Currently traveling

Jenlix goes kiwi

July 2017 - June 2019
  • Day396

    13 Monate später

    August 18, 2018 in Indonesia ⋅ 🌬 27 °C

    Und so kam es wie es kommen musste und der letzte Tag unserer 13 Monate langen Reise brach an.
    An unserem letzten Tag haben wir nochmal ausgiebig im Pool geplantscht und entspannt und es ist wirklich schade, dass wir den Pool und unseren tollen Bungalow nicht einfach mit nach Hause nehmen können :D
    In der Nacht um 4 klingelte dann der Wecker und unser privater Taxifahrer stand bereit um uns zum Flughafen zu bringen. Ein langer Flug mit 2 Zwischenstops, Surabaya und Singapur, stand uns bevor. Nach circa 30h unterwegs sein hatten wir es dann geschafft und sind gut in Berlin Tegel gelandet. Ihr habt uns endlich wieder!
    So richtig fassen können wir noch nicht was wir im letzten Jahr erlebt haben und wir hätten es auch noch länger aushalten können aber jetzt müssen wir uns erst einmal wieder an die deutsche Mentalität und das Essen gewöhnen und all die Eindrücke sammeln und verarbeiten.
    Wir hatten eine wirklich tolle Zeit, haben viel erlebt und Erfahrungen gesammelt und sind glücklich über jede Minute, die wir in fernen Ländern erleben durften! Wahrscheinlich war es die beste Zeit in unserem Leben!
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day395

    Goa Gajah Höhle

    August 17, 2018 in Indonesia ⋅ ⛅ 23 °C

    An unserem vorletzten Tag auf Bali haben wir es etwas entspannter angehen lassen und nur einen kleinen Ausflug zu einem Tempel gemacht. Wir hatten Glück, dass das Wetter so gut durchgehalten hat und wir trotz grauer Wolken am Himmel nicht nass geworden sind.
    Der Goa Gajah Tempel, auch bekannt als Elephant Cave, ist eine hinduistische und wirklich wunderschön angelegte und weutläufige Tempelanlage. Das besondere an diesem Tempel Ist, und daher auch der Name Elephant Cave, dass in der Tempelanlage eine Art Höhle zu finden ist in der man auf den Hindugott Ganesha trifft, welcher ein Elefant ist.
    Nach der Besichtigung der Höhle sind wir den restlichen Teil der Anlage abgelaufen und sind dabei auf Wasserspiele, Wasserfälle und Teiche gestoßen sowie auf herrliche Grünanlagen im Urwald.
    Den restlichen Tag haben wir in unserem Bungalow entspannt und es bei einem leckeren Abendessen gut gehen lassen.
    Read more

  • Day394

    Blue Lagoon Beach

    August 16, 2018 in Indonesia ⋅ ⛅ 28 °C

    Heute haben wir nochmal einen Tagesausflug mit dem Roller gemacht. Zunächst sind wir zum nicht weit entfernten Tibumana - Wasserfall gefahren. Der Wasserfall an sich war keine große Sensation aber die Natur ringsherum war es umso mehr.
    Danach ging die Rollerfahrt weiter zum Blue Lagoon Beach und so ist auch endlich das Foto entstanden, auf das die meisten von euch soo lange gewartet haben. Heller Sand und türkisblaues Wasser, allerdings ist das der erste und letzte Strand dieser Art den wir hier auf Bali gesehen haben aber auch hier kam uns wieder allerlei Plastikmüll beim schwimmen entgegen.Read more

  • Day393

    Tegallalang Reisterrassen

    August 15, 2018 in Indonesia ⋅ ⛅ 26 °C

    Eins darf natürlich bei einem Besuch in Indonesien nicht fehlen - die Reisterrassen! Nicht weit von Ubud entfernt haben wir die Tegallalang Reisterrassen besucht, sind zwar nicht die Terrassen, die zum UNESCO Weltkulturerbe gehören aber trotzdem sind sie wunderschön.
    In Küstennähe sieht man hier riesige Reisfelder, die maschinell bearbeitet werden, in hügeligen oder sogar bergigen Regionen werden die Reisfelder kleiner und werden hier per Hand oder mit Kühen bewirtschaftet. Wenn genügend Wasser zur Verfügung steht, kann 3 mal jährlich geerntet werden ohne das es dem Boden schadet.
    Manchmal beobachten wir, wie die Leute die geernteten Reispflanzen auf ihrem Roller dorthin transpoertieren, wo sie dann gedräscht werden und dann sieht man die Reiskörner oftmals auf Planen in der Sonne ausgelegt zum trocknen.
    Read more

