Sarah Atmanspacher

Joined April 2017
  • Day4

    2962 m

    September 10 in Germany ⋅ ⛅ 13 °C

    Heute morgen ging es für uns auf 2962m, Deutschlands höchsten Berg, die Zugspitze. Den Weg nach oben haben wir erstmal ganz ursprünglich mit der Zahnradbahn angetreten. Nach einer ca 40 Minütigen Fahrt sind wir am Zugspitzplatt angekommen. Nach weiteren 3 Minuten mit einer Gondel waren wir an der Zugspitze. Zu der Aussicht gibt es glaub ich nichts weiter zu erzählen.

    Für den Weg nach unten musste ich mich erstmal sehr überwinden. 10 Minuten ging es steil bergab mit der neuen Zugspitzbahn.

    Unten angekommen haben wir unsere geplante Tour von Sonntag nachgeholt. Einmal um den Eibsee laufen.
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day3

    Schloss Neuschwanstein

    September 9 in Germany ⋅ ☁️ 8 °C

    Um 06.00 Uhr klingelte heute morgen der Wecker, denn unsere Führung für Schloss Neuschwanstein war heute.
    Gegen 08.00 im Örtchen Hohenschwangau hieß es erstmal Tickets holen und den 2,5 km Fußmarsch zum Schloss antreten.
    Nach der Führung sind wir dann noch zur bekannten Marienbrücke gelaufen und noch zu einem höheren Aussichtspunkt.
    Am Nachmittag sind wir dann noch zum Schloss Hohenschwangau gelaufen.
    Read more

  • Day2

    Eibsee

    September 8 in Germany ⋅ 🌧 9 °C

    Heute Vormittag ging es das erste mal Richtung Zugspitze, genauer gesagt an den Fuß der Zugspitze, den Eibsee.
    Das Wetter war leider nicht sehr gut vorhergesagt, den ganzen Tag regen. Dennoch hatten wir den Plan einmal um den See zu laufen.
    Wetterbedingt haben wir unseren Plan recht schnell über Bord geworfen. Genauer gesagt nach ca. 1/4 der ganzen Strecke.
    Danach sind wir dann lecker essen gewesen, Käsespätzle.
    Read more

  • Day1

    Partnachklamm

    September 7 in Germany ⋅ 🌧 9 °C

    Heute morgen ging es für uns Richtung Süden, genauer nach Garmisch-Partenkirchen/Eschenlohe.
    Nach einer langen Autofahrt, mit mehreren Staus, sind wir am Nachmittag in Garmisch beim Partnachklamm angekommen. Dort hieß es dann erstmal Wanderschuhe und Regenjacke an.

    Danach sind wir dann zu unserer AirBnB Wohnung nach Eschenlohe gefahren und haben dort auch zu Abend gegessen.Read more

  • Day18

    Trickeye & Abflug

    June 18 in South Korea ⋅ ⛅ 25 °C

    So das ist nun der letzte Footprint den ich über den Urlaub schreibe, den wir sitzen gerade am Flughafen und warten aufs Boarding.
    Da ich gestern keinen mehr geschrieben habe, kommt erstmal der Tag von gestern noch.

    Wir haben gestern noch einige Souvenirs gekauft und waren danach im Trickeye Museum. Aber sehr am besten selber die Bilder.

    Danke für das Fleißige lesen und bis zum nächsten Urlaub hier.
    Read more

  • Day16

    Petite France

    June 16 in South Korea ⋅ ⛅ 26 °C

    Zu dem heutigen Tag gibt es gar nicht so viel zu erzählen.
    Morgens sind wir gestartet Richtung Seoul und haben vorher noch mal einen Stopp, ca 50km vor Seoul gemacht. Dort haben die Koreaner ein kleines Dorf im Stil Frankreichs aufgebaut, Petite France.

    Nachdem wir dort kurz verbrachten und einen Bubble Tea getrunken hatten ging es für uns weiter zurück nach Seoul. Leider hatten wir ziemlich viel Stau. Trotzdem sind wir dann noch pünktlich angekommen und haben unser Auto abgegeben.
    Am Abend waren wir noch mal Korean BBQ essen und auf einem Nachtmarkt.
    Read more

  • Day15

    Haesindang Park

    June 15 in South Korea ⋅ ⛅ 20 °C

    Heute morgen hieß es für uns wieder rein ins Auto und weiter in den Norden. Wir hatten eine Strecke von insgesamt ca. 300km vor uns.
    Nach ca. 200 km hatten wir einen Stopp geplant im Haensindang Park (auch genannt Penispark). Zu diesem Park gibt es auch keine kurze Legende, also wen es nicht interessiert einfach nach unten gehen und Bilder gucken.

