Croatia
Rt Bat

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day57

      Fort Lovrijenac

      June 21, 2022 in Croatia ⋅ ⛅ 82 °F

      This fort had 12 m thick walls on the outside but very thin walls on the inside. That way if it was ever taken by an enemy the cannons from the city would be able to fire on the thin wall and hopefully retake it.

      A few other pictures from around town as well.
      Read more

      Traveler

      more great history 🙂

      6/28/22Reply
      Traveler

      ♥️♥️♥️

      6/28/22Reply
      Traveler

      ♥️♥️

      6/28/22Reply
      12 more comments
       
    • Day56

      Walking Tour of Dubrovnik

      June 20, 2022 in Croatia ⋅ ☀️ 81 °F

      This was a fantastic tour of Dubrovnik. Our guide Vlaho is a long-term resident of the old town and fought in the defense of the town in 1991. He was excellent at covering huge amounts of history in succinct and interesting ways. If he decides to stop being a tour guide, he really ought to be a history professor.

      We learned that we pretty much all pronounce Dubrovnik wrong, even people in other parts of Croatia. Natives to the area call it DUB-rove-nik.

      There's a bit of old Latin graffiti from a monk to the boys who kept playing football in front of the monastery: Peace be with you, remember that you, playing with the ball, will die. I guess even monks lose their patience sometimes.

      Dubrovnik's highest value is freedom, or "Libertas", which we saw everywhere. They managed to stay free for a long time by playing both sides or paying people off to be allowed to remain free. They were the only area in the region that was still allowed a great deal of autonomy under the Ottoman Empire. They even outlawed slavery in the 1400s.

      Rectors only served for a month at a time and were completely cut off from anyone's that it could be no possibility of bribes to try to ensure that justice would be served and that they would not be able to use their position to help themselves.
      Read more

      Traveler

      very interesting and informative. thank you for sharing your tour knowledge with us

      6/28/22Reply
      Traveler

      fancy

      6/28/22Reply
      Traveler

      remnants of war😥

      6/28/22Reply
      4 more comments
       
    • Day160

      Dubrovnik

      December 4, 2021 in Croatia ⋅ ⛅ 6 °C

      Heute Morgen steht Tinali vor Müggi auf. Sie bereitet das Frühstück zu.
      Anschliessend machen wir bei einem Live-Workout übers Internet mit. 🏋🏋‍♀️

      Danach gehts ab in die Stadt. Dubrovnik ist vor allem für die Altstadt bekannt, die vollständig von einer im 16. Jahrhundert fertiggestellten Steinmauer umgeben ist. Hier hat sich in besonderem Masse die kroatische Sprache und Literatur entwickelt. Viele bekannte Dichter, Schriftsteller, Mathematiker und Physiker stammen aus dieser sehr schönen Stadt. Auch dient Dubrovnik immer wieder als Filmkulisse (beispielsweise für Robin Hood, Star Wars und Game of Thrones).
      Die Stadt ist wahnsinnig faszinierend. Die Hauptfussgängerzonen bestehen vorwiegend aus gepflastertem Kalkstein. Unglaublich viele Katzen begegnen uns auf dem Bummel durch die Stadt. Kroatien ist voll mit diesen kleinen Vierbeinern. 🐈🐈‍⬛ Müggi ist somit im Paradies und auch Martina findet die ,Katzenbabies', die von Müggi entdeckt werden, zuckersüss.
      Im Café ,Dolce Vita' (von unserem Host empfohlen) stärken wir uns mit einem feinen Kaffee und Müggi zusätzlich mit einem gefüllten Crepe. 😋
      Danach laufen wir zurück zu unserem Airbnb. Unsere Wohnung liegt am Hang. Es gibt also viele Treppenstufen zu passieren.
      Um 16.00 Uhr haben wir dann einen Call mit Familie Heuberger-Käser. 🥰 Nach einer Stunde telefonieren, essen wir Znacht und machen uns nochmals auf den Weg in die Stadt.

