Die 3. Tour mit dem Wohnmobil nach Portugal 🇵🇹 Mal sehen was uns alles erwartet.
  • Day35

    Der letzte Tag! Dole - Sachsenheim

    September 7 in Germany ⋅ ⛅ 16 °C

    Die Nacht auf dem freien Stellplatz in Dole war sehr gut! Wir schliefen ruhig und lange 😃

    Bis wir dann gefrühstückt hatten und noch an der Tankstelle unseren Tank für die 400 km gefüllt hatten, war es kurz vor 12 Uhr.

    Die Heimreise verlief sehr gut, erst kurz vor Baden-Baden legten wir dann einen kurzen Stopp ein.

    Um 16 Uhr kamen wir dann in unserer Heimat an😃👍

    Ja es war eine wundervolle Reise, morgen wären es genau 5 Wochen gewesen. Wir haben sehr viel gesehen - viel Eindrücke mitgenommen und sind alle auf der kompletten Reise gesund geblieben 👍

    Der einzige Vorfall, war der mit der Windschutzscheibe, aber auch das haben wir gut gemeistert.

    Ich bedanke mich bei allen, die uns auf der Reise begleitet haben und freue mich schon auf die nächste Reise mit euch 😎
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day34

    Letzter Stopp - Dole, France

    September 6 in France ⋅ ⛅ 20 °C

    Um 12 Uhr haben wir den idyllischen Waldcampingplatz am Pont du Gard verlassen.

    Für unsere vorletzte Etappe müssen wir 440 km fahren. Heute merkt man den Rückreiseverkehr der Bayern und Baden-Württemberger - die Schulferien gehen zu Ende und somit haben wohl die Letzten die Rückreise angetreten.

    Im großen und ganzen läuft es aber auf der französischen Autobahn ganz flüssig - der teilweise starke Wind ist da eher das Problem!

    Um 17:30 Uhr kommen wir gut in Dole an - genau hier auf dem großen Parkplatz haben wir auch den ersten Halt (Pause) bei unserer Reise gemacht. Heute werden wir hier übernachten, um morgen in aller Frische die letzten 400 km in die Heimat antreten zu können.

    Nach einer schönen Gassirunde machen wir noch einen schönen Spaziergang durch Dole.

    Dole ist wirklich sehenswert und auch einen Zwischenstopp wert. Wer nicht frei auf dem Parkplatz stehen möchte, kann auch den kleinen Campingplatz direkt um die Ecke am Kanal vorbei, benutzen.

    Dole ist die Stadt der Kunst und der Geschichte, Dole bildet eine harmonische Gesamtheit mit ihren Kanälen, ihren alten Häusern und ihrer Stiftskirche die das Ganze überragt. Das historische Zentrum von Dole, besonders bewahrt, steht unter Denkmalschutz. Sehr romantisch, die kleine Promenade welche den Kanal Tanneurs entlanggeht, ermuntert zum Schlendern.
    Es ist in diesem Viertel wo 1822 Louis Pasteur geboren wurde, Entdecker des Tollwut Impfstoff. Das Geburtshaus von Pasteur ist jetzt ein Museum welches das Leben und das wissenschaftliche Werk des berühmten Wissenschaftlers schildert

    Wir waren wirklich von den schönen Kaffees, Gaststätten und den kleinen Gassen und Kanälen beeindruckt.

    Im Womo verbringen wir dann noch einen gemütlichen Video Abend 😎
    Read more

  • Day33

    Pont du Gard

    September 5 in France ⋅ ☀️ 21 °C

    Heute ging es wieder früh zum Strand. Wir genossen nochmal die letzten Blicke übers Meer - es wird wohl einige Zeit vergehen, bis wir wieder ans Meer kommen - der Abschied ist schwer 😢

    Vor der Abfahrt um 12 Uhr, nutzen Amy und Tina nochmal dir Zeit am Pool.

    Da wir auf dem Campingplatz - Camping la Sousta - am Pont du Gard, noch eine Übernachtung einlegen, haben wir heute nur 150 Km zu fahren und treffen um 15 Uhr auf dem Campingplatz ein.

    Am Pont du Gard waren wir ja schon öfters, daher haben wir uns auf diesen Zwischenstopp such schon sehr gefreut. Es ist einfach immer schön hier - der Fluß mit Kieselstrand und großen Steinen - der Aquädukt - und die tolle Umgebung haben einfach was besonderes.

