Austria
Kahlenberg

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day8

      Klosterneuburg

      September 8 in Austria ⋅ ⛅ 26 °C

      Kurz vor Wien liegt Klosterneuburg mit einem großen Stift. Hier schauen wir uns eine Ausstellung „Gotteskrieger“ und die Schatzkammer an

      „Kriege »im Namen Gottes« dienten in der Geschichte häufig der Durchsetzung weltlicher Interessen. Zum Kriegsanlass nahm man im 15. Jahr­hundert die Abwehr militanter Anhänger des Re­formers Jan Hus. Die Ausstellung „Gotteskrieger“ fokussiert auf den Wiener Raum und seine Beziehungen zu Böhmen und Mähren in der Hussitenzeit.“

      Die Schatzkammer ist imposant und auch nicht ganz unkritisch. Denkanstoß: Reliquie Natur - wird die Natur selber zur modernen Reliquie?

      Danach ging es in die Stiftskirche, innen waren Photos leider nicht erlaubt.
      Read more

      Traveler

      Schön, dass euch das Stift gefällt. Die Heurigen in meiner Jugend-Heimatstadt sind auch nicht zu verachten! Die Buschenschank „Kerbl“ oberhalb des oberen Stadtfriedhofs (Bergerl oberhalb des Stifts) ist echt zu empfehlen!!! 😋😋

       
    • Day7

      Haus des Meeres

      April 22 in Austria ⋅ 🌧 9 °C

      Heute waren wir im Haus des Meeres, das ist ein Haus in dem es ganz viele Meerestiere wie zb. 1 Oktopus, Schildkröten und noch viel mehr Fische gibt. Es gibt aber auch Reptilien und eine Ausstellung über Plastik in unseren Meeren.
      Ausserdem waren wir noch im Jugendtheater.
      Das Theater ging so: Es war einmal ein Junge der immer nur Pech hatte, sein Name war Peter Schlemil. Doch eines Tages traf er einen Mann
      mit dem er handelte. Er tauschte seinen Schatten gegen ein Geldsack der nie leer wird. Er konnte sich nun alles kaufen doch er wurde damit nicht glücklich. Irgendwann schmiss er den Geldsack weg, denn dann konnte ihn der Mann mit dem er seinen Schatten gehandelt hatte nicht mehr verfolgen.
      Read more

      Traveler

      Tolles Foto vom Octopus!

      5/17/22Reply
       
    • Day8

      Haus des Meeres & Theater

      April 23 in Austria ⋅ ☁️ 10 °C

      Gestern waren wir im Haus des Meeres. Zum Glück gleich Am Morgen als es geöffnet hatte, nachher kamen immer mehr Leute.

      Am Mittag waren wir in einem Taiwanesisch vegetarischen Restaurant. Es hat allen geschmeckt.

      Am Nachmittag haben wir uns noch ein Theaterstück im Theater der Jugend angeschaut.

      Es hiess „Peter Schlemihls wundersame Geschichte“. Hier die Beschreibung: Im Tausch für einen nie versiegenden Geldsack soll der mittellose Jungspund Peter Schlemihl künftig auf seinen Schatten verzichten. Was anfangs noch zu schön klingt, um wahr zu sein, entpuppt sich bald als Fluch. Denn obwohl sich sein Reichtum rasch in der Gesellschaft herumspricht, bleibt den Leuten nicht verborgen, dass mit dem jungen Mann irgendetwas nicht stimmt. Um zu verhindern, dass ihm seine Mitmenschen fortan nur noch mit Ablehnung und Entsetzen begegnen, bleibt Peter nur eine Möglichkeit: Den Handel schleunigst rückgängig zu machen!

      Es war für Jugendliche ab elf Jahren. Sehr gut gemacht.
      Read more

    • Day2

      Erster Tag in Wien (2)

      April 17 in Austria ⋅ ⛅ 9 °C

      Heute Morgen sind wir mit dem Nachtzug in Wien am Hauptbahnhof angekommen. Danach sind wir mit dem Zug und zu Fuss in die Jugendherberge gegangen und haben unser Gepäck dort gelassen. Danach waren wir auf dem Donauturm, es hatte eine sehr schöne Aussicht. Am Nachmittag sind wir dann noch in Wien City gewesen, und wir sind am Café Sacher vorbei gelaufen. Eigentlich wollten ich und Aline unbedingt Original Sachertorte probieren, aber es hatte eine sehr lange Schlange vor dem Café und unsere Eltern sagten, es wäre zu teuer und sie hätten keine Lust so lange zu warten. So mussten wir uns mit einem Eis zufrieden geben. Das Eis war aber auch super lecker.Read more

      So cool, nehmt ihr uns daheim gebliebenen, etwas mit auf eure Reise👍🏼. Geniesst es in Wien!!! [Claudia B.]

