Italy
Punta Dantersass

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day19

      Wolkenstein (Südtirol) / Italien

      September 22, 2021 in Italy ⋅ ☀️ 9 °C

      Hier haben wir die letzten 3 Nächte verbracht. So konnten wir das Wettertief in anderen Bergregionen erfolgreich umfahren und letztendlich immerhin noch zwei volle Wandertage hinlegen.

      Vorab keine Ahnung von den Dolomiten und Region gehabt, haben wir uns diesen Ort mehr oder weniger anhand von einigen wenigen Bildern kurz vor Abfahrt in Verona herausgesucht. Gutes Näschen bewiesen, wie wir finden 😋

      Sehr komfortabel war, dass wir alle Touren von unserer Unterkunft aus starten konnten. Das Auto blieb also wieder mal ein paar Tage stehen.

      Nun packen wir zum vorletzten Mal die Sachen, fahren schon mal ein paar Stündchen gen Norden und verlassen Italien. Die Unterkunft wird somit ein letztes Mal auf dem Trip gewechselt…
      Read more

      Traveler

      Wolkenstein! Für viele Winter unser Quartier-Standort. Da müssen wir unbedingt auch mal wieder hin!

      9/23/21Reply
      Traveler

      Absolut, bin dabei :)

      9/26/21Reply
      Traveler

      Möglichst bei idealen Schneebedingungen für 1 Runde um den Berg!

      9/26/21Reply
      3 more comments
       
    • Day160

      Wanderung Sassolungo Umrundung

      September 12, 2022 in Italy ⋅ ☀️ 14 °C

      Obwohl die Dolomiten zu den Alpen gehören, zeigen sie ein gänzlich anderes Erscheinungsbild. Ihre monumentalen Felsberge werden durch senkrechte Linie geprägt und bestehen aus isolierten Gipfelspitzen, Felstürmen und Hochplateaus. In dieser faszinierenden Kulisse unternehme ich eine der beeindruckendsten Wanderungen meines Lebens.
      Ich beginne am Passo Sella und gehe im Uhrzeigersinn auf einer Höhe zwischen 2.000 und 2.400 Metern rund um die Gruppo del Sassolungo. Die Wege auf der Süd- und Westseite sind massentauglich und leicht zu begehen, sodass viel Zeit bleibt, um die grandiosen und sich ständig verändernden Ausblicke zu genießen. Die restliche Strecke ist etwas anspruchsvoller und führt mit einigen kleinen Anstiegen über Fels und Geröll. Dementsprechend treffe ich hier, im Gegensatz zum Beginn, kaum noch auf andere Wanderer.
      Nicht nur der Blick in die Ferne, auf die benachbarten Gebirgsgruppen, sondern auch die unmittelbare Umgebung ist wunderschön. Auf der einen Seite die von Kiefern und errodierten Felsbrocken durchsetzte Wiesenlandschaft und auf der anderen die in den Himmel ragenden, bizarren Felsformationen. Nach den anfänglich milden Temperaturen, wird es im sonnenabgewandten Bereich recht kühl und ich passiere sogar ein kleines Schneefeld.
      Im Anschluss fahre ich nur wenige Kilometer bergab auf die Nordseite der Gruppe del Sella und übernachte im Schatten riesiger Felstürme auf etwa 1.960 Metern. Außer einem neuen höchst gelegenen Stellplatz, kann ich hier auch das beeindruckende Alpenglühen am Abend und einen schönen Sonnenaufgang am nächsten Morgen erleben.
      Read more

      Traveler

      Hey cool, da war ich im Januar Skifahren und ja eigentlich Ende August zum Wandern gewesen ...wie schön, dass Du jetzt dort warst!

      9/14/22Reply
       
    • Day18

      Langkofel-Pass (Südtirol) / Italien

      September 21, 2021 in Italy ⋅ ⛅ 7 °C

      Nachdem wir Verona gestern bei 28 Grad und Sonne verlassen haben, finden wir uns gegen frühen Abend und 4 Grad und Regen in Selva di Val Gardena in Südtirol wieder. Wir klopfen bei einer Unterkunft unserer Wahl und buchen uns spontan ein.

      Die Ergebnisse unserer Recherche des Wetterberichts bewahrheiten sich, und so können wir heute früh bei Kaiserwetter direkt aufbrechen.

      Mit dem Bus geht es zunächst 30 Minuten zum Startpunkt, zum Schutzhaus Sellajoch. Nach knapp 90 Minuten Aufstieg erreichen wir die erste Hütte auf knapp 2.600 Metern.

      Zwischen den Bergmassiven hindurch zur nächsten Einkehr und auf der anderen Seite wieder knapp 1.600 Meter hinunter ins „Tal“. Immerhin auch auf 1.500 Metern gelegen 😉

      Die Route war eine Empfehlung unserer Gastgeberin, welche scheinbar recht viel Vertrauen in unsere Künste gesteckt hat. Jedenfalls war es ein anspruchsvoller Weg, der sich am Ende des Tage mehr als gelohnt hat.
      Read more

      Traveler

      Großartig, jahrelang eines unserer Strecken im Winter!