      Am Abend ist Dubrovnik noch einmal magischer. Überall glitzern und glimmern Weihnachtsdekorationen. Die Einheimischen geniessen es, beisammen zu sein, etwas zu trinken und an Marktständen zu essen. Im Sommer können die BewohnerInnen dieser Stadt das Haus kaum verlassen, da es durch den Tourismus 20 Mal (!) mehr Leute in der Stadt hat, als in der Nebensaison.
      Wir sind wahrscheinlich die einzigen Nicht-Kroaten heute Abend. Für uns ist es toll, das wahre Kroatien sehen zu können. Der Gegensatz von hier zu anderen kroatischen Städten könnte nicht grösser sein. Es tummeln sich seeeeehr viele Pelzmäntelträgerinnen & operierte Frauen usw. (😂) hier herum. Die Preise in Restaurants und Cafés sind um einiges höher als an übrigen Orten in diesem Land.

      Die fröhliche, friedliche und ausgelassene Stimmung gefällt uns aber super. Wir geniessen unseren Abendspaziergang in vollen Zügen und lassen uns ein auf die Glamour- und Adventswelt.
      Doch etwas verstehen wir nicht ganz: Weshalb wird bereits heute an vielen Gebäuden das Jahr 2022 projeziert?🤔
      Read more

      Traveler

      King‘s Landing! 🤩 An Gruass am Brandon. 😉

      12/4/21Reply
      Traveler

      😅 i wills usrichta! 🐺

      12/4/21Reply
      Traveler

      du heiteri veronika, 3 stund telefoniärä, igit! Grüass pamario

      12/4/21Reply
       
    • Day159

      Split to Dubrovnik

      December 3, 2021 in Croatia ⋅ 🌧 8 °C

      Heute Morgen um 10.00 Uhr verlassen wir Split. Müggi hat mit dem Ausparken eine richtige Challenge zu bewältigen. Diese meistert er aber wunderbar.
      Martina gibt ihm dabei Anweisungen. 5 Minuten später sind wir aus den engen Gassen (bei welchen links und rechts Autos rumstehen) raus. 😅

      Zuerst fahren wir noch hoch zur Burg Klis pin Split. Auch diese kommt in der Serie Game of Thrones vor. 🙈😀
      Wir laufen vom Parkplatz zur Burg und besichtigen diese nur von aussen, denn wir haben eine lange Fahrt vor uns.
      Danach machen wir uns auf den vierstündigen Weg nach Dubrovnik. Unterwegs wechseln wir uns wieder ab mit Fahren. Es regnet den ganzen Tag. Wir umfahren auch heute die Mautstrassen und tuckern über Land. Plötzlich aber stehen wir vor überfluteten Strassen und können nicht weiterfahren. Müggi leitet Martina beim Umfahren an. Schlussendlich umkurven wir alle Hochwasserzonen und verlieren höchstens 10 Minuten.
      Wir fahren weiter bis zum nächsten Lidl und besorgen uns wieder Lebensmittel fürs Znacht. Anschliessend geht es noch 1.5h bis Dubrovnik. Auf dem Weg dorthin müssen wir zwei Mal einen Zoll passieren. Zuerst derjenige nach Bosnien-Herzegowina, dann derjenige zurück nach Kroatien.
      Wir sind etwas nervös. Doch alles verläuft unkompliziert. An beiden Orten werden die Pässe kontrolliert - das wars dann auch schon. Beim Warten auf die Kontrolle entdecken wir vor uns ein Auto mit einem Berner Nummernschild. Da hat vor allem Martina grosse Freude. 😁

      Sicher kommen wir bei unserer nächsten Unterkunft an, ebenfalls wieder über enge Gassen, aber mit einem herrlichen Blick über Dubrovnik. Die Wohnung ist schön, jedoch frieren wir (die „Heizung“ vermag nicht richtig zu wärmen, wie wir finden). Deshalb ist es leider nicht soooo gemütlich.
      Wir richten uns ein. Müggi kocht Znacht, während Martina mit ihren Eltern telefoniert (schlussendlich quatschen wir 3h mit Martinas Papa. 🤭 Eliane musste gehen, da sie mit ihrer Kollegin den Weihnachtsmarkt in Aarberg besucht 🌲).
      Anschliessend wärmen wir uns mit Spörteln auf.
      Read more