      4/17/22Reply
       
    • Day25

      Grinzing

      January 6, 2020 in Austria ⋅ ☀️ 0 °C

      We caught the #38 tram out to Grinzing, a cute suburb/village about 20 minutes from the centre, where a lot of restaurants have their own mini vineyards. We'd heard the little uphill streets were worth a walk so we set about exploring in the general direction of up, seeing fancy houses and dry leaves on the cobblestones.Read more

      Traveler

      Like a local - F

      1/6/20Reply
       
    • Aug16

      020 Von Krenz nach Klosterneuburg

      August 16 in Austria ⋅ ⛅ 30 °C

      Heute ist mal wieder Badetag.
      Wir finden einen ganz schönen Badesee mit kaum Menschen. Die Zeltplätze sind gegeben richtig voll. Viele Radler sind unterwegs. Heute waren es 75km und dank einem Tipp haben wir eine tolle Hütte zum Mittagessen gefunden was eher an eine Skihütte erinnert als an ein Radlertreff an der Donau.Read more

      Traveler

      Super! Ich habe verpasst, dass ihr schon die zweite Etappe begonnen habt… unsere Ferien gehen auch langsam zu Ende… gute Fahrt und gute Nacht 😴🌙

      8/16/22Reply
       
    • Day12

      Von Tulln nach Wien

      August 28, 2020 in Austria ⋅ ☀️ 23 °C

      Es ist immer der gleiche Ablauf. 7.00 Uhr aufstehen, 7.30 Uhr frühstücken, 8.15 Uhr aufs Rad und wieder top Wetter, allerdings mit Gegenwind. Gut besser heute auf der Kurzstrecke nach Wien, als in den nächsten Tagen. Zwischenstopp in Klosterneuburg. Blöd gelaufen, Besichtigung nur mit Führung, in der Stiftskirche ist gerade ein Hochamt und man läßt mich nicht rein 😨. Einen verlängerten zu mir genommen und dann ging es doch, bin schließlich katholisch 😀. Wien ist nicht meine Stadt. Als junger Mann bin ich hier am Flughafen angekommen und fragte mich, wo die Berge sind. Gut, dafür kann Wien nichts. Beruflich war ich hier und dann mit unserer ganzen Familie. Naschmarkt, Stephansdom, Café Sacher... und die Hofburg. Übrigens hat Hitler vom Balkon der Hofburg zu seinen jubelnden Landsleute gesprochen. Will hier keiner mehr hören. Die Bibliothekarin von Schloss Elmau, die hier studiert hat, hat von Österreich als ein ganz verkommenes Land gesprochen. Sie meinte die die Moral und Verweigerung sich mit ihrer Nazivergangenheit zu befassen. Aber die Radwege sind super und nicht verkommen. Die gebuchte Pension sah so Sch.. aus. Ich war um 12.30 Uhr da und nach vielen telefonieren wollten die erst um 16.00 kommen. Unten ein Sexshop, die Gardinen eklig. Habe mir gleich ein anderes Hotel gebucht, Beethoven, direkt beim Naschmarkt. Sehr schön, so nett, alles top mit Klimaanlage! Und nur 20€ teurer.
      So, nachdem ich das tolle Hotel gefunden habe, mein Magen sich auf dem Naschmarkt gefüllt hat bin ich zufrieden mit mir und der Stadt, am Hotel Sacher vorbei zum Stephansdom gegangen. Es ist sehr heiß heute in Wien, will mich nicht beschweren.
      Auf unserer 1.Tour, vor 5 Jahren, lag der Anteil der E-Bikes bei vielleicht 10-20%. In diesem Jahr gefühlt bei 80%. Das normale Fahrrad verschwindet wohl wie die LP, Kassettenrecorder oder DVD‘s. Dann ist es eben so.
      Ich sag ja, Wien ist kein gutes Pflaster für mich. Die Radtour ist beendet. Ungarn macht die Grenzen dicht für Ausländer. Es gab keinen direkten Zug zurück nach. Fahre morgen mit der Regionalbahn nach Passau. Dann werde ich weitersehen. Sch..... und sehr schade
      Read more

      Traveler

      Das hört sich interessant an und ich habe schon wieder etwas von Dir gelernt 🤓Gute Weiterfahrt und ich werde gleich Deine einsame Strohwitwe verköstigen 😁

