New Zealand

February - April 2019
Neuseeland - das Land der vielen Klimazonen, den Fjorden, Vulkanen, Seen und Bergen.
  • Day62

    Tag 62 - Auckland

    April 19 in New Zealand

    Tag 62 - mein letzter richtiger Tag in Neuseeland.

    Heute morgen habe ich beim Frühstück ein deutsches Mädchen kennengelernt, welches am Abend zurück nach Hause flog und am Tag noch etwas Zeit hatte. Somit schloss ich mich ihr an und ging mit ihr und ihrer Freundin durch Auckland spazieren. Zum Glück konnte ich, trotz Karfreitag, noch ein paar Postkarten ergattern. Juhuuu!

    Später fuhren wir mit dem Bus zum Mount . Das ist einer von vielen Vulkanen, von dem man einen wunderbaren Blick auf Auckland hatte.
    Dort schoss ich ein paar Fotos und wanderte anschließend durch einen schönen "Park" (war eigentlich eher ein Dschungel) zurück in die Innenstadt.

    Am späten Nachmittag gingen wir noch lecker Indisch essen und dann machte ich mich auf zum Hostel.
    Dort packte ich meine Sachen und machte mich Bett fertig.

    Nach einer unruhigen Nacht ging am nächsten Morgen mein Flieger nach Perth.
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day61

    Tag 61 - Auckland

    April 18 in New Zealand ⋅ ⛅ 13 °C

    Am nächsten Morgen fuhr ich nach dem Frühstück mit Sandra, die Frau aus meinem Zimmer, zu einem Park. Da sie sich ein Auto gemietet hatte, jedoch krankheitsbedingt leider noch nicht ihre Reise antreten konnte, konnten wir ganz bequem mit dem Auto fahren.

    Als wir am Cornwall Park ankamen, liefen wir den Berg/Hügel hinauf zum Denkmal. Von dort hatte ich einen wunderbaren Ausblick auf Auckland. Zwischendurch sah ich noch Kühe und Schafe.

    Der Park war übrigens echt schön! Und vor allem groß!!! Wir hatten uns, nachdem wir uns was zum Lunch kauften und dies bei guten Gesprächen auf einer Wiese aßen, fast auf dem Rückweg zum Auto verlaufen. Das war ein kleines Abenteuer. :D

    Nachdem sich der schöne Nachmittag dem Ende neigte, fuhren wir schnell einkaufen und dann zurück zum Hostel. Dort kochten wir dann abends zusammen und ich schlief später glücklich ein.
    Read more

  • Day60

    Tag 60 - Endlich vorbei!

    April 17 in New Zealand ⋅ ☁️ 14 °C

    Juhuuuuuuu - Es ist vorbei!!! 59 Nächte / 60 Tage in einem grünen Campervan sind vorbei! Ich bin sooooo glücklich, diese lange Zeit gemeistert zu haben.

    Nach dem Frühstück ging es zurück nach Auckland. Zuerst füllten wir das Auto mit Benzin, Gas und Wasser auf, reinigten es und besuchten das letzte mal eine Dump Station. Anschließend fuhren die Anderen zu deren Airbnb, um ihre Sachen abzustellen und dann ging es endlich am Nachmittag zu Jucy. Dort klärte ich alles mit Jucy, erfuhr, dass ich mein Geld nicht mehr wieder bekomme (von der Autotür , die gegen das andere Auto in Wellington flog) und sagte eeeeeeeeendlich tschüss zu den Anderen. Eeeeeeeeendlich!!!!!!

    Anschließend fuhr ich mit dem Bus nach Auckland und checkte in meinem Hostel ein. Dies lag super zentral in der Innenstadt neben dem Skytower.

    Ich schloss sofort beim Betreten des Zimmers "Freundschaft" mit der Frau, die im Bett unter mir geschlafen hatte. Sie war viel älter als ich, jedoch super lieb und freundlich.

    Nachdem ich mich eingerichtet hatte, ging ich zum Supermarkt unf kaufte mir Essen. Später telefonierte ich noch mit Mama, kochte mir mein Abendbrot und ging dann schlafen.
    Read more

  • Day59

    59th night / Last night -Onewhero Domain

    April 16 in New Zealand ⋅ 🌙 9 °C

    Am Dienstag fuhr ich das letzte Mal den Campervan.

    Auf dem Weg zum letzten Campingplatz südlich von Auckland, hielt ich noch einmal an dem Supermarkt und McDonalds. Was dort passierte, war furchtbar. Die Menschen, mit denen ich reiste, haben sich leider in ihrem Verhalten um 180 Grad gedreht und mich sehr verletzt.

