Greece
Órmos Vourliás

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day6

      An der Ostküste mit Blick auf Albanien

      September 27, 2021 in Greece ⋅ ☀️ 22 °C

      Heute fahren wir von Limni aus die Ostküste in Richtung Norden. Hier fährt man mit dem Auto kurvenreich oberhalb der Ortschaften wie zum Beispiel Dassias, Ipsos und Pirgi, die sich an die steilen und bewaldeten Hänge schmiegen. Es überwiegen hier auch Kiesstrände oder schmale Sandstrände.

      Erster Halt ist heute Agni Beach. Von der Küstenstraße geht es extrem steil auf schmaler Straßen herunter zu den kleinen Ortschaften am Wasser. Auch hier stellt sich die berechtigte Frage, ob unser Autochen den Weg berghoch schafft. Im ersten Gang mit 15 Stundenkilometern und ohne Gegenverkehr gelingt es uns ganz easy.....( In Erinnerung habe ich eine solch steile berghoch-Fahrt auf Gozo, wo ich damals tatsächlich aussteigen musste mit unseren Kindern, um Gewicht zu reduzieren. Nur dem Fahrer gelang es so, das Auto den steilen Berg hoch zu fahren...)
      Agni Beach ist eine kleine Kieselstrand Bucht mit ein paar kleinen Tavernen, sauberem Strand und glasklarem Wasser und dennoch wollen wir noch weiter Richtung Norden.
      Read more

      Traveler

      Das sind ja super Bilder vonder schönen Insel. Vielen Dank..Habe es erst heute entdeckt. Liebe Grüße

      9/28/21Reply
       
    • Day194

      Korfus Norden

      October 16, 2022 in Greece ⋅ ☀️ 21 °C

      Gestern habe ich Albanien verlassen und bin mit der Fähre von Saranda nach Korfu gefahren. Sie lässt sich jedoch kaum mit den skandinavischen Pendants vergleichen, denn es handelt es sich hier um ein winziges Boot, auf dem gerade eben vier Fahrzeuge Platz finden und die gesamte Abfertigung verläuft deutlich ineffektiver.
      Angekommen auf der griechischen Insel, erkunde ich bei bestem Wetter ihren Norden und entdecke neben traumhaft schönen Buchten mit türkisem Wasser auch spannende Sandsteinformationen an der Steilküste.
      Von meinen Stellplätzen in toller Lage sind es nur wenige Schritte bis ins milde Wasser und ich freue mich nach der längeren Pause wieder im Mittelmeer baden zu können.
      Read more

      Traveler

      Korfu ist toll! Genieß das unfassbar gute Essen!

      10/17/22Reply
       
    • Day58

      Ksamil statt Sarandë

      September 28, 2021 in Albania ⋅ ☁️ 25 °C

      In Sarandë selbst gibt es neben dem zentralen Stadtstrand auch nördlich und südlich noch weitere Strände, die wir heute erkunden wollten. Doch hier zeigt sich noch deutlicher, dass die Hauptsaison vorbei ist: So ziemlich alle Restaurants sind geschlossen und die Strände werden nicht mehr gepflegt. Wir entschliessen uns deshalb spontan, nochmals nach Ksamil zu fahren. Da das Wetter nicht mehr so wirklich mitspielt und es bewölkt und windig ist, mieten wir uns heute ein Pedalo statt Sonnenliegen. Das macht auf dem Meer noch mehr Spass als auf dem See und und wir können die vor Ksamil liegenden Inseln von allen Seiten her betrachten und fotografieren.Read more

    • Day18

      Ksamil

      August 13, 2019 in Albania ⋅ ☀️ 36 °C

      Es geht an unser letztes Ziel in Albanien, nach Ksamil. Wir fahren an einen Strand an dem man gut frei stehen kann. Es gibt eine Bar von der man die Toiletten nutzen darf und dann zahlt man eigentlich 5€ die Nacht. Da der Beitzer zur Zeit aber zu gut gelaunt ist, ist es kostenlos. Nachdem wir eine runde im kristallklarem Wasser schwimmen waren, fahren wir noch an einen anderen bekannten Strand hier. Was wir hier sehen ist krass! In einer Bucht so so viele Menschen! Die Leute liegen nochmal deutlich enger aneinander als in Josolo. Der Strand an sich wäre der Hammer. Türkises Wasser und feiner Steinstrand. Vielleicht sollte man nochmal in der Nebensaison kommen. Man muss bedenken August ist hier der Hauptmonat in dem die Leute hier ihr Geld vedienen. Wir fahren wieder zurück an unseren Strand. Als auf einmal vor uns ein MVV Bus fährt, sind wir dann doch ein wenig verwirrt :D Am Bussi essen wir dann Abendessen während die Sonne hinter der griechischen Insel Korfu untergeht. Es gibt kalte Dosenravioli.Read more

