Fast 5Wochen - eine Zeit, die während der letzte 30 Jahre für mich unvorstellbar war - werde ich mit Freunden wandernd unterwegs sein. Geht es mir gut!!! Der Weg ist uns wichtiger als das Ziel (Konfutius)
  • DIE Wanderung

    July 7, 2021 in Italy ⋅ ⛅ 29 °C

    Gestern haben Hans-Jürgen, Peter und ich DIE Wanderung in Verona abgeschlossen und abends gemeinsam mit Brita und Doris bei einem leckeren Abendessen in Riva ausklingen lassen.
    Zeit für ein kleines Fazit:
    Eine mehrtägige Wanderung ist die wohl beste Art, gemeinsam die wunderbare Natur hautnah zu erleben, vielfältige Gespräche zu führen und unterschiedliche Regionen und Menschen kennen zu lernen. Klar war für mich von Anfang an: Alleine würde ich dies niemals tun - diese Wanderung mit meinen Freunden zu erleben war für mich einzigartig. Wir hatten viel Spaß und ausnahmslos gute Stimmung. Ich bin Hans-Jürgen, Peter, Andreas, Dieter, Ralph, Heinz, Fritz und Peter sehr dankbar, dass sie diese Wanderung durch ihre Teilnahme derart bereichert haben!
    In Summe waren es 472 km und 18.800 m Höhenunterschied, die wir mit durchschnittlich 5 Stunden Wanderzeit/Tag realisiert haben - und keiner ist ausgefallen, gestürzt oder hat sich verletzt.
    Wir hatten Unterkünfte jeglicher Art: Berghütte, Bauernhof, Pension, Kloster, Ferienwohnung, Hotel….und jedes Mal waren wir positiv überrascht. Ein ganz großer Dank an Doris, die dies alles organisiert hat! Ein grosser Dank gilt auch den vielen motivierenden Kommentaren.
    Abschließend: Es tut gut, sich aufzurappeln und mit Freunden in die Welt zu gehen!
    Bleibt alle gesund
    Euer Ulli
    Read more

    Tim Assmann

    Sau starke Leistung Papa! wir sind richtig stolz auf dich und froh, dass alles so glatt und problemlos abgelaufen ist.

    7/7/21Reply

    Es war - in Anlehnung an die Ausdrucksweise der Wirtin in St. Leonhardt - eine "brutal" gute Erfahrung mit Euch unterwegs gewesen zu sein ! Danke !! Herzliche Grüße Andreas [Andreas Werner]

    7/7/21Reply

    Lieber Ulli, liebe Doris, auch von meiner Seite ein herzliches Dankeschön für dieses „Riesenevent“. Nachdem Knie und Skelett kapiert hatten, dass Widerstand gegen die neuen Anforderungen zwecklos sind, ist der Kampf gegen die Corona-bedingte Gammelei der letzten neun Monate erfolgreich gelungen. Dass das Ganze auch noch ausgesprochen schön war und in jeder Beziehung Neues vermittelte lässt die Stunden äußerster Anstrengungen gern vergessen. Es waren viele interessante Gespräche, die die Stunden des Stockeinsatzes verkürzt haben. Dabei war für mich die Erkenntnis, dass Trekking-Stöcke nicht nur Die Ernsthaftigkeit des „Wanderns“ demonstrieren sollen, sondern ein notwendiges Equipment für Auf- und Abstiege sind, neu. Ich werde künftig derart ausgestatteten Wanderern mit mehr Respekt begegnen. Mit diesen Erkenntnissen hoffe ich gerne auf weitere Begegnungen und den weiteren Einsatz der reaktivierten Gelenke und Muskeln. Herzlichst Hans-Jürgen [Hans-Jürgen]

    7/7/21Reply

    Hut ab vor dieser grandiosen Leistung! 👍Die Wanderstiefel bezeugen, jetzt ist erst einmal Relaxen angesagt - das nächste Bergabenteuer winkt bestimmt …😉 [Christine Warnke]

    7/9/21Reply
    3 more comments
     
  • Day33

    Verona!

