JuBo 2018

Joined July 2017
  • Day9

    Fahrt nach Tulum

    Yesterday in Mexico ⋅ ☀️ 28 °C

    Heute Morgen war großes Verabschieden angesagt von der kleinen Familie in Bacalar und von ihrem Häuschen am See, dann ging's los Richtung Tulum! Ein besonderes Zwischenziel lag 100km entfernt: Machahual.
    Ein Fischerdörfchen, dass seitdem auch Kreuzfahrtschiffe dort anhalten, an Ansehen gewonnen hat. Ein ganz besonders großartiges Erlebnis dort sind die wundervollen Schnorchel-Ausflüge! Das war auch unser Plan🤩! Denn nur etwa 100m vor dem Strand liegt ein riesiges Korallenriff, das Gran Barrera Maya! Wir sind vorher noch nie richtig geschnorchelt geschweige denn haben wir Korallen gesehen. Aber ihr könnt uns glauben, dass was wir in einer Stunde schnorcheln mit einem meereskundigen Guide sehen konnten, war der Oberhammer!!
    Wir haben unzählige bunte Fische, zahlreiche Korallen und mehrere Meeresschildkröten gesehen!💚 Es war so beeindruckend & schön!
    Wir schlenderten anschließend noch ein Ründchen über die Promenade an bunten Ständen vorbei und genossen frisch geschnittene Mango- und Ananas Stückchen🍍🍍🍍
    Danach ging's auch schon wieder weiter auf unsere 220km Fahrt nach Tulum!
    Dort angekommen, schnell eingecheckt und mit den kostenlosen Fahrrädern 🚴‍♂️🚴‍♀️ zum Burrito essen🌯🌯 nach Downtown! Ein unvergesslich schöner Tag!🌞😍🏝🐠🐟
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day8

    Laguna de Bacalar♡♡

    April 20 in Mexico ⋅ ☀️ 28 °C

    Heute haben wir drei Spots der Lagune besucht und genossen!🌞🌊
    Erstes Ziel war Cocalitos, ein kleiner Campingplatz an der Lagune, wo im Wasser die wunderschönen riesen Schaukeln stehen und mehrere knallbunte Hängematten im Wasser hängen! Perfekt zum abhängen und um in der Morgensonne zu chillen!🏝 Gegen Mittag ging's zu einem persönlichen "best place" unserer Gastfamily: Sac-Ha, eine Art öffentliches Freibad in der Lagune. Am Ufer bestimmt 30 kleine Hüttchen mit Strohdächern, unter denen mexikanische Großfamilien gigantische Picknicks und Siestas veranstalteten.🏖🏖🏖
    Wir haben uns erstmal ein Kayak geschnappt und sind ca. 2 km raus gepaddelt!😎 Das war ein riesen Spaß und wunderschön zugleich!🚣‍♂️🚣‍♀️🛶
    Gegen Nachmittag haben wir dann noch einen Abstecher zur Zenote Azul gemacht: eine kreissrunde, oberirdische, von Mangrovenwäldern umrahmte, 90m tiefe Zenote. Dort sind wir wieder geschnorchelt und haben es uns bei Livemusik und mit einer eiskalten Chelada (Bier mit Limettensaft) auch heute wieder schön gut gehen lassen.😊🤗🍻
    Read more

