"WHERE TO NEXT🌍"
Message
  • Day3

    Starnberger See -> Breckerfeld

    January 26, 2020 in Germany ⋅ ☁️ 5 °C

    Die Nacht war sehr kurz aber heute war unser Abreisetag, der mit einem leckeren Frühstück um 08:00 Uhr gestartet ist. Nachdem ausgewogen Frühstück sind wir zurück auf das Zimmer gegangen und haben die restlichen Sachen zusammen gepackt. Alle Sachen ins Auto gepackt und vom Hotel noch verabschiedet, sind wir mit dem Auto losgefahren. Bevor es nach Hause ging, haben wir noch einen Abstecher nach Starnberg gemacht. Um 10:44 Uhr sind wir dann an dem Parkplatz angekommen. Mit dem Fotoapparat in der Hand, ging es dann zu Fuß zum Starnberg See.
    Wir haben uns den See ausgesucht, weil wir, wenn ich immer mit meiner Familie bei Tante Heike bin, meist einmal zu dem See gehen und uns uns auf eine Bank setzen und die Enten und Schwänen im Wasser betrachten 🦆🦢.
    So suchten wir auch die bekannte Bank am Baum auf und machten dort eine Pause. Danach sind wir an kleinen Bootshäuschen vorbei zum Steg gegangen. Von dort konnte man den ganzen See überblicken und die verschneiten Berge im Hintergund durch den Nebel betrachten. Auch hier waren viele Enten im Wasser. Noch schnell ein Foto gemacht, ging es wieder zurück zu einem Restaurant Names "Strandhouse". Für Svenja gab es Spaghetti mit Tomatensauce und für Lars einen Strandhouse-Burger mit Pommes. Mit diesem leckeren Essen konnten wir uns dann beruhigt auf den Heimweg machen.
    Eigentlich wollten wir uns mit Tante Heike und Onkel Uli treffen, doch die sind leider erkrankt. 🤧
    Da die A9 sehr voll war, hat das Navigationsgerät uns durch kleine neben Städte bis nach Würzburg geführt. Man kann echt sagen im Gegensatz zu Breckerfeld waren die Städte echt klein! Was sehr lustig war: eine Straße die auch ein ganzes Stück lang war, hieß "Romantische Straße". Der Ort der nach der Straße kam hieß " Dinkelsbühl". Von dort ging es dann auf die Autobahn Richtung Frankfurt am Main. Durch zunehmenden Nebel wurde die Sicht sehr eingeschränkt🚗☁️. Trotzdem sind wir nach 5 Stunden um 18:30Uhr heile auf Berghausen angekommen. Dort wartete ein leckerer Tortelliniauflauf auf uns. Schnell gegessen und die Sachen ausgepackt, konnten wir schlafen gehen und den Urlaub beenden. Wir freuen uns schon auf die nächste Reise😊

