Brazil
Arraial do Cabo

Here you’ll find travel reports about Arraial do Cabo. Discover travel destinations in Brazil of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

8 travelers at this place:

  • Day0

    Hallo aus Arraial do Cabo 🙋🏽‍♀️

    Seit verlassen von Rio ist einiges passiert. Angefangen hat es mit einer Busfahrt die statt 4h mal eben fast 8h gedauert hat zum Speedboot für die Ilha Grande. Dort angekommen bei 34 Grad, wurde uns im Hostel mit geteilt das unsere Buchung ein Fake ist und sie keine Zimmer haben. Da waren entweder Kreditkartenbetrüger am Werk oder das Hostel einfach überbucht. Bisher ist auf meiner Karte nichts abgegangen, ich habe meine Daten aber auch nicht raus gegeben außer über zuverlässige Webseiten, bei denen ich immer buche. Mit uns standen noch 11 andere Backpacker da und da die Insel nicht riesig und fast ausgebucht war, hatten wir nach der vorherigen Nacht Karneval, dann früh aufstehen und endlos langen Fahrt mit dem Bus und Speedboot, plus schleppen von Back- und Daypack bei 34 Grad am Strand (verlaufen hatten wir uns auch noch und es gibt ja keine Autos auf der Insel) jetzt echt Stress was anderes zu organisieren. Wir haben uns dann aufgeteilt, zwei haben das Netz durchforstet und wir sind von Hostel zu Hostel.

    Als wir dann endlich eine Unterkunft für 25€/Nacht (die Insel ist wirklich teuer) hatten, haben wir noch was gegessen und es dämmerte schon. Wir sind dann abends noch den Karnevalsumzug dort mit gelaufen obwohl wir völlig platt waren. Das war aber wirklich richtig geil, weil man super mit den Einheimischen in Kontakt kommt.

    In der Nacht hat es dann angefangen zu regnen und dann nicht mehr aufgehört. Wie eine Wand kam es runter mit Sturm und Gewitter. Am nächsten Morgen lag dann alles lahm, kein Strom, kein Internet, kein fließendes Wasser. Wir haben Gott sei dank die brasilianische Simkarte und waren davon nicht betroffen.

    Mit dem auf der Insel vorhandenen Genratoren lief dann wirklich nur das Nötigste. Im Hostel saßen einige eingeschäumt im Flur, weil die Dusche mittendrin ausgefallen ist. Da wir jetzt wirklich nichts machen konnten haben wir den Tag mit Spielen und Unterhaltungen verbracht. Im Hostel wurde der Grill angeschmissen und mit dem bisschen Strom von Generator wirklich das Beste aus allem gemacht. 🤗

    Ich habe mir fast den ganzen Nachmittag lang von einem Brasilianer alles über Brasilien und seine bisherigen Reisen durch die Welt erzählen lassen. Wie der erste Portugiesische Siedler nach Brasilien kam und mit dem Zuckeranbau angefangen hat aber das sprengt jetzt hier den Rahmen. 😅 Kenne jetzt jede Ecke die sehenswert ist, habe eine aufgemalte Karte und habe wirklich Dinge von ihm erfahren die mir einen kalten Schauer über den Rücken gejagdt haben. Er ist erst 25 war aber schon außer in Europa fast überall in der Welt. Engagiert sich für Hilfsprojekte da er selbst auch aus großer Armut kommt und interessiert sich für die Geschichte jedes Landes das er bereist hat. Mir hat der gestrige Tag wieder klar vor Augen geführt wie wenig wir in Deutschland mit bekommen was in anderen Ländern bis heute noch passiert und das ist wirklich unfassbar und unbegreiflich. Die Medien beeinflussen einfach viel zu sehr unser Weltbild und zeigen uns nur den Blick, den sie vorgegeben bekommen.

