Citizen of the world! 🌍
  • Day8

    Gestern Mailand heute Kebapland

    August 26, 2022 in Germany ⋅ ☁️ 24 °C

    Die Rückfahrt war lang. Ursprünglich planten wir, unterwegs noch zu halten. Den Plan verwerfen wir, weil wir uns auf unser Zuhause freuen. So schön wie es unterwegs ist und so gerne ich auch Reise, irgendwann kommt immer das Heimweh. Manchmal schneller und manchmal nicht so schnell.

    Wir nutzen die lange Fahrt und lassen die Reise Revue passieren. Es waren wunderschöne Tage und viele neue gewonnene Eindrücke.
    Read more

  • Day7

    Milano, ti amo!

    August 25, 2022 in Italy ⋅ ☀️ 28 °C

    Ich bekomme nicht genug von der Stadt. Sie hat einfach so viel Charme und so viel zu bieten. Bereits zum dritten Mal bin ich hier und entdecke wieder neue Orte, die ich unglaublich schön finde.

    Anders als beim letzten Mal habe ich keinen Cent für Klamotten ausgegeben. Dafür aber super lecker gegessen und gutes Olivenöl für zu Hause gekauft.

    Das Beste: das erste Mal ist Ferhat dabei und ich kann meine Liebe zu der Stadt mit ihm teilen.

    Wir entscheiden, dass dies nicht das letzte Mal Mailand ist und reisen nach einer Nacht ab Richtung Heimat.
    Read more

  • Day6

    Lago di Garda

    August 24, 2022 in Italy ⋅ 🌙 27 °C

    Der berühmt berüchtigte Gardasee. Da sind wir also. An dem Ort, von dem so viele schwärmen.
    Wir gehen zunächst mal in ein Restaurant, das uns das Agritourismo empfohlen hatte, essen.
    Grundsätzlich ist lecker und wunderschön, aber so ganz haut es uns nicht vom Hocker. Es ist uns zu hektisch. Bestellen, Essen, bezahlen - alles in einer Stunde. Wir entscheiden uns, den Nachtisch in Lazise zu essen und freuen uns auf ein leckeres Gelato.
    Leider ist die kleine Altstadt am Wasser ist ziemlich überfüllt. Woher kommen die ganzen Menschen?? Die meisten sprechen Deutsch. Und bei dem Verhalten fragen wir uns, ob wir nicht doch auf dem Ballermann gelandet sind.
    Auch das Eis ist enttäuschend. Überall im Schaufenster findet man es lediglich gestapelt. Dabei weiß man doch, dass Eis nur so gestapelt bleibt, wenn es voll mit Konservierungsstoffen ist. Darauf haben wir keine Lust. Dann halt kein Eis!

    Wir genießen den Sonnenuntergang am Wasser und schlendern durch die weniger vollen Seitengassen.
    Read more

  • Day6

    Agritourismo.it

    August 24, 2022 in Italy ⋅ ☀️ 29 °C

    Unsere nächste Unterkunft buchen wir über agritourismo.it. Dort haben Bauernhöfe und Landgüter die einigen wenigen Zimmer, die sie haben online gestellt. Unsere Zimmer ist im Agritourismo Anna Caterina. Das kleine Landhaus ist umzingelt von Traubenfeldern. Ich kann quasi in der Einfahrt schon den leckeren Wein riechen.
    Die Zimmer sind einfach aber wunderschön eingerichtet. Es gibt sogar einen Pool, den wir zur Abkühlung nutzen können.
    Inklusive Frühstück bezahlen wir 95 Euro und sind richtig begeistert vom Konzept!
    Read more

  • Day6

    Venezia - Top oder Flop

    August 24, 2022 in Italy ⋅ ☀️ 26 °C

    Es geht weiter nach Venedig. So richtig weiß ich noch nicht, ob ich es lieben oder hassen werde. Eigentlich finde ich touristische Orte ziemlich schrecklich und wenn es dann auch sehr kommerziell wird, möchte ich am liebsten weglaufen. Was mich in Venedig erwartet? Ich wusste es nicht.

