Curacao
Sabana Westpunt

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
21 travelers at this place
  • Day2

    Ankunft/1. Tag

    May 15 in Curacao ⋅ ☀️ 28 °C

    Nach einem zwar langen aber angenehmen Flug mit KLM sind wir gestern gut angekommen und Christopher von unserer Unterkunft hat schon gewartet. Er zeigte uns noch schnell unsere tolle Hütte mit schöner Außenküche, Getränke und etwas zu Essen stand auch schon bereit! Perfekter Start! Heute Morgen bekamen wir noch viele Infos über die Insel und wir konnten unseren Mietwagen übernehmen. Wir gingen zum nahegelegenen Fischerstrand, schwammen mit den Riesenschildkröten, aßen frischen Fisch und fanden später noch einen traumhaften Strand mit Beachbar, es ist wunderschön hier, Klima perfekt!Read more

    Brigitte Hertenberger

    Den Schnorchel kenn i😜😜

    5/15/21Reply
    Brigitte Hertenberger

    chill out👌👍

    5/15/21Reply
    Uwe Brennenstuhl

    kann man kaum steigern! 👍🏾😊

    5/15/21Reply
     
  • Day11

    Birthday Dinner with New Friends

    January 24, 2020 in Curacao ⋅ 🌙 77 °F

    We’ve met a couple from the Toronto with whom we just seemed to click, Carol Lavoie and Jonathan Hackett. They’re fun and laid back, and completely non-pretentious despite the fact that they’ve had successful careers in the TV and motion picture world. They joined us for my birthday dinner at Sol Food restaurant. It was a fun night with good food and wine, and plenty of interesting conversation and laughs.

    It’s friends we meet along the way that makes us appreciate our journey.
    Read more

    Naomi Dunbar

    Nice!

    2/22/20Reply
     
  • Day2

    Zwemmen met schildpadden

    February 2, 2020 in Curacao ⋅ ⛅ 27 °C

    Vandaag zijn we wezen snorkelen op Playa Grandi. Aan het begin van de steiger staan vissers hun vissen te verkopen. Ze maken hun koopwaar schoon, en gooien de restjes in het water. En hier komen dan weer schildpadden op af. Geweldig om hier te snorkelen!Read more

  • Day2

    Sonntag - „Ruhetag“

    March 21 in Curacao ⋅ ⛅ 27 °C

    Um 4:30 Uhr können die ersten nicht mehr länger schlafen. Ich ziehe noch bis 6:30 Uhr durch, dann geht die Sonne auf. Jetzt bei Tag kann man erst richtig erkennen, welch schöne Unterkunft wir haben! Aus dem Wohn-/Esszimmer geht es direkt auf die Terrasse und von dort besteht der Zugang über eine Treppe ins Meer.
    Johnny und Harry kehren vom Morgenspaziergang zurück, sie haben laut eigener Aussage das ganze Dorf bzw. die Dorfhunde geweckt. Wir frühstücken herrlich entspannt (nur ohne Kaffee) auf der Veranda. Um 8 Uhr soll laut Ausgang der Gottesdienst in der nahen Kirche stattfinden, und wir machen uns bereit. Die meisten packen sogar ihre langen Hosen aus, obwohl es knapp unter 30 Grad sind.

    Leider finden wir in der Kirche lediglich eine Baustelle vor. Müssen wohl unseren eigenen Gottesdienst machen, inklusive Singen und Lesen. Die Nachbarn finden unsere bemüht vierstimmigen Gesänge bisher nicht schlimm.
    Bei so einem schönen Sonnenschein muss man einfach ins Meer, der Zugang über die Treppe mit der Sprung-Möglichkeit aus 5 Metern ist herrlich! Das Wasser hat eine angenehme Temperatur, so dass man gern länger drin bleibt, Wasserball spielt oder springt.