    July 6, 2021 in Italy ⋅ ⛅ 22 °C

    Der allerletzte Teil unserer Wanderung führte uns an der Adige entlang nach Verona hinein.
    Mittags erreichten wir munter und stolz zugleich die Arena di Verona.
    Weitere Details und kurze Gesamtauswertung werden morgen folgen.Read more

    Ganz herzlichen Glückwunsch Ulli zu deiner in allen Aspekten erfolgreichen Alpenüberquerung. Hervorragende Organisation, perfektes Timing, tolle Mitwanderer, ich bin froh ein Teil davon gewesen zu sein. Alle Achtung auch an Hans-Jürgen, der die gesamte Strecke mitgelaufen ist. Vielleicht gibt es mal ein Come-together mit allen Beteiligten  ? LG Ralph [Ralph]

    7/6/21Reply

    Auch von mir , Glückwünsche zu der außergewöhnlichen Leistung und ein großes Dankeschön an Doris und Ulli für diese perfekte und aufwendige Organisation. Schön , dass Hj in so netter Begleitung war über eine solch lange Zeit . 👍🍾 [Petra]

    7/7/21Reply
    Andreas Werner

    Liebe Wanderfreunde , ich freue mich, dass ihr wohlbehalten in Verona gelandet seid. Danke an Uli und Doris für die Gesamtplanung. Ohne Eure gute Vorbereitung wäre ich nie in die Gänge gekommen und hätte weder die Schönheiten vieler Panoramablicke erlebt noch die positiven Aspekte, die gut passende Männergruppierungen in der freien Natur und bei Hüttenabenden zu Stande bringen. Ich bin dankbar, dass ich einen Teil dieser Reise mit erleben konnte. Das von Ralph vorgeschlagene Revue - Treffen begrüße ich. Euch noch schöne Tage und eine gute Heimreise wünsche ich Euch Herzliche Grüße Andreas

    7/7/21Reply
    5 more comments
     
  • Day32

    Entlang der Adige

    July 5, 2021 in Italy ⋅ ⛅ 28 °C

    Der heutige Tag empfängt uns mit herrlichem Wetter und bestem italienischen Flair.
    Das Frühstück in unserer Albergo lässt keine Wünsche offen. Der Ort ist nach der sonntäglichen Ruhe wieder zum Leben erwacht und unser Weg führt uns in einem Bogen an Affi vorbei, über zwei Autostradas zur Adige.
    Der Wanderweg entlang der Adige ist unmittelbar am Flusslauf entlang, bietet uns Halbschatten und angenehmes Wandern.
    Wir beenden den Tag nach 22km in Bussolengo.
    Morgen sind es nur noch 15 km bis zu unserem Ziel: Die Arena in Verona!
    Read more

    Heinrich Witting

    Tatsächlich nur noch eine Übernachtung bis zum Ziel und dem Ende einer Wanderung Mut vielen km in der Ebene und ganz vielen Höhenmetern in beiden Richtungen. Ich bin gespannt auf die finale Auswertung dieses außergewöhnlichen Projektes, bei dem ich auch ein Teil sein durfte. Morgen wünsche ich gutes Ankommen in der Arena di Verona und freue mich mit Euch!

    7/5/21Reply

    Schön, dass das Wetter wieder gut ist und ihr trocken unterwegs dein könnt. Apropos trocken: wir sind heute Abend zum Grillen und EM schauen bei Freunden und ich werde dabei auf eure Ankunft in Verona anstoßen. War schön, dass ich „un quarto“ dabei sein durfte. Herzliche Grüße an alle - Gratulation - Fritz [Fritz]