    Zum einen: nein! Es stinkt nicht nach Abwasser und Kanalisation. Ich weiß nicht, woher das Gerücht kommt.
    An einigen Stellen ist es sehr überlaufen und überteuert. Aber viele Seitengassen sind traumhaft schön.
    Wir entscheiden uns keine Gondelfahrt für 80€/30 Minuten zu machen und schlendern durch die Lagune.
    An einer kleinen Pastamanufaktur machen wir Halt und essen die unglaublich leckeren Pasta, die es nur To-Go gibt. Satt und glücklich trinken wir noch unseren Cappuccino und genießen La Dolce Vita in Venedig.

    Übrigens: normalerweise hat Ferhat immer den Durchblick und eine sehr gute Orientierung. Aber die verliert selbst er in Venedig. Es sind einfach viele verschachtelte kleine Gassen und man weiß nie so wirklich, aus welcher Richtung man kommt oder in welche Richtung man läuft. Zum Glück gibt’s Google :)
    Read more

  • Day5

    Übernachten im Musikzimmer

    August 23, 2022 in Italy ⋅ ⛅ 28 °C

    Das war es mit dem Campen erstmal. Für die nächsten Nächte haben wir Airbnbs und Hotels gebucht.
    Unser erster Stopp ist in einem kleinen Ort bei Grado. Über Airbnb haben wir kurzfristig das „Musikzimmer“ in der Villa Veneziana gebucht. Bei der Durchsicht der Bewertungen erfahre ich, dass es sich um die Villa eines italienischen Komponisten und Musikers handelt. Raul Lovisone. Ziemlich cool! Die kleine Stadt hat nicht viel zu bieten, aber das Haus ist wunderschön. Es gibt insgesamt 4 verschiedene Zimmer, die über Airbnb angeboten werden. Wir lernen Ili und seine Mama kennen, die Aus Augsburg sind und auch ein Zimmer gebucht haben.

    Auf dem Weg zur Villa kommen wir in einer kleinen Stadt namens Aquileia vorbei. Dort entdecken wir am Straßenrand das kleine Café „Melon‘s Club“ und halten an. Hier kann man Obst bestellen und bekommt es mit einem Messer zum sofortigen Verzehr an den Tisch geliefert. Ich finde das Konzept super. Das müsste es überall geben!
    Read more

  • Day4

    Ist das noch Camping oder schon Glamping

    August 22, 2022 in Italy ⋅ ⛅ 28 °C

    Wir reisen weiter Richtung Grado. Dort seien drei Campingplätze in unmittelbarer Nähe. Beim ersten werden wir enttäuscht. Es gibt keinen Platz frei.
    Beim zweiten - Camping Punta Spin - haben wir mehr Glück und bekommen zwei Plätze angeboten. Wir sind schockiert über die Anlage (man kann es nicht Campingplatz nennen).
    Es fühlt sich an wie ein All inclusive Hotel. Am Empfang sagt die Dame, sie würde uns zu dem Platz führen, wir sollen ihr folgen. Also raddelt sie vor uns her und wir fahren ihr mit dem Auto nach. Der Platz ist riesig und hat sogar drei Schwimmbecken. Wir entscheiden uns für den Platz, werfen das Zelt aus und erkunden die Anlage. Der Pool ist gar nicht so überlaufen, wie ich vorher geahnt hätte. Die Abkühlung tut gut und wir bekommen wir einen klaren Kopf.
    In der Anlage gibt’s auch einen Supermarkt. Dort besorgen wir uns Gnocchis und kochen mit den letzten Tomaten, die wir aus Deutschland mitgebracht haben eine Tomatensugo auf und machen Bruschetta. Das Abendessen kann nicht besser sein. Und das alles mit nur einer Pfanne und einem Gaskocher. Ein wenig Stolz bin ich schon auf uns. Gesättigt und glücklich spazieren wir weiter auf der Anlage Richtung Strand. Wir hatten gelesen, dass der Strand aufgrund von Ebbe und Flut überhaupt nicht einladend sei. Das können wir bestätigen. Trotzdem essen wir noch ein Eis an der Beach Bar und genießen die Meeresluft auf der Haut.
    Grado ist richtig traumhaft. Auch wenn die Stadt sehr touristisch überlaufen ist, lohnt sich ein Ausflug dorthin. Bevor wir am nächsten Tag weiter fahren, machen wir also einen Stopp auf dieser kleinen „Insel“.
    Read more