  • Day392

    Ubuds Affenwald

    August 14, 2018 in Indonesia ⋅ 🌬 28 °C

    Nach unserem Aufenthalt in Lovina, im Norden von Bali, sind wir mit einem Shuttlebus nach Ubud gefahren. Das ist der letzte Stopp auf unserer großen Reise und hier lassen wir es uns zum Abschluss nochmal richtig gehen. Wir haben hier einen eigenen Bungalow mit Pool direkt im Grünen - sehr idyllisch und gemütlich.
    An unserem ersten Tag in Ubud haben wir den Monkey Forest besucht, ein kleines Waldstück direkt in der Stadt, in dem über 600 balinesische langschwanzmakak Affen leben. Hier haben wir gute 2 Stunden verbracht, weil der Park sehr schön angelegt war, es mittendrin noch Tempelanlagen gab und es einfach herrlich war die Affen zu beobachten. Dreimal sind mir verschiedene Affen auf den Rucksack gesprungen, der Dritte hatte es dann geschafft unsere Wasserflasche, die an der Seite dringesteckt hatte, aufzubeißen um zu trinken. Man muss wirklich sehr aufpassen und alles festhalten sonst nehmen dir die Affen das Handy aus der Hand weg, klauen dir die Sonnenbrille vom Kopf oder ziehen dir die Müsliriegel aus dem Rucksack :D
    Read more

  • Day391

    Felix und Jenni unter Nemo und Dori

    August 13, 2018 in Indonesia ⋅ ⛅ 29 °C

    Auch wenn hier in Indonesien nicht immer alles glatt läuft, hatten wir heute Morgen ein sehr schönes Erlebnis. Wir waren schnorcheln! Nach einer kurzen Fahrt mit einem Jukung, ein kleines hölzernes Auslegerkanu, hatten wir 2 Stunden Zeit um am Korallenriff entlangzuschnorcheln. Wir haben viele kunterbunte Fischarten, Seesterne, Seeigel und Moränen gesehen und wir hatten wirklich Spaß!
    Im Anschluss ans Schnorcheln haben wir uns mal wieder einen Roller ausgeliehen und sind damit zum nicht weit entfernten Sekumpul Wasserfall gefahren. Ein wirklich beeindruckender Wasserfall, in dessen Wasserfallbecken man sogar baden kann.
    Read more

  • Day389

    Private Terasse in Balis Jungle

    August 11, 2018 in Indonesia ⋅ ☁️ 21 °C

    Nach unserem ersten Stop im Süden von Bali ging es für uns bis in den Norden nach Munduk. Da es auf Bali keine Züge gibt und keinen Bus, der so weit fährt, brauchten wir einen privaten Fahrer um überhaupt aus dem Touristengebiet Denpasar rauszukommen. Zum Glück haben wir nach einiger Zeit des Suchens einen freundlichen Fahrer gefunden, der die Entfernung auf such genommen hat. In Munduk hatten wir für zwei Nächte ein Homestay gebucht, ein ganz einfaches aber großes Zimmer mit Bad und eine private Terasse mit einer wahnsinnigen Aussicht auf Jungle, Reisterassen und Meer, gerade im Sonnenuntergang wunderschön!
    Auch hier haben wir uns wieder einen Roller geliehen und haben zunächst den Wassertempel Ulun Danu Beratan angeschaut. Der, wie wir finden, schönste hinduistische Tempel den wir bis jetzt hier auf Bali gesehen haben. Das Schöne war außerdem, dass wir eine traditionell hinduistische Gebetszeremonie mit anschauen durften. Danach haben wir noch einen kleinen Ausflug in Balis Jungle gemacht, wo sich uns eine atemberaubende Natur mit allerlei Pflanzen, eine tropische Luftfeuchte, eine Vielzahl an Wasserfällen und eine richtige Jungle-Geräuschkulisse bot.
    Read more

