Jantje Bartels

Das hier ist mein Blog über all die kleinen und großen Abenteuer, die ich als Aupair in England erleben werde. Viel Spaß. :)
Living in: Deutschland

Get the app!

Post offline and never miss updates of friends with our free app.

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

New to FindPenguins?

Sign up free

  • Day91

    Heute war ein nicht ganz normaler Freitag. Zugegebenermaßen waren nur zwei Dinge nicht ganz 'normal', aber sie sind mir aufgefallen...
    Morgens bin ich nach dem Frühstück ganz normal zur Schule gefahren. Zuhause hab ich dann etwas geschrieben und dann das Haus geputzt, also aufgeräumt, sauber gemacht und mit Filmen gebügelt. Wegen der Plural in Filme hatte ich nicht mehr viel Zeit, bevor ich Darcy von der Schule abholen musste. Freitags mach ich das ja normalerweise nicht, aber heute war Elternsprechtag für Phoebe und Darcy wollte nach Hause. Nach einer kurzen Entspannungsphase nach dem Abholen bin ich fürs Abendessen einkaufen gegangen, was auch normalerweise nicht zum Ablauf eines Freitags gehört. Auf dem Rückweg ist das Bild entstanden und ich hatte außerdem viel Spaß mit den Kassiererinnen, also hat mir das Ganze natürlich nichts ausgemacht.
    Vor dem Abendessen durfte ich helfen den neuen Ofen einzustellen. Der kommt nämlich aus Deutschland und hat dementsprechend erst einmal Deutsch geredet. Es ist ein merkwürdiges Gefühl bewundert zu werden, weil man die Sprache umstellen kann, vor allem wenn Mike ja viel mit Technik arbeitet, aber ich hab das ohne Kommentar (nur mit Dank) angenommen.
    Nach dem Abendessen haben wir (Freitags-typisch) zusammen Fernsehen geguckt. Jetzt bin ich irgendwie total müde, also werde ich jetzt schlafen gehen. Bis Morgen!
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day90

    Okay, einen Bericht Essen zu nennen, wenn ich dezent Bauchschmerzen hab, ist nicht das aller-schlauste, was ich machen kann... Egal, das steht da jetzt und was besseres fällt mir eh nicht ein.
    Heute ist tatsächlich nicht viel passiert, bis auf dass ich gegessen hab natürlich. Morgens hatte ich Frühstück und hab gelesen währenddessen. Nach der Fahrt zur Schule hab ich Zuhause gearbeitet, also fleißig geschrieben. Immer mal wieder hab ich mich dabei mit Schokolade belohnt. Mittags hab ich eine Pause gemacht und Sandwiches gegessen, ähnlich wie Gestern Abend. Nachmittags ging es weiter mit schreiben und hin und wieder Schokolade.
    Abends bin ich dann zu einem kleinen Supermarkt gegangen und hab mir Nudelsalat und Mangoscheiben gekauft. Ich war alleine, weil es ein schulinternes Konzert gab, wo ich unter anderem wegen meinem Chor nicht hingehen konnte (das war eine gemeinsame Entscheidung!). Während dem Essen hab ich wieder die tolle Quizsendung geguckt. Ich konnte einige Fragen beantworten. Ich war echt beeindruckt von mir, bis ich gemerkt hab, dass ich die Folge schon mal geguckt hab... Dann war ich eher so gar nicht mehr beeindruckt.
    Der Chor gerade war wieder sehr schön. Englische Weihnachtsmusik ist schon echt wunderschön.
    Wie ihr sehen könnt hab ich heute gegessen, etwas gearbeitet und mich im kleinen Rahmen blamiert. Ich alleine war der Rahmen, also wirklich klein. Na ja, er war klein, bevor ich hier davon erzählt habe... Auch schon egal, es wird ja wohl kaum eine Überraschung gewesen sein.
    Ihr könnt auch sehen, dass ich dringendst Schlaf brauche... Also wünsche ich euch allen eine gute Nacht und bis Morgen!
    Read more