    ENDE
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day2

    FcBayern München - Schalke 04

    January 25, 2020 in Germany ⋅ ☁️ 1 °C

    Nach der Auszeit hat jeder sich dann dick angezogen. Natürlich durfte das Trikot auch nicht fehlen! Mein Trikot habe ich von Anna und Flo zu meinem 18.Geburtstag geschenkt bekommen. Dieses konnte ich jetzt gut einweihen. Noch schnell ein Foto gemacht und schon ging es mit dem Auto zur Münchner Allianz Arena. Dort angekommen waren schon viele Leute da, aber daraus haben wir uns nichts gemacht und sind gemütlich zum Eingang gegangen. Im Stadion sind wir dann durch die Erlebniswelt und den FcBayern München Fanshop in den Paulaner Fantreff gegangen. Dort haben wir etwas gegessen und getrunken. Im Anschluss daran haben wir unsere Plätze aufgesucht. Am Platz angekommen hatten wir einen perfekten Blick zum Feld.
    Unsere Plätze waren in Kern J | Block120| Reihe 3 | Platz 8+7. Um es verständlich zu machen: also genau unten in Reihe 3 am Spielfeldrand. Dort haben wir dann ein Foto gemacht und haben meine Familie im Auto angerufen und denen das Stadion gezeigt. Danach konnten wir den Spielern direkt vor uns beim Aufwärmen zugucken. Diese haben verschiedene Übungen gemacht. Noch etwas zu trinken geholt, dann hat das Spiel um 18:30Uhr begonnen.
    Bis zur Halbzeit war es sehr spannend und aufregend. Schon in der 6. Minuten hat Robert Lewandowski das erste Tor für den Fc Bayern geschossen. Auch ein Lattentreffer der Schalker konnte die Bayern nicht aus der Fassung bringen. Nachdem zwei weitere Treffer durch den Videoassistenten zurückgerufen wurden, konnte Thomas Müller kurz vor der Pause auf 2:0 erhöhen. Nach der Pause ging es munter weiter und die Bayern konnten die Schalker durch einen Seitfallzieher von Leon Goretzka, ein Tor von Thiago und den Schlusstreffer von Serge Gnabry aus der Allianz Arena schießen. Wir hatten sehr viel Spaß bei dem Spiel⚽️
    Nach dem Abpfiff kämpften wir uns durch den Verkehr zurück zu unserem Hotel. Auf dem Heimweg nahmen wir eine Pizza mit und konnten diese mit unserem Sekt auf dem Zimmer genießen. Danach guckten wir noch einmal die Zusamenfassung vom Spiel im Fernsehen und fiehlen ins Bett.😴
    Read more

  • Day2

    München City

    January 25, 2020 in Germany ⋅ ☁️ 4 °C

    Der nächste Morgen startet damit, dass wir "tief und fest wie ein Stein", so sag ich das immer😂, geschlafen haben bis uns der Wecker um 07:30 Uhr wachgemacht hat.

    Warum so früh? Lars und auch ich wollten beide so früh wie möglich die Münchener Innenstadt erkunden, damit es später, wenn wir ins Stadion fahren, nicht ganz so stressig wird und wir dort auch noch etwas Zeit haben alles genau anzuschauen.

    Also gut, mit müden Augen haben wir uns dann um 07:30 Uhr aus dem Bett gequält um uns fertig zu machen. Beide angezogen ging es mit dem Fahrstuhl runter zum Frühstücksbüffet😋. Dort gab es eine leckere Auswahl an Obst und Gemüse, Wurst und Käse, Brot und Brötchen, verschiedene Aufstriche, Müsli und Joghurt und reichlich Getränkesorten vom Saft zum Wasser und zu warmen Getränken🍓🥕🥐🥖🧀🥓🥚🍯🥤🍶☕.
    Mit einem vollen Bauch ging es dann wieder hoch zu unserem Zimmer. Dort haben wir uns kurz ausgeruht und uns fertig gemacht, alle Sachen zusammen gepackt, wie Geld, etwas zu trinken und meinem Fotoapparat, und sind aus dem Hotel gegangen. Mit der U-Bahn ging es von der Station Moosach nach München in die Innenstadt. Am dem Schalter der U-Bahn Station haben wir uns eine Gruppen-Tageskarte gekauft, womit wir in allen Regionen fahren können. Um 09:05 Uhr kam die U-Bahn. Nur 11 Stationen waren es bis zum Marienplatz, wo wir dann um 09:23Uhr ausgestiegen sind. Der Marienplatz war ganz schön voll mit Touristen. Aber wir hatten schnell den Überblick und haben München etwas erkundet.
    Vom Marienplatz, wo wir ein Bild gemacht haben, gingen wir dann die Kaufingerstraße hoch, vorbei an der Frauenkirche und vielen Geschäften, wo wir auch etwas gekauft haben. Wir sind zum Fc Bayern Shop gegangen und von dort nach oben zum Karlsplatz. Am Karlsplatz angekommen haben wir ein paar Bilder gemacht und um uns den langen Rückweg zu ersparen, haben wir uns in die S-Bahn gesetzt und sind eine Stationen zum Viktualienmarkt gefahren.
    Auf dem Viktualienmarkt haben wir dann eine Kleinigkeit gessen und haben uns dort die verschiedensten Stände angeschaut. Der Viktualienmarkt ist ein ständiger Markt für Lebensmittel in der Altstadt von München. Zum Beispiel von Obst, Käse und Trinkständen bis zu kleinen Accessoires und Blumen gibt's da echt alles🥨🍺💐. Dort hat Lars leckere Dominosteine im Lebkuchenladen Schmidt gefunden.
    Vom Viktualienmarkt sind wir zu Alfons Schubeck gegangen. Dort angekommen haben wir uns umgesehen und haben für Mama ein Gewürz gekauft 🧂 Alfons Schubeck hat in München verschiedene Geschäfte eröffnet von den Gewürzen, dem Restaurant, dem Eiscafé und einen Teeladen gibt es dort jede Menge von ihm.
    Die Zeit verflog sehr schnell und so hatten wir schon 12:00 Uhr. Um näher an unserer U-Bahn Station zu sein, sind wir von den Alfons Schubeck Geschäften zurück zum Marienplatz gegangen. Etwas Zeit blieb uns noch bis die U-Bahn kam, also sind wir noch ein paar Meter bis zum Holister in die andere Richtung gewandert. Kurz im Laden umgesehen folgte dann die Rückkehr zur Station. Um 12:26 Uhr saßen wir dann in der U-Bahn zurück zum Hotel. Dort angekommen haben wir eine Verschnaufpause im Bett gemacht.
    Read more