    Die im Park befindlichen Statuen erinnern an die tragische „Legende von Auebawi und Haesindang“. Laut dieser Legende ließ ein Mann seine Frau auf einem Felsen im Meer zurück, während dieser arbeitete. Aufgrund eines Sturmes konnte er seine Frau nicht retten und sie ertrank. Dies führte dazu, dass die Bewohner des anliegenden Dorfes keine Fische mehr fingen. Manche Menschen sagen, dass dies wegen der ertrunkenen Frau geschah. Eines Tages erleichterte sich ein Fischer auf dem Meer und fing daraufhin Fische. Der Legende zufolge erfreute sich der Geist der ertrunkenen Jungfrau dem Anblick des männlichen Gliedes. Um die Seele der Frau zu beruhigen fertigten die Dorfbewohner hölzerne Schnitzereien von Penissen an und hielten religiöse Zeremonien ab. Nach und nach kehrten die Fische an den Ort zurück und die Bewohner des Dorfes konnten wieder ein komfortables Leben führen.

    Am späteren Nachmittag ging es für uns weitere 100 km Richtung Norden. Den Abend verbrachten wir am Strand, leider nicht im Wasser, da wir wieder nur eine Außentemperatur von max. 20 Grad hatten.
    Read more

  • Day14

    Tempel & Königsgräber

    June 14 in South Korea ⋅ ☁️ 24 °C

    Heute morgen ging es mit dem Auto weiter. Der erste Stopp war kurz nach Busan an einem sehr bekannten Tempel, welcher direkt am Meer gelegen ist. Das Wetter heute war leider nicht so gut, 20Grad und regen. Aber nichtsdestotrotz sind wir zu dem Tempel gelaufen und haben einige Fotos gemacht.
    Danach ging es ca. 2 Stunden weiter zur nächsten Stadt, in welcher wir heute auch schlafen. Dort gibt es viele Königliche Gräber, welche aussehen wie kleine Hügel, aus der Zeit der Silla (57 v Chr. bis 935 n. Chr.). Ziemlich beeindruckend diese Gräber zu sehen. Eines wurde als kleines Museum ausgebaut, in dem man die Gräber, mit ihren schätzen, sehen konnte.Read more

  • Day13

    Auto fahrt & Bambus Wald

    June 13 in South Korea ⋅ 🌫 21 °C

    Geplant für den Tag war eigentlich am Strand liegen, ins Meer gehen und entspannen. Da uns aber 23 Grad zu kalt dafür waren (trotz Sonnenschein) entschieden wir uns dafür einfach mir dem Auto los zu fahren und die kleine Insel Geoje zu erkunden. Natürlich haben wir mehrere kleine Stopps gemacht, am Strand und Aussichtsplattformen.
    Im Süden der Insel angekommen entschieden wir uns wieder richtig Norden zu fahren, zu einem Bambus Wald (diesmal hoffentlich wirklich).
    Dort angekommen sind wir ein wenig durch den Wald spaziert und haben am Ende noch in einem Kaffee etwas getrunken und eine Kleinigkeit (Muffin & Eis) gegessen.

    Nach dem Abendessen hieß es dann wieder Sachen zusammen packen, denn morgen geht es weiter.
    Read more

  • Day12

    Suncheon Bay Wetland & Strand

    June 12 in South Korea ⋅ ⛅ 21 °C

    Heute morgen hieß es dann auschecken und zum Suncheon Bay Wetland. Dort angekommen ging es über Stege bis zu einem Berg, an dem oben ein wunderschöner Aussichtspunkt ist. Von dort aus kann man über das gesamte Wetland gucken und wir haben dort auch zum ersten Mal in dem Urlaub das Meer gesehen (abgesehen von der Landung am Flughafen).
    Danach ging es für uns weiter zur nächsten Unterkunft, welche am Meer liegt. Den Abend verbrachten wir am Strand und hatten ein seafood korean bbq.
    Read more

Never miss updates of Sarah Atmanspacher with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android