    Heute wird der Grill eingeweiht, der war ja eigentlich schon gestern fällig. Wir haben im Supermarkt das fertig eingelegte Fleisch mitgehen lassen und sind gespannt. Aber es schmeckt ziemlich prima!
    Hinterher haben wir Lust auf ein wenig Strand-Erkundung und Baden. Ganz in der Nähe gibt es einen Strand, von dem Susanne uns erzählt hat, wo man super von den Klippen springen kann. Die ganze Küste ist ja hier felsig, am Playa Forti kann man auf der Ecke bei einem Hotel aus 12 Metern springen. Funktioniert wunderbar, herrlicher Sonnenschein, klares Wasser, nur die Drohne will leider nicht starten, daher müssen wir unbedingt nochmal kommen!

    Nur ein paar hundert Meter weiter liegt der Playa Grandi, netter Strand, an dem die Fischer regelmäßig ihren Fischfang verarbeiten und daher gut Schildkröten anzutreffen sind. Mir ist nach Schatten zumute, aber die Jungs erhaschen beim Schnorcheln einige Schildkröten.
    Abends finden wir uns im Bahia Restaurant die Straße runter ein. Schmeckt auch gut, wir sind da wenig anspruchsvoll. Carbonara bzw. Burger gehen immer in Ordnung.
    Read more

  • Day3

    3. Tag

    October 7, 2019 in Curacao ⋅ ⛅ 31 °C

    Yoga, Frühstück, schnorcheln und nach dem Mittag ging es in den Nationalpark shete boca. Schön und Schweißtreibend.
    Am Nachmittag geht es in unsere nächste Unterkunft nach Willemstadt, ins sun reef village, wo wir auf unsere restliche Reisegruppe treffen.Read more

  • Day2

    2. TAG

    October 6, 2019 in Curacao ⋅ ⛅ 31 °C

    Im kura Hulanda startet der Tag morgens um 6 Uhr mit Yoga und für Horst mit Kaffee. Nach einem ausgedehnten Frühstück geht es ab unter Wasser. Nach 2x 40 Meter tauchgängen wird noch ein bisschen geschnorchelt und wir genießen die Zeit am Strand mit Schnaps und Bier. Ein paar Bilder am Sonnenuntergang und ab zum Abendessen. Hier spielen wir doppelkopf. Kruse und Mandy verstehen die Regeln wirklich sehr schnell.Read more

  • Day4

    Local Fish Market

    January 17, 2020 in Curacao ⋅ ⛅ 81 °F

    At a nearby beach local fishermen bring there morning catch. Locals, tourists and restaurants buy directly from them. The days catch depends upon the sea. The man cleaning the fish said the sea was angry today so they only had a couple choices. We’re having fresh shark fillets for dinner tonight!

    The leftovers are tossed into the sea which makes the gulls and sea turtles very happy! The one picture shows the dock and people snorkeling with the turtles.
    Read more

  • Day19

    Lieblingsplätze auf Curaçao

    June 1 in Curacao ⋅ ☁️ 28 °C

    Nach über 2 Wochen Aufenthalt auf der wunderschönen Insel Curaçao haben wir schon einige tolle Plätze entdeckt wie z. B. Erfrischung und Mittagssnack im Blue View, Sundowner oben in Santa Martha, Baden beim Karakter, Kunst von Nena Sanchez im Lanhuis Jan Kok usw...Read more

    Das 🐖, 😂 [Mone]

    6/5/21Reply
     
  • Day54

    Schildkröten gesichtet

    May 24, 2016 in Curacao ⋅ ⛅ 30 °C

    Curacao soll ja eine Insel voll schöner Buchten sein. Ein Mietauto wie unser schöner KIA Picanto ist daher neben Schnorchel und Taucherbrille eins der wichtigsten Utensilien. Zunächst mussten wir aber heute eben selbiges Auto austauschen lassen, denn der Vermieter wollte die kaputte Klimaanlage reparieren lassen. Wir waren ein bisschen gespannt, was er wohl zu der abgebrochenen Radabdeckung sagen würde und ob wir groß diskutieren müssten, dass das nicht unsere Schuld war. Der Vermieter kommentierte es aber nur mit einem lässigen "I know, I know". Auch bei der Übergabe des neuen Autos wurde jeder von uns bemängelte Schaden abgewunken mit "I don't care". So hatten wir schnell ein neues Auto. Für die Bezahlung folgten wir dem Vermieter in das 10km entfernte Barber, wo es einen der wenigen Geldautomaten in der Umgebung gibt.