  • Day1

    Breckerfeld -> Moosach

    January 24, 2020 in Germany ⋅ ☀️ 3 °C

    Es ist Wochenende, die Schule ist aus und ich sitze mit Lars Kückelhaus, meinem Freund, im Auto. Für uns ging es dann auf die Autobahn, wo wir uns knappe 6 Stunden aufhielten.🚗

    Wo es überhaupt hingeht? Zu Weihnachten bekam ich von Lars eine Eintrittskarte für ein Fußballspiel -> Fc Bayern München gegen Schalke 04 < -in der berühmten Allianz Arena in München🏟. Ich als Bayern Fan habe mich natürlich darüber gefreut und war mega aufgeregt, wie das Spiel und der generelle Ausflug nach München wird. Mal so ohne Eltern und meinem Bruder, die sonst immer dabei waren, wenn wir meine Tante Heike in München besucht haben.

    Auf der Autobahn habe ich mich von dem anstrengenden Schultag erholt und Lars konnte in Ruhe fahren. Nachdem ich aufgewacht bin habe ich weiter an dem Buch, welches wir in der Schule lesen, gearbeitet. Damit auch er sich mal ausruhen kann, haben wir eine kleine Pause an der berühmten Raststätte am "Spessart" hinter Würzburg gemacht. Dort haben wir bei McDonalds eine Kleinigkeit gegessen und getrunken. Ansonsten war ich für die Verpflegung meines Fahrers verantwortlich, als Hilfe habe ich dann unsere Proviantkiste von Mama benutzt😂. Dort waren kleine Leckereien und 2 Fläschchen Sekt (natürlich alkoholfrei) drin, die wir zu Weihnachten mit unseren Gutscheinen für das Hotel bekommen haben. Zurück auf der Autobahn waren wir kurz vor München. Nun waren es noch ein paar Minuten bis zu unserem Hotel.