  • Day387

    Turtle Conservation And Education Center

    August 9, 2018 in Indonesia ⋅ ⛅ 29 °C

    An unserem letzten Tag in Kuta hatten wir nochmal ein richtig schönes Erlebnis! Wir haben die Schildkrötenschutzstation besucht. Diese nimmt kranke oder verletzte Schildkröten auf und pflegt sie wieder gesund, sodass sie zurück in ihrem natürlichen Lebensraum überleben können. Auch ungeschützte oder Fischern ins Netz gegangene Schildkröteneier werden von der Schildkrötenschutzstation aufgekauft und erneut eingebuddelt, sodass die Schildkrötenbabys geschützt schlüpfen können. Ein wirklich schönes Projekt, welches verschiedene Schildkrötenarten vom Aussterben schützt. Dieses Projekt haben wir gerne unterstützt und zwei Babyschildkröten adoptiert welche wir Sweti und Jenlix genannt haben. Diese durften wir dann anschließend im Meer freilassen und wir hoffen das sie gesund bleiben und lange leben! Im Anschluss haben wir auch eine Adoptionsurkunde bekommen, die einen Ehrenplatz in unserer neuen Wohnung erhalten wird :)Read more

  • Day386

    Affen, Kokosnüsse und Kultur

    August 8, 2018 in Indonesia ⋅ ⛅ 28 °C

    Wir haben's geschafft und sind endlich in Bali angekommen. Hier ist alles ein wenig anders als wir es von Indonesien kennengelernt haben. Es gibt Supermärkte, Restaurants, die Straßen sind aufgeräumter, die Menschen sprechen Englisch und vor allem sind sehr viele Touris unterwegs!
    Gestern haben wir uns den Uluwatu Tempel angeschaut, ein hinduistischer Tempel direkt an der Küste. Die eigentliche Tempelanlage war gar nicht so spannend, da der Haupttempel für Touristen gesperrt ist, dort haben nur die Hindus Zutritt aber die Natur drum herum war sehr schön. So haben wir eine Weile die Affen beobachtet, die den Tempel bewachen und die deine Sachen stehlen wenn du nicht aufpasst :D. Am Abend haben wir uns ein wenig Kultur zu Gemüte geführt und uns, in dem kleinen Theater in der Tempelanlage, den Kecak Dance, ein traditionell indonescher Tanz/Show angeschaut. Ein einzigartiges Erlebnis und großartige Kostüme!Read more

  • Day383

    Am Kraterrand des Bromo Vulkans

    August 5, 2018 in Indonesia ⋅ ⛅ 18 °C

    Nach unserem Stop in Yogyakarta ging es, mit wieder 8h Zugfahrt, nach Probolinggo und von dort aus nochmal 1,5h mit dem Auto nach Cemoro Lawang. Für hier hatten wir eine kleine Wanderung zum Bromo Vulkan gemacht. Morgens um 3 klingelte der Wecker und dann ging es los, pünktlich zum Sonnenaufgang waren wir am Aussichtspunkt, von wo aus wir den Sonnenaufgang und die Vulkanlandschaft im Blick hatten. Danach sind wir zum Vulkan und sogar bis zum Kraterrand gelaufen und konnten dann direkt in den Krater hineinschauen. Iwie ein wenig unheimlich es in dem riesigen Schlot qualmen zu sehen aber gleichzeitig auch eine schöne Erfahrung. Abschließend betrachtet müssen wir allerdings sagen, dass der Blick zum Sonnenaufgang und auch der Blick in den Krater sehr schön waren aber alles drum herum war es iwie gar nicht. Außer einem weiteren Pärchen waren wir die einzigen Menschenseelen, die von ihrer Unterkunft aus alles zu Fuß erkundet haben. Alle anderen Touristen, und von denen gab es Tausende dort, lassen sich schön mit nem Jeep hochkarren weil sie zu faul zum laufen sind und lassen sich dann am besten noch auf Pferden den Vulkan hochtragen. Für uns absolut unverständlich, da wir gerade mal eine Stunde von der Unterkunft bis zum Aussichtspunkt gebraucht haben. Uns wurde dann auch relativ schnell klar warum man die Tour unbedingt zum Sonnenaufgang machen soll. Der Grund liegt darin, dass man später einfach nichts mehr sieht weil die Abgaswolke der ganzen Jeeps und Scooter dann über dem ganzen Gebiet hängt und man nicht mal mehr den Himmel sieht. Auf dem Rückweg viel es uns so schwer zu atmen vor lauter Abgasen und dem Staub, der durch die Fahrzeuge aufgewirbelt wird und zu Fuß unterwegs haben wir kaum Luft bekommen. Man merkt also schnell warum Indonesien 25 Prozent der weltweiten Umweltverschmutzungen verursucht. Wir würden die Tour also nicht unbedingt weiterempfehlen auch wenn der Blick in den Krater nicht schlecht war aber Vulkane gibt es ja auch noch woanders auf der Welt.Read more