    Für unseren Lagunentrip holten wir uns die Insidertipps bei Uwe, dem Tauchguide der Anlage. Die Lagune Grandi sollte es sein, weil dort Fischerboote anlegen und durch die Fischreste viele Schildkröten abgelockt werden. Aber wir sollten aufpassen. Die Scheiben der Autos werden generell auf Curacao regelmäßig eingeschlagen, um jeden noch so kleinen Wertgegenstand aus dem Auto zu holen. Wir sollten deshalb nichts im Auto lassen und einfach die Scheiben gleich handbreit offen lassen, damit ein Autodieb einfach so die Tür aufmachen konnte.

    Gesagt, getan. Die Bucht war leicht gefunden und wir schnell umgezogen. Die einzigen Wertsachen auf unserem Trip, der Autoschlüssel und der Hausschlüssel, gingen am Bikini festgemacht mit ins Wasser. Die Lagune Grandi hielt, was uns versprochen worden war. Kaum im Wasser sahen wir riesige Fischschwärme, durch die man wie in einer Doku durchtauchen konnte. Wenig später tauchten nacheinander sicher 5 Schildkröten auf. Wir konnten ganz gemütlich mit ihnen mitschwimmen, ein paar erlaubten es sogar, dass wir neben ihnen im Abstand von 1m hertauchten. Die restlichen Felswände wurden wie immer dicht von verschiedenen Fischen besiedelt, die wichtigsten davon Regenbogen-Papageifisch, Rotfeuerfisch und Igelfisch. Unglaublich diese Tiere aus nächster Nähe zu sehen! Und wie entspannt diese Fische einfach weiter ihr Ding machen, während man gemütlich um sie rum taucht. (pictures thanks to Wikipedia)

    Weiter ging es zur Bucht Kenepa, die wir schon als schöne Bucht ausfindig gemacht hatten, bevor wir auf Curacao angereist sind. Dort gab es sich die angekündigte Bar: Ein offener Anhänger und ein paar Kühlboxen, aus denen zwei ziemlich verstaubte Biere für Basti, ein Smirnoff Ice für Annabelle (der guten alten Zeiten wegen), ein Sprite für Jule und ein Wasser für unseren Fahrer Chris gezaubert wurden. Genüsslich schlürften wir unsere Getränke unter dem mit Palmenblättern gedeckten Sonnenschirm.

    Statt ins Wasser zu gehen, entschieden wir uns zu Bucht Nummer 3 zu fahren, Santa Cruz. Niemand war am Strand und wir liefen freudig ins Wasser. Dann die Enttäuschung, es war total trüb. Man sah kaum mehr die Hand vor dem Auge. Also wieder raus, Badetücher untergelegt und in Badehose wieder zurück zu Kenepa. Diese Bucht enttäuschte uns nicht. Herrliche Felswände, wo sich wieder alles tummelte, was das Herz begehrt, inklusive Schildkröte, Rotfeuerfisch und Igelfisch.

    Glücklich mit dem Tag ging es zurück zu unserem Häuschen, wo wir heute im Restaurant aßen, 2x Mixed Fish, 1x Catch of the Day und 1x Tenderloin. Nicht ganz billig, aber hervorragend!
    Read more

    Das sind ja traumhafte Bilder. Alles life zu sehen,muss ja toll sein. Grüsse aus EF

    5/28/16Reply
     

You might also know this place by the following names:

Sabana Westpunt