    Ich muss sagen das ich die Locals in Brasilien jetzt schon sehr viel mehr mag als die Australier zum Beispiel. Die Gespräche mit den Menschen hier sind viel tiefgründiger, alle sind unglaublich hilfsbereit, offen und sehr freundlich. Sie sind bei weitem nicht so reich wie Australier und das Land (im übertriebenen Sinne) nicht auf Hochglanz poliert aber hier spürt man viel mehr Menschlichkeit und Herz. Es ist ein völlig anderes und viel schöneres Gefühl hier zu reisen.

    Wenn Rodolfo nach Europa kommt habe ich ihn herzlich zu uns nach Brilon eingeladen, ich hoffe das klappt aber erstmal bereist er jetzt sein eigenes Land. Evtl treffen wir ihn später nochmal. Er musste zurück arbeiten aber will ein Wochenende frei schaufeln wenn wir im Norden sind.

    Zurück zur Insel und unserer Situation. Ich hatte über mein mobiles Netz auf der Insel ein Zimmer bei einer Brasilianerin angefragt in ihrem Haus, da wir das Hostel nur 2 Nächte gebucht haben. Jetzt war der Wetter Forecast für die nächsten 1,5 Wochen aber so grausam das uns mit jeder Stunde die wir im Hostel gehockt haben klar wurde, das wir nichts unternehmen können dort. Nach ewigem Hin und her wollten wir dann den nächsten morgen abwarten und ich habe dann um 9 Uhr eine Münze geworfen die entschieden hat wir gehen. Keiner wusste ob es wirklich so schlimm bleibt wie vorhergesagt aber da es wieder am regnen war, reichte es dann auch.

    Es ist total schade da wahrscheinlich niemand mehr zur Ilha Grande kommt und die Insel der absolute Geheimtipp hier ist. Mit Naturalpools, Wasserfällen und einem der schönste Strände Brasiliens. Aber die Münze hat entschieden. ☝🏼

    Aufgrund vom Karnevalsende haben Leonie und ich noch in einem Bus beide einen Platz bekommen und mussten um 10 Uhr bereits an der Fähre sein. Die Überfahrt war dann absolutes Adventure. Unser Boot ist ausgefallen und wir sind auf ein 15 Mann Miniboot mit einer offenen Seite gepackt worden. Bei dem Sturm, Regen und Wellengang war das eine absolute Katastrophe. Als wir nach 30 Minuten ankamen waren wir komplett nass und durch gefroren und einfach nur froh, wieder an Land zu sein.

    Fahren jetzt (nachdem unser Bus 1,5h Verspätung hat) erstmal bis Rio und wenn es nicht zu spät ist von dort noch weiter hoch. Wollen uns mit den zwei Israelis treffen die dort bereits an einem schönen Strand sind.

    Ich melde mich zurück, sobald wir irgendwo angekommen sind. 😅

    So guten Morgen aus Rio, haben uns ein Hotel genommen letzte Nacht. Waren so spät da und kaputt daher war es so das beste. Heute morgen habe ich mich dann ausersehen in den Bus für übermorgen eingebucht und musste dann natürlich raus. Habe dann direkt den letzten Platz im nächsten Bus bekommen, der ist aber nach 10 Minuten Fahrt stehen geblieben und anscheinend kaputt. Jetzt stehe ich hier, auf der Autobahn bin gefühlt jeden Tag nur unterwegs und will endlich mal irgendwo ein paar Tage bleiben. Die Regenzeit habe ich wirklich unterschätzt, es ist fast nur bedeckt oder am regnen was total schade ist. Melde mich wieder genieße erstmal den Autobahnlärm. 😅

    So ich bin dann mit 3h Verspätung in Arraial do Cabo angekommen, einer der Tipps von Rodolfo. Es ist wirklich wunferschön hier. Wir erkunden nur die Strände und machen erstmal gar nichts. Bild 3+4+5 ist von der Ilha Grande bei der Ankunft, wie man mit allem Kram dort herum läuft mitten am Strand und der Karnevalsparty abends. Danach gab es leider nur noch Regen und der Rest ist von dem aktuellen Ort. Wir haben eine Hostelkatze die sowas von tiefenentspannt ist. 😅

    Melde mich in den nächsten Tagen, wo auch immer wir dann sind.