    Wikipedia schreibt über den Pont du Gard:

    „Der Pont du Gard ist ein römischer Aquädukt im Süden Frankreichs auf dem Gebiet der Gemeinde Vers-Pont-du-Gard im Département Gard. Die Brücke ist von beeindruckender Höhe und stellt einen der am besten erhaltenen Wasserkanäle aus der Römerzeit in Frankreich dar. Der Pont du Gard zählt zu den wichtigsten erhalten gebliebenen Brückenbauwerken der antiken römischen Welt und ist eine der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Südfrankreichs.

    Pont du Gard bedeutet übersetzt Gard-Brücke. Der Fluss Gard wird heutzutage meist Gardon genannt, von ihm leitet sich auch der Name des Départements ab.“

    Der Campingplatz ist doch größer als ich ihn in Erinnerung hatte - bis wir uns endlich für einen schönen Platz entscheiden konnten, dauerte es einige Zeit.

    Mitten im Wald kann man sich hier den schönsten Platz aussuchen - Pool - Pizzaria und saubere Waschhäuser sind vorhanden - immerhin hat er auch 4 Sterne 😃

    Zuerst ging es gleich mit den Hunden vom Campingplatz aus an das Flussufer um uns alle etwas abzukühlen.
    Am Abend spazierten wir dann noch die ca. 1.5 Km zum Pont du Gard und bewunderten bei der untergehenden Sonne den Pont du Gard.
    Read more

  • Day32

    2. Tag im Aloha Beach Camping

    September 4 in France ⋅ ☀️ 30 °C

    Heute war ein richtiger Campingplatz-Tag angesagt. Erholung pur am Ende unserer Reise.

    Eigentlich gibt es da nicht so sehr viel zu erzählen - Strand mit den Hunden - Pool mit Amy und dazwischen lesen und ruhen 😎

    Heute war dann noch Pool-Night, d.h. Der Pool hatte bis 23 Uhr geöffnet und man konnte sich somit auch noch im schön beleuchteten Pool vergnügen.

    Das dieser Campingplatz wirklich empfehlenswert ist, habe ich ja schon geschrieben. Erwähnenswert sind aber noch die sanitären Anlagen, welche wirklich für einen Campingplatz „Luxus Pur“ sind. (anbei ein paar Bilder)

    Wir werden wieder kommen, das steht fest😎👍

    Morgen geht es dann weiter Richtung Heimat, allerdings wird die erste Etappe nicht so lange sein, da wir an dem kleinen Campingplatz am „Pont du Gard“ noch eine Übernachtung einlegen werden.
    Read more

  • Day31

    Camping Aloha Beach

    September 3 in France ⋅ ⛅ 17 °C

    Heute Morgen waren wir schon vor 8 Uhr mit den Hunden am Strand und genossen die Ruhe und den Sonnenaufgang an unserem schönen Stellplatz.

    Kurz vor 9 Uhr fuhren wir dann los zum Campingplatz - Aloha Beach - gerade mal 20 Minuten um die Ecke.

    Normalerweise hätte der Stellplatz 8 Euro gekostet, da wir aber gleich nach der Übernachtung weiter fuhren, winkte uns die nette Dame gleich weiter und somit hatten wir mal wieder eine schöne kostenlose Übernachtung hinter uns.

    Schnell hatten wir uns auf dem Campingplatz einen tollen großen Platz ausgesucht.
    Hier waren wir bereits schon zwei mal in einem Mobilhome und wußten daher, dass dieser 5 Sterne Campingplatz einiges zu bieten hat.

    Den Tag verbringen wir teilweise an dem schönen Strand, der direkt an den Campingplatz angrenzt - linke Seite Hundestrand - aber auch in der großen und schönen Poolanlage mit seinen großen Rutschen.

    Gerade für Kinder ist dies hier natürlich ein Paradies - Abends gibt es noch eine tolle Michael Jackson-Show und rundet somit diesen schönen Tag noch gut ab.
    Read more

  • Day30

    Auf geht's nach Südfrankreich

    September 2 in France ⋅ ☀️ 26 °C

    Den Campingplatz in Peniscola mussten wir auf 12 Uhr verlassen - also noch genügend Zeit nach dem Aufstehen und Gassi gehen, alle zusammen (außer den Hunden) den Montagsmarkt zu besuchen.

