Satellite
Show on map
  • Day295

    Les Misérables

    June 16, 2018 in the United Kingdom ⋅ ⛅ 15 °C

    Ich bin müde. Eigentlich wäre ich auch schon im Bett, wäre ich nicht ich und könnte auf die Frage, ob ich noch ein bisschen Nachtisch will, nein sagen. Aber das ist das Ende von meinem Tag, also fangen wir mal lieber Vorne an.
    Angefangen hat mein Tag sehr geruhsam. Ich hab mich in Ruhe fertig gemacht und bei ein paar Videos gefrühstückt. Dann hab ich ganz kurz mit Mama geskypt bevor ich dann über Thornhill nach London gefahren bin. Auf der Busfahrt hab ich Vokabeln gelernt und Musik gehört - ein super Mischung.
    In London hab ich mich am Marble Arch mit Maria getroffen. Zusammen sind wir dann die Oxford Street entlang gelaufen und in die Regent's Street eingebogen mit dem Ziel Carnaby, wo wir bei dem Cupcake Laden 'Crumbs & Doilies' waren, wo ich schon bei meinem letzten London Besuch war. Der Laden ist wunderschön (drittes Bild, also nicht ganz chronologisch heute) und der Kuchen war auch wieder genial. Wir haben mal so getan als wäre das ein ausgewogenes Mittagessen gewesen.
    Danach sind wir immer weiter fröhlich quatschend mit einem Getränk zum Buckingham Palace gelaufen und standen da ziemlich lange einfach nur auf der Brücke und haben geredet. Das war total schön!
    Zeitlich genau abgepasst haben wir uns dann auf den Weg zum Queen's Theatre gemacht, in der Nähe vom Picadilly Circus, wo 'Les Misérables' vorgeführt wird. Die Vorstellung war absolut genial. Ich hab die vor drei Jahren mit Tomke (und Lisa) schon mal geguckt, aber das heißt nicht, dass ich heute weniger geweint hätte, oder nicht so begeistert gewesen wäre von allem. Ich konnte alles wirklich genießen, na ja, bis auf die extremst lauten Schüsse, die hin und wieder plötzlich gefallen sind. Die Musik war der Hammer und die Schauspieler echt genial!
    Nach dem Musical haben wir uns auf den Weg zum Abendessen gemacht. Theoretisch hätten wir danach auch noch was machen wollen, aber weil wir eine Stunde auf einen Tisch und dann noch mal ne halbe Stunde auf das Essen warten mussten haben wir dann doch nur noch da gesessen und gequatscht. Ich hatte einen leckeren Gurke-Limette-und irgendwas rotes Mocktail und Hühnchen mit Süßkartoffel-Pommes. Echt lecker dann doch wenigstens! Nicht nur gestärkt, sondern pappsatt sind wir wieder zurück zum Oxford Circus gelaufen, wo wir uns verabschiedet haben. Maria ist dann mit der Tube gefahren und ich bin die Oxford Street runter zum Marble Arch wieder gelaufen um da die Oxford Tube nach Thronhill zu nehmen.
    Auf der Rückfahrt hab ich wieder Vokabeln und Musik geschickt kombiniert. Zuhause angekommen war ich ziemlich müde, konnte aber eben nicht zu ein bisschen Nachtisch draußen nicht nein sagen. Ich hab mich aber bald wieder verabschiedet und bin nach oben gekommen. Jetzt werde ich schnell schlafen um für morgen wieder Kraft zu sammeln,
    Ich hoffe ihr hattet einen tollen Samstag (von Glückspilzen, die Menschen aus Leipzig bewirten durften weiß ich das schon...). Gute Nacht und bis morgen!
    Read more