      Traveler

      😂😂geil. also da kommen die hin

      9/8/19Reply
      Traveler

      Hahaha ja 😂

      9/9/19Reply
       
    • Day5

      Unbeschreiblich schön 😍

      September 13, 2022 in Albania ⋅ ☀️ 26 °C

      In Ksamil angekommen 🚙

      Vom letzten Stellplatz bis hierhin konnten wir eine wunderschöne Landschaft bestaunen 🏞
      Und für heute Nacht haben wir einen unbeschreiblich schönen Stellplatz gefunden. Unter Olivenbäumen mit direktem Blick auf das türkise Wasser von Ksamil 💕

      Sind schon gespannt auf unseren Ausblick morgen in der Früh 🌅
      Read more

      Traveler

      Megaaaa 😍

      9/13/22Reply
      Traveler

      volle 🥳🥳

      9/13/22Reply
      Traveler

      megaschön 😍😍😍

      9/13/22Reply
       
    • Day62

      First spot Albania ️

      November 9, 2019 in Albania ⋅ 🌧 18 °C

      Unsere Einreise nach Albanien verlief ohne Probleme und ohne Wartezeit, was uns sehr entgegenkam. Leider wurden wir im neuen Land mit Regen begrüßt. Wie in Griechenland finden sich auch hier unzählige Olivenhaine und Zitrusbäume am Straßenrand. Als wir unseren auserkorenen Spot direkt an der Küste erreichten trafen wir auf ein deutsches Pärchen. Leider waren sie bereits in Aufbruchstimmung, da ihr Dach undicht und der Regen somit eher ungünstig war. Als die Wolken sich gegen Nachmittag etwas lichteten nutzten wir die Zeit um die Umgebung zu erkunden und baden zu gehen. Wie bereits an den bishigen Küstenabschnitten war auch hier alles ziemlich verlassen. Gegen Abend bekamen wir dann Gesellschaft von einem Schweizer Pärchen, das sich nach ihrer sieben monatigen Reise gerade auf dem Rückweg in die Schweiz befindet. Da das "gute" Wetter leider nicht lange währte, würde es für uns Morgen wieder zurück auf die Straße gehen.Read more

    • Day13

      Busses

      August 18, 2022 in Greece ⋅ ☀️ 33 °C

      The surface of the blue ocean is not smooth, it is agitated with splashing and movement of tiny bodies. Birds are diving and porpoises jumping, there are tuna and sharks all gouging. A huge grey shadow appears and the shape changes as the gigantic mouth opens and ingests the bait ball . The bus is already full but still more climb in as a few spill out. The busses on this island are the lifeblood and they connect every little village, resort , town and city. The island is divided in north and south of Corfu town. East to west is seldom over 8 to 12 klm. . The green busses are the long distance white serving smaller areas. It takes about one and a half hours to move 35 klm and can take 4 hours with stops to get to a destination although busses pass regularly. This day was another move to a new area from South to North of the island. The south is flatter dryer and more people the North is greener with mountains and steep drops to the ocean. The resorts and towns in the north are mainly on the coasts edge down steep ridges while the abodes in the south spill inland. The north has big expensive looking villas in exclusive small groupings. Our journey was from Agio Georgios to Kalami in the north. My pack was now filled with food and water. There are almost no streams or rivers and the tap water generally brackish so everyone drinks bottled water and the plastic remains are littered along the roads. Our trip was a bus to the terminus catch another to the north and then walk down a steep road to our new stopover . The roads are so narrow when bus meets bus there is less than 10 cm to spare you have to jump into a gap in the bushes if walking. Cars have to pull over buildings shake and it’s amazing the skill of the drivers. The conductors are gruff no nonsense no eating no drinking SIT. We get to Kalami after 4 hours and I lug my overpacked bag to a small clean apartment our home the next two nightsRead more

      Traveler

      Gee I don’t know it it’s better to be on good or in bus!! Sounds a bit nerve wracking! I love your description of the island. Keep writing! Enjoy your two days.

      8/20/22Reply
      Traveler

      Nice to get an idea..Glad we are not the only ones with litter!

