Satellite
Show on map
  • Day28

    Lichterfahrt durch Shanghai

    September 5, 2016 in China ⋅ 🌙 27 °C

    Für heute Abend haben wir uns zu einem zusätzlichen Ausflug entschlossen. Shanghai bei Nacht und seine Lichter.

    Von Hotel aus geht es zunächst im die Altstadt. Die Altstadt empfindet die Architektur der Ming-Dynastie nach. Da zu dieser Zeit in China vor allen aus Holz gebaut wurde, sind kaum noch echte Gebäude erhalten. Aber die Altstadt wurde 'originalgetreu' nachempfunden und wieder aufgebaut. Die ältesten 2 Häuser, die noch stehen, sind beide gut 100 Jahre alt.

    Nach der Altstadt fahren wir nach Pudong. Dies ist der neu gebaute Stadtteil auf der anderen Seite des Flusses. Das Finanzzentrum und viele andere Büros finden sich hier. Es ist ein Viertel von riesigen Wolkenkratzern, von denen der höchste 630 m hoch ist. Fast alle Wolkenkratzer sind aufwendig beleuchtet. Ein imposanter und moderner Anblick, der innerhalb der letzten 30 Jahre entstanden ist.

    Von Pudong aus geht es an den Bund. Hier stehen sich das moderne Shanghai und das Shanghai aus der Kolonialzeit getrennt durch einen 500 m breiten und 9 m tiefen Flussarm gegenüber. Ein wunderschöner Anblick. Es gibt auch eine Aussichtsterrasse/Uferpromenade, von der aus sich ein toller Blick bietet. Man kommt aus dem Staunen kaum heraus.

    Von diesem Punkt aus geht es weiter in die Nanking Road. Dies ist Shanghais 6 km lange Fußgängerzone. Zu unserer Freude gibt es hier einen M&Ms Store mit einer Wall of Chocolat. So einen hatten wir das letzte Mal 2013 in New York. Dieses Vergnügen mit den unendlich vielen Sorten, die es sonst nicht im Laden gibt, lassen wir uns natürlich nicht entgehen. Nur Aussuchen können wir die Sorten diesmal nicht, die Beschriftung ist nämlich rein auf Chinesisch.

    Zusammenfassend kann man sagen, dass sich die Lichtfahrt total rentiert hat und das Shanghai sehr ansprechend ist. Ehrlich gesagt, ist es hier so sauber, geht es hier so sehr geordnet zu, ist es trotz der Menschenmengen so ruhig, dass man sich fragen könnte, ob dass wirklich noch China ist.
    Read more