Satellite
Show on map
  • Day66

    Tag 3 Hammerhavn -> Tejn

    September 8 in Denmark ⋅ 🌧 17 °C

    Bevorzugte Farbe des Tages- grau- . Feiner, gleichmäßiger Regen, den dir der Wind mit Windgeschwindigkeiten von über 50 km/h ins Gesicht peitscht.
    Da ist die Motivation für eine Wanderung doch ganz weit oben.
    Am Tag zuvor hatten wir Hammerhavn bei strahlendem Sonnenschein verlassen, heute sah der Hafen in diesem grau gleich ganz anders aus.
    Vom Hafen aus ging es erstmal wieder nach oben, steinige und sandige Wege und auf Grund der Feuchtigkeit auch recht rutschig.
    Auch hier hatten wir oberhalb der Steilküste wieder Tiergatter. Kannten wir ja schon... Schafe.
    Aber was lag da auf dem Weg. Riesige Fladen? Welches Tier hat bitte die hinterlassen? Wir sind da jetzt nicht die erfahrenen Spurenleser. Erstmal wichtig, nicht reintreten!
    Des Rätsels Lösung gab es dann an der Kirchenruine Salomons Kapel. Rinder liefen da gemütlich und völlig friedlich herum.
    Salomons Kapel, 50 Meter über dem Meer auf einem Granitplateau, ist die Ruine einer Kapelle aus dem 14. Jahrhundert. Eigentlich der perfekte Platz um geschützt vor Wind und Regen ein Päuschen zu machen.
    Wir haben gedacht, wir sind bei dem Wetter die einzigen bekloppten, die wandern gehen. Ganz schön viele Menschen unterwegs bei dem Wetter und diesem anspruchsvollen Weg. Gefühlt war Wandertag aller Bornholmer Schulklassen. Ganze Horden haben wir getroffen und auch in den Ruinen der Kapelle hat eine ganze Schulklasse den Ausführungen des Lehrers gelauscht.
    An der Nordspitze steht der Leuchtturm Hammerode Fyr, der leider nicht öffentlich ist. Das ist der zweite Leuchtturm in der Gegend, der erste, Hammeren Fyr , etwas südlicher , wurde schnell aufgegeben, da er die meiste Zeit im Nebel verschwand. Eher suboptimal für einen Leuchtturm.
    Als wir den nördlichsten Zipfel der Insel passiert hatten, wurde das Wetter etwas angenehmer, zwar immer noch nass von oben, aber der Wind war plötzlich weg. Wir haben Sandvig mit seinem schönen Sandstrand passiert. Bei dem Wetter alles ein wenig verschlafen. Das Strandschloss in Sandvig bietet Appartements zum Miteigentum. Das Kleinste für max. zwei Personen kostet 2000 DKK pro Woche/ Reinigung ist da inclusive 😅 Falls ihr gerne mit Meerblick wohnen wollt 😉.
    Wir haben unseren Weg noch bis Tejn fortgesetzt, dann waren wir einfach platt und genervt vom immer wieder einsetzenden Regen und haben die nächste Bushaltestelle angesteuert.
    Und was zeigt der Himmel, als wir im Bus sitzen... blau und tatsächlich etwas Sonne.
    Zurück in unserer Hütte, geduscht und mit Kaffee versorgt, haben wir dann den tollen Sonnenuntergang von der Couch beobachtet.

    Fotos gibt es wenige von diesem Tag und auch nur mit dem Phone gemacht. Die Kamera auszupacken hatte ich keine Lust bei dem Wetter.
    Read more