  • Day7

    Laguna de Bacalar♡

    April 19 in Mexico ⋅ 🌧 30 °C

    Nach dem Frühstück um kurz nach zehn ging es heute los mit der Lagunen-Entdeckungstour🚤⚓🌊🌞
    Wir haben eine Bootstour mit dem hauseigenen Motorboot von unserem Vermieter und seinem Kumpel, dem Capitano Ismail, gemacht😎 Beste Entscheidung, um keine 08/15 Touri-Tour zu machen, sondern - wie uns nicht umsonst versprochen wurde - , auch unberührte und geheime Fleckchen neben den berühmten Lagunen-Hotspots kennenzulernen!🤩
    Die "Lagune der sieben Farben" hat so unterschiedliche Blautöne, weil die Quellen ihres Wassers von verschiedenen unterirdischen Wasserspeichern = Zenoten kommen!💡Eine ganz besondere davon ist die Zenote Negro mit 180 m Tiefe, in die wir natürlich vom Boot aus mal reingehüpft sind!🏊‍♀️
    Weiter ging's zu verschiedenen helltürkisen Badestellen und ein kleines Flüsschen entlang hinein ins Mangrovendickicht und auch mit den Schnorcheln direkt an den riesigen meterlangen Wurzeln entlang! Besonders eindrucksvoll unter Wasser sind die sogenannten estromatolitos (dt. Strohmatolithen) = Felsformationen gewesen - oder wie der Captain sie nannte: die "living rocks" - da sie von Mikroorganismen vor Millionen von Jahren gebildet worden und teilweise von grünen Korallen bewohnt werden!😮Total krass!
    An den Ufern haben wir uns faszinierende Pflanzen, Blumen und Blüten angeschaut, unter anderem Eine🌸, die nur ein einziges Mal im Jahr erblüht.
    Besonders aufmerksam wurden wir bei einer riesigen leerstehenden Villa, die einem verhafteten Drogenboss gehört, der mittlerweile in den USA im Gefängnis sitzt, weil er im Gefängnis in Mexiko keine Strafe abgesessen hat, sondern sieben Tage lang mit seinen Amigos Party gemacht hat!😁😂

    Nach fünf Stunden Bootstour, vielen Wow's und ein bisschen roten Schultern😋 sind wir glücklich & zufrieden wieder am Steg angekommen und haben uns nur noch auf Tacos und köstliche Guacamole im Städtchen gefreut!🤤
    Read more

  • Day6

    On the road to Bacalar

    April 18 in Mexico ⋅ ⛅ 29 °C

    Ziel heute🏁 ist der südlichste Punkt auf unserer Reisekarte gewesen.
    Kurz hinter Valladolid an der Landstraße stoppten wir bei der ersten Höhlenzenote: Besonderheit hier ist die Plattform in der Mitte gewesen, ansonsten aber sehr düster und unheimlich! Keiner der Besucher ist schwimmen gegangen😁...alle nur scharf auf das perfekte Foto und Andenken - so wie wir📸😎
    Auf dem 270km langen Weg von Valladolid nach Bacalar machten wir noch einen kleinen Umweg zu zwei sehr schönen Zenoten namens Palomitas und Agua Dulce! DAS sind tatsächlich echte Höhlenzenoten, die nur über steile Steinstufen in einer Felsöffnung zu erreichen sind! Total abgefahren und aufregend!🤩 ➡️Kühle, feuchte Höhlenluft gepaart mit Dunkelheit, Stille und dem Plätschern von Wasser, das neben den Sonnenstrahlen durch die wenigen Löcher der Tropfsteindecke als kleine Wasserfälle in das glasklare türkisblaue Zenotenwasser prasselt!💙😍💙 Und wieder mal keine Mitschwimmer außer ein paar schwarzen Fischchen!🐠🐟 Wir sind im kühlen Nass geschwommen & geschnorchelt, um die Felsen und Fische zusehen und haben Unterwasserbilder & Videos gemacht! Spaß und Abkühlung pur bei 35 Grad Außentemperatur!☀️🌡🌊
    Anschließend gabs noch mexikanischen Mittagstisch im kleinen Restaurant gleich nebenan!🍽 Gestärkt ging's dann weiter auf die dreistündige Fahrt! Höchstgeschwindigkeit in Mexiko meist 80 km/h, maaanchmal auch 110 km/h!🚗💨
    In Bacalar angekommen warfen wir noch einen ersten Blick auf die 50km lange "Lagune der 7 Farben" (schimmert in sieben verschiedene Farben je nach Sonnenstand💡) vom Steg des familiären Häuschen aus, in dem wir nun drei Nächte verbringen werden, um die Laguna de Bacalar näher kennenzulernen!💏⛵⚓🚤🌊⛱
    Read more