    Habe mich entschieden auch komplett in Brasilien zu bleiben. Es gibt noch soviel das ich sehen will aber ich würde mir selbst nur Stress machen, wenn ich jetzt anfange verschiedene Teile abzufliegen. Hier gibt es noch Pantanal mit vielen Tieren (da fliegen wir evtl als nächstes hin) und den Amazonas und die Küste hoch und im Landesinneren soviel. Konzentriere mich auf das alles und tauche hier tief ein und werde definitiv wieder nach Südamerika für all den wunderbaren Rest, den es noch zu sehen gibt. 😍

    Melde mich hoffentlich bald aus Pantanal. 🐯🐍🐅🌴
    Read more

  • Day54

    First of many

    January 21, 2016 in Brazil

    So today we hit the beach for the first time. It was like a little piece of paradise and while Mark ventured towards the sand dunes I took some time just to sit and take it all in. I feel very blessed to be doing what I am and the first few weeks have been like a holiday but now the realisation has kicked in of the enormity of it all. This is the very beginning of the adventure yet we have already seen and done so much. This trip has already changed my outlook so how will I feel in 12 months? We head back to check out of the hostel and our taxi arrives to take us to arraial de Cabo. We arrive very quickly and once again we are really pleased with the hostel. My sister was shocked that we were sharing a dorm but this really is the cheapest option and I'm pretty used to it from my navy days . We intend to walk out to the beach but guess what? ....IT'S RAINING AGAIN! We go into the nearest restaurant and sit down for something to eatRead more

  • Day56

    Arriaial De Cabo

    January 23, 2016 in Brazil

    I haven't written for a few days but we are in the same place and if i'm honest I have taken a little time out to relax and take it all in . This place is really beautiful the beaches are perfect and the atmosphere is very relaxed or should i say it was till yesterday as lots of people started arriving for the weekend.We have actually met someone English which is really unusual in the places we have been , although lots of the people staying in the hostel are keen to practise their English and my Brazilian is improving daily(with the help of sign language) .
    The hostel we are staying at is really clean and comfortable and we are currently sharing a dorm with 4 other people . Mark went out last night with Josh and rolled in at 4am pissed as a fart asking for the DIB DIB (his word for a remote control) to turn the air con down. As you can imagine this went down like a lead balloon and one of the guys asked to be moved.
    Although it is really cheap out here I have decided to do a little cooking and we head to the supermarket to buy the basics. I have really missed doing the normal things like cooking and cleaning , although i did do hand washing yesterday with the 2 buckets of water and the sink with a washing board built in, oh the joys of backpacking. After dinner we sat and played cards and listened to some music, Mark has said he won't be drinking until carnival now? thats 2 weeks away , we will see!!!!
    Read more

  • Day57

    Boat Trip

    January 24, 2016 in Brazil

    We get up early in the morning and decide that today is going to be hot hot hot , there is not a cloud in the sky, and as you can probably tell that is unusual so far.
    We have met an Brazilan guy who speaks perfect english so we ask him if hed like to join us , thank god we did because the process of boarding a boat is quite strange here. You have to buy a pass to enter the marina as well as your boat ticket so once boarded we head out for the islands. I can say we werent dissapointed, this place just keeps getting more and more beautiful. One of the islands we go to has a huge tree that looks like a bonsai tree and this place is an ancient indian burial ground . Even though we have factor 50 on the sun is so hot we are still burning. We then ride past a rock called monkey face and it really does look like one although i dont think the pictures do it justice . Heading to the next island Mark and i stay on the boat , and one of the divers pulls a sea urchin from the bottom .
    We head back to sure and i say to Mark about going to see the sunset we follow the sun and arrive at Praia de grande(big beach). It is one of the biggest beaches I have seen and curves around for miles. The sunset is a little dissapointing as there are quite a lot of clouds but even this doesnt take away from the beauty of this place .
    Read more

