Satellite
Show on map
  • Day23

    KK Tag 5 - Kinabalu Nationalpark

    April 22, 2019 in Malaysia ⋅ ⛅ 24 °C

    Ich bin früh aufgestanden, um zur Haltestelle zu laufen, wo die Busse/Minivans zum Kinabalu Park abfahren. Gleiches Spiel: wir warten bis der Bus voll ist, es fehlen noch 5 Passagiere und ich hoffe sie kommen bald, da die Fahrt ca. 2 Stunden dauert.
    Im Park angekommen, schnappe ich mir eine Karte und laufe los. Ich laufe 4 Trails, 2 davon am kleinen Fluss entlang. Ich sehe 2 Schmetterlinge und höre nur die Vögel zwitschern oder den Fluss.
    Der Rückweg..
    Es hieß man soll sich an den Straßenrand stellen und man wird von den Bussen mitgenommen. Nur waren die vorbeifahrenden alle voll. Ich stehe also nun da, in der Sonne, da es keinen Schatten gibt. Ich möchte die Stelle nicht verlassen, um den Bus nicht zu verpassen.
    Ein Mann kommt vom Restaurant zu mir und fragt mich, ob ich nach KK möchte. Er ist mit einer Gruppe Inder (Panjabi) dort, die für ein paar Tage Urlaub gemacht haben und zurück nach KK fahren. Er sagt ich könne mit zum Restaurant, etwas trinken und mich ihnen dann anschließen. Ich frage was es mich kosten wird. Er sagt: nichts. Ob er sicher ist, möchte ich wissen. Er sagt nur: "Sure, come!" Er zahlt sogar meinen Saft. Danach fahre ich mit ihnen zurück nach KK und unterhalte mich mit einem von ihnen intensiver. Ihre Religion ist der Sikhismus (noch nie zuvor gehört). Ich habe es mit notiert, um später etwas darüber zu lesen - es klang interessant. Sie bringen mich sogar bis vor das Hostel, obwohl ich mehrfach sage, dass sie mich einfach rauslassen können und ich den Rest laufe. Sie bestehen darauf mich genau dort abzusetzen und warten sogar bis ich im Eingang verschwunden bin. Unglaublich. Es sind die Begegnungen mit Menschen, die Malaysia besonders machen!
    Ich laufe jetzt gleich zum Strand, mir den Sonnenuntergang anschauen.
    Read more

    MichaL

    Schönster Beitrag bisher. 🙂

    4/22/19Reply
    M L

    Ich stimme Micha vollkommen zu!😊

    4/22/19Reply