    Das Hotel haben wir von Mama und Papa zu Weihnachten geschenkt bekommen. "Harry's Home Hotel München" heißt das Hotel und liegt am Bunzlauer Pl. 5, 80992 München. Nur wenige Minuten mit der S-Bahn nach München City war man unterwegs, da die S-Bahn Station direkt an dem Hotel lag. Das Hotel ist sehr schön aufgebaut, ausgestattet und besteht aus vielen großen Räumen, diese werden wir uns in den nächsten Tagen genauer ansehen. Mama und Papa haben uns ein Doppelzimmer Komfort für 2 Personen auf 28m² ausgesucht. Die Ausstattung besteht aus einem großen Doppelbett, einer Couch, einem Schreibtisch, einem Fernseher, einer integrierten Kochnische und noch vieles mehr. Aber das Allerwichtigste ist, dass es ein "Nichtraucherzimmer" ist und natürlich der kostenfrei WLAN Anschluss😂. Was noch dazu gebucht wurde, ein reichhaltiges Frühstück vom Buffet, da wir morgens mehr als nur ein Brot mit Käse oder Wurst essen wollten, was natürlich auch berechtigt ist😋.

    Am Hotel angekommen wurden wir herzlich begrüßt und bekamen unsere Zimmerkarte, womit wir dann in unser Zimmer gingen. Dort haben wir uns kurz im Bett ausgeruht, unsere Sachen ausgepackt und sind dann auf die Suche nach etwas leckerem zu Essen gegangen, da wir beide etwas hungrig waren. Raus aus dem Hotel haben wir uns ein leckeres Restaurant ausgesucht was noch offen war und haben dort gegessen. Bürger's bei Moosach hieß das Restaurant. Als Hauptgang hatte Lars einen Bacon Cheeseburger mit Pommes und bei mir gab es einen ganz normalen Cheeseburger mit Pommes🥓🍔🍟. Dort haben wir dann den Abend ausgeklingen lassen und sind in später Abendstunde wieder zurück zum Hotel gegangen. Am Hotel angekommen haben wir uns bettfertig gemacht und sind tot müde von dem ganzen anstrengend Tag ins Bett gefallen und haben bis zum Morgen geschlafen😴.
    Read more

  • Day6

    Wangerooge-> Varel-> Breckerfeld

    August 2, 2019 in Germany ⋅ ⛅ 20 °C

    Heute heißt es "Heimfahrt". Pünktlich um 08:00 wurden die Koffer von dem Gepäckdienst der Insel in der Jugendherberge abgeholt. Anschließend haben wir noch in Ruhe gefrühstückt und sind dann mit unseren Fahrrädern um 08:50 zum Hafen von Wagerooge gefahren. Dort hatten wir noch etwas Zeit, bevor die Fähre Richtung Harlesiel losfuhr.
    Als das Gepäck und alle Leute auf dem Schiff waren, fuhr die Fähre los und wir konnten noch etwas die Sonne genießen.☀️🚢
    Auf dem Rückweg haben wir noch Seehunde gesehen, die auf einer Sandbank lagen.
    Als wir in Harlesiel angekommen sind, hat Papa fix das Auto geholt und wir haben uns um die Koffer bzw. unsere Fahrräder gekümmert. Von Harlesiel sind wir nach Varel gefahren, was ca. 53 km entfernt war. Dort haben wir noch bei Bahlsen einige Kekse gekauft, anschließend noch gemütlich gegessen und noch Krabben gekauft, die Mama so gerne isst. Außerdem haben wir noch für Fam. Kückelhaus und Fam. Spieß leckeren Fisch gekauft, denn frisch ist der immer am Besten. Am liebsten essen die alle Zwiebel Makrele oder auch mit Pfeffer. Mit dem Fisch im Gepäck ging es von Varel nach Breckerfeld in unsere Heimat. Der Fisch wurde abgeholt und von allen verspeist. 🍽🐟🍤

