Satellite
Show on map
  • Day10

    Sorry we are closed

    March 13, 2020 in Ireland ⋅ ⛅ 9 °C

    DAS Virus ist auch in Irland angekommen. Am Vortag lasen wir in der Zeitung, dass es den ersten Todesfall gab, der dem Coronavirus zugeschrieben wurde. Der Kassierer im Laden berichtete, dass ab Montag Kindergärten, Schulen und Universitäten aller Art auf unabsehbare Zeit geschlossen werden. Als wir gegen Mittag in unserer neuen Unterkunft in Kilkenny ankamen, gab uns ein Mitarbeiter des Hostels deutlich zu verstehen, dass wir zu einer sehr schlechten Zeit gekommen waren. Er holte einen Stadtplan, um uns die Sehenswürdigkeiten zu zeigen. Während er diese einkringelte murmelte er jedes Mal: „Closed“. Sein Hostel wird auch er die kommenden Tage schließen. Wir gehören wohl zu den letzten Gästen, die er noch aufgenommen hat. Die öffentlichen Orte und die Clubs der Stadt sollen wir meiden. Am besten verlassen wir gar nicht erst das Haus zu dieser schlimmen Zeit. Später im Supermarkt sind die Regale für Nudeln, Reis, Seife und nicht zu vergessen: Klopapier leer gehamstert. Es gibt Beschränkungen dafür, wie viele Artikel pro Person gekauft werden dürfen. In jedem Laden steht ein Spender mit Desinfektionsmittel und der Bitte, dass man sich doch die Hände desinfiziert, bevor man den Laden betritt. Komische Blicke der Verkäufer folgen, wenn man der Bitte nicht Folge leistet. Die Tester von Beautyartikeln räumt eine Angestellte gerade von den Regalen. Als wir uns später im Hostel unser Abendessen kochen wollen, fängt uns ein anderer Mitarbeiter des Hostels ab. In seiner Hand eine Packung Flüssigseife. Er fragt uns ohne jegliches Vorgeplänkel wie: „Willkommen in Kilkenny“, „Wie geht’s euch?“, ganz direkt, was wir von dem Coronavirus halten. Ich stehe völlig perplex da, aber Vanessa rettet die Situation und redet von Hygienestandards und davon, dass es in Deutschland kaum Fälle gab, als wir mit unserer Reise starteten, um die merkbare Angst des Personals zu vermindern. Er diskutierte eine Weile mit Vanessa und zum Schluss bat er uns, so oft wie möglich unsere Hände zu waschen und persönlichen Kontakt mit anderen zu meiden. Ich erhielt eine E-Mail unserer nächsten Unterkunft. Der Inhalt besagte, dass es Einschränkungen der Personenanzahl in den Gemeinschaftsbereichen und an der Rezeption geben wird und dass Desinfektionsmittel in allen Räumen zur Verfügung steht und genutzt werden soll. Wir sind dazu verpflichtet mit dem Klopapier sparsam umzugehen, denn es muss für kommende Zeiten gehortet werden. Unser persönlicher Favorit: Ein Restaurant in Kilkenny hat aufgrund von Corona die Sitzplatzsituation so umgeändert, dass zwischen den Gästen mindestens einen Meter Abstand ist…Read more

    Bele Held

    Die Insel schottet sich ab. Wie Polen Tschechien, Dänemark. Hauptsache ihr kommt Zurück

    3/14/20Reply