      Traveler

      🤔 Kartoffelsalat? 😂👍

      12/4/21Reply
      Traveler

      ds kroatischa Radio loht anschiinend gera dütschi Oktoberfest-Musik laufa!😄🥳

      12/4/21Reply
       
    • Day11

      It feels like home

      August 29, 2021 in Croatia ⋅ ⛅ 23 °C

      ... nach dem kurzen Abstecher nach Bosnien sind wir nun in Dubrovnik angekommen. Und was sollen wir sagen, mit überqueren der Grenze hat es sich wie zuhause angefühlt. Der Duft nach Kiefern, die Zikaden die zirpen, es fühlt sich einfach gut an. Die Ankunft in der Ferienwohnung war genau wie erhofft. Herzlich und offen wurden wir empfangen. Die Dame des Hauses hat uns mit Kuchen erwartet. Sorry Albanien aber so funktioniert das 😉. Wir werden den Montag in Dubrovnik verbringen und uns Kupari Beach nochmal näher anschauen. Beim letzten Mal wussten wir noch nicht wie geschichtsträchtig dieser Ort ist. Jetzt gönnen wir uns erstmal ein Bier. Prost!Read more

    • Day6

      Abendessen Dubrovnik - Nautika

      October 7, 2021 in Croatia ⋅ 🌧 17 °C

      Angekommen in Dubrovnik war ich dann doch müde. Zum Glück hatte ich mir ein nettes zentrales Hotel ausgesucht.
      Meine Reservierung im 360 Grad hatte leider nicht mehr geklappt, dann habe ich halt spontan im Nautika gefragt, das ist ja auch gleich beim Hotel, noch ein paar Meter weiter an der Altstadt mit den Befestigungen.

      Das 5-Gänge Menü war gut. Dass sie damit keinen Stern bekommen, auch klar. Sie waren bemüht.
      Read more

      Traveler

      macht aber optisch schon voll was her.

      10/11/21Reply
      Traveler

      sei doch nicht so bös - sie waren stets bemüht.

      10/11/21Reply
       
    • Day306

      Dubrovnik

      September 2, 2022 in Croatia ⋅ ⛅ 25 °C

      Malgré les 3h de route de la veille, le réveil est matinal ,direction le parc Trstno Arboretum.
      Fondé au XVe siècle, différents lieux sont connus comme lieux de tournage de la série Game of thrones 🤩. La Fontaine, l'aqueduc, sa terrasse couverte avec vue sur la mer et ses allées sont, en plus de la végétation abondante, à voir.
      On prend quelques photos comme les scènes de la série 😂 et on repart vers Dubrovnik.

      On se rend compte sur la route, en cherchant un parking, qu'ils sont exorbitants (8 à 10€ / h...). On trouve, après quelques allers-retours, un parking gratuit juste à côté d'un bus direction le vieux centre historique 💪.

      Arrivés en ville, il y a effectivement une sacrée foule 😲. La vieille ville n'est pas très grande et bien conservée dans ses rues principales.
      On a plus parcouru la ville sous le prisme de Games of thrones que d'un point de vue historique. On se demande surtout comment ils ont tourné avec tout le monde. Mais peut-être qu'il n'y a pas toujours eu du monde. Comme on ne visite jamais avec des guides et qu'on n'a pas la curiosité de regarder sur internet, on n'aura pas la réponse 😅.

      Malgré l'ombre des murailles, on s'arrête pour se rafraîchir sur un bar avec vue sur la mer. Très beau spot, on est content d'avoir un parasol, un peu moins du prix des verres 🥲. Ce n'est pas ici qu'on se mettra une murge 😅.

      On finit la visite par le port et on retourne manger un petit burger avant de reprendre le bus.