      9/21/21Reply
      Traveler

      Ja immer schön Sella Ronda im Winter 🥰

      9/22/21Reply
       
    • Day8

      Seiser Alm

      August 31, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 15 °C

      wir haben in der "Villa Bernhard" eingecheckt und es ist richtig gemütlich. Wir haben einen tollen Sonnenbalkon. der Besitzer war etwas zurückhaltend, aber bei uns Hamburger Deerns ist er schnell aufgetaut.
      Wir haben eine Busfahrkarte bekommen und da der Bus direkt vor unserem Haus hält, lassen wir das auto in der Garage. Der bus bringt uns direkt an die Talstation der Seiser Bahn und wir fahren nach oben. Nach einem kleinen Spaziergang bietet sich schon ein eindrucksvolles Panorama der Gebirgskette Kofler. Auch hier ist einfahrverbot von 10 bis 17 uhr und somit kann man stress und autofrei alles erwandern. wir wandern ca. 4 stunden und 12 km und geniessen die aussicht. Wir essen einen leckeren Kaiserschmarrn und sitzen in einem strandkorb mit blick auf die Berge.
      dann fing es mal wieder an zu donnern und wir machen uns auf den Rückweg, gerade noch rechtzeitig sind wir wieder an der Gondel.
      Nach einem kurzen Stadtbummel in Seis gehen wir in der Trotzstube noch chic essen :) ein rundum gelungener schöner Tag.
      Meine Fotoskills werden auch gefragt und ich kann einige schöne Bilder machen.
      Read more

      Traveler

      Ist toll dort.

      9/12/19Reply
       
    • Day1

      Pre-Tour Rifugio Puez

      September 10, 2022 in Italy ⋅ 🌧 13 °C

      Heute eine kleine Standorttour, um den ersten Teil des Geotrails anzuschauen. Vom Col Raiser über die Puezhütte und durchs Langenbachtal zurück... Schlechtwetter im Nacken.
      Today a small tour in the vicinity of St. Christina, to get an impression of rhe first part of the Geotrail. From Col Raiser to Rifugio Puez and back via Langenbach valley... with bad weather rapidly approaching.Read more

    • Day49

      Dolomites Hike - the Italian Alps

      June 26, 2022 in Italy ⋅ ⛅ 22 °C

      Wow, what an amazing hike. With our homebase in Bolzano/Bozen, Dave and I went up to Ortisei today and took the cable car up to Secada mountain and proceeded to hike from there to Santa Christina. We combined a couple routes to make a day of it and we were so glad we did. The dolomites were one of the to-dos we were most excited for in Italy. This tormented landscape did not disappoint.

      Our hike started with a cable car ride up to Seceda Mountain. From there, it was mostly a downward walk back to town. The trail was dotted with the occasional hut where we stopped for some local beer (carb loading?) and to rest briefly. Every single view was amazing, and it was so hard to narrow it down to only a few photos.
      Read more

      Traveler

      All said and done how many kilometers today? the pictures r awesome and lunch looked great.

      6/26/22Reply
      Traveler

      Not too many we cheated a bit with the cable car up most of the mountains, but that Gondala ride was amazing. All said and done the hike itself was maybe only 10km or so.

      6/26/22Reply
      Traveler

      breathtaking scenery guys... breathtaking

      6/26/22Reply
      3 more comments
       
    • Sep17

      Sneeuw

      September 17, 2022 in Italy ⋅ ⛅ 6 °C

      Na de verkenningsdag gisteren wordt het tijd voor wat buitenactiviteit. We willen de bergen in om wat te wandelen. Dat kan vanaf het dorp. De wandelkaart van de VVV geeft ons een stuk of 10 dalroutes vanuit Moena, plus nog veel meer routes vanuit andere dorpjes in de vallei. Maar.... als ervaren hikers (kuch) wil je meer. Plus, de temperatuur is fors gedaald en op grotere hoogte is gisteren een flinke laag sneeuw gevallen. De witte toppen lonken.

      We besluiten richting het Sella massief te rijden. Tijdens de rit komen we langs verschillende liften en kunnen we zo inschatten dat de sneeuwgrens rond 1800 meter moet liggen. Volgens de kaart gaat bij Canazei een lift tot een respectabele 1950 meter hoogte. En als we het wit daar nog wat te mager vinden, kunnen na een wandeling met een tweede lift tot 2900 meter komen. Dat met die sneeuw moet gaan lukken.