    7/6/21Reply
     
  • Day31

    Letzter Abstieg von den Bergen

    July 4, 2021 in Italy ⋅ 🌧 20 °C

    Unsere Hütte (Rif. Chierego, 1.911m) liegt morgens voll in den Wolken. Ein ausgeprägtes Regengebiet ist für die zweite Tageshälfte angekündigt. Also machen wir uns früh auf den Weg des langen Abstiegs (1.600m).
    Uns kommen viele Italiener weit oben entgegen, die zu einer Festveranstaltung hinauf wandern.
    Ansonsten können wir nur erahnen, welchen phantastischen Blick man von diesem Wanderweg - oberhalb der Waldgrenze - haben muss.
    Auf 1100m kommen uns dann mehrere Motorcross-Fahrer entgegen - halsbrecherisch!
    Nach gut vier Stunden des Abstiegs erreichen wir Caprino Veronese - es beginnt zu regnen.
    Read more

    Witting Christa

    Nebulös 🌫

    7/4/21Reply
    Heinrich Witting

    Schade, dass Ihr dieses phantastische Panorama nur erahnen könnt und gegen Ende der Wanderung der Wettergott vergisst, dass Sonne und klare Sicht doch Eure Begleiter sein sollen. Aber es gilt die alte Regel: auf Regen folgt wieder Sonnenschein 😉

    7/5/21Reply
     
  • Day30

    Mt. Baldo Gratwanderung

    July 3, 2021 in Italy ⋅ ☁️ 21 °C

    Aufgrund der heranziehenden Regengebiete starten wir noch vor Eintreffen der frischen Conetti (8:30). Das wird belohnt: In unserer unmittelbarer Nähe sehen wir mehrfach Gämsen.
    Die Blicke hinunter zum Gardasee sind beeindruckend - auf der anderen Seite steigen stundenlang Wolkennebel auf. Nach 1,5 Std wird der Weg sportlich/alpin. Wir bewegen uns auf diesem Weg permanent über 2000m Höhe. Zur Mittagspause erreichen wir die Rif. Telegrafo. Heute (Samstag) ist viel Betrieb auf den Wanderwegen - bisher hatten wir kaum andere Wanderer getroffen.
    Nach der Mittagspause noch kurz der Aufstieg zum Gipfelkreuz - dann folgen noch gut 1Std Weg bis zur Übernachtungshütte Rif. Cierego.
    Kurz nach unserer Ankunft setzt Regen ein.
    Wir hatten wieder einen phantastischen Wandertag mit wunderschönen Ausblicken.
    Read more

    Heinrich Witting

    Heute hattet Ihr ja unterschiedliche Wetterlagen - sogar auch mal Nebel/Wolken. Neben Kühen und Pferden sind echte Gämse die Besonderheit im Gebirge. Noch 2 Tage, dann erreicht Ihr Euer letztes Ziel auf dieser Wanderung, noch alles Gute für die letzten 2 Tage 🥾🍷🚶

    7/3/21Reply
    Andreas Werner

    Ich bin von den Panoramabildern wiederum begeistert. Ihr seid zu beneiden. Euch ein weiterhin erfolgreiches und schönes Finale. LG Andreas

    7/3/21Reply
    Doris Assmann

    Was für ein fantastischer Wanderweg im Hochgebirge-bei Nebel allerdings gefährlich. Wir wünschen euch zum Ende der Wanderung weiterhin gutes Wetter, beste Stimmung und tolle Aussichten. Brita und Doris

    7/4/21Reply
    3 more comments
     
  • Day29

    Mt. Altissimo

    July 2, 2021 in Italy ⋅ ☀️ 16 °C

    Die Wanderung des Vormittags führt uns auf den 2079m hohen Mt. Altissimo. Von hier oben gibt es eine grandiose Sicht auf den nördlichen Teil des Gardasees. Ebenfalls beeindruckend die vielen Schützengräben und Befestigungsanlagen aus dem ersten Weltkrieg, als sich hier die Italiener und die Deutschen gegenüber standen. Wolkenformationen ziehen nach wie vor die Hänge hinauf. Wir kehren in die Hütte ein.
    Zurück gehen wir wieder an der Rif. Graziani vorbei. Auf dem weiterführenden Weg zur Rif. Bocca di Navene sehen und hören wir einige Murmeltiere. Nach einer Mittagspause steigen wir zur Seilbahnstation hinauf, wo wir übernachten werden.
    Das Wetter ist instabil und erzeugt bei uns für die kommenden 2 Tage Sorgenfalten.
    Read more

