Satellite
Show on map
  • Day141

    Lost

    December 7, 2017 in India ⋅ ☀️ 20 °C

    Sollten wir es nicht besser wissen, so könnte man meinen, dass wir hier mitten im Bermuda-Dreieck gefangen sind. Natürlich haben wir alle Zyklonwarnungen in den Wind geschlagen und die Fähre nach Little Andaman genommen. Auch der wirklich sehr wackelige, stürmische Seegang hat uns nicht davon abgehalten sehr tief und erholsam an Bord zu pennen (Ohrenstöpsel halfen gegen die Kotzgeräusche der Mitreisenden).

    Es sollte die letzte Fähre sein, die den Weg über den indischen Ozean auf sich genommen hat 😂.

    Begrüßt mit Regen, Sonne, Monsum und Wind haben wir uns zunächst sehr gefreut auf diesem abgeschieden Fleckchen Erde sein zu dürfen. Bis dann immer wieder unser Fährenticket gecancelled wurde. Open End und unsere Aufenthalterlaubnis läuft aus.

    So verbringen wir die Tage abwechselnd am Ticketschalter der Fähre, am Ticketschalter für den Helikopter oder auf dem Polizeirevier wegen unseres Permits. Mal fällt der Strom aus und es gibt kein Ticket. Dann gibt es ein Ticket, aber die Fähre ist nicht losgefahren aus Port Blair. Und gestern hätten wir fast mit dem Helikopter mitfliegen können, aber unser Gepäck war zu schwer.

    Hätten wir unseren Host Narish nicht, wären wir wahrscheinlich komplett verloren. Mit uns redet hier niemand und nach langen Wartezeiten wird es oft hektisch und alles entscheidet sich in Minuten.

    Immerhin kocht Narishs Onkel sehr gut und wir haben sogar eine Familie von den Nicobaren kennenlernen dürfen.

    Alle anderen Ausländer (ganze 5 Personen) haben wir bereits kennen gelernt und ich geb für die Hälfte eine Yogastunde zum Zeitvertreib 😊.
    Read more