  • Day89

    Ich hatte schon so oft Bilder von meinen Getränken und heute nicht? Tja, so ist das eben. Ich hab den Titel so genannt, weil im Nachhinein die Getränke als wiederauftauchendes Thema herausstechen, aber ich hab keine Bilder gemacht, weil sie jeweils, als ich sie hatte nicht allzu wichtig waren.
    Heute Morgen bin ich aus Versehen um 5:30Uhr aufgewacht. Ohne Wecker. Ich hatte sogar eigentlich das Gefühl verschlafen zu haben und bis ich dann die richtige Zeit raus gefunden hab, war ich wach... Den verlängerten Morgen hab ich dann für Lesen und Tee genutzt.
    Nachdem ich Darcy und Phoebe zur Schule gebracht hab, bin ich nach Oxford gefahren und nicht erst nach Hause. Der Himmel war zwischenzeitlich echt schön! Generell hat mir das stürmische Wetter heute total gefallen! Es ist ein tolles Gefühl so hin und her geweht zu werden! Oxford ist aber auch immer wieder schön, egal bei welchem Wetter. Als ich vor der Schule nur so durch die Straßen und in ein paar Läden gegangen bin, hab ich Kakau getrunken. Mein offizielles Ranking ist: Malteser (hausgemacht), McDonalds, Costa, Café Nero, Starbucks. Heute hatte ich einen von McDonalds - Kakau ist echt genial da!
    Am Ende von dem kleinen Spaziergang hatte ich ein paar Sachen gekauft und bin dann mit Hot Spiced Apple bewaffnet zur Sprachschule gegangen. (Hot Spiced Apple gibt es nur einmal aber auch sonst würde Costa gewinnen!)
    In der Sprachschule hab ich dann erst einmal ziemlich viel Wasser getrunken. Ich hab nämlich in der kleinen Klasse eine kleine Rede gehalten, die Rebecca (Lehrerin) gefilmt hat. Ein Teil ist jetzt auf Instagram und Facebook zu sehen (Kheiron School of English). Ich hatte wieder total viel Spaß in der Klasse.
    In der Pause sind Lea und ich zum Supermarkt am Bahnhof gerannt und haben ein Sandwich gekauft. In dem nächsten Unterricht haben wir dann einen Aufsatz geschrieben, was auch echt Spaß gemacht hat! Mark (Lehrer) hat mir außerdem einen Tee gemacht, die anderen wollten nicht.
    Nach der Schule hab ich in Thame ein paar Erledigung gemacht und bin dann nach den Hausaufgaben die beiden Mädchen abholen gefahren. Abends gab es Sandwiches und ich hab Wasser getrunken, okay jetzt sind die Getränke nicht mehr spannend... Ich hab nicht unglaublich lange vorm Fernseher ausgehalten... und trotzdem bin ich jetzt noch hier. Man sollte meinen, dass Müdigkeit mich schneller verstummen lässt. Anscheinend kann ich aber mindestens genauso viel sagen, wenn nicht mehr!, es wird alles nur etwas merkwürdiger als sonst generell schon.
    So. Das reicht jetzt aber. Ich brauch Schlaf! Gute Nacht und bis Morgen!
    Read more

  • Day88

    Ich muss gestehen, dass ich, als ich das Bild gemacht habe, gar nicht wirklich lange tatsächlich geschrieben habe. Dennoch passt das Bild, weil sich ziemlich viel heute um mich und mein Laptop gedreht hat - im übertragenen Sinne natürlich.
    Mein Morgen war ganz normal und ich hab die Mädchen gut in die Schule gebracht. Wieder Zuhause hab ich bei ein hochqualitativen Film gebügelt (Camp Rock, falls es jemanden interessiert). Dann bin ich zu meinem Kurs nach Oxford gefahren und hatte eine schöne Zeit mit den lieben Menschen da über Geschichten zu reden. Wieder Zuhause danach hab ich dann ganz kurz gearbeitet (dabei ist dann das Bild entstanden...) und dann Darcy und Phoebe von der Schule geholt. Jetzt sind wir wieder Zuhause, ich arbeite gleich und wir warten auf die Pizza Lieferung.
    Eben ist ein Paket angekommen. Das sage ich nur, weil ich mir peinlich bin. Wie dumm muss es wirken, wenn ich, wenn man mich nach meinem Namen fragt anfange zu stottern?! Ich überlege in der selten dämlich aussehenden Zeit immer nur ob ich denen meinen Namen zumuten kann, aber es sieht garantiert einfach generell dumm aus... Der Mensch war aber ganz lieb, weswegen ich mich nicht ganz so schlecht fühle jetzt.
    Eine Sache noch, weil die Pizza noch nicht da ist und mir die Augen (nicht wie sonst) noch nicht zu fallen: Jetzt wo die Bäume kahler werden kann ich auf der Fahrt zur Schule die Strecke vor mir quasi sehen, weil die Lichter durch die Bäume scheinen. Neulich, als das das erste Mal passiert ist, hab ich mich total erschrocken! Keine Ahnung, was ich dachte, schlau war es sicherlich nicht!
    Soa, mit mehr kann ich euch nicht irritieren also noch einen schönen Abend!
    UUHHH! Pizza ist da! LECKER!
    Read more