    Anschließend fuhr ich zum Campingplatz, wo ich sehr lange mit Pia telefonierte und mich komplett distanzierte. Abends war ich einfach nur sehr froh, dass die letzte Nacht vor mir lag und ich ab Mittwoch meine eigenen Wege gehen konnte.
    Read more

  • Day58

    58th night - Port Albert 3.0

    April 15 in New Zealand ⋅ 🌙 15 °C

    Die letzte Woche Neuseeland beginnt, Juhuuuuuu!!!

    Am Montag ging es am Morgen wieder zurück nach Port Albert.

    Auf dem Weg dorthin schaute ich mir nochmal Paihia an und lief über einen Markt. Anschließend kaufte ich mir zum Lunch etwas von McDonalds und ein Eis in einem anderen Ort.

    In Port Albert las ich ein Buch, telefonierte und ging dann schlafen.Read more

  • Day57

    56th and 57th night - Bay of Islands

    April 14 in New Zealand ⋅ 🌙 14 °C

    Den Samstag und Sonntag verbrachte ich in Paihia. Das ist ein kleiner Ort im Gebiet "Bay of Islands". Die Bucht besteht aus 144 kleinen Inseln und es sieht dort aus wie im Paradis! Richtig schön.

    Der Campingplatz war ein richtiger Campingplatz mit Duschen, einer Küche und WLAN. Dort verbrachte ich 2 Nächte. Eigentlich hätte mir eine Nacht gereicht, jedoch musste ich mich ja den Anderen anschließen.
    Da die Stimmung zwischen uns alles andere als gut war, verbrachte ich die Tage ganz für mich mit Filmen, ein Buch und Telefonaten mit Familie und Freunden.
    Read more

  • Day55

    55th night - Port Albert 2.0

    April 12 in New Zealand ⋅ 🌙 16 °C

    Am Freitag bin ich den ganzen Tag Auto gefahren. Von morgens um ca. 9:30Uhr bis abends gegen halb vier/ um vier. Das war sehr lange.

    Auf der Fahrt flog zwei Mal das Dachfenster auf, was natürlich nicht ungefährlich war. Zum Glück kam ich sicher bei Jucy in Auckland an, um das Fenster reparieren zu lassen. Gott sei Dank war dies kostenlos gewesen.
    Anschließend hielt ich für circa eine Stunde bei McDonalds und einem Supermarkt, fuhr tanken und anschließend zum Campingplatz. Dieser war zum zweiten Mal Port Albert.

    Am Abend telefonierte ich sehr lange und ging dann schlafen.
    Read more

  • Day54

    54th night - Pauanui

    April 11 in New Zealand ⋅ 🌧 17 °C

    Am Donnerstag fuhren wir nach Hahei, wo wir uns Cathedral Cove angeguckt haben. Auf dem Weg dorthin, flog das kaputte Fenster beim Fahren auf. Richtig scheiße!

    Der Weg zur Cove war super anstrengend. Ich lief bergauf und bergab, Treppen hoch und runter. Dabei regnete es und die Laune sinkte.

    Als ich an der Höhle/ dem Tunnel ankam, hatte sich der Weg gelohnt. Der Ausblick war trotz Regen wunderschön und ich schoss natürlich wieder viele Bilder.

    Auf dem Weg zurück zum Bus, schaute ich mir noch zwei andere Strände an.

    Als wir zum Campingplatz am Strand in Pauanui fuhren, hielten wir noch am Hotwater Beach an. War nicht wirklich spektakulär.

    In Pauanui ging ich erstmal im Regen kalt duschen, murmelte mich dann ein und schrieb meinen Blog.
    Read more

  • Day53

    53rd night - Coromandel

    April 10 in New Zealand ⋅ ⛅ 17 °C

    Am Mittwoch bin ich sehr früh wach geworden. Da ich nicht mehr schlafen konnte, bin ich raus gegangen, habe mich in die Sonne gesetzt und gelesen.

    Nach dem Frühstück sind wir zum Warehouse, McDonalds und einkaufen gefahren. Zudem liefen wir noch einmal den Berg hinauf, wo Lucy Blumen für ihre verstorbene Freundin niederlegte.

    Anschließend hatte ich eine lange Autofahrt nach Coromandel. Unterwegs habe ich wunderschöne Delfine gesehen. Im Schwarm spielten sie im Wasser und sprangen in die Luft. Das hatte ich noch nie so gesehen und habe mich unglaublich darüber gefreut!!!

    Abends, als wir am Campingplatz ankamen, gingen wir aus. Ich gönnte mir im Restaurant 2 Gläser Cider und kaufte mir auf dem Weg zurück zum Camper zum Dinner Fisch und Chips.

    Später, nach dem Essen, schaute ich noch PLL und schlief dann spät ein.
    Read more