India
Nizāmuddīn West

Here you’ll find travel reports about Nizāmuddīn West. Discover travel destinations in India of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

24 travelers at this place:

  • Day3

    Humayun-Mausoleum

    March 31 in India ⋅ ⛅ 31 °C

    Das Humayun-Mausoleum (auch kleines Taj Mahal genannt) ist der Grabbau von Nasiruddin Muhammad Humayun (1508–1556). Zum ersten Mal müssen wir für etwas Eintritt bezahlen. Es gibt die lange Schlange der Einheimischen und einen eigenen Schalter für Ausländer. Die Preisgestaltung kennen wir schon, Einheimische zahlen deutlich weniger als Touristen. Neu ist nur, dass die Zahlung per Kreditkarte günstiger ist als die Barzahlung.
    Seit dem Jahr 1993 ist der Baukomplex als Weltkulturerbestätte der UNESCO anerkannt. Und seit einigen Jahren fliesst auch wieder Wasser in den Kanälen des Gartens. Darum gibt es in der Anlage auch sehr viele grüne Flächen, die vor allem Einheimische zum Verweilen einladen.
    Uns auch.
    Read more

  • Day30

    Humayun's Tomb

    May 30 in India ⋅ ☀️ 42 °C

    It was built in 1565 A.D. (nine years after the death of Humayun) by his widow Bega Begam. Inside the walled enclosure the most notable features are the garden squares (chaharbagh) with pathways of water channels, centrally located in front of the well proportioned mausoleum which is topped by a double dome.

    There are several graves of Mughal rulers located inside the walled enclosure dating from 1857 A.D

    In more recent times the building served as a shelter for Muslum Refugees.
    Read more

  • Day2

    Humayuns Grab

    April 1 in India ⋅ ☀️ 31 °C

    Da Ines im Moment noch die Spätfolgen ihres Jetlags ausbadet, starteten wir heute erneut eher spät in den Tag. Das erlaubte es allerdings, dass ich mich über die Sehenswürdigkeiten in Delhi schlau machen konnte und dass die grösste Hitze schon vorbei war, als wir es schliesslich aus dem Hostelzimmer schafften.

    Bei 35 Grad machten wir uns zu Humayuns Grab auf, einem eindrücklichen Grabmal des zweiten indischen Kaisers aus der sogenannten Mughal-Dynastie. Die Mughals beherrschten Indien vom 16. Jahrhundert bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts und waren zentralasiatischer und persischer Abstammung, was im orientalischen Stil des Monuments erkennbar ist.

    Das orientalische Gefühl blieb auch nach dem Verlassen von Humayuns Grab bestehen: In einem muslimischen Viertel von Delhi gelandet, waren wir auf einmal von bärtigen Männern, vollverschleierten Frauen, Bettlern und Obdachlosen umgeben. Nach einem spontanen Anfall von Kulturschock suchten wir mit einer Rikscha fluchtartig das Weite... Zurück in unserem Viertel angekommen, fühlten wir uns nach dem vorangegangenen Erlebnis schon fast zuhause. :) in einem Restaurant unweit unseres Hostels genossen wir eine Art südindische Crêpe (Dosa), die wir sicher nicht zum letzten Mal gegessen haben. Fazit: Erster Touri-Tag in Indien mit Bravour bestanden!
    Read more

  • Day1

    New Delhi

    January 29, 2018 in India ⋅ 🌫 18 °C

    Wow... was für eine chaotische, laute, dreckige und magische Stadt Delhi ist! Alle zwei Meter sind wir wechselweise angeekelt, begeistert, betroffen, gestresst, verzaubert und überwältigt von den vielen Eindrücken. Unsere ersten Tage hier waren ein einziges Gemisch aus lautem Hupen, „Miss one photo please“, Smog, wunderschönen Mausoleen und abenteuerlichen Straßenüberquerungen. Morgen früh geht’s weiter mit der Bahn nach Agra und wir müssen den lieben, netten Leuten aus unserem Homestay schon wieder „Namaste“ sagen.Read more

  • Day2

    Humayuns Tomb

    April 9, 2017 in India ⋅ ☀️ 30 °C

    Von der Einäscherungsstätte Mahatma Gandhis aus, geht es weiter zu Humayuns Tomb, also dem Grabmal des Humayun.

    Humayun war der zweite Mogul Indiens. Er herrschte 1530 bis 1556. Um sein Mausoleum herum ließ er einen Park errichten, so dass eine große Anlage entstand. Das Mausoleum ist zweistöckig, aus einer Kombination von rotem Sandstein und weißem Marmor gebaut und wird​ durch eine große Kuppel gekrönt. Im unteren Stockwerk wurden Persönlichkeiten der Mogulzeit begraben. Im oberen Teil liegt das Mausoleum Humayuns und seiner Familie.

    Humayuns Grabstätte wurde 1564 durch seine ihm treu ergebene und in Liebe verbundene Gattin vollendet. Im Inneren des Mausoleums, befinden sich mehrere Räume. Der zentrale Raum enthält das Grab des Humayun. Von diesem Raum aus gelangt der Besucher sternförmig in weitere Räume. In diesem Räumen befinden sich die Grabstätten von Humayuns Frau und seiner 9 Töchter.

    Im Garten/Park des Mausoleums liegen 2 weitere Grabmäler. Symmetrisch angelegte Wasserläufe und Wasserbecken durchziehen den ganzen Garten.

    Ein wunderschöner Ort zum Verweilen und Flanieren.
    Read more

  • Day15

    Letzter Tag in Delhi

    October 17, 2016 in India ⋅ 🌫 30 °C

    Den letzten Tag habe ich zusammen mit Julian im Humayun Mausoleum verbracht. Anschließend haben wir noch einen (kostenlosen) Snack auf einer Sikh Hochzeit abgestaubt, ein Nickerchen im Park gemacht und sind dann zurück ins Hostel. Heute gab es auch das erste Bier 🍻

    Die Sikh sind übrigens super freundlich und zuvorkommend. Heute hat auch niemand einen Säbel getragen. Das mit der Hochzeit war übrigens Zufall. 😄Read more

  • Day4

    Hazrat Nizamuddin Railway Station

    April 1 in India ⋅ 🌫 18 °C

    Neuer Tag, neues Abenteuer. Tagesausflug mit dem Zug nach Agra zum Taj Mahal. Da wir viel erfahren wollen haben wir bei GetYourGuide die Tour gebucht. Also eigentlich kein Abenteuer, aber spannend.
    Am Bahnhof ist übrigens der erwartete Trubel, hier könnten wir einen ganzen Tag sitzen und nur zusehen.Read more

You might also know this place by the following names:

Nizāmuddīn West, Nizamuddin West

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now