Italy
Fossel

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 160

      Wanderung Sassolungo Umrundung

      September 12, 2022 in Italy ⋅ ☀️ 14 °C

      Obwohl die Dolomiten zu den Alpen gehören, zeigen sie ein gänzlich anderes Erscheinungsbild. Ihre monumentalen Felsberge werden durch senkrechte Linie geprägt und bestehen aus isolierten Gipfelspitzen, Felstürmen und Hochplateaus. In dieser faszinierenden Kulisse unternehme ich eine der beeindruckendsten Wanderungen meines Lebens.
      Ich beginne am Passo Sella und gehe im Uhrzeigersinn auf einer Höhe zwischen 2.000 und 2.400 Metern rund um die Gruppo del Sassolungo. Die Wege auf der Süd- und Westseite sind massentauglich und leicht zu begehen, sodass viel Zeit bleibt, um die grandiosen und sich ständig verändernden Ausblicke zu genießen. Die restliche Strecke ist etwas anspruchsvoller und führt mit einigen kleinen Anstiegen über Fels und Geröll. Dementsprechend treffe ich hier, im Gegensatz zum Beginn, kaum noch auf andere Wanderer.
      Nicht nur der Blick in die Ferne, auf die benachbarten Gebirgsgruppen, sondern auch die unmittelbare Umgebung ist wunderschön. Auf der einen Seite die von Kiefern und errodierten Felsbrocken durchsetzte Wiesenlandschaft und auf der anderen die in den Himmel ragenden, bizarren Felsformationen. Nach den anfänglich milden Temperaturen, wird es im sonnenabgewandten Bereich recht kühl und ich passiere sogar ein kleines Schneefeld.
      Im Anschluss fahre ich nur wenige Kilometer bergab auf die Nordseite der Gruppe del Sella und übernachte im Schatten riesiger Felstürme auf etwa 1.960 Metern. Außer einem neuen höchst gelegenen Stellplatz, kann ich hier auch das beeindruckende Alpenglühen am Abend und einen schönen Sonnenaufgang am nächsten Morgen erleben.
      Read more

    • Day 39

      Alps Tour - Napoleon Dolomites

      July 16, 2023 in Italy ⋅ ☀️ 21 °C

      We left our hotel in Keins by 9:30. Another police car was setup in the same spot as the day before, and randomly pulling vehicles in. Quick stop for some fuel in Bruneck, then off to explore the Dolomites!

      Traffic was pretty dense again, and it was a slow roll. Between summer holidays and the fact it was Sunday probably didn't help. We eventually got off the main road, and things began to moved along at a more enjoyable pace.

      We stopped for a photo at Durrensee, it was a pretty amazing view, very similar to Jasper Park. A young Italian couple pulled up on a motorcycle next to us. He couldn't have been more than 5'6", and was barely stablizing the bike on his tip-toes as she climbed off and on. He didn't even pull off the road to park, even using a bit of a crosswalk 🤣.

      We traversed three of the four Dolomite passes. Lots of twists, switch-backs, and vistas to be had. Surprisingly, the roads are only open May through October, but there were a few sections under repair with single lane controlled traffic. On one of the valley straightaways we noticed a police jeep in the distance... Surprise, surprise, we got flagged over! They were very polite, and wanted to see ID and registration this time. Soon we were on our way again. The whole area is quite developed, and a multitude of chairlifts and gondolas criss-crossing the valleys.

      Eventually we had to leave the mountains, and head for the valley leading towards Bolzano. It was a crispy 36C, and felt like driving into a hair dryer.. 🥵

      Thankfully the final stretch of our route took us on a goat trail of a road into the forest and over the mountain, and away from the congested traffic of Bolzano.

      Our hotel in Leifer was pretty swanky, and contemporary. A was quick to get the A/C in our room going, but it never really had the cooling effect we were hoping for; definitely better than nothing!

