Mexico

Lindavista

Here you’ll find travel reports about Lindavista. Discover travel destinations in Mexico of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

1 travelers at this place:

Get the app!

Post offline and never miss updates of friends with our free app.

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

New to FindPenguins?

Sign up free

  • Day7

    13.03.17:
    Heute sind wir dann am Vormittag in den Bus nach Palenque gestiegen. Die erste von einigen längeren Fahrten - 6 Stunden... Die Tage müssen wir einfach Strecke machen, damit wir am Freitag in Cuernavaca ankommen. Jetzt sind wir schon besser vorbereitet und haben immer was zum zudecken im Bus dabei, weil man sich fühlt wie im Kühlschrank.
    Der Bus hat dann auch nach zwei Stunden eine Pause von 20 Minuten gemacht, in der man auftauen und was zu essen kaufen konnte.

    Während der Fahrt wurde der Himmel immer bewölkter und auf der Windschutzscheibe sah man schon einige Regentropfen. Von Nicky's mexikanischem Kumpel wussten wir schon, dass Palenque richtiggehend im Dschungel liegt. So veränderten sich auch die Pflanzen am Straßenrand etwas. Als wir dann gegen Abend endlich ankamen, merkten wir auch gleich, dass die Luftfeuchtigkeit viel höher ist als bisher. Zunächst wollten wir zum Hotel laufen, aufgrund der einbrechenden Dunkelheit und der enormen Steigungen der Straßen entschieden wir uns schließlich doch für ein Taxi. Das erwies sich als gute Idee, da das Hotel selbst zwar in Ordnung war, jedoch in einer merkwürdigen Gegend lag.

    Nach der Buchung der übrigen Übernachtungen (in weniger komischen Gegenden ^^) und einer ausgiebigen Dusche (wenigstens funktionierte dort das Wasser, die Klospülung ging nämlich nicht... zum Glück musste keine von uns "groß" ^^...) wollten wir eigentlich was essen gehen. Der Rezeptionist meinte aber, es gäbe lediglich einen Supermarkt in der Nähe und wir sollten auf dem Weg dorthin diese und jene Straße besser meiden. Glücklicherweise hat er unsere skeptischen Blicke schnell gedeutet und vorgeschlagen, dass wir eine Pizza bestellen. Knapp 30, statt der angegebenen 15 Minuten später hatten wir dann unsere Hawaii-Pizza auf dem Zimmer und haben noch auf Nicky's Laptop bisschen was angeschaut. Eindeutig die beste Wahl für diesen Abend.

    14.03.17:
    Die Nacht war kurz und laut. Zunächst wechselten sich verschiedene Hunde mit ihrem Gekläffe hab, dann fing es an wie aus Eimern zu schütten und diverse Alarme und rot-blaues Polizeiauto-Blinken verhinderten einen ruhigen Schlaf. Ich war ganz froh, dass wir den nächsten Bus gleich um 8:30 Uhr gebucht hatten. Als wir aufstanden hatte es zum Glück aufgehört zu regnen, nur um kurz vor unserer Abreise wieder anzufangen... Das Hotel hatte aber eine Garage, in die der Taxifahrer kurzerhand fuhr, um uns trockenen Fußes einsteigen zu lassen.
    Eine kurze Autofahrt später waren wir dann wieder am Busterminal (die die letzten Male echt gut ausgestattet waren, mit Wifi, Lademöglichkeiten und ordentlichen Klos - nur beim Essen gibt es meistens nur süße Sachen oder Chips...). Dort gönnten wir uns noch ein Frühstück à la Backpacker: unsere Cornflakes aus Cancún mit Milch von der Kaffeebar des Busterminals in Palenque (für 25 Cent pro Becher) aus Plastikbechern unseres Hotels... Leider habe ich zu spät gesehen, dass der Kaffeemann auch Crêpes macht, sonst hätte ich wohl lieber so einen gegessen. Aber wir waren grade fertig, da ging es auch schon los. Die heutige Busfahrt dauert laut Fahrer mindestens 7 1/2 Stunden, ich war irgendwie von 5 oder 6 ausgegangen... Wenigstens ist es heute nicht so kalt. Dafür mussten wir nach einer guten dreiviertel Stunde Fahrt an einem Grenzposten? samt Gepäck aussteigen und uns einmal durchscannen lassen. Per Zufall wurde dort, wie am Flughafen bei der Einreise, entschieden wer sein Gepäckstück zusätzlich öffnen muss. Die Wahl fiel zum Glück auf Nicky und nicht auf mich ;)

    Jetzt sitzen wir seit gut drei Stunden im Bus, haben unser erstes Schläfchen hinter uns und ich habe Zeit den Beitrag zu schreiben.

    Wir fahren übrigens nach San Cristóbal de las Casas. Ein sehr schöner Name finde ich. Hoffentlich hält das Wetter in den wenigen Stunden, die wir dort verbringen. Der Himmel ist immer noch sehr bewölkt.

    Bilder:
    - Ich, eingemummelt und schlafend im Bus von Campeche nach Palenque
    - Das Kaufen der Bustickets funktioniert immer sehr gut, die Informationen darauf sehr detailliert. ADO ist echt gut organisiert.
    - Bei der Buspause auf dem Weg von Campeche nach Palenque hat eine mexikanische Oma Tortillas gemacht
    - Wir bei der Pause
    - Unser erster Regen in Mexico und dann gleich so, als würde die Welt untergehen
    - Das besagte Backpacker-Frühstück ^^
    Read more

You might also know this place by the following names:

Lindavista

Sign up now