Cuba
Caleta Buena

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

2 travelers at this place

  • Day142

    Trinidad & Playa Gíron

    January 5, 2020 in Cuba ⋅ ⛅ 26 °C

    Am 2.3. sind wir von Santa Clara in das wunderschöne Trinidad weitergereist. Die Stadt hat 50‘ 000 Einwohner und ist neben Havanna eine der meistbesuchten Städte in Kuba. Mit seinen Kopfsteinpflastern, den farbigen Häusern und den barocken Gebäuden, ist Trinidad eine der besten erhaltenen Städte Kubas. Auch hier sind viele Pferde mit Anhängern unterwegs.

    In Trinidad hatten wir vier ganze Tage. Einer dieser verbrachten wir im Nationalpark „Gran Parque National Topes de Collantes“. Dort im Escambray Gebrige wanderten wir (5km) zu einem Wasserfall (siehe Foto). Zudem genossen wir von einem Lookout Point die Sicht über die ganze Stadt. Dieser ist nur mit dem Taxi zu erreichen.
    An zwei weiteren Tagen mieteten wir ein Velo und fuhren damit zum Playa Ancon. Dieser soll einer der schönsten Strände Kubas sein.
    An unserem letzten Tag besuchten wir am Vormittag das „Valle de Ingenios“. Dieses Tal könnte auch „Tal des Schreckens“ genannt werden, denn im Tal der Zuckermühlen schufteten Sklaven unter gnadenloser Bewachung. Wir besuchten eine ehemalige Zuckerplantage. Jede Plantage hatte einen Bewachungsturm. Zwei dieser Türme konnten wir besuchen. Einer war 14m und einer 43m hoch. Die Sklaven mussten bereits mit sieben Jahren dort arbeiten. Wir hatten diese dreistündige Tour über Airbnb gebucht und können dies nur weiterempfehlen. Unser Guide hat sehr gut Englisch gesprochen und wir hatten sogar eine Privattour.
    Am Nachmittag besichtigten wir nochmals die Stadt, bevor es am Abend in die Disco „Ayala“ ging. Dies ist die berühmte Höhlendisco von Trinidad. Es war sehr amüsant.

    Unserer Meinung nach ist Trinidad einer der schönsten Orte auf Kuba (die wir besucht haben).

    Am Tag darauf machten wir einen letzten Zwischenstopp in Playa Giron. Dies ist vor Havanna unser letzter Stopp hier auf Kuba.
    Schon neigt sich die Zeit in einem weiteren Reiseziel dem Ende zu. Es ist krass wie schnell die Zeit vergeht. Wir freuen uns jedoch, haben wir noch ein paar Wochen vor uns.

    Kuba war ein sehr interessantes Reiseziel. Wir kamen mit kaum Spanischkenntnissen gut zurecht. Es ist krass mit wie wenig die Menschen hier auskommen. Zum Teil leben sie wie vor 30-50 Jahren. Und trotz diesen Umständen sind die Kubaner sehr freundlich und hilfsbereit. Dies wird uns als erstes in den Sinn kommen, wenn wir an Kuba denken.

    Nun freuen wir uns nach 7 Wochen Reis und Bohnen wieder etwas anderes zu essen:). Wir werden vor Neuseeland noch einen Zwischenstopp in Buenos Aires machen. Wir sind gespannt auf ein neues Abenteuer. 🙈😆
    Read more

You might also know this place by the following names:

Caleta Buena