  • Day59

    Brazilian Traditions

    January 26, 2016 in Brazil

    It is our last day in Arriaial de cabo and I have to say I am sad to leave this little piece of paradise. The beaches and the waters here are so beautiful and today the waves have been massive but i'm sure our journey will bring many more of these.
    Today we were chatting to a couple of people in the hostel and i said that the one thing i really missed was a bath .... they explained that in Brazil they have Motels , now don't get confused as this is not somewhere you drive to they are basically sex chalets that you can rent on an hourly or nightly basis , they all have baths and some even have extra oxygen ,(dont think we'll be needing this)
    Today i also had my first Brazilian wax (omfg) i arrived back to the beach 2 hrs later walking like John Wayne , but feel well prepared for the Brazilian way of life but whilst away Mark had been leading Buddy astray so i ordered dinner and we headed back to the hostel to pack.
    After a shower we headed down to the nearest and first beach we had seen and participated in an Acai , its like a frozen fruit smoothie and absolutely delicious , (i will definitely be repeating this experience, but not sure about the waxing.) Whilst watching a game of soccer a lovely ending to this week.
    Read more

  • Day58

    Under pressure

    January 25, 2016 in Brazil

    Today we headed to another beach in Arriaial . The beaches here are very different even in the same citys, some are for surfing , some are for snorkelling, and some are for boats . We have decided to take a diving trip today, only to 10m but i want to try it before i commit to booking my Padi course. We head out on the boat and begin prepping all the gear for the dive , god i thought getting a wetsuit on was bad enough but my god the gear was massive , weights tanks and flippers. Raffael and Mark let me go first and the instructors from Deep Trip were amazing. Sabrina spoke perfect English and as i entered the water I felt really confident . We spent a little time on the surface and then when i was comfartable we started to descend , however when i got to about 4 m the pain in my ears was really bad and no matter how much i tried to clear them it was still bad. I thought it would be a good idea after a couple of attempts to try and fight it and as we descende further the pain was excrutiating and instead of concentrating on my breathing my focus had moved . As i panicked water started to fill my mouth, I had no idea how deep we were and panic had no overtaken any concentration I thought i would die . We ascended back to the surface and Sabrina asked if i would like to try again , but the pain was still excrutiating so i chose to get out , I was so dissapointed but hoped Mark would have a better experience. He did! I was so glad for him, but so dissapointed for myself . Ah well theres always the surf !!!!Read more

  • Day175

    Eine weitere Reisebekanntschaft... Schon "zweiten Grades" :-)
    Claus habe ich in Sydney beim Forró kennengelernt und in Wellington, Neuseeland bei einem Samba Festival wiedergetroffen.
    Er kommt ursprünglich aus Rio und hat mich eingeladen, mit ihm in seinem Brasilien-Urlaub ins Haus seiner Mutter nach Arraial do Cabo zu fahren.
    Arraial do Cabo, Cabo Frio und Búzios sind Badeorte da. zwei Stunden von Rio entfernt.
    Schöne Strände, klares Wasser, könnte für meine (deutschen....???) Bedürfnisse aber alles etwas wärmer sein... Naja, es ist ja schließlich auch gerade Winter hier...
    Read more

  • Day194

    De nouveau en vacance, que c’est bon de se réveiller avec la sensations de ne pas avoir de contraintes. Nous geekons une bonne partie de la journée avant d’aller prendre l’air, Matthieu et Romain iront faire un footing, tandis que Pierre meurt de rire devant un film. Nous lancerons également l’invitation de notre week-end de retour, cette fois si nous prévoyons de le faire sur 4 jours comme c’est le pont du 1 Nov. Le soir nous irons tester le meilleur burger de Cabo Frio avant d’aller voir le nouveau film de la saga Star Wars « han solo ». Le puriste Matthieu restera sur sa fin mais pierre et romain on bien apprécie. Pour notre plus grand bonheur, sur le chemin du retour une pompe à essence est ouverte. À l’aller il y avait une queue de plusieurs dizaines de voitures mais pas au retour, nous sommes soulagé de faire le plein et donc de se projeter d’avantage dans le programme des jours à venir.Read more

You might also know this place by the following names:

Arraial do Cabo

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now