Satellite
Show on map
  • Day6

    Ukanc

    May 30, 2019 in Slovenia ⋅ ⛅ 10 °C

    Der heutige Tag war ereignisreich, angefangen mit dem Abbau des Vorzeltes (im Nieselregen) und zusammenpacken etc.. Gegen 10:00 Uhr haben wir den Camping verlassen. Um unseren Kühlschrank nochmals aufzufüllen, haben wir einen Lidl in Bled aufgesucht, was zwar nicht auf unserer eigentlichen Strecke sondern in der Gegenrichtung lag, aber sicher ist sicher. Da sich das Ganze bis zum Mittag hingezogen hat, haben wir erneut am Camping Bled angehalten, um eine leztzes Mal in Torstens Lieblingsrestaurant zu speisen. Im Restaurant war diesmal eine Riesen-Tafel eingedeckt und wir haben die letzten 2 freien Plätze erhascht. Wie schon erwähnt, waren sämtliche Gerichte dort mega lecker (KommentarTorsten: "Das Beste, was er je in einem Restaurant gegessen hat") - sehr empfehlenswert! Und zum krönenden Abschluss strömte dann erneut eine quirlige, asiatische Reisegruppe herein und nahm an der Tafel platz :-) Herrlich.... :-) Ach ja, nochwas! Da wir ja nicht mehr ofizielle Camper dort waren, mussten wir auf dem kostenpflichtigen Besucherparkplatz parken. Als wir nach einer Stunde den Parkplatz wieder verlassen wollten, waren sage und schreibe 6,- EUR Parkgebühr fällig! Das überbietet sogar Schweizer Preise! Diese Tatsache ist ein weiterer Minuspunkt auf der Beleibtheitsscala des Reiselandes Slowenien. Die Region "Bled" ist wirklich sehr schön - diese Tatsache wird schamlos ausgenutzt, den Gästen immer und überall das Geld mit aller Macht aus den Taschen zu ziehen. Die Gegend ist ein Touristenmagnet und wir haben uns immer wieder gefragt, als wir im Regen unterwegs waren, was hier wohl bei schönem Wetter bzw, in der Hochsaison los ist!! Das ist bestimmt nicht empfehlenswert, in dieser Zeit hierher zu fahren. Umso leichter ist uns die Abreise gefallen in eine hoffentlich ruhigere Gegend beim See bohinjsko jezero. Hier konnten wir heute noch einen Stellplatz direkt am See ergattern, Das Wetter war seit unserer Ankunft auch gut - es hat nicht geregnet und die Sonne hat geschienen, Mal schauen, wie es morgen aussieht...Read more