  • Day87

    Mir ist keine Alliteration eingefallen, also muss der Titel so gehen. Ich war heute aber wirklich produktiv! Nachdem wir schnell zur Schule gefahren sind, hab ich Zuhause Hausaufgaben (für Morgen und Tomke) gemacht und dann abwechselnd, beziehungsweise gleichzeitig gegessen und geschrieben. Unglaublich viel hab ich nun auch wieder nicht geschafft, aber ich hab mich nicht übermäßig abgelenkt die ganze Zeit und bin dementsprechend dezent stolz.
    Mittags hab ich eine kleine Mittagspause gemacht, wo ich nach Thame gelaufen bin. Da hab ich ein bisschen Schokolade nachgekauft und anstelle eines Hot Spiced Apple, den es nicht mehr gab in dem Moment, eine Billionaire's Hot Chocolate getrunken, also Kakau aber noch süßer als normal.
    Nach dem kleinen Ausflug hab ich wieder gearbeitet und dann die beiden Mädchen von der Schule abgeholt. Zuhause haben wir dann bald Ready Meals gegessen, weil die Küche sonst nicht nutzbar ist. Jetzt gerade haben wir das englische Jungle Camp Äquivalent geguckt. Ich kenne keinen aber noch war es nicht widerlich ekelig...
    Morgen ist wieder einiges was los als geh ich jetzt ratzfatz schlafen! Gute Nacht und bis Morgen!
    Read more

  • Day86

    Heute war ein rundum gemütlicher und einfach toller Tag! Wie man an den Bildern sehen kann hat sich das herbsttypische Wetter von Gestern in eine andere Art von herbsttypischen Wetter verwandelt. Alles sah gold aus und es war angenehm frisch (wie einige wissen, weiger ich mich so oft es geht das Wort 'kalt' zu benutzen... es war aber wirklich nicht kalt!).
    Nach einem leckeren Frühstück mit den Freunden der Familie bin ich zur Kirche gelaufen und habe da den Gottesdienst genossen. Ich habe beim Tee wieder mit einigen Menschen gequatscht, was immer wieder Spaß macht. Nur merkwürdig ist, wie komisch sich mein Name anhört je öfter ich ihn wiederholen und buchstabieren muss. Ich liebe meinen Namen, aber ich kann Schwierigkeiten durchaus verstehen!
    Wieder Zuhause hab ich Mittag gegessen und dann gearbeitet. Ab dem Zeitpunkt, ab dem ich mit Tomke geskypt hab hat dann meine Produktivität aufgehört. Das ist nicht fair das so auszudrücken, Tomke hat nichts mit Youtubes Sog auf mich zu tun. Der Zeitpunkt war halt der gleiche... falls das in irgendeiner Weise Sinn ergibt.
    Eben gab es Abendessen und wir haben zusammen Fernsehen geguckt. Sonntags passiert nicht wirklich viel, aber ich war draußen, hab gearbeitet, gelacht, Tee getrunken und mich wohlgefühlt - was kann ich bitte noch mehr wollen? Korrekt! Schlaf! Also Gute Nacht und bis Morgen!
    PS: Ich weiß, dass die Titel nicht gerade besser werden...
    Read more

