Italy
Trentino-Alto Adige

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Trentino-Alto Adige

Show all

1,196 travelers at this place

  • Day5

    Ruine Tschenglsberg

    July 13, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 14 °C

    Da wir mit unserer Vinschgau-card das relativ gut ausgebaute Busnetz kostenlos nutzen können, lassen wir gern das Auto stehen und wollen einer Wanderempfehlung unserer Wirtin folgen. Da sie uns jedoch einen falschen Umsteige-Ort genannt hat, müssen wir nun spontan improvisieren und beschließen, eine urige Burgruine am Berghang als neues Wanderziel anzusteuern. Vom Dorf Eyrs (869m) wandern wir zunächst - mit Überquerung des Flusses Etsch - in den Ort Tschengls (950m) und von dort weiter bergauf, vorbei an bunten Wiesen und mit wunderschönem Blick in das weite Tal hinein und können auch unseren Ferienort Mals in der Ferne sehen. Die Burgruine ist in einer Höhe von 1250m. Wir erfahren, dass die Burg bereits 1193 urkundlich erwähnt wurde. Eine Besichtigung ist nicht möglich, da sie in Privatbesitz ist und teilweise landschaftlich genutzt wird. Als nächstes steuern wir den Ort Prad (915m) an; dafür geht es nochmal ein weiteres Stück bergauf, dann jedoch unbarmherzig steil bergab und ich muss wieder den Oma-Schneckengang einlegen, um sicher und unfallfrei hinunter zu gelangen. Im Tal begrüßt uns der Gebirgsfluss Nitten, dem heilende Kräfte für kranke Füße nachgesagt werden. Deshalb hat man dort eine Art Kneipp-Becken errichtet. Das muss ich natürlich gleich ausprobieren und durchwate ein kleines Weilchen den saukalten Bach. Das gibt tatsächlich einen Kraftschub für die nächste Wegstrecke. Nach unserem Busfahrplan haben wir nur noch wenige Minuten bis zur Abfahrt des im Stundentakt fahrenden Busses, können aber so schnell nicht die Bushaltestelle finden. Also müssen wir weiterlaufen in den Nachbarort, wo ebenfalls im Stundentakt ein Bus nach Mals fährt. Es geht vorbei an endlosen Apfelbaumplantagen. In Spondinig angekommen fährt tatsächlich 3 min später der Bus nach Mals und wir kommen pünktlich zum Abendessen in unserem Hotel an. Statt der ursprünglich geplanten 2-3-Stunden-Wanderung sind wir wieder fast 7 Stunden auf den Beinen gewesen. Da leisten wir uns doch glatt, mit dem Fahrstuhl in unsere 2.Etage zu fahren.Read more

  • Day3

    Wandertag

    July 11, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 18 °C

    Donnerstags bietet der Wirt unserer Pension im Sommer seinen Gästen eine geführte Wanderung an. Da nur der Mutige gewinnt, finden wir uns nach leckerem Frühstück um 8.45 Uhr am Treffpunkt ein, mit Wanderschuhen und Rucksack bewaffnet. Der regionale Bus bringt uns von Mals (1050m) nach Prämajur (1750m) zur Talstation eines Sesselliftes. So schweben wir weiter empor auf 2150m und beginnen hier unsere Wanderung. Vorbei am Pfaffensee haben wir einen Aufstieg von ca.400m zu bewältigen; hier sind noch einige kleine Schneefelder liegengeblieben und zu meiner großen Freude blühen hier noch ein paar verspätete Enziane. In der Höhe bietet sich eine wunderschöne Aussicht, unter anderem auch auf den Reschensee, den wir gestern auf unserer Herfahrt bereits bewundern konnten. Heute entdecken wir auch die Kirchturmspitze, die aus dem See herausragt als letztes noch vorhandenes Gebäudeteil eines untergegangen Dorfes, welches damals (1950) der Flutung zum Opfer gefallen ist. Nach einer Weile des Wanderns in der Höhe geht es wieder abwärts zur Oberdörferalm, die in 2047m Höhe liegt. Den Abwärtstrend mag mein angeschlagenes Bein gar nicht und ich halte mit meinem Schneckentempo die ganze Gruppe auf; es sind jedoch alle freundlich und geduldig und wir erreichen schließlich die Alm und stärken uns hier mit Milch, Brot, Schinken und Käse. Im weiteren Verlauf geht es weiter sanft bergab zur Bruggeralm (1914m). Der Weg dorthin ist ein schmaler Pfad, der zu beiden Seiten von bunten Alpenblumen gesäumt ist, u.a. dem seltenen Knabenkraut. Da geht einem wirklich das Herz auf!
    Auf der Bruggeralm trinken wir Kaffee und unser Wirt lässt selbstgebrannten Kräuterschnaps herumgehen. Schließlich wird für mich ein Autotransfer zur Bushaltestelle am Haidersee (1470m) organisiert. Während der Rest der Truppe herunterwandert, genieße ich auf einer gemütlichen Bank am Ufer des Haidersees die Ruhepause und lasse den schönen Wandertag Revue passieren. Schließlich gelangen wir wieder mit dem Bus nach Mals. Das abendliche Drei-Gänge-Menü ist wieder ein Hochgenuss für den Gaumen und fürs Auge. Ja, das war heute wieder ein glücklicher Tag, auch wenn ich wohl kein wilder Wandervogel mehr werde.
    Read more

