Australia
Kinka Beach

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
  • Day22

    Mir san mitm Radl do

    December 20, 2019 in Australia ⋅ ☀️ 28 °C

    Das warme Wetter lockte uns sehr früh aus dem Camper - so ist es eben im Camperleben.

    Für jeweils 5 Dollar pro Tag haben wir uns dann zwei Fahrräder auf dem Campingplatz ausgeliehen. Badetasche gepackt und dick eingecremt radelten wir circa 7 km nach Yeppoon City in das öffentliche Freibad „Lagoon“ - und das hat sich wahrhaftig gelohnt. Dieses Bad wurde erst letztes Jahr eröffnet und ist einfach der pure Wahnsinn. Unfassbar war es daher, dass das Bad nicht mal vom Publikum überrannt ist. Hier haben wir dann unseren Tag verbracht - dieser Infinitypool ist wirklich abartig.

    Anschließend haben wir uns aufm Heimweg noch frische Steaks geholt, welche wir auf den Grill geworfen haben.

    Letztlich konnte dann noch das Laptop-Problem gelöst werden. Nachdem Nati einfiel, dass auch ihr Fön mit dem internationalen Steckdosenadapter nicht mehr funktioniert hatte, war die Lösung glasklar. Ein neuer Adapter würde Lukas seinen Laptop wieder zum Laufen bringen ... und taddaaaaa: er läuft wieder. Nati hat daher den Titel als „Technik-Frau“ erlangt - weiter so!

    Morgen früh starten wir um 6 Uhr nach Arlie Beach, wo wir dann um 15 Uhr unsere 3-tätige Segeltour beginnen. ⛵️ Das Highlight des Urlaubs steht nun also kurz bevor - wir können es kaum erwarten.
    Read more

    Pia Mix

    Blöde Frage eines Laien: wofür braucht man direkt am Strand einen Pool? Schaut aber phantastisch aus 👌

    12/20/19Reply
    Lukas Mix

    Wegen der Quallen, außerdem stehen hier auch überall Warnschilder vor Haien ... da kommt ein Pool recht gelegen 😬

    12/20/19Reply
     
  • Day21

    Nicht unser Tag

    December 19, 2019 in Australia ⋅ ⛅ 28 °C

    Planmäßig sind wir heute früh gegen kurz vor 7 aufgebrochen, um die knapp 450km nach Yeppoon/Rockhampton auf uns zu nehmen. Der Verkehr war entspannt und das Wetter gut, weshalb die Reise sehr angenehm war. Kurz vor der Abfahrt musste Lukas in der Kicker-App noch vom Ausgleich der Freiburger gegen seine geliebten Bayern lesen, doch in der Nachspielzeit konnte Lukas - mittlerweile schon auf der Autobahn - doch noch den Sieg bejubeln.

    In Rockhampton haben wir dann allerdings kein Glück mehr gehabt. Zunächst haben wir eine riesige Mall angefahren und nur ein Netzteil für 90$ oder Rückgabemöglichkeit gefunden (falls der Laptop doch ein internes Problem hat). Das spontane Mittagessen am Food Court der Mall war zusätzlich ein totaler Reinfall. Anschließend haben wir zwei Elektrofachmärkte angesteuert, ebenfalls ohne Erfolg. Also sind wir weiter zum Campingplatz.

    Dort angekommen haben wir erst den Pool aufgesucht, um uns abzukühlen, doch die lediglich 5 Liegen waren alle belegt. Also sind wir weiter zum Strand, den man aufgrund der Quallen im Wasser jedoch nur bedingt nutzen konnte. Daraufhin sind wir doch wieder zum Pool spaziert und haben uns im Wasser abgekühlt.