  • Day86

    Ich werde nicht so tun als wäre ich nicht enttäuscht von der Qualität der Bilder. Den Charm von einer nieseligen Landschaft vernünftig auf ein Bild zu bekommen ist nie leicht, aber die Bilder hätten ja wenigstens vernünftig scharf werden können!
    Bevor ich die Bilder gemacht habe, hab ich etwas gearbeitet und einen sehr entspannten Morgen gehabt. Mittags sind Freunde von Mike und Vicki aus Wales gekommen. Wir hatten zusammen Mittagessen und sind dann nach Long Crendon gefahren. Jap. Wir sind, dieses Mal im Regen, Teile des Spazierganges gelaufen, den ich Gestern alleine gemacht habe. Es war natürlich trotzdem schön!
    Bei einem kleinen Schlenker sind wir an der Notley Abbey vorbeigekommen, wo Laurence Olivier gewohnt hat und wohl viele Hollywood Stars zum Feiern eingeladen hat. Ich muss zugeben, dass mir der Name nichts gesagt hat und auch der von seiner Frau nicht. Fürs Googlen jetzt gerade hat geholfen zu wissen, dass die Frau in 'Gone with the Wind' mitgespielt hat. Mehr weiß ich aber wirklich nicht.
    Als kleine Belohnung für den Spaziergang haben wir etwas getrunken in einem kleinen Pub in Long Crendon. Zuhause haben wir dann erste Spiele gespielt bevor wir dann in Thame zu einem alten Pub gegangen sind: The Birdcage, gebaut ungefähr ende 13tes Jahrhundert, oder so. Sehr alt, gemütlich und schön! Während wir da auf unsere Pies gewartet haben, haben wir Ratespiele gespielt, wo ich unter anderem mein Harry Potter Wissen beweisen konnte.
    Jetzt gerade haben wir Zuhause vorm Kamin verschiedene Spiele gespielt und generell sehr viel Spaß gehabt. Es fühlt sich gut an im leichten Regen spazieren gewesen zu sein. Jetzt bin ich ziemlich müde und sollte schlafen. Genau das mach ich jetzt auch! Also Gute Nacht und bis Morgen! (...hoffentlich sind die Bilder dann wieder scharf...)
    Read more

  • Day84

    So richtig nach Plan gelaufen ist heute quasi nichts, aber ich hatte trotzdem einen rundum tollen Tag. Das erste was nicht nach Plan gelaufen ist, war, das Putzen nachdem ich wieder nach Hause gekommen bin nach der Fahrt zur Schule. Die Küche wird ja renoviert, weshalb ein großer Teil des zu Putzenden weggefallen ist. Dafür hab ich dann des Kühlschrank ausgeräumt (draußen war es kalt genug um die Sachen da zu lagern) und komplett sauber gemacht. Der Rest des Putzens war normal mit etwas aufräumen und meinem üblichen Ablauf.
    Das nächste, was nicht nach Plan gelaufen ist, war mein Spaziergang. Ich wollte wohl laufen gehen, aber ich hatte nicht mit drei Stunden gerechnet. Das ist beides meine Schuld natürlich. Beides bedeutet: Meine Schuld, dass ich damit nicht gerechnet habe und meine Schuld, dass es drei Stunden geworden sind. Hätte ich mich nicht einmal dezent verlaufen, wären es nicht ganz drei Stunden gewesen... Irgendetwas muss ich aber auch noch anders gemacht haben, weil anstatt der 8km bin ich 11km gelaufen - zugegebenermaßen musste ich ja aber auch erst einmal zum Startpunkt zur Kirche, aber das sind niemals 1,5km... oder? Schön, wenn man merkt wie wenig Ahnung man hat...
    Nach dem Spaziergang über Felder, durch Long Crendon und auch überraschend ein kleines Industriegebiet, bei dem ich überall schöne Bilder machen konnte (außer im Industriegebiet), hab ich Zuhause geduscht (es war alles ziemlich matschig) und dann ausversehen entspannt bis es dann Abendessen gab. Irgendwie war diese Woche sehr schnell und anstrengend. Ich freu mich wieder ausschlafen zu können morgen.
    Ich bin gerade besonders müde, weil wir bis bis eben 'Children in Need' geguckt haben und ich dabei unglaublich viel weinen musste. Das ist eine Wohltätigkeitsorganisation, die sich um das Schicksal von Kindern in dem Vereinigten Königreich kümmert - herzzerreißend.
    Das Weinen war auch nicht geplant. Alles überraschende Sachen also über den Tag verteilt, aber insgesamt war er trotzdem schön, wenn auch echt anstrengend!
    Bis Morgen! Gute Nacht!
    Read more