  • Day1

    Erste Nacht in Tirol

    September 7, 2019 in Italy ⋅ ☁️ 7 °C

    Nach dem Erklimmen des Timmelsjochs sind wir Richtug Stilfserjoch gefahren. Diesen Pass haben wir leider nicht geschafft, da es schon dunkel wurde. Wir haben in Schluderns eine schönes Hotel zur Übernachtung gefunden. Morgen geht es weiter! Gute Nacht!Read more

  • Day18

    Cima Larici

    October 27, 2019 in Italy ⋅ ☀️ 19 °C

    Beinahe hätten wir schon unseren Plan aufgegeben......Bei wolkenlosem Himmel und spätsommerlichen Temperaturen, war nicht nur die bayerische Bevölkerung, sondern auch halb Italien unterwegs. Das führte im kleinen Ort Pregasina zu akutem Parkplatzmangel, aber zuletzt konnten wir dann doch noch zwei freie Plätze ergattern. Für die Mühe wurden wir anschließend mit einer schönen Wanderung auf den Cima Larici, inkl. traumhafter Aussicht auf den Lago belohnt😍.Read more

  • Day43

    Wanderung um Geisslerspitzen

    September 12, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 16 °C

    das gibt Muskelkater....nach einer Wanderung um die Geisslerspitzen sind wir nach 1400Hm und 17Km ziemlich geschafft am Hotel angekommen. Über die Mittagsscharte (und wir waren um Punkt 12:00h oben) sind wir ins Grödnertal gelangt und hatten einen herrlichen Blick auf die Langkoffel- und Sellagruppe sowoe St. Christina/Wolkenstein. Zirück über die Panascharte in das Villnösstal. Noch ein kurzer Abstecher zur Brogler-Alm und dann der restliche Abstieg zum Hotel.Read more

  • Day2

    ...

    September 8, 2019 in Italy ⋅ 🌧 3 °C

    ...traditional mountain consecration „four elements“

  • Day2

    Rittner Horn

    October 3, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 7 °C

    Was für ein Anstieg. Zum Glück kann ich bis auf Turbo schalten.😅 Was für eine Fernsicht von hier oben. Bestes Bergwetter auch wenn der Wind ganz schön um die Ecke pfeift. Abwärts geht's gleich einfacherRead more

  • Day7

    Massi di Gaggiolo

    October 16, 2019 in Italy ⋅ ☀️ 16 °C

    Nachdem es am Vorabend wie aus Eimern gegossen hatte (gut dass wir unser Heck-Zelt eingepackt hatten!), bekamen wir heute Gardasee-Wetter vom Feinsten. Im Klettergarten bei Dro frischten wir am Vormittag ein wenig unsere eingerosteten Klettertechniken auf.Read more

  • Day11

    Cima Pari

    October 20, 2019 in Italy ⋅ ☁️ 7 °C

    Von der Bocca di Saval waren es dann nur noch 260 Hm zum Gipfelkreuz des Cima Pari auf 1991m.
    Ein eisiger Wind und immer wieder vorüber ziehende Wolken trübten etwas das Gipfelglück.
    Dennoch bekamen wir immer wieder einen gigantischen Ausblick auf den Ledrosee und die umliegenden Berge😎.
    Beim Abstieg musste Tom natürlich noch das ehemalige Ospedale di guerra Austriaco (Kriegskrankenhaus der Österreicher) besichtigen🙄.
    Anschließend wurden wir auf dem Weg zum Refugio Bocca di Trat Nino Pernici mit tollen Tiefblicken belohnt.
    Read more

  • Day4

    Biogarten und Dampfsauna

    July 12, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 16 °C

    Heute Vormittag sind wir eingeladen, den schönen bunten Garten am Hotel zu besichtigen. Hier werden die vielfältigen Gemüse, Kräuter und Früchte angebaut, aus denen uns täglich das leckere Essen gekocht wird. Der Wirt hat mittels Folien und Gewächshäusern ziemlich ausgeklügelte Methoden entwickelt, ohne zusätzliche Energie nur mit Hilfe der Sonneneinstrahlung in 1000m Höhe etwa von März bis Dezember Ernte einzufahren. Wir durften noch nach Herzenslust die Erd- und Blaubeerbüsche plündern und wurden dann noch angeleitet, ein schmackhaftes Kräutersalz selbst herzustellen.
    Am Nachmittag schlendern wir ein bisschen durch den Ort Mals und erwerben für mich wunderschöne Wanderstöcke, mit denen ich zukünftig über die Wanderwege schweben werde.
    Die Zeit bis zum Abendessen verbringen wir in der Sauna unseres Hotels. Es gibt eine Dampfsauna (mein Favorit) sowie eine "normale" Sauna. Im Wintergarten unter Palmen in der Hängematte mit Blick auf die Berge lässt es sich gut entspannen.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Trentino-Alto Adige, Trentino - Südtirol, Sidtiroul, Su Tirol, Tirol del Sud, Autonomní provincie Bolzano, Sudtirolo, Trentino-Alto Adigio, Etelä-Tiroli, Trentin-Haut-Adige, Trentino - Alto Adige, ボルツァーノ自治県, 트렌티노알토아디제 주, Tirolum Meridionale, Bozen-Zuid-Tirol, Syd-Tirol, Południowy Tyrol, Tirol Meridional, Tirolul de Sud, Больцано, Južné Tirolsko, Južna Tirolska, Sydtyrolen

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now