      On a fini la journée à la plage. Ce n'était pas une mince affaire. Premier arrêt, en théorie la plage est à côté. En réalité, elle est plus de 500m plus bas et en lisant les avis, on comprend qu'elle est uniquement accessible par bateau 😅😄.
      On reprend la route, en sueur, on avance aux alentours, il y a des plages, mais pas de stationnement 😑.
      On finit par tourner à un endroit et longer une rue censée être à double sens, mais les voitures ne peuvent se croiser qu'à très peu d'endroits... 🥲🙄

      On trouve quand même notre bonheur, on l'aura méritée notre baignade 😁.
      L'endroit est super calme, on est à l'ombre d'un pin, il y a des toilettes et une douche, mais surtout l'eau est transparente, sans oursins, fraîche au début, mais en moins de 2, on se baigne intégralement. On tente de battre notre record de lancés de Frisbee et on retourne bronzer jusqu'à la fin de journée.

      On reprend la route vers Dubrovnik direction le ferry. On fait un stop pour profiter de l'essence pas trop chère 😁 et on arrive dans la file pour embarquer. On est là 2h avant, mais il y a déjà un peu de monde. Rémi part faire quelques courses pour la traversé (heureusement d'ailleurs) et on passe le contrôle de police. Inspection des passeports et du véhicule puis embarquement dans le bateau ⛴️.

      On pensait passer la soirée à cuisiner et une nuit confortable dans notre van, mais on a vite déchanté. On commence à voir les gens prendre leurs affaires et on nous explique que personne ne reste dans le parking pendant la traversée.
      Pas de problème, on prend les duvets, nos affaires pour la nuit et l'apéro et monte s'installer sur une coursive extérieure. On se pose sur un large bac à gilets de sauvetage et on déballe l'apéro face à Dubrovnik. Cette vue, depuis le bateau, face à la ville et de nuit, c'est vraiment quelque chose, ça vaut presque la prix du billet à elle seule 🤩.

      En fin de soirée, Flo avait froid donc on est rentré dans une sorte de salle de cinéma sans cinéma 😅. Le seul truc cool, c'est qu'il y avait étonnement personne et que c'était plongé dans le noir. On n'a pas bien compris, mais tous les gens étaient au niveau des couloirs des restaurants, tapis de sol et duvet par terre, dans le passage et en pleine lumière 🙄.

      On avait de la 4G pendant toute la traversée donc on a bien profité avant de dormir 😄. Bon, ce n'était pas notre meilleure nuit, mais ça aurait pu être pire 😅. On était par terre dans nos sacs de couchage, mais on a quand même réussi à dormir.

      On s'est réveillé pour le lever du soleil. Rémi insistant pour se dépêcher. Au final, on a bien attendu 45 min avant de voir les premiers rayons du soleil ☀️. Mais c'était très beau 😎🤩.

      On est arrivé à destination moins d'une heure après, le temps de prendre un café/ lait chaud et de jouer à un super Escape game en ligne que Rémi a trouvé 😊.
      Read more

      Traveler

      Ça valait le coup !