  • Day5

    One day in Valladolid

    April 17 in Mexico ⋅ 🌙 27 °C

    Der Tag heute startete mit einem Frühstück in einem kleinen Hinterhof eines schnuckeligen Hotels gleich um die Ecke!😊 Es gab Rührei, Bohnenmus, in Honig gebratene Bananen & Tortillas dazu getoastetes Brot mit Zimt&Zucker und frisches Obst!🍞🍉🍏🌮🍳Interessante mexinanische Combo!☺
    Immer dabei Papaya: Finden wir aber nicht sooo geil!😮
    Gestärkt ging's um zehn Uhr einmal zu Fuß quer durch die kleinen Gassen der Stadt zur Zenote. Eine Zenote mitten in der Stadt? Auch in dieser Hinsicht ist Valladolid ziemlich einzigartig. Steile Steinstufen ging es die Unterwelt der Mayas hinunter zum Kalksteinloch! Das ließ das Ganze heute noch viel höhlenartiger erscheinen und machte es umso beeindruckender! Die Sonne glitzerte bei heute 35 Grad auf dem dunkel türkisen Wasser und glücklicherweise waren so früh noch kaum Besucher da!🌞👙🏞 Also perfekt zum abkühlen, schnorcheln, Fische gucken, und schwimmen!
    Mittags gab's zwei süße, ohja wirklich süße, mexikanische Spezialitäten: Caballero pobre & princessa maya!😊🍰🍨🥧🍮🍯
    Anschließend zogen wir los Richtung Markt!
    Als erstes kamen wir bei kleinen Kunsthandwerksständen von Mayas vorbei, die selbstgemachte Souvenirs wie wahnsinnig aufwändige Makramees aus der mexikanischen Tradition und zig bunte Traumfänger aus der Mayakultur anboten! Auf dem Wochenmarkt selber gab's neben frischem Obst, Gemüse, Gewürzen und Kleidung auch eine offene nur mit Ventilatoren ausgestattete Frischfleisch-Metzgerhalle🙈 Leute, dieser Geruuuuch!!!👃🤢 Zuuu kraaaasss! Die Straßenhunde noch dazu sabbernd vor den Theken sitzend😁🐕 Für die Neugierigen mit starkem Magen unten ein Bild!😎
    Vom Markt aus ging es zurück durch die schmalen Seitenstraßen, Gassen und vielen kleinen Geschäftchen ins Zentrum zum schönen Park vor der Kathedrale. Dort lauschten wir der Musik und ruhten unsere Füße aus!😁👟
    Gegen Abend radelten wir in der Abendsonne ne Runde mit dem Rad los🚴‍♂️🚴‍♀️ und erkundeten sämtliche Ecken der kleinen Stadt vom Rad aus - inklusive einer super Pizzeria zum Abschluss des Tages!😊🍕
    Read more

  • Day4

    Der Weg nach Valladolid

    April 16 in Mexico ⋅ ⛅ 34 °C

    Heute ging es um 9Uhr nach dem Frühstück los zu unserem nächsten Punkt auf der Reiseroute: Valladolid, ein Pueblo Mágico = ein magischer Ort (laut Reiseführer) und bezaubernde Kolonialstadt mit seiner Kathedrale aus dem 18.Jhd.!
    Auf dem Weg dorthin 🚗 gab's aber wie immer einiges zusehen und zuerkunden!
    Als Erstes hielten wir an einer Zenote, ein Kalksteinloch, in das man über Holztreppenstufen oder mit einem Sprung ins Nass gelangt!🏞Wir waren wohlbemerkt die Einzigen am frühen Morgen in der Zenote - das war besonders schön!🏊‍♂️🏊‍♀️
    Nach dieser Erfrischung ging's weiter nach Ekbalam, eine archäologische Stätte, die in der Mayaepoche errichtet wurde! Dort sind wir auf einstigen Pyramiden und verschiedenen Gebäuden & Mauern rumgeklettert! Sehr spektakulär!
    Von dort konnte man über einen Trampelpfad die 1,5km entfernte und 50m breite Zenote X-Canché erreichen, in die wir natürlich auch nochmal eingetaucht sind bei heutigen 32 Grad! 🌞🌡👙 Zurück ging's dann mit einem bunten Fahrradtaxi: Einer tritt & wir sitzen vorne!😁
    In Valladolid angekommen, wurde schnell für die nächsten zwei Nächte eingecheckt und dann endlich mal eine Werkstatt aufgesucht wegen unserem platten Reifen, der seit vorgestern im Kofferraum mitfährt😃
    Zitat Boris: "Der mexikanische Mechaniker repariert & wechselt schneller nen platten Autoreifen als ich nen Fahrradreifen!"😂🚴‍♂️
    Puh, also alles nochmal gut gegangen - Weiterfahrt ist safe!😎🚗 🎉
    Heute Abend gab es zum Abschluss des herrlichen Tages regionale Küche vom Feinsten: Tacos, Empanadas, Panuchos, Guacamole und Co.🤤🤤🤤
    Wir sind gespannt was diese schöne Stadt morgen noch für uns bereit hält!❤
    Read more