      We decided on a quiet evening, and located a pizzeria just a couple blocks away, so we ordered take-out using whatsapp! A five minute walk in the heat was all we needed. Upon our return to the cool hotel room we devoured the two flavours with some local red wine, and a movie on the iPad; it was too hot to be outside on our large balcony...

      Our ride,
      https://calimoto.com/calimotour/t-3g2r6BDkMF
      Read more

    • Day 74

      Ronda Stella

      June 20, 2023 in Italy ⋅ ☁️ 18 °C

      Aujourd'hui, objectif "programme dans les dolomites". On veut : faire de la via ferrata et si possible marcher quelques jours en itinérance. Les dolomites même en juin sont pleines de touristes !
      On se renseigne auprès des offices de tourisme, des guides, on fait les courses, on traine dans Canazei en laissant passer l'orage (ça pleut fort fort fort!).

      Quand on repart, on connait les ferratas ouverts/fermées (selon l'enneigement) et on a acheté le kit. On a aussi acheté une carte IGN, finalité : on est lourd comme tout... les sacoches pleines a craquer de nourritures, on a de quoi manger pour les 4 prochains jours.
      Les dolomites sont un ensemble de falaises calcaires, immenses, et elles se dévoilent peu à peu lors de notre montee vers le Passo Sella. Fidèles à nous même, on est partis tard (19h15) pour les 800 derniers mètres de montée. Pas de voiture, pas de moto, de belles falaises mais qu'est-ce que c'est raide ! Qu'est ce qu'on est lourd !

      Marine est plutôt bien mais moi j'en peux plus. Sur les 5 derniers kms, je suis obligé de m'arrêter toutes les 10min. J'ai faim, je tremble, j'ai chaud, j'ai froid...
      "Et si on dormait là ?" Je tourne la tête et je vois Marine qui pointe le doigt vers un tout petit chalet en contrebas de la route. Avec une terrasse 5 étoiles sur le massif du Sella et le glacier de la Marmolada, point culminant des dolomites. Mais qu'est ce qu'elle est bonne cette idée ! On met la tente directement sur la terrasse, c'est bien plat et c'est super !

      Le lendemain, premier contact avec les falaises dolomitiques. Petite via ferrata toute récente, c'est facile et agréable. Un peu de monde tout de même, on a beau etre hors saison, le sentier est complètement bondé, il y a des gens partout. On décide de compléter la ferrata par une boucle d'un des sommets. C'est un sentier de randonnée classique mais il n'y a plus personne. Les gens font vraiment tous la même chose..
      Ça fait du bien d'utiliser les jambes autrement qu'en pédalant mais ça fait du bien aussi !
      Ce soir, on trouve peut être notre plus beau spot de bivouac depuis le début. De l'herbe, des fleurs, une vue incroyable sur des falaise incroyable... 🤩 en plus au menu, purée de patates douces au lait de coco accompagnées de riz, miam !

      Troisième jour dans la Ronda Sella, rt notre deuxième via ferrata (apparemment très fréquentée mais à faire). On decide d'y aler l'après-midi histoire de laisser passer le monde. Tout les top : l'approche, la ferrata qui est grandiose sans être difficile, l'arrivée (un lac d'altitude nous attend pour un rafraîchissement glacial) et enfin les gens qu'on croisent : des allemand.e.s, des australien.ne.s, des anglais.e.s... ça rapproche d'être pendus à des câbles !
      Read more

    • Day 4

      Sellajoch

      June 3, 2023 in Italy ⋅ ☁️ 9 °C

      Die erste Road Mission am heutigen Tag ist geschafft ✅
      Und da uns das zu langweilig war, haben wir direkt noch die Tages-Challenge draufgepackt (gibts jeden Tag eine): Giro d‘Italia - fahre 200m auf einem Rad, während du dich in den Dolomiten auf über 2000m befindest 🚵‍♂️
      Grazie Luca fürs Mitmachen! 🙌
      Read more

    • Day 1

      Passo Sella

      October 3, 2019 in Italy ⋅ ☀️ 6 °C

      Kurzer Stopp auf der Passhöhe, nach gefühlten 30 Kehren😅
      Pässe bauen können die hier...eigentlich wollten wir ja nur zum Karersee, aber bis dahin mussten wir erst paar mal anhalten und die Aussicht genießen!