      Aangekomen bij de kassa van de lift begrijpen we met onze gebrekkige Italiaanse vocabulaire dat wandelen op de berg best pittig kan zijn. We denken terug aan het woordje 'Leicht' in de VVV van Rauris en de daarop volgende wandeltocht, en zijn er snel uit dat liften beter is dan wandelen. Het alternatief is de Dolèda tour die met drie liften over het berggebied gaat, met een afsluitende wandeltocht in het dal terug naar de startplek.

      De eerste cabinelift vanuit Canazei brengt ons naar de Pecol (1932m). Hier ligt al behoorlijk wat sneeuw. De BMX fietsers hebben de tijd van hun leven en crossen door de sneeuw de pistes af. Als we wat rondlopen, merken we dat het bergstation aan de Passo Pordoi Beluno zit. Dit is een van de vier passen rond het Sella massief en een van de drie passen die we op de heenreis genomen hebben.

      Dan nemen we de gondel naar de Belvedere op 2377 meter. Twee BMXers stappen bij ons in in de ruime gondel, klaar voor weer een afdaling. Als we uitstappen is het koud en guur, met sneeuwjachten door de harde wind op de top. We stappen tot onze enkels in de verse sneeuw en begrijpen wat de cassiere bij de dallift ons probeerde duidelijk te maken. Het moderne standbeeld van de La contessa di Dolèda verklaart de naam van de tour.

      Tot slot dalen we in een fonkelnieuwe gondel af naar Penia, een klein dorpje op een paar kilometer oostelijk van Canazei. We lopen een stukje door het dorp, op zoek naar een tentje om te eten maar vinden niets interessants. De tocht langs het riviertje terug Canazei is mooi en bergaf. Niet echt een uitdaging voor ons hikers, maar wel mooi door het bos en langs bergchalets.

      We hebben de sneeuw gezien en zijn weer besmet met het skivirus. De terugweg vullen we met discussie over wat de ideale plek is om te verblijven als, nee, wanneer we gaan skiën in de Dolomieten.
      Read more

      Traveler

      Mooi hoor al die sneeuw zo aan het einde van de zomer!

      9/20/22Reply
      Traveler

      Fantastisch! Ik zit ook weer te denken aan de sneeuwwandelmogelijkheden, nu ik jullie foto's heb gezien!

      9/20/22Reply
      Traveler

      Wat heerlijk die sneeuw en wat maken jullie een mooie reis!😘

      9/21/22Reply
      Traveler

      Dank je 😊!

      9/23/22Reply
       
    • Day32

      Sassolungo (Randonnée)

      October 9, 2021 in Italy ⋅ ⛅ 0 °C

      Réveil matin 8h. Oh oh l'herbe est toute gelée, il va quand même falloir se lever. On fait un maximum de choses dans la tente (le compteur indique -1,7degres à l'intérieur tout de même), avant de mettre le nez dehors.
      Seb doit littéralement démouler la vaisselle ( et oui on a eu la bonne idée de laisser de l'eau hier dans les casseroles). On replie la tente gelée. Elle ne dégèlera pas de la journée car nous avons garé nos vélos à l'ombre.
      Bref une levée de camp plus que frisquette. On s'active pour rester au chaud mais on ne contemple pas trop le paysage.
      Après 5 min de vélo, on part pour faire à pied le tour du Sassolungo. On en prend pleins les mirettes.
      On croise un autre genre de galérien en chemin, une famille avec une poussette ( ça donne : le père avec la poussette une roue à la main, la fillette dans les bras de la mère).
      On reprend les vélos pour descendre un peu pour planter la tente. On espère que cette nuit ne sera pas trop froide mais bon ça va on a des bons duvets "confort -4 degrés"
      Read more

      Vous souriez avant de manger. Mais après ? [Philippe BRANDON]

      10/10/21Reply
      Traveler

      Dingue !

      10/10/21Reply
      Traveler

      Merci pour vos magnifiques photos, elles donnent des envies de rando en Suisse et dans les dolomites !

      10/11/21Reply
       
    • Day43

      Und der letzte Tag…

      September 23, 2021 in Italy ⋅ ⛅ 5 °C

      Um unserem Auto etwas näher zu kommen, laufen wir zunächst nach Canazei und fahren zwischendurch mal Bahn. Dafür geniessen wir lange Zeit einen traumhaften Blick auf den Gletscher. Der Abstieg war schrecklich, da es in Arabba fast nur Pisten gibt… die Wanderer sind hier in Vergessenheit geraten. Ein Horror für Michaels KnieRead more

    • Day2

      Passo Sella - 2.240m

      June 11, 2022 in Italy ⋅ ☀️ 10 °C

      Der erste Pass ist geschafft! In gutem Tempo ging es voran. Freude strahlend und hoch motiviert genießen wir die tolle Aussicht und freuen uns auf die kommende Abfahrt! Da heißt es: Windjacke anziehen.Read more

    You might also know this place by the following names:

    Punta Dantersass

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android