      8/22/22Reply
       
    • Day6

      Kouloúra

      September 27, 2021 in Greece ⋅ ☀️ 26 °C

      Kouloúra besteht aus einem kleinen Bilderbuchhafen, einer Villa und einer kleinen Taverne. Hier liegen kleine Fischerboote und Ausflugsboote. Parken ist nicht einfach, weil ein Wenden kaum möglich ist. Heute ist jedoch wenig los.
      Leider gibt es hier keine Möglichkeit zum Baden. Also fahren wir noch ein kleines Stück an eine benachbarte Kieselbucht. Palmen und Zypressen und uralte Bäume stehen malerisch direkt am Strand. Die runden Kieselsteine sind überraschenderweise gar nicht so unbequem zum Liegen. Bade-Schuhe empfehlen sich aber.

      Albanien ist nur einen Steinwurf entfernt und mein Handy begrüßt mich mit dem albanischen Netz 😁.
      Ein Kreuzfahrt Schiff der Aida Linie fährt geruhsam vorbei, überhaupt sind viele Segelboote und Motorschiffe unterwegs.
      Read more

    • Day12

      Look for the E

      August 17, 2022 in Greece ⋅ ☀️ 31 °C

      To be a Tourist is the plan today. Corfu town and the hop on off red bus starts with an early 3 klm walk to the bus stop. An hour to town and then stroll in quiet streets To us the best aroma was the many bakeries preparing their bread and pastries for the day. So tempting and the next bakery looked better than the last so much choice we kept moving on we arrived at the red busses with none. Ok so later when we go home. We went to some museums listened to commentary and caught a ferry to visit Mouse island. We Stood at the end of the airport runway as planes flew over and saw the city. Shirley in long pants was sweltering so a dress was needed . We wandered through the now crowded streets looking for clothes and a suitable purchase relieved the heat. We headed for the fish and Fresh food market. At a busy hi stall I asked for the menu to select and check prices… “NO MENU SIT.”We sat. A pitcher of beer 🍺 and juice 🥤 were accompanied by deep fried sardines and calamari with a side Greek salad and chips. Really impressed that Shirley ate whole Sardines. A horrendously high bill 💵 wrecked the budget. Nearly 3 and Time to head back to the green bus station. Still missed on the pastry 🥐.The bus station was crowded busy noisy and I bought tickets to Ageo Georgios in the south and sat to wait-at bay 4. announcement that our bay had changed was in Greek and we headed to bay 7 where the bus was already full so we would have to stand. Shirley was offered a seat and I got talking to a huge muscular man from the Congo he was a boxer who trained with Willy Lock several years ago. The trip was speeding by and then I looked out the windows. Where the xxxx in Corfu were we mountains Forrest’s and strange sights. The driver looked at my ticket . Stopped Wrong bus …. goes to Giorgio’s …. get off. We abandoned the bus now stranded in a tiny village hours away from home near to Gorgios not Georgios . Oooops We found a bus stop waited 2 hours caught the bus 🚌 changed to another while on route, arrived Corfu, waited for a bus and headed south to Georgios. We were dropped 3 klm from home at 22h00 . So my message is always look for the ERead more

      Traveler

      Ha ha this sounds like The Amazing Race!! You guys are too funny. Sounds hot and expensive over there. Love your posts. And pics.

      8/19/22Reply
      Traveler

      We were a bit worn by 11 that night amazingly we never had a fight the whole debacle

      8/19/22Reply
      Traveler

      Whew...a long day! well done to finally get to bed!

      8/22/22Reply
       
    • Day6

      Kalámi

      September 27, 2021 in Greece ⋅ ☀️ 27 °C

      Kalámi ist gewissermaßen der Nachbarort, klein, beschaulich mit kleinem Strand. Bekannt ist dieser Ort aber doch, denn hier hat in den dreißiger Jahren der britischer Autor Lawrence Durrell mit seiner Familie gelebt.
      Wir machen am Ortsausgang Halt für ein kleines Mittagessen. In "The White House" kann man mit Blick auf die kleine Bucht sehr gut essen. Klare Empfehlung!

      Danach machen wir uns auf den Rückweg. Aber nun kommen wir bei der steilen Auffahrt auf die Hauptstraße doch in eine unangenehme Situation. Auf der schmalen, schlecht präparierten Straße schafft unser kleiner Seat Mii die steile Steigung nicht, der Motor ruckelt, Gummi riecht stark und wir kommen nicht mehr vorwärts. Nachdem ich die Straße ein Stück hoch gelaufen bin, entscheide ich, dass wir keine Chance haben mit dem Auto diese Steigung auf diesem Untergrund zu schaffen. Es braucht ein paar mehr PS...
      Also wenden, Gegenverkehr ausweichen, steil bergab wieder zurück nach Kalámi fahren und eine bessere Auffahrt zur Hauptstraße finden.

      Tipp: mindestens eine Autoklasse höher mit mehr PS mieten!🤪
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Órmos Vourliás, Ormos Vourlias, Όρμος Βουρλιάς

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android