  • Day3

    Rio Lagartos & Las Coloradas

    April 15 in Mexico ⋅ ⛅ 27 °C

    Heute war wieder viel adventure angesagt!
    Nach dem Frühstück (wer schon mag: Tortillas mit Salsa oder überbackene Nachos🌮😁) sind wir losgedüst zu einem Geheimtipp: nach Los Coloradas!
    Dort findet man auf der einen Seite einen riesigen pinken Salzsee und auf der anderen Seite einen normalen See! 🏝
    Dieses wahnsinnige Naturschaubild ist einfach unfassbar schön!🏵🏵🏵
    Die nette mexikanische Frau, die uns begleitet hat (➡️allein darf man aus Naturschutzgründen nicht auf dem Sandstreifen laufen, der die beiden Seen voneinander trennt ➡️ es wird dort ja schließlich Salz für unser Essen abgebaut - man beachte die Schaumablagerungen am Rand und die riesigen weißen Salzberge im Hintergrund) war gleichzeitig noch ne mega Fotografin, die uns zum posen animierte und total witzige Fotos geschossen hat 😎😄
    Anschließend haben wir Wildniserprobte noch einen self-drive an der staubigen Küstenstraße zwischen dem Salzbecken und dem türkisfarbenen Golf von Mexiko gemacht, um 🏵Flamingos🏵 aus nächster Nähe zu erspähen!🕵️‍♂️🕵🏼‍♀️🔭📸
    Und wie soll es anders sein: mehrere kleinere Grüppchen haben wir beim Kopf eintauchen & fressen bestaunen können😍🤩
    Am Straßenrand haben wir dann noch große&kleine Echsen beim Sonnenbaden beobachtet! 🦎🦎🦎
    Den Nachmittag über chillen wir mit Taccos und frischgepressten Mango-& Ananassäften am Pool!💏🕶👙🌞🌊☂️
    Read more