    Witting Christa

    Herrlich❣️

    7/2/21Reply
    Heinrich Witting

    Eure Anstrengungen werden ja mit super Aussichten belohnt! Drücke die Daumen, dass das Wetter hält. Habe heute einen Rentnerausflug zum Rosendorf Steinfurt bei Bad Nauheim gemacht und den Rosenrundweg mit knapp 5 km mit Christa gemacht. Ohne Rucksack und Wanderstiefel😉

    7/3/21Reply

    Unglaublich mal wieder die Bilder. Ich ziehe wirklich den Hut vor euch 🎩!! [Francisco]

    7/6/21Reply
     
  • Day28

    1840 m Aufstieg am Mt. Baldo

    July 1, 2021 in Italy ⋅ ⛅ 18 °C

    Heute steht eine große Herausforderung an: Der Aufstieg zum Mt. Baldo
    Für diese letzte Etappe ist Peter angereist, wir freuen uns sehr, dass er unsere Gruppe ergänzt.
    Doris& Brita fahren uns nach Limone. Von dort nehmen wir gemeinsam die Fähre nach Malcesine. Hier trennen sich die Wege - die Mädels werden einen Tag in Malcesine verbringen, wir wollen auf den Berg.
    Der Anstieg zur Rif. Bocca di Navene geht steil, auf teilweise sehr losem Untergrund und lang.
    Gegen 14:00 erreichen wir das Gasthaus in 1420m Höhe und sind völlig geschafft.
    Essen& Trinken sowie 1,5 Std Pause helfen uns wieder auf die Beine. Der finale Anstieg zu unserem Übernachtungshaus fordert uns dann nochmals. Inzwischen ist auch die Sonne wieder heraus gekommen und es ist sofort wieder recht warm.
    Zum Ausklang des Nachmittags können wir bei schönem Sonnenschein auf der Terrasse unseren Wasserhaushalt wieder auffüllen.
    Read more

    Doris Assmann

    Das sieht nach einem sehr anstrengenden Tag aus. Bei uns hat es abends kräftig geregnet. Hoffentlich ist es bei euch morgen der Himmel wieder frei.

    7/1/21Reply
    Heinrich Witting

    Gut, dass Ihr schon so erfahren und trainiert seid. Unser Aufstieg zum Samerjoch lässt mich erahnen, was Ihr geleistet habt! Respekt! Die Belohnung ist sicher der Ausblick und das Gefühl, ein weiteres Ziel auf der Wanderung erreicht zu haben. Bleibt gesund und behütet!

    7/2/21Reply
    Andreas Werner

    Lieber Ulli , lieber Hans- Jürgen, lieber Peter , Danke , dass wir weiter das Projekt Männerwanderung in Südtirol und davon südlich verfolgen können. Als Teilnehmer in den ersten 2 Wochen bin ich weiterhin begeistert von der Schönheit der Landschaft , dem guten und sportlichen Miteinander in der Gruppe oder den Gruppen und der planerischen Perfektion, mit der Ulli diese unvergesslichen Wochen auf die Beine gestellt hat. Danke ! Ihr erlebt nach den Bildern ja weiterhin eine schöne , heile Welt und genießt soziale Kontakte, wie dies vorzugsweise in unbeschwerten Jugendjahren üblich war. Toll zu erfahren , dass so etwas auch in einem fortgeschrittenem Alter noch möglich ist. - Ich wünsche Euch noch eine gute Zeit und bleibt gesund. Herzliche Grüsse Andreas