    Mit den Fahrräder und E-Scooter fuhren wir 3 die ca. 700 m an der Promenade entlang zum Markt, der rechts von der Altstadt liegt.

    Auf 11:55 Uhr konnten wir dann pünktlich auschecken und die nächste Tankstelle anfahren - es wurde höchste Zeit - auf Reserve sind wir bereits in Peniscola eingetroffen.

    Heute hatten wir eine gute Strecke auf dem Plan - etwas über 500 km wollen wir bis Südfrankreich- Seringnan Plage - zurücklegen!

    Der Campingplatz „Aloha Beach“ ist unser Ziel - da wir durch die lange Fahrt aber später ankommen werden, haben wir uns dort in der Nähe etwas östlicher, einen schönen Stellplatz direkt am Strand ausgesucht.

    Die Fahrt verlief reibungslos ohne Stau über die Autobahn.
    50 Km vor der französischen Grenze machten wir einen Halt, um die Vorräte aufzufüllen und den Tank nochmal mit günstigem Diesel (1.149€) zu füllen.

    Um 20:30 Uhr kamen wir dann genau richtig zum Sonnenuntergang auf dem Stellplatz an - Glück gehabt - 2 Plätze waren noch frei👍

    Von diesem Platz sind wir sofort begeistert - Strandnähe - schön gelegen - Hunde kein Problem - Strandbar vorhanden 😃

    Dies alles erkundeten wir natürlich gleich nach dem Ankommen - die Hunde mussten jetzt ja auch unbedingt ihren Auslauf haben.

    Wirklich ein toller Platz, auf dem man 3 Tage stehen darf - wir werden bestimmt nochmal hier her kommen.

    Morgen früh geht es dann aber erst mal für 2 Nächte auf den Campingplatz um nochmal etwas Ruhe zu bekommen, bevor es dann weiter in den Norden geht.
    Read more

  • Day29

    Campingplatz "Eden" in Peniscola

    September 1 in Spain ⋅ ⛅ 29 °C

    Um 12 Uhr checkten wir auf dem Campingplatz „Eden“ in Peniscola ein.

    Wenn es auf das Ende unserer Reise zugeht, nehmen wir immer gerne noch ein paar Campingplätze mit, somit können wir etwas entspannen und Amy kommt auch auf ihre Kosten.

    Am Strand haben wir uns noch ein Tretboot mit Rutsche geliehen, somit hatten wir da auch nochmal unseren Spaß 😃

    Das Wasser hier in Peniscola ist extrem warm und uns kommt es hier auch immer sehr weich vor. Einfach wunderbar wenn der schöne Sandstrand weit ins Meer geht.

    Für den Abend haben wir uns nochmal einen Spaziergang in die schöne Altstadt vorgenommen - aber was passiert? - Wolken ziehen auf, es donnert und ein leichter Nieselregen setzt ein - aber egal wir ziehen trotzdem los!

    Heute dürfen die Hunde auch mit - durch den leichten Regen ist es extrem ruhig - auch gut 😃

    In einer schönen Bar zwischen alten Gemäuer und schöner Musik - der Regen hat inzwischen aufgehört - genießen wir den Abend mit einem guten Caipirinia - ja das ist Urlaub 😎

    Das ist unser letzter Abend in Spanien 🇪🇸
    Morgen geht es dann mit einem Rutsch weiter bis Südfrankreich.
    Read more

  • Day28

    Peniscola

    August 31 in Spain ⋅ ⛅ 29 °C

    Heute um 12 Uhr setzten wir unsere Reise fort.

    Den Camping de Mazarron verließen wir eigentlich ungern - der Strand, gerade mit Hund ist halt perfekt - das Wasser ist glasklar und unheimlich warm. Der Campingplatz ist absolut zu empfehlen, es ist alles sehr sauber, die sanitären Anlagen sind sehr großzügig und es gibt über Hundedusche bis zur Autowaschanlage einfach alles was man braucht.
    Die Parzellen liegen zwischen 70 und 100 m2, also jeder hat genügend Platz mit eigenem Strom- und Wasseranschluss!

    Unser heutiges Ziel ist Peñiscola. Hier waren wir ebenfalls schon mal. Was uns an Peníscola fasziniert ist hauptsächlich die einmalig schöne Altstadt!