  • Day2

    Rio Lagartos

    April 14 in Mexico ⋅ ⛅ 28 °C

    Heute ging's nach dem Frühstück in Top&kurzen Hosen bei windigen 27C° (morgens um 9Uhr) los mit unserer ersten Fahrt (250km) in den Norden von Yucatan nach Rio Lagartos:
    Ein Naturschutzgebiet an einer Lagune am Golf von Mexiko. Ein kleines Fischerdörfchen, das berühmt ist für die rosafarbenen Flamingos und die pinken Salzseen "Las Coloradas".
    Auf dem Weg dort hin gab es weit und breit nichts zusehen... es führte nur diese eine Straße und in diese eine Richtung mitten durch den Urwald - nur Büsche, Bäume und Palmen rechts und links! Im Örtchen Tizimin machten wir ein kleines Mittagspäuschen und kosteten endlich die mexikanische Küche: köstliche chicken fajitas und un vaso de agua jamaica 🍛🥃🍽🤤
    In Rio Lagartos angekommen, haben wir direkt am Hafen (bedeutet Anlegeplatz für Motorboote - nicht Kreuzfahrtschiffe😆) Stop gemacht und haben mit einem der Fischer eine Bootstour gemacht, um neben den riesigen Mangrovenwäldern die wunderschönen 🏵Flamingokolonien🏵 in der Lagune zu bewundern😍 Das war der Wahnsinn! Und während wir in leichter Ferne anhielten und staunten, flog eine Gruppe (~30) eleganter rosafarbener Flamingos direkt über unseren Köpfen hinweg! Das war mega!🤩🌸🏵
    Anschließend erhaschten wir einen kurzen Blick auf die pinken Seen, an deren Rand Berge von bereits abgebautem Salz lagerten!
    Wir schmierten uns traditionell mit Schlamm ein, sahen Krokodile und neben neugierigen Pelikanen viele tolle andere Vogelarten im Gestrüpp!
    Wieder zurück an Land hatte unser Wagen erstmal schön einen Platten!!!🙈🚗 Direkt wurden wir darauf aufmerksam gemacht und ein netter Mexikaner ging Boris beim Reifenwechsel zur Hand! Mal schauen, ob der Verleihservice aus Cancun uns einen neuen Reifen ins unscheinbare Hinterland bringt🤷🏼‍♀️ Wir haben schließlich noch 10 Tage Fahrt vor uns!
    Im Hotel haben wir den Abend mit einem Tequilasunrise🍹 im Sonnenuntergang auf dem Dach und mit den berühmten camarones al mojo deajo🍤🍤🍤 ausklingen lassen!😊
    Achja und im Zimmer hat mein Held Boris dann noch mit der Hand 🖐 eine kleine flinke Echse🦎rausverfrachtet!!😂
    Read more

  • Day1

    Abreisetag

    April 13 in the Netherlands ⋅ ☀️ 0 °C

    ¡Hola Amigos!
    Heute geht es los!😎
    Wir haben in der Nähe von Amsterdam in einer schnuckeligen kleinen Pension geschlafen und düsen jetzt von hier zum Flughafen!✈ Die Aufregung ist riesen groß!😁
    13 Stunden Flug (mit Tank-Stop auf Kuba) liegen vor uns, um dann wieder in ein neues tolles Land eintauchen zu können und viele tolle Dinge sehen & erleben zu dürfen🇲🇽🌎
    ➡️ 9 Std 30 bis KUBA/Varadero ➡️ ein Stündchen Zwischenstop zum volltanken und ein-und aussteigen lassen⛽ und dann noch genau eine Std Weiterflug 🛬bis Cancún! Zack - und schon ist man in Mexiko!😄 Mit 7 Std Zeitverschiebung!🙈
    Haben eben unseren Leihwagen, einen Chevrolet, abgeholt und glatt beim Warten Bekanntschaft mit einer Familie aus Jülich gemacht🤣🙄
    Jetzt fallen wir nach einer kleinen abendlichen Abkühlung im Pool 🏊‍♂️🏊‍♀️ bei immer noch 26C° nur noch ins Bettchen😴
    ➡️Mi casa es tu casa!🏡
    Read more

  • Day20

    Goodbye

    August 17, 2018 in the United States ⋅ ☀️ 23 °C

    Heute ist unser Abreisetag!
    Motto des Tages: Back to life! Back to reality! 😁 Auf den Song hat schon der Prinz von Bel Air in der ersten Folge getanzt! 😆😎

    Wir fahren mit dem Zug nach San José und von dort aus gehts mit Lufthansa nach Frankfurt!✈ Elf einhalb Stunden Flug liegen vor uns und damit knapp drei Wochen voller Erlebnisse und wahnsinnig toller Eindrücke hinter uns!
    Wir sind unendlich dankbar hier gewesen sein zu dürfen!💖🍀💖 Die Rundreise war ein absoluter Traum!🇺🇸😍
    Bis bald!🙋🏻‍♂️🙋🏼‍♀️ Boris & Julia
    Read more

Never miss updates of JuBo 2018 with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android