Satellite
Show on map
  • Day16

    San Clemente - Pazifistische Küste

    May 30, 2019 in the United States ⋅ ☀️ 18 °C

    Auf dem Weg die Westküste rauf nach San Francisco war mein nächster Stopp San Clemente, eine kleine Küstenstadt zwischen Santa Monica und San Diego.

    Ich bin heute zuerst nach La Jolla bei San Diego gestartet. An der Küste der Kleinstadt hat es Klippen, Sandstrand und eine Menge Robben sowie Seelöwen. Die Gegend ähnelt etwas der Code d' Azure, nur hatte ich dort noch viele Wolken, weshalb das Wasser auch nicht blau war. Die Robben waren wie schon in San Francisco lustig und süß, jedoch konnte man diesmal noch näher hin. Man kann die theoretisch berühren, was aber verboten ist, denn die Tiere können beißen und sollen wild bleiben.

    Anschließend ging es zum Torrey Pines State Beach, einem Strand und Naturschutzgebiet. Es hatte sehr viel schöne Blumen und Kakteen und zudem noch Sonne, was ein schönen Blick auf die Küste ergab. Zudem noch die Wellen und der weiße Strand, es sah landschaftlich wie fast immer schön aus.

    Im Park gab es anscheinend auch Klapperschlangen, zumindest hat es mal im Busch direkt neben mir laut geklappert, auch gab es zisch Geräusche. Ich denke aber solange man nicht in den Busch rein tritt wird man auch von keiner Schlange angegriffen.

    Nachmittags bin ich zum Hostel gefahren, wo ich meinen ersten Stau nach 3000 km staufreiem Fahren erlebte, der aber nur zu einer Verzögerung von ca. 15 m führte. Auf den mehr als 6 Spurigen Interstates passen auch viele Autos darauf, weshalb es wahrscheinlich nicht so häufig wirklich lange Staus gibt.

    San Clemente ist eine Surfer-Stadt, am Strand hatte es hier einige Surfer, aber leider auch wieder Wolken. Die Wellen waren nicht so groß, zwischen 2 und 3 m, aber zum Surfen reicht das ja. Allerdings ist der Pazifik super kalt, ich frage mich, wie da ganz wenige ohne Anzug Schwimmen können. Die Häuser hier sind recht groß, aber teils nur mit einer Etage, dafür aber mit Vorgarten. Ich denke, es ist auch nicht so billig hier zu wohnen.

    Gefahrene Strecke: 68 Meilen (ca. 109 km)
    Gelaufene Strecke: 16 km
    Read more