Satellite
Show on map
  • Day50

    Siem Reap 2

    March 18, 2019 in Cambodia ⋅ ⛅ 29 °C

    Heute bin ich ohne bestimmtes Ziel einfach mal losgelaufen.
    Nach der ersten Stunde hatte ich das Gefühl, dass Siem Reap nur aus Hotels, Restaurants und Coffeeshops besteht. Ich schätze mal, dass 90 % der Einheimischen hier in irgendeiner Weise in der Tourismusbranche arbeiten.
    Als ich den Fluss entlang gegangen bin, habe ich eine kleine Seidenweberei entdeckt, die von einem Japaner gegründet wurde, der die traditionelle Handwerkskunst wiederbeleben wollte, denn nach dem Regime der Roten Khmer war das traditionelle Handwerk in Kambodscha fast ausgestorben.
    Anschließend habe ich einige Arbeiter am Fluss beobachtet, die sehr unterhaltsam und gesprächig waren. Ich habe zwar kein Wort verstanden aber es war lustig und sie wollten unbedingt fotografiert werden.
    Am Royal Garden haben mehrere Händler Vögel zum Verkauf angeboten. Die Vögel werden gefangen, an (hauptsächlich) asiatische Touristen verkauft und die lassen sie dann fliegen. Das soll Glück bringen.
    Ich finde das nicht sonderlich sinnvoll aber in Asien ist es wohl Tradition.
    In den Bäumen am Royal Garden gibt es auch ganz viele und ziemlich große Fledermäuse.
    Am Nachmittag war ich noch beim Artisans Angkor. Das ist ein soziales Unternehmen, das für junge Kambodschaner aus den ländlichen Regionen Arbeitsplätze schafft und gleichzeitig die traditionelle Handwerkskunst der Khmer pflegt und bewahrt.
    Man kann sich dort die einzelnen Gewerke anschauen und mit den Angestellten über ihre Arbeit und ihr Leben reden.
    Es ist sehr beeindruckend, was alles in Handarbeit dort hergestellt wird.
    Generell spielt die Handwerkskunst hier in Siem Reap eine große Rolle.
    Zum Abschluss war ich dann noch "Fische füttern". Für gerade einmal 3 Dollar konnte ich meine Füsse, so lange ich wollte von den Fischen "massieren" lassen. Am Anfang hat es total gekitzelt aber nach ein paar Minuten hatte ich mich daran gewöhnt und dann war es ganz angenehm 😊.
    Man kann in Siem Reap natürlich auch verschiedene Museen besuchen aber darauf hatte ich heute keine Lust.
    Read more