  • Day4

    Trieste

    August 22, 2022 in Italy ⋅ ⛅ 26 °C

    Ganz spontan entscheiden wir am Morgen vom Campingplatz abzureisen. Einen richtigen Plan haben wir nicht, wo es als nächstes hingehen soll. Wir entscheiden erstmal, in Richtung Italien zu fahren. Das Zelt ist schnell zusammengefaltet, die Sachen im Auto und wir fahren los.
    Unser erster Halt ist ein Zeltplatz mit Blick auf Trieste. Der Ausblick ist super, aber der Zeltplatz mitten im Wald und ohne ordentliche Sanitäranlagen. Da vergeht mir schnell die Freude am Zelten. Nach kurzem hin und her entscheiden wir uns weiter zu fahren und erstmal uns die Stadt anzuschauen. Trieste ist traumhaft. Eine schöne Hafenstadt mit viel Charme. Wir essen eine Kleinigkeit bei Trapezzino und bummeln durch die Stadt.
    Ein wenig hibbelig sind wir schon, weil wir nicht wissen, wo wir die Nacht verbringen.
    Read more

  • Day3

    Campingplatz Leben

    August 21, 2022 in Croatia ⋅ ⛅ 24 °C

    Der Tag beginnt recht früh. Um 6:30 falle ich aus dem Bett und entscheide ein wenig zu lesen. Die Ruhe am Campingplatz wird allerdings schon früh gestört. Die ersten sind bereits um 7 wach und der Trubel geht los. Was sollen wir essen? Wer kümmert sich um was? Während Ferhat also einkaufen geht, decke ich den Tisch und wir genießen erstmal das Frühstück.
    Dann überlegen wir, was der Tag mit sich bringt. Eigentlich brauchen wir noch einen Adapter, sodass wir den Strom am Campingplatz nutzen können. Man könne einen bei Bauhaus in Rijeka kaufen. Also geht es nach Rijeka. Kann es sein, dass alle Bauhäuser der Welt gleich aussehen? Und dass es bei Bauhaus Knigge ist, den Kunden nicht zu helfen? Zumindest scheint es mir so.
    Zurück am Campingplatz schließen wir unser E-Auto zum Laden an und gehen zum Strand. Die Sonne scheint und es ist auch super warm, aber das Wasser ist mir einfach zu kalt. Ich genieße die Meeresluft während Ferhat schwimmt.
    Wir entscheiden, was wir zu Abend „kochen“, gehen einkaufen und bereiten es dann zu. So habe ich mir das Camping Leben tatsächlich vorgestellt. Entschleunigt, entspannt, banal.

    Wir schnappen uns unsere Campingstühle, laufen über die Straße zum Strand und genießen bei einer kühlen Limo den Sonnenuntergang.
    Read more

  • Day2

    First Time Camping

    August 20, 2022 in Croatia ⋅ ⛅ 27 °C

    Die Einreise nach Kroatien verlief holprig. Einerseits war an der Grenze ein großer Stau, andererseits regnet es ohne Ende.
    Angekommen am Campingplatz versuchen wir uns erstmal zu orientieren. Wir sind absolut überfordert mit diesen neuen Eindrücken. Wo steht man am besten? Worauf achtet man beim Aufbau des Zeltes? Was ist noch wichtig, zu wissen?
    Zum Glück stellen wir fest, dass wir zu den wenigen unerfahrenen gehören. Die „Nachbarn“ helfen uns, spitze Steine unterm Zelt zu entsorgen und sagen, das Zelt baue man am besten so auf, dass man auf den Weg schaut. So machen wir es dann auch.
    Leider gibt es am Campingplatz keine Adapter mehr, die wir uns ausleihen könnten. Allerdings unterstützen uns auch hier die Nachbarn und wir können Strom bei ihnen abzapfen.
    Der Hunger ruft bereits. Ferhat hatte bei YouTubern gesehen, dass man beim Zelten gut Wraps essen kann. Deshalb haben wir uns ein paar Wraps und Ajvar besorgt. Gemüse in die Pfanne, alles ins Brot und dann genießen.
    Wunschlos glücklich erkunden wir noch ein wenig die Gegend, setzen einen Tee auf und futtern noch einen Maiskolben.
    Also wenn DAS zelten ist, dann zelten wir bestimmt nochmal!
    Read more

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android