  • Day83

    Guck, wie ich versprochen hab: Kein Selfie von mir! Ich hab nicht mal ein Bild von mir gemacht, dass ich potenziell hier posten könnte. Stattdessen hab ich, nach der Fahrt zur Schule, Hausaufgaben gemacht um dann gegen 11 Uhr bei Lea aufzutauchen. Wir haben die Trilogie vervollständigt und den dritten High School Musical Film geguckt, beziehungsweise gesungen. Dabei haben wir das, von uns zubereitete Essen, gegessen und außerdem über viele verschiedene Sachen geredet. Ich hatte einen echt tollen, entspannten Tag!
    Gegen vier musste ich dann Phoebe von der Schule abholen, Darcy wurde heute Abend dann von Vicki abgeholt. Zuhause hab ich ein bisschen gearbeitet und bin dann zum Chor gegangen. Irgendwie sind in meinem Bericht ziemlich große Lücken, die ich gar nicht so wirklich füllen kann! Ich war am Laptop, Handy oder Buch in den Zeiten, die ich nicht wirklich beschrieben habe...
    Der Chor gerade war wieder sehr schön. Singen macht echt Spaß. Ich hab viel gesungen heute. Alleine im Auto, mit Lea und im Chor. Alles macht auf die eigene Weise unglaublich viel Spaß!
    Jetzt muss ich schlafen um Morgen wieder noch produktiver zu werden (nicht wirklich schwer, ich weiß...) Also gute Nacht und bis Morgen!
    Read more

  • Day82

    Ich verspreche euch hiermit, dass Morgen nicht nur ein Selfie als einziges Bild gepostet wird hier! Es tut mir wirklich Leid. Zweimal hintereinander! Zumal weil ich ja eigentlich auch meinte, dass ich erst einmal nichts von Dan und Phil posten werde. Ich nehme das hiermit wieder zurück!
    Heute war ein relativ anstrengender Tag, was vor allem an meinen leichten Kopfschmerzen lag, die ich aber durchaus hin und wieder einfach vergessen hab.
    Eigentlich hatte ich heute vor nach der Fahrt zur Schule direkt nach Oxford zu fahren und da dann in ein Museum zu gehen. Den ersten Teil des Planes hab ich auch in die Tat umgesetzt, aber leider sind Primark, Paperchase (Schreibwaren) und Waterstones mir in den Weg gesprungen. Ich kann nur von Glück reden, dass ich nicht mehr Geld mitgenommen hab, das wäre sonst bestimmt alles weg. Ich hätte die ganzen Bücher, die ich haben will wahrscheinlich gar nicht alle tragen können!
    Nach dem Spaziergang durch die Stadt war ich bei der Sprachschule. Das macht echt immer wieder sehr viel Spaß. Die Lehrer sind total lieb und ich hab sehr gerne geholfen, in dem ich auf Fragen von dem British Council geantwortet habe, Der British Council macht quasi Qualitätscheck bei der Schule und wollte eben auch mit Schülern sprechen. Das hab ich gerne gemacht.
    Nach der Schule war ich mit Lea etwas laufen, essen und trinken, währenddessen haben wir die ganze Zeit geredet.
    Wieder Zuhause hab ich nur ein paar Sachen erledigt, bevor ich dann wieder zur Schule gefahren bin. Auf dem Rückweg haben wir dann, wegen der nicht vorhandenen Küche, Döner gekauft und dann Zuhause gegessen. Eben hab ich mit Katie geskypt und jetzt muss ich schlafen, dann wird der Titel Morgen vielleicht auch wieder besser... Gute Nacht und bis Morgen!
    Read more