      8/28/20Reply
      Traveler

      Viel Spaß 😃

      8/28/20Reply
      Traveler

      Genehmige Dir ein schönes Gläschen Rotwein, dann sieht auch Wien ganz anders aus. Und...ist ja nur g dh für eine Nacht 😊😅🚴‍♀️

      8/28/20Reply
      4 more comments
       
    • Day10

      Wien, immer wieder eine Reise wert

      August 24 in Austria ⋅ ⛅ 25 °C

      Besuch der Burg Denvin, an dem Zusammenfluss bin Donau und March, sie gehört zu einem wichtigen geschichtlichen und archäologischen Punkt UN Europa. Der mehrere tausend Kilometer lange Fahrradweg entlang der Donau führt vorbei.
      In Wien angekommen, parken in der Muthstr.11 für 3,49 Euro, sehr preiswert.
      Vor dem Rathaus ist ein Markt aufgebaut mit internationalen Gerichten. Surfen und turf geht immer. In wenigen Tagen beginnt dort das Film Festival. Der Weg führt über die Mariahülf, Straße, eine Einkaufsstraße, zum Schloß Schönbrunn. Es ist ein riesiges Anwesen. Man bräuchte sicherlich einen Tag um alles zu erkunden.
      Kaffeetrinken vor den Gewächshäuser der Hofburg mit Limone-Ingwer- Panna cotta.
      Bummeln durch die teuersten Straßen Wiens. Die jungen betuchten Damen stehen bie den Edelmarken, Cartier, die oder vouitton an. Nach einen Blick in für Schaufenster tragen sie selbst tausende von Euros.
      Der Besuch des Praters darf nicht fehlen. Viele Achterbahnen, free Fall Türme und andere Attraktionen stehen zur Auswahl. Eintritt zwischen 5 und 10 Euro.
      Abendessen in einem Restaurant mit Biergarten charakter in einem Wohngebiet. Nordpol 3.
      Mit Schinken umwickelter Schafskäse auf Salat, Kapern, Oliven, alles phantastisch abgeschmeckt.
      Read more

    • Day3

      Kahlenberg

      July 12, 2020 in Austria ⋅ ☀️ 20 °C

      Der Kahlenberg liegt im Wienerwald gleich am Rand von Wien und ist eines der beliebtesten Ausflugsziele der Wiener. Das liegt vor allem an dem wunderschönen Ausblick über Wien und Umgebung, den der Kahlenberg bietet

      Nachdem wir ein paar Fotos geschossen hatten, gab es Kaffee und etwas Kuchen... danach machten wir noch einen kleinen Spaziergang auf dem „rundumadum“-Weg
      … noch eine Kugel Eis auf die Hand und dann Abfahrt um 16:55 Uhr.
      Read more

    • Day3

      Hundertwasserausstellung

      July 12, 2020 in Austria ⋅ ☀️ 20 °C

      Nachdem wir bei Marie und Domenik gemütlich gefrühstückt hatten (10 Uhr), machten wir uns mit dem Auto auf den Weg in Wiens Innenstadt - heute stand die Hundertwasserausstellung auf dem Plan.

      Friedensreich Hundertwasser 1928 in Wien geboren ist einer der populärsten Künstler (Maler, Architekt und Ökologe) des 20. Jh.
      Die Hundertwasser-Ausstellung zeigt einen Querschnitt aus dem außergewöhnlichen graphischen Werk von 1951 bis 1999. Der Künstler beherrschte viele graphische Techniken und es gelang ihm, Graphik-Editionen herzustellen, bei denen die Blätter der Auflage Unikate sind, so verschieden wie die Blätter eines Baumes.

      Originalplakate, die Hundertwasser für Umweltaktionen geschaffen hat, zeigen ihn als einen visionären Künstler, der die aufklärerische Kraft seiner Kunst dafür einsetzt, die Botschaft eines Lebens in Harmonie mit der Natur zu verbreiten und unsere natürlichen Lebensräume zu schützen.
      Die Kunstwerke waren nicht alle verständlich, zeigten aber eine ungeheuer vielfältige Ausdrucksweise in Farben und Formen.

      Außerdem gab es in den oberen zwei Etagen eine Fotoausstellung eines amerikanischen Fotografen, die auch sehr interessant war.
      In der kleinen Verkaufsstelle konnten wir uns leider nicht auf ein Bild oder Plakat von Hundertwasser einigen und gingen ohne „Mitbringsel“ weiter.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Kahlenberg, Calvus mons

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android