    Abends sind wir mit dem Camper nochmals in die Stadt für ein saftiges Steak. Unglücklicherweise haben wir beim Losfahren das Stromkabel nicht abgesteckt, der Camper hat das dann unfreiwillig übernommen. Wir haben das Kabel einfach vergessen. Den Steckern und dem Kabel ist dabei zum Glück nichts passiert und so ging es weiter. Nach wenigen Metern klapperte und knallte es im Camper fürchterlich. Die Fenster waren noch offen und ein Schrank ging auf. Das haben wir dann behoben und sind weiter. Kurze Zeit später ist jedoch auch noch der Kühlschrank aufgegangen, da er nicht verschlossen war und hat sich in der Kurve teilweise entleert. Die Datteln und Oliven konnten wir erst nicht finden, da diese in die Schublade unter dem Kühlschrank gefallen sind, da diese ebenfalls aufgegangen ist. Als das wieder ausgeräumt war, sind wir weiter zum Abendessen.

    Das Steak von Nati war überragend und die Meeresfrüchtenudeln von Lukas standen dem in nichts nach. Zurück am Auto ist uns allerdings noch aufgefallen, dass das Kabinenlicht ständig an war.

    Alles in allem waren wir froh wieder am Campingplatz zu sein und diesen Tag, der nicht unser bester war, abzuhaken. Lustig waren die Zwischenfälle dennoch und wir lernen hoffentlich daraus.
    Read more

    Pia Mix

    Solange nichts Schlimmeres passiert 😀😉

    12/19/19Reply
    Claudia Topar

    Da hattet ihr ja bestimmt einiges zu lachen🤣😂😃

    12/19/19Reply
    Mixens on tour

    Ja der Tag war wirklich sehr sehr lustig 😅

    12/20/19Reply
     
  • Day1416

    Yeppoon

    April 9 in Australia ⋅ ☁️ 26 °C

    A travelling day, packing up early we left under cloudy skies to head further north on the Bruce Highway. We passed through the sugar cane farming region and arrived at Rockhampton which lies just above the tropic of Capricorn. We were heading for the Capricorn Coast at Yeppoon. As we drove through the hills from Rockhampton to Yeppoon the rain seemed to have settled in. However as we neared the coast the sky lifted and we arrived to set up our sites in the dry.
    The girls loved the water slide and jumping pillow facilities on the site and spent a lot of their time on site there. We all enjoyed the free film at the site theatre one evening.
    Karen and I revisited Emu Park and the Singing Ship, another monument to Captain Cook. The winds were very strong and the noise of the air through the monument was very calming. A walked along the Remembrance Path to the Anzac memorial.
    On our previous visit the fabric shop here kept Karen amused for some time, but sadly this time it was closed for the duration of our visit.
    On the Monday Karen organised an Easter Egg hunt for the girls, which went down very well and in the evening we all went into Yeppoon where we had booked a meal at The Vue restaurant and wine bar. The food was excellent with a very varied menu which catered for us all.
    We needed to be back in Brisbane for an appointment at the fracture clinic on Wednesday, so we left the site early Tuesday morning for the long drive back to Brisbane.
    Read more

  • Day50

    Tag 48 Yeppoon

    May 29, 2018 in Australia ⋅ 🌙 20 °C

    Home sweet home.
    Es war so schön wieder in unserem Camper zu Übernachten. Mittlerweile gehört er zu unserer Familie und bereitet uns viel Freude. Wir sind noch am überlegen, wie wir ihn dann bei uns in der Schweiz integrieren können 🤔.
    Auch heute hat er uns mit grosser Achtsamkeit und viel Enthusiasmus 400 km nördlich nach Yeppoon gebracht 🚍.
    Read more

    Judith Gehrig

    Das freut mich für Levin

    5/29/18Reply
    Judith Gehrig

    Mega Foto👍👍👍👌

    5/29/18Reply
    Judith Gehrig

    Das gönn ich Euch 🤗😙

    5/29/18Reply
     
  • Day48

    49 Tag Hervey bay Yeppon

    May 29, 2018 in Australia ⋅ 🌙 18 °C

    Heute kamen wir an unserem neuen Camping Platz an🛣. Er ist sehr cool😎. Er hat einen MEGA COOLEN AIR BAG. Die ganze Familie hatte spass an dem AIR BAG👪. Ausserdem habe ich eine Challange, ich muss zu jedem Satz ein EMOJI schreiben (ich hoffe ich habe EMOJI richtig geschrieben)🔎.

