Israel
Safed

Here you’ll find travel reports about Safed. Discover travel destinations in Israel of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

4 travelers at this place:

  • Day11

    Safed, Israel

    November 1, 2018 in Israel ⋅ ☀️ 24 °C

    Joseph ben Ephraim Karo (geboren 1488; gestorben 24. März 1575 in Safed), auch Yosef Caro, oder Qaro, war ein Rabbiner und Kabbalist. Er ist der Verfasser des bis heute im orthodoxen Judentum bedeutsamen Schulchan Aruch. 
    Wie andere führende Rabbiner seiner Zeit war auch Karo Kabbalist. Kabbalistische Kreise gab es schon in Saloniki und Adrianopel, bevor Safed zum Zentrum der kabbalistischen Lehre und Frömmigkeit wurde. Zu Karos kabbalistischem Bekanntenkreis gehörten Moses Cordovero, der Karo als seinen „Meister“ bezeichnete, und Schlomo Alkabez. In diesem Kreis war Kabbala nicht bloß spekulative Theologie; viele Mitglieder erlebten persönliche mystische Erfahrungen. Karo selbst glaubte, dass er – im Allgemeinen des Nachts – von einem himmlischen Mentor, einem Maggid, aufgesucht wurde, der ihm kabbalistische Lehren sowie Regeln und Prophezeiungen für sein persönliches asketisches Leben offenbarte.
    Bild 3:
    Mesusa (hebr. מזוזה, auch Mezuzah oder Mesusah, Plural: Mesusot) bedeutet Türpfosten und bezeichnet eine Schriftkapsel am Türpfosten, die im Judentum Bedeutung hat und Verwendung findet. 
    Read more

  • Day11

    Safed, Israel

    November 1, 2018 in Israel ⋅ ☀️ 23 °C

    Safed ist eine 840 m hoch gelegene Stadt in Galiläa im Nordbezirk Israels. Sie befindet sich auf einem der höchsten Berge des oberen Galil. Im Dezember 2016 hatte sie 33.636 Einwohner. Bedeutung erlangte Safed als ein wichtiger Ort jüdischer Gelehrsamkeit und war lange Zeit ein geistiges Zentrum der Kabbala. 
    Bild 4: Ein Erste-Hilfe-Moped
    Read more

  • Day2

    Safed

    January 15, 2016 in Israel ⋅ ⛅ 13 °C

    Blog: http://iag.ess-darmstadt.de/index.php/schulleben/644-israel-reise-tag-2

    Am heutigen Tage ging die Reise direkt nach dem ergiebigen Frühstück los.

    Wir fuhren mit dem Bus zur Stadt Safed, die in etwa auf 900 Höhenmetern liegt und damit 1100 Meter über dem See Genezareth.

    Sie ist die viertwichtigste Stadt der Juden, da in Safed viele gelehrte und berühmte Juden lebten und leben. In Safed besichtigten wir einen kleinen Basar und zwei Synagogen.

    Nach einer Stärkung am Granatapfelsaftstand ging es mit dem Bus weiter zu den Quellen des Jordans im Norden Israels. Man nennt den Ort auch Caesarea Philippi, was aus der Besetzungszeit der Römer stammt. Wir verließen die Jordanquellen und machten eine in etwa einstündige Wanderung durch ein Bachtal.

    Nach der Wanderung holte uns der Bus ab und wir fuhren direkt zum Essen in ein Drusendorf in den Golanhöhen. Zu Essen gab es Falafel und Omelette. Nach gelungener Sättigung fuhren wir zum Abschluss des Reisetags zu den Golanhöhen und durften den beeindruckenden und beängstigenden Anblick der syrischen Grenze erleben, wo der Sechstagekrieg stattfand.

    Am Ende fuhren wir mit dem Bus zurück zum Pilgerhaus Tabgha. Wie immer belustigte uns Gideon, unser Reiseführer, bei jeder Fahrt mit seinen Geschichten.

    Ein Bericht von Eric, Johannes und Philipp.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Safed, Safet, صفد, Сафед, Tsfat, Ẕefat, ツファット, ცფათი, 제파트, Цфат, Cfat, சேப்பாத், צפת, 采法特

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now