      Passo Sella liegt übrigens auf 2218m ü.d.M.
      Read more

    • Day 5

      Vom Champinoi zur Utia Toni Demetz

      June 28, 2023 in Italy ⋅ ☁️ 9 °C

      Diese Wanderung war schon vor dem Ferienbeginn geplant, durch die Langkofelscharte zu Wandern ist etwas sehr Spezielles. Man sieht den hohen markanten Sassolungo meist nur von Vorne und kann sich gar nicht vorstellen, dass man ohne zu klettern dort hoch kommt. Unser Startpunkt war die Bergstation des Champinoi. Von dort geht es zuerst runter an die Flanke des Sassolungo. Entlang des Langkofels, wie der Berg auf deutsch heisst geht es stetig etwas hinauf, bis man zum Einstieg der Langkofelscharte kommt mit schöner Aussicht auf die Seiseralm. Von hier aus wird es steiler und geht in Serpentinen hoch zur Langkofelhütte. Nach einem kurzen Trinkstopp geht es nochmals 50min immer Steiler ein Couloir hoch, hier ist Trittsicherheit notwendig um auf dem schmalen steilen Weg, die letzten Höhenmeter zur Utia Toni Demetz zu überwinden. Runter auf das Sellajoch, geht es dann mit der speziellen Sassolungo-Gondelbahn. Nach der etwas späteren Mittagspause wandern wir noch zum Sessellift Gran Paradiso und fahren hinunter zur Piz Seteur-Gondel, welche uns dann nach Plan de Gralba bringt, wo wir den Bus zurück nach Wolkenstein nehmen.Read more

    • Day 60

      Sella Pass

      August 15, 2023 in Italy ⋅ ☁️ 17 °C

      Sella Pass is a high mountain pass in the Dolomites in Italy. It is located at an altitude of 2,244 metres (7,362 feet) above sea level.

      The road may not be as spectacular as the Stelvio Pass, but the scenery is breathtaking.Read more

    • Day 3

      Via passo Sella

      July 17, 2023 in Italy ⋅ ☀️ 16 °C

      Po jutranjem sprehodu do spomenika padlim Nemcem se spustiva s Passo Pordoi in kmalu dvigneva na Passo Sella. Zdihujeva oh in ah... Res so čudoviti Dolomiti 😍.
      Vožnja skozi Tirolski Val Gardena naju ne prepriča... Gužva, posh turizem... Šibava kar dalje proti AostiRead more

    • Day 20

      Sellajoch

      June 22, 2023 in Italy ⋅ ☁️ 20 °C

      Wir beschließen, dass das Sellajoch noch in meine Liste der befahrenen Pässe in Südtirol aufgenommen werden muss.
      So planen wir eine Tour, insgesamt etwa 180 km und josh muss sich die ganze Zeit anhören, dass ich die meisten Strecken schon kenne😁😁.
      Aber schön war’s, und der Pass, den ich auch nicht alleine fahren wollte, war auch nicht dramatisch!

      Auf der Rückfahrt gehen wir noch schnell etwas Aufschnitt und Getränke kaufen, abends gibt es Nudeln mit der köstlichen Bolognesesauce vom Smutje, unserem „Hofkoch“.
      Read more

    • Day 5

      Road Mission (Stella Joch)

      June 3, 2023 in Italy ⋅ ☁️ 8 °C

      Nach der Party und einem ausgiebigen Frühstück, haben wir uns aufgemacht und mussten die erste Aufgabe erfüllen.

      Den Aufstieg schafften wir sehr schnell und genossen auch nur kurz die tolle Aussicht, denn um pünktlich zur Secret Mission zu kommen müssten wir uns ranhalten. 🙂Read more

    You might also know this place by the following names:

    Fossel

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android