    Wikipedia schreibt über die Altstadt von Peñíscola :

    „Die Altstadt liegt auf einem imposanten Felsen, der 64 m über dem Meer emporragt und mit dem Festland durch einen Sandstreifen verbunden ist, der früher bei Sturm von den Wellen weggespült wurde, sodass sich die Stadt vorübergehend in eine Insel verwandelte. Das Zentrum der Altstadt bildet eine Festungsburg (Zitadelle) aus dem 14. Jahrhundert“

    ...inzwischen wurde der Sandstreifen natürlich in eine Straße umgewandelt, so das die Altstadt immer erreichbar ist.

    Für die 440 Km nach Peñiscola benötigen wir knappe 6 Stunden über die kostenfreie Autobahn.
    Da wir somit erst kurz vor 18 Uhr ankamen stehen wir heute Nacht frei hinter dem Campingplatz „Eden“ und werden morgen früh für eine Nacht dann auf dem Campingplatz einchecken.

    Den Abend genossen wir natürlich mit einem guten Essen in der schönen Altstadt.
    Unglaublich was hier los ist. Peñiscola ist eines der beliebtesten Touristikgebiete Spaniens, vor allem bei den Einheimischen.

    Der Strand erstreckt sich über viele Kilometer und das Wasser ist sehr warm. Im Sommer hat es hier eine durchschnittliche Wassertemperatur von 23 Grad - der einzige Nachteil für uns - Hunde sind an den Stränden strengstens verboten!
    Da wir aber nur einen vollen Tag hier sind, ist auch dies machbar.
    Read more

  • Day27

    Ein typischer Campingplatztag

    August 30 in Spain ⋅ ⛅ 24 °C

    Heute verbrachten wir den Tag überwiegend auf dem Campingplatz und am Strand.

    Bei einer kurzen Erkundungsfahrt mit Amy - Amy auf dem E-Scooter und ich mit dem Fahrrad - erblickte Amy am Ende des Strandes einen Wasserspielplatz auf dem Meer.

    Jetzt war natürlich klar was die nächste Stunde angesagt war 😃 - ja es war eine lustige Angelegenheit - Papa und Tochter hatten viel Spaß 😎👍

    Nach dem leckeren Grillen nutzten wir noch die Möglichkeit mit dem „Straßenbähnchen“ in die Stadt zu fahren - es war eine schöne Abendattraktion für 3€ pro Person eine tolle Sache.

    Kurz vor Mitternacht kamen wir dann alle recht müde wieder am Campingplatz an und freuten uns schon auf unser Bett 🌔
    Read more

  • Day26

    Über Malaga nach Mazarron

    August 29 in Spain ⋅ ⛅ 26 °C

    Die Nacht auf dem Parkplatz bei Málaga verlief sehr gut und ruhig.

    Wenn man nur so auf einem Parkplatz steht, hat man natürlich immer eher ein mulmigeres Gefühl, da aber noch andere dort standen, war es ganz ok.

    Um 7 Uhr klingelte der Wecker, wir wollten ja zeitig aufstehen, da ca. 380 km nach Mazarron vor uns lagen und wir nicht zu spät ankommen wollten.

    Einen Tee und Kaffee zum wunderbaren Sonnenaufgang gönnten wir uns natürlich noch.
    Einen tollen Ausblick über das weite Meer hatten wir an dieses Platz auf jeden Fall - das hatten wir in der Nacht beim Ankommen natürlich nicht gesehen.

    Amy schlief noch schön weiter und ich startete den Motor - über Almeria ging es an der Küste an unendlich vielen Gewächshäuser und Plantagen durch die spanischen Berge bis Mazarron.

    Hier hatten wir uns den „Camping de Mazarron“ ausgesucht, an dem wir schon vor 2 Jahren waren.

    Ein toller Campingplatz direkt am Strand, hier haben wir sogar noch einen Platz in der ersten Reihe bekommen 😎👍

    Der Hundestrand ist gleich ein paar Meter weiter links und das Wasser - ihr werde es nicht glauben - es ist warm😎
    Kein Vergleich zum Atlantik! Genau das richtige für meine Tina 😃

    Hier kann jetzt Amy auch mal den Pool genießen und ich auch mal in Ruhe meiner Arbeit nachgehen - wenn man 5 Wochen unterwegs ist und dazu noch selbständig ist, muss das halt auch mal sein - aber wo arbeitet es sich nicht besser als mit dem Blick auf den Strand 😃

    Langsam werde ich jetzt den Grill vorbereiten und dann wird noch köstlich gespeist👍
    Read more