    7/2/21Reply
     
  • Day27

    Ruhetag am Gardasee

    June 30, 2021 in Italy ⋅ ⛅ 16 °C

    Es ist Ruhetag angesagt.
    Hans-Jürgen fährt mit dem Bus nach Limone.
    Doris und ich bleiben in Tremosine.
    Nachmittags kommen Brita& Peter aus Dresden angereist. Zum Abendessen gehen wir ins Panorama und genießen neben dem guten Essen auch den Ausblick auf das Mt. Baldo -Massiv.Read more

  • Day26

    Bei 30+ auf dem Weg nach Arco

    June 29, 2021 in Italy ⋅ ⛅ 22 °C

    Im Due Laghi frühstücken wir noch gemeinsam mit Fritz - der sich dann aber auf den Rückweg nach München begeben muss.
    Zu dritt wandern wir am Lago Cavedine entlang, dann durch die Felsenwelt einer Endmoräne und final dann entlang des Sacre-Flusses nach Arco.
    Bereits beim Start (noch vor 9:00) zeigten die Thermometer 29C -ein weiterer heisser Tag!
    In Arco angekommen sind wir glücklich und auch ein wenig stolz, auch diese Etappe problemlos gemeistert zu haben.
    Doris holt uns dankenswerter Weise in Arco ab.
    In Riva verabschieden wir Heinz, der sich dort mit seinem Bruder verabredet hat.
    Es war eine schöne Woche mit Heinz und Fritz, die zu vielen Gesprächen und gemeinsamen Anstrengungen geführt hat. Herzlichen Dank an beide, dass Sie dabei waren.
    Morgen ist geplanter Ruhetag - das ist auch gut so, denn Hans-Jürgen und ich haben jetzt fast 400 km und 14.000 Höhenmeter auf der Uhr.
    Read more

    Andreas Werner

    Danke für die prompte Berichterstattung bzw. den Nachtrag. Die Woche machte ebenfalls einen hervorragenden Eindruck. Ich wünsche Euch eine gute Ruhezeit und etwas Entspannung bei erträglichen Temperaturen. Bleibt fit und gesund auch für ein erfolgreiches Finale . Herzliche Grüße auch an Doris Andreas und Uta

    6/29/21Reply
    Reisefan

    Hut ab 👍

    6/29/21Reply
    Heinrich Witting

    Lieber Wuschl, ohne Deine Initiative hätte ich mich wohl nicht auf diesen Weg gemacht und herausgefunden, wie gut gemeinsames Unterwegssein tut. Du hast uns stets gut geführt und auf ubs slle, aber speziell auch auf mich gut aufgepasst. Danke für dieses toole Erlebnis. Dir, Hans-Jürgen und Eurem neuen Begleiter auf der letzten Etappe wünsche ich einen guten Abschluss dieses aussergewöhnlichen Unternehmens. Alles Gute und liebe Grüße euer Heinz

    6/30/21Reply
    3 more comments
     
  • Day25

    Seen im Trentino

    June 28, 2021 in Italy ⋅ ⛅ 27 °C

    Lago Molveno und die dahinter liegende Brenta-Gruppe empfangen uns mit herrlichem Wetter. Wir Frühstücken auf der Terrasse.
    Unser Weg führt uns durch Molveno -sehr hübsch - zum anderen Seeende. Leider fehlt es wieder an Gastronomie, wie so oft auf unseren Wanderungen. Es geht weiter nach Ranzo. Unterwegs haben wir schöne Blicke in das enge Sarche-Tal sowie zurück zur Brenta. In Ranzo angekommen hat das einzige Cafe Montags geschlossen. So wandern wir weiter bis zum Lago Toblino, wo wir herrlich am See einkehren können (nach 18 km).
    Die Temperaturen haben inzwischen die 30 Grad Marke merklich überschritten. Apfelplantagen werden durch Weinanbau ersetzt. Wir sehen Feigenbäume, Bananenstauden und hören die ersten Grillen. Vor dem verdienten Abendessen baden wir im Swimmingpool der Unterkunft -herrlich!!!!
    Abends genießen wir im Il Gardino ein gutes Abendessen mit guten Gesprächen.
    Am kommenden Tag wollen wir Arco/ den Gardasee erreichen
    Read more