    ENDE
    Read more

  • Day5

    Wangerooge-> letzter Strandtag

    August 1, 2019 in Germany ⋅ ⛅ 18 °C

    Der Donnerstag ist bei uns sehr ruhig gestartet. Nach eine guten Frühstück haben wir uns um 10:00 Uhr auf die Räder gesetzt und sind zum Strand gefahren. Nicht mal 12 Minuten haben wir bis zum Strand gebraucht. Wir haben uns direkt zwei Strandkörbe gemietet, die direkt vorne am Meer waren. Mama und Mark haben direkt den Weg zum Wasser gesucht und sich die Wellen über die Füße laufen lassen.Gegen Mittag war Mark bereits im Meer baden und hat es sehr genossen. Papa und ich haben in der Zeit einem Segellehrer und dem Schüler zugesehen, wie sie das Boot Richtung Meer schafften.Als Ebbe war, bin auch ich mit Mark in Watt gelaufen um schöne Fotos zu machen. Mark hat in den Sand seine Begrüßung "Servus grüß di" geschrieben. Gegen 15:00 Uhr haben wir uns mit einem Familienfoto vom Strand verabschiedet und sind ein letztes Mal in die Bistros am Strand gegangen um uns noch einmal etwas leckeres zu Essen zu holen. Dabei versuchte Mark einen Vogel zu füttern, aber der wollte nicht so wie er das gerne gehabt hätte.Als Nachtisch gab es noch einen besonderen Milchshake.
    Auf unserem Rückweg sind wir in einen großen Regenschauer gekommen und haben uns mit vielen Anderen in einer kleinen Hütte untergestellt. Dort mussten wir 60 Minuten warten, bis wir weiter fahren konnten. Nach dem Abendessen haben wir unsere Koffer gepackt, denn am nächsten Morgen mussten wir pünktlich fertig sein, unser Schiff fuhr bereits um 09:30 vom Hafen Wangerooge ab.
    Read more

  • Day4

    Wangerooge->ein Tag im Osten

    July 31, 2019 in Germany ⋅ ⛅ 20 °C

    Der nächste Tag startet mit einem ausgewogenem Frühstück in der Jugendherberge. Noch schnell Snacks eingeparkt und schon ging es auf unsere Fahrräder in den Osten. Auf dem Fahrradweg ging es dann bis zum Osten 6,6 km nur geradeaus. An einem Platz, wo man Fahrräder abstellen konnte, haben wir dann kurz eine Pause gemacht und sind zum Strand hochgegangen. Zwischen den Dünen lag weißer Sand, kein Mensch war weit und breit zu sehen, so gingen wir einige Meter weiter Richtung Osten. Es war einfach nur herrlich zu sehen wie leer und ruhig es doch sein kann. Mit Meer im Hintergrund sind wir in einer Abknickung rechts zwischen den Dünen abgebogen. Die Düne weiter durchgegangen kamen wir an einer Aussichtsplattform an, wo wir dann um 12:14Uhr unsere Snacks rausgeholt haben und dort ein Picknick gemacht haben. Mit einem Familien Polaroid Bild ging es dann zurück zu den Fahrrädern. Die 6,6 km zurück auf dem Fahrrad haben wir in der Stadt bei Café Pudding angehalten und dort Milchreis, Apfelstrudel und Nudeln gegessen. Als kleinen Nachtisch habe ich uns dann Wangerooger Kekse geholt, die sehen aus wie die Insel Wangerooge und schmecken so lecker. Noch schnell Abendbrot gegessen und gute Nacht gesagt, ging es dann für uns ins Bett.Read more

  • Day3

    Wangerooge->Strandtag

    July 30, 2019 in Germany ⋅ ⛅ 21 °C

    Dienstagmorgen habe wir uns überlegt, mal einen Strandtag zu machen. Also sind wir um 11:00 Uhr zum Hauptstrand gefahren, haben uns dort zwei Strandkörbe gemietet und ein bisschen am Strand gelegen und gebräunt. Für eine kleine Abkühlung ging es dann mal kurz ins Wasser. Damit wir nicht ganz verhungern haben Mark und ich uns um 15:24 Uhr auf den Weg gemacht und in der Stadt 2 Pizzen und für Mama und Papa ein Eis gekauft, damit ging es dann wieder zurück zum Strandkorb. Um das Essen zu verdauen sind Papa und ich bis ans Meer gegangen. Wir mussten ein ganzen Stück laufen, da Ebbe war. Im Sand haben wir unsere Schattenbilder nachgemalt und uns die Segelschiffe angesehen. Gegen 17:00 Uhr sind wir zur Jugendherberge gefahren, dort haben wir noch eine kleine Pause in unserem Zimmer gemacht. Anschließend sind wir zum Abendessen gegangen. Dort gab es Pommes mit Schnitzel, super lecker.Read more