    #AIR BAG
    #Challange
    Read more

    Judith Gehrig

    Richtig geschrieben

    5/29/18Reply
    Petra Schumacher

    Hallo zusammen, lieben Dank für die schönen Fotos, und das Telefon. Wir wünschen Euch ein gute Fahrt. Trix ond Peter

    5/29/18Reply
     
  • Day200

    Capricorn Coast

    October 21, 2019 in Australia ⋅ ⛅ 25 °C

    The Capricorn Coast is for us a place to rest. After a few days with a lot of driving we just enjoyed a nice campground with waterslides, comfy sunbeds and the nice scenery of the coast. Unfortunately it was very stormy and we even had some rain, but it was good enough to relax for two days.

    Die Capricorn Coast sollte nach einigen Tagen in denen wir viel Zeit im Auto verbracht haben ein bisschen Entspannung bringen. Dafür haben wir uns einen Campingplatz am Strand und mit Wasserrutschen ausgesucht. Auch wenn es teilweise sehr windig war und es sogar geregnet hat waren das zwei schöne Tage in denen wir die Füße hochlegen konnten.
    Read more

  • Day271

    Emu Park

    May 25, 2017 in Australia ⋅ ☀️ 24 °C

    So gegen viertel nach 5 machte ich mich von meinem Hostel auf den Weg zu dem Pick- Up Point, von dem ich zur Bahn gebracht wurde. Dort lernte ich Jess kennen, die ebenfalls mit Loka zum dem Emu Park in der Nähe von Rockhampton fährt. Um 19.30 ging der Zug Richtung Rockhampton. Im Zug lernten wir unseren Tour Guide TK kennen. Auf Anhieb war die Stimmung super und wir drei hatten eine Menge zu Lachen. Irgendwann zwische 2 und 3 Uhr kamen wir in unserem Hostel an. Jess und ich hatten ein Zimmer alleine. 😊 Am nächsten Morgen hieß es erst mal ausschlafen und dann ging es an den Pool.Read more

  • Day271

    Capricorn Coast Walk

    May 25, 2017 in Australia ⋅ ⛅ 27 °C

    Nach ein bisschen Sonne tanken ging es zu dem kleinen Walk. Von oben hatten wir eine tolle Aussicht und konnten sogar kleine Schildkröten beobachten. Die grünen Ameisen kann man essen, ich habe nur daran geleckt. 😂 Schmeckt wie ein saures Bonbon!
    Nachdem wir uns in dem kleinen Örtchen noch mit Snacks für den nächsten Tag eingedeckt hatten, ließen wir den Abend bei einem kühlen Bierchen und einigen Runden Shithead ausklingen.
    Read more

  • Day18

    Home from this trip.

    April 23, 2021 in Australia ⋅ ☁️ 21 °C

    This trip is over. We have had a most excellent trip down to the festival. Some great camping sites and no rush and bustle.
    Now we have to get a lot of things done in a few days before we start the next trip.Read more

  • Day44

    Emu Park

    June 6, 2021 in Australia ⋅ ☀️ 22 °C

    Emu Park is a costal town on the Capricorn Coast located 20ks south of Yeppoon. It is a popular tourist spot where families can enjoy beautiful outdoor spaces overlooking the islands of Kepple Bay including Great Kepple Island. Also home of the famous Singing Ship Monument and the exquisite foreshore art piece depecting a copy of the original piece of art "The Spirit of Gallipoli Landing 1915 ". The extract of the original work has been placed on a glass outdoor presentation overlooking Kepple Bay. The artwork has been presented so that the viewer can align the artwork's horizon with Kepple Bay's horizon , and by simulating warships , gives the viewer the impression of what the landing may have been like.Read more

You might also know this place by the following names:

Kinka Beach

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now