Germany
Engen

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
29 travelers at this place
  • Day72

    Blumberg bis Engen

    July 11 in Germany ⋅ ⛅ 16 °C

    Wir wachen auf mit einer unglaublichen Aussicht und sehen nun auch die Wutachschlucht durch die wir am Freitag erst noch gelaufen sind von ganz oben. Einfach verrückt😯! Gemütlich frühstücken wir, hin und wieder kommen die ein oder anderen Wanderer vorbei. Dann geht es weiter: Wir wechseln vom Schluchtensteig auf den Querweg. Fast ein bisschen Schade, denn das Wetter ist Bombe und so ein paar Schluchten und Wasserfälle wären eine gute Abkühlung gewesen🌞. Der Querweg führt über viele weite Felder und Wiesen. Ganz ungewohnt nachdem man Tage lang in Schluchten und Wäldern unterwegs war🌲. Auf dem Blauen Stein genehmigen uns eine Pause. In Riedöschen wollten wir uns etwas zum Mittag gönnen, doch die Karte überzeugt uns nicht ganz. Also packen wir die restlichen Vorräte aus. Danach wird wieder ordentlich kilometert und ich entdecke zum ersten Mal aus der Ferne mein Ziel: den Bodensee😱🤩. Als wir in Engen ankommen gehen wir nochmal einkaufen bevor wir uns aufmachen zur Schutzhütte. Leider ist die schon besetzt mit feiernden Jugendlichen. Da es regnet gesellen wir uns trotzdem kurz dazu und essen Abendbrot. Es sieht aus als würden sie die Hütte noch länger besetzen also überlegen wir was wir tun sollen🤔 Es ist bereits 22 Uhr, unsere Rucksäcke sind schwer und die Füße müde. Trotzdem entscheiden wir uns für eine Nachtwanderung hinauf auf die Festung Hohenhewen. Wir schlagen einen etwas abenteuerlichen Weg ein und müssen plötzlich durch hohe Brennnesselfelder warten. Doch als wir oben auf dem Berg sind, werden wir mit einer atemberaubenden Aussicht auf die in der Dunkelheit leuchtenden Orte belohnt. In der Ferne können wir die Blitze eines Gewitters aus der Ferne beobachten😍 Gerade noch rechtzeitig schlagen wir das Zelt auf bevor es anfängt zu regnen.Read more

    Mario Rudolph

    Sehr abenteuerlicher schöner Bericht.

    7/11/21Reply
    Mario Rudolph

    Ist das oben rechts der Bodensee?

    7/11/21Reply
    Annika Brauner

    Ja genau 😌

    7/11/21Reply
    7 more comments
     
  • Day11

    We beginnen aan de terugreis

    August 12, 2020 in Germany ⋅ ⛅ 28 °C

    Na een vijftal dagen in Ischgl gaan we rustig aan de terug reis beginnen. We zullen eerst nog een tussenstop maken in Steinach bij Bernie en Mireille.

    Milly

    lekker zemmetlje Dean e de fanta is voor mijn liefke Zoë

    8/14/20Reply
    Pascal Delissen

    💪🏼

    8/15/20Reply
     
  • Day3

    Etappe 3: Hohenhewen

    June 8, 2020 in Germany ⋅ ⛅ 15 °C

    Vom Hohenstoffeln geht es zunächst wieder hinunter in den Ort Weiterdingen, von hier weiter in Richtung Welschingen auf ca. 475m N.N. Aus Welschingen marschiere ich - stetig aufsteigend - bis auf die relativ flache Aussichtsebene des Hohenhewen auf. Es stehen Rast- und Grillmöglichkeiten zur Verfügung. Die Aussicht ist auch von hier noch gut trotz des inzwischen sehr starken Windes.Read more

  • Day3

    Etappe 3: Tagesziel Engen

    June 8, 2020 in Germany ⋅ ⛅ 15 °C

    Um ca. 19:15 Uhr erreiche ich ziemlich erschöpft Engen. Zudem gestaltet sich die Suche nach einer Übernachtungsmöglichkeit heute als kleine Herausforderung. Ich entscheide mich letztlich dazu, zurück nach Singen zu fahren.
    Die heutige Etappe von Singen nach Engen war für mich bislang die Highlight-Etappe des Querwegs. Die ca. 28km (inkl. zusätzliche Wege) weist zahlreiche anspruchsvolle Auf- und Abstiege auf die ehemaligen Vulkankegel auf, die meine Reserven beansprucht haben. Die Aussichten bei sonnig schönem Wetter vom Hohentwiel (auf halber Höhe), Hohenstoffeln und Hohenhewen haben mich tief beeindruckt. Die Etappe läßt sich auch als Einzeletappe sehr gut laufen, weil Anfang und Ziel gut mit der Bahn erreichbar sind.
    Read more

  • Day4

    Etappe 4: Aussichtspunkt Napoleonseck

    June 9, 2020 in Germany ⋅ 🌧 9 °C

    Nach meiner Fahrt mit dem Zug zurück nach Engen starte ich am Bahnhof die nächste Etappe. Von Engen (ca. 540m N.N.) steigt der Weg heute zunächst stetig auf über 800m N.N. an. Zahlreiche Gedenksteine erinnern an die Schlacht aus dem Jahre 1800, die einem bewusst macht, dass hier vor etwas mehr als 200 Jahren tausende Menschen unfreiwillig ihr Leben gelassen haben.
    Am Aussichtspunkt Napoleonseck lege ich eine kleine Trinkpause ein. Die Aussichten sind trotz der vielen Wolken noch recht gut. Aufgrund der Höhe gibt es nochmal einen Ausblick auf den Bodensee.
    Read more

  • Jul19

    Eiszeitpark

    July 19, 2020 in Germany ⋅ ☀️ 25 °C

    In der Nähe von Engen hat die Erosion über die Zeit Felsformationen freigelegt, in denen Spuren frühzeitlicher Höhlenbewohner gefunden wurden. Dieses Trockental war in der Eiszeit das Revier von Rentieren. Jäger mussten den Tieren gefolgt sein und haben diese Höhlen als Winterquartier benutzt. Während der Ausgrabungen wurden Artefakte freigelegt, im besondern auch Kunstwerke, die darauf schließen lassen, dass Langeweile kein neuzeitliches Phänomen ist.Read more

You might also know this place by the following names:

Engen, إنغن, انگن، بادن-وورتمبرگ, Энген, Енген, 恩根