  • Day81

    Für alle, die bei dem Bild einen Hauch von Mitleid für mich verspüren: Nur zu, aber das ist unbegründet wenn ihr Mitleid habt mit meinen nicht vorhandenen Selfie-Fähigkeiten. Schön sollte das Bild nämlich nie werden. Wenn ihr wegen meinem leichten fiebrigen Schimmer (den das Bild überhaupt nur darstellen sollte) Mitleid empfindet, finde ich das sehr nett.
    Der Grund für den (nicht ganz gesunden) Schein ist, dass ich heute in dem Schreibkurs den Auszug aus meinem 'Roman' vorstellen sollte. Ihr wisst genau, dass ich Angst davor hatte und ihr wusstet bestimmt auch genauso lange, dass diese Angst unbegründet war. Ich kann das immerhin jetzt schon einsehen... Nachdem mein Vorstellen auf die zweite Stunde verschoben wurde (was meinen Puls mehrfach zum Rasen gebracht hat) hab ich dann verhältnismäßig ruhig vorgelesen. Ich war wahrscheinlich immer noch viel zu schnell, aber ich war relativ ruhig, nur angespannt eben. Die Rückmeldung war dann auch total lieb und positiv. Sachen, die mir wichtig sind, wurden positiv bemerkt und zu Sachen, bei denen ich Zweifel hatte, wurden mir hilfreiche Vorschläge gemacht.
    Normalerweise wäre ich schon fix und fertig gewesen, wenn das die einzige Aufregung gewesen wäre, die der Tag für mich parat gehalten hätte. Wie der Zufall es aber so will, gab es noch zwei Gründe für Magenumdrehungen: Tickets für Dan und Phils neue Welt Tournee. Ihr werdet davon nicht das letzte Mal gehört haben, denn alles hat geklappt und wir haben VIP Tickets! Spätestens im Mai werdet ihr dann davon voll gedröhnt! AHHH!!
    Irgendwann hab ich dann auch Darcy und Phoebe abgeholt und wir haben zu Abend gegessen. Eben war ich bei der Haus Gruppe, wo ich einen sehr schönen Abend hatte. Jetzt bin ich nicht mehr ganz so fiebrig wie vorhin, aber ich bin schläfrig. Beides, fürchte ich, hat ähnliche Auswirkungen auf mein Schreiben, also hör ich jetzt lieber auf und wünsche euch allen eine Gute Nacht!
    Read more

  • Day80

    Heute war ein komischer Schulweg. Ich bin genau so gefahren wie immer, aber ich hab fast zwei Stunden gebraucht wegen dem Verkehr und nirgendwo gab es irgendeinen Unfall. Es war einfach voll. Das war merkwürdig.
    Zuhause hab ich dann Wäsche gewaschen und etwas gearbeitet bevor ich gemerkt habe, was ich für ein schlauer Mensch bin: Als ich heute auf der Karte geguckt habe, welchen Spaziergang ich machen kann, hab ich gesehen, dass es da noch eine Seite gibt (man nennt die glaub ich Rückseite...) mit den längeren Spaziergängen. Eigentlich dachte ich, dass ich die schon am Freitag gesehen habe... Tja, ich fand es eine sehr nette Überraschung. Mittags bin ich dann nach Thame gelaufen und hatte in dem niedlichen Café Mittagessen. Ich saß oben im Fenster und das ist noch einmal tausendmal schöner! Es war echt toll da, auch wenn ich ein paar Minuten relativ blind da saß, weil meine Brille beschlagen war...
    Nach dem Mittagessen hab ich mir wieder einen Hot Spiced Apple gekauft und bin auf meinen Spaziergang gegangen. Die Sonne war teils hinter den Wolken versteckt, aber es war wirklich wunderschön! Ich liebe solche Feldwege!
    Der Spaziergang hat mich unter anderem zur Kirche in Haddenham gebracht (die leider zu war) und an Kühen vorbei. Wie man sehen kann hatte ich durchaus Respekt aber die haben alle nur ganz interessiert geguckt und dankenswerter Weise nicht gelacht als ich mehrfach fast hingefallen bin.
    Insgesamt bin ich heute 9,5km gelaufen, was ja schon mal nicht schlecht ist! Meine Schuhe waren außerdem voller Matsch, was ja quasi bedeutet, dass das noch mal anstrengender war!
    Heute Abend gab es Pizza, weil die Küche abgebaut wurde und bald eine neue kommt! Aufregend!
    Jetzt gucke ich wieder die Quizsendung, wo man ganz viele unnötige Dinge lernt! Morgen ist wieder aufregend, also gehe ich bald ins Bett glaub ich! Aber trotzdem jetzt schon mal: Gute Nacht und bis Morgen!
    Read more