      9/7/22Reply
      Traveler

      oui 🥱😊

      9/8/22Reply
       
    • Day60

      Ab heute allein

      August 29, 2019 in Croatia ⋅ ☀️ 31 °C

      Ich fand ja, dass Zwei Mann Zelt ist so schon ein wahres Raumwunder, aber wenn man alleine drin schläft, dann wird es zum Schloss.! Wird kein einmaliges Erlebnis, bedenkt man, dass Maria und ich uns nun final entschlossen haben, die Heimreise getrennt voneinander anzutreten..
      Ich genieße die letzten Stunden in Montenegro am Strand und in der Altstadt von Herceg Novi, die viel zu viele Stufen für ein Fahrrad hat..ich treffe einen Tramper wieder, den ich vorher noch scherzhaft aufs Rad werfen wollte..Er ist offensichtlich nicht so weit gekommen..😅..
      Nach einem kurzen Plausch mache ich mich langsam auf zur kroatischen Grenze..Die Betonung liegt auf langsam..es geht bergauf und ich hätte mich vermutlich nicht von den zehn Serben zum Vodka überreden lassen sollen, als ich nichts ahnend ein Eis am Strand verputzt habe..😅..Maria überholt mich derweil freudestrahlend beim Anstieg zur Grenze..
      Ein paar Kilometer in Kroatien und nach einem weiteren dezenten Anstieg, eröffnet sich ein traumzauberhafter Blick auf Dubrovnik..Heute ist offensichtlich auch der Tag der Wiedersehen, denn an einem Aussichtspunkt treffe ich zwei Slowakische Radfahrer, die mit mir die Grenze nach Montenegro überquert haben..
      Dubrovnik - natürlich von Massen an Touristen überlaufen, besonders an den in der Realität nicht wirklich spektakulären GoT Drehorten..Aber glücklicherweise sind die meisten Touristen gleich gestrickt: immer schön auf den Hauptrouten bleiben und ja keinen Meter zu viel laufen..Geht man also nach links und rechts in die Gassen der sonst verzückenden, romantischen Altstadt, dann ist man meist allein..😊..
      Ich verbringe den Abend mit Werkzeugbeschaffung und der Durchsicht meiner Möglichkeiten für die weitere Route..Inselhopping in Kroatien, Küste von Kroatien oder weiter rein nach Bosnien Herzegowina.? Oder einfach alles.? Entscheidungen über Entscheidungen..
      Read more

      Traveler

      Auch wenn niemand anderes vor oder hinter Dir radelt ... allein bist Du nicht. 🤓

      8/29/19Reply
      Traveler

      Cheesy..🖤

      8/30/19Reply
      Traveler

      Wir sind immer in Gedanken bei Dir. 😘 Du machst Dein Ding, da sind wir uns sicher. 💪 Mama und Papa Lo

      8/30/19Reply
       
    • Day131

      Split to Dubrovnik to Mostar

      October 28, 2019 in Croatia ⋅ ⛅ 20 °C

      Today we travelled by bus to Dubrovnik to put some luggage in storage then got on another bus to travel back up to Mostar. We had 5 border crossings/passport stamping (switching between Croatia and Bosnia), spent 9 hours on the bus and only ended up about 150 km from where we started in Split! When we arrived in Dubrovnik we had to beg for a luggage storage service (because it’s the end of the season and everything closes over Winter) but we managed to strike a deal and we were very relieved that our long day of travelling was worth the drama.Read more

    • Day22

      Dubrovnik

      August 6, 2022 in Croatia ⋅ ⛅ 31 °C

      Multikulti ging es heute zu und her: Gestartet in Bosnien kurz nach sieben, war ich schon nach nur rund 10 km wieder in Kroatien. So eine Zolldurchfahrt mit dem Velo fühlt sich immer noch speziell an, war aber bis jetzt noch nie ein Problem. Kurz darauf traf ich dann Gustavo aus Argentinien, welcher aber nun aktuell in Italien wohnt und auch mit dem Velo auf dem Weg nsch Dubrovnik war, wo seine Reise aber endete. Sohatte ich heute das Vergnügen, Gustavo auf seinem letzten Teil zu begleiten und vorallem mental zu unterstützen - er war schon recht am Ende seiner Kräfte. Da er aber auch etwa das doppelte an Gepäck dabei hatte, ging die Reise halt nur etwa halb so schnell voran. Dafür durfte ich viel von seiner spannenden Reise erfahren - im Mix zwischen Englisch, Spanisch und Italienisch.😅

      Nach einem ausgiebigen Zmittag in Dubrovnik machte ich mich dann weiter auf den Weg Richting Süden und befinde mich jetzt noch etwa 20km entfernt von der Grenze zu Montenegro.👌
      Read more

      Traveler

      🤣🤣🤣bu besch halt voll fit💪👏👏👏

      8/6/22Reply
      Traveler

      Wolltest du nicht zwei Tage Pause machen? 😉

      8/6/22Reply
      Traveler

      nene, einer reicht schon - umd sooo toll war Neum nun auch nicht, tätsch herti Legestüehl🤪

      8/6/22Reply
      Traveler

      😅😅😅😅😂

      8/7/22Reply
      4 more comments
       

    You might also know this place by the following names:

    Rt Bat

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android