  • Day2

    Wangerooge

    July 29, 2019 in Germany ⋅ ⛅ 19 °C

    Am Montag morgen sind wir um 07:17 Uhr aufgewacht, haben uns fertig gemacht und sind zum Frühstück gegangen. Um 10:04 Uhr haben wir uns dann auf Fahrräder gesetzt und sind Richtung Strand gefahren. Auf dem Weg dahin haben wir uns auf einem Feld zwei Fendt Traktoren gesehen die gemäht haben. Am Strand angekommen sind Mark und ich zum Meer runtergegangen. Wir haben uns einen schönen Tag am Strand gemacht . Gegen 14:41 Uhr haben wir uns in der Stadt etwas zu essen geholt. Papa hatte Currywurst Pommes, Mark und ich haben uns Pommes mit einem Burger geteilt. Anschließend haben wir einen kleinen Spaziergang am Strand gemacht und am Abend haben wir noch ein leckeres Eis um 19:43 Uhr gegönnt. Ein paar Stunden waren wir noch am Strand und haben uns den Sonnenuntergang angeguckt. Mark und ich hatten viel Spaß, wir haben uns wieder klein gefühlt, weil wir geschaukelt haben. Noch ein Familienbild gemacht und zurück zur Jugendherberge, wo wir dann geschlafen haben.Read more

  • Day1

    Breckerfeld -> Wangerooge

    July 28, 2019 in Germany ⋅ ⛅ 18 °C

    Am 28. Juli 2019 haben wir uns um 06:00 Uhr auf den weg zur Nordseeinsel Wangerooge gemacht. Im Gepäck hatten wir auch unsere Fahrräder die wir extra mitgenommen haben, weil es in der Ferienzeit sehr schlecht ist noch welche auf den Inseln zubekommen. Auf der Autobahn war wenig los, so das wir rechtzeitig gegen 09:16 Uhr am Parkplatz waren und schon unsere Koffer und auch die Fährräder wegbringen konnten. Um 10:45 Uhr haben wir von Harlesiel die Fähre nach Wangerooge genommen und konnten uns erstmal eine Stunde ausruhen. Auf Wangerooge angekommen haben wir unsere Fahrräder geholt und sind mit diesen zur Jugendherberge in den Westen gefahren. Dieses Jahr waren wir mal in einer Jugendherberge und nicht in einer Ferienwohnung, weil Mama das gerne mal ausprobieren wollte. An der Jugendherberge angekommen waren unsere Gepäckstücke auch schon vor Ort. In dem alten (Wasser-) Turm, der zur Jugendherberge gehört, haben wir übernachtet. Im Zimmer haben wir uns erstmal ausgeruht und waren um 12:30 Uhr essen. Danach haben wir auf die Fahrräder gesetzt und sind in die Stadt gefahren. Im Zentrum angekommen haben wir uns erstmal kleine Snacks und etwas zu trinken beim Edeka gekauft. Wir sind die Stadt hoch gelaufen und kamen am Strand an und haben uns dort ein Eis, Pizza und einen Crep gekauft. Anschließend sind wir zum Stand runtergegangen. Am Abend um 19:00 Uhr haben wir dann den Sonnenuntergang am Stand im Westen angeguckt. Davor gab es noch etwas zu Essen. Todmüde sind wir dann alle um 21:00 Uhr schlafen gegangen.Read more

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android