Nepal
Pardi Birauta Chok

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 30

      Nepal - Pokhara

      November 16, 2022 in Nepal ⋅ ⛅ 22 °C

      Ab heute hieß es eine knappe Woche ausspannen!

      Tatschlich machten wir in diesen Tagen nicht viel, saßen im Garten unseres Guesthouses in der Sonne, spazierten an der Lakeside entlang und gönnten uns eine Massage.
      Unser Guesthouse hatte einen wunderschönen Garten mit u.a. Papaya-Bäumen, Bananen-Palmen, einer großen Kaffeepflanze, Rosen, Geranien und einen 25 Jahre alten, riesigen Elefantenfuß!
      Viele Pflanzen, die bei uns nur über den Sommer blühen, gibt es hier das ganze Jahr! Zudem hatten unsere Gastgeber eine eigene Kuh - und so gab es neben frischem Obst auch frische Milch zum Kaffee.

      Am Sonntag (20.11.) waren in ganz Nepal Parlamentswahlen - ein besonderer Tag für dieses kleine Land!
      Dazu muss man wissen, dass die aktuelle Verfassung erst seit 2015 gilt und politische Strukturen z.T. noch im Aufbau sind. Auf Anordnung durfte am Samstag kein Alkohol - weder in Bars noch im Kiosk - verkauft werden, alle Geschäfte, Bars und Restaurants mussten bereits um 20:00 Uhr schließen. Das wurde von der Polizei auch streng kontrolliert, wir sahen auf dem Nachhauseweg noch die Patrouillen.
      Aber die Nepalis sind ja pfiffig: Kurz vor 20 Uhr sind wir noch schnell in eine Bar gegangen; hinter uns wurde einfach die Tür zugemacht und drinnen fröhlich weitergetrunken. Hier galten Alkoholverbot und Sperrstunde dann einfach mal nicht 😁
      Am Tag der Wahl durfte dann alles auch entweder gar nicht oder erst abends öffnen, zudem waren Auto- und Rollerfahren verboten. Die Stadt war quasi wie im Dornröschenschlaf, es war ganz ruhig und die paar Menschen, die auf den Straßen zu Fuß unterwegs waren, befanden sich auf dem Weg ins Wahllokal.

      Nach einigen Tagen herrlichem Nichtstun wurden wir dann aber doch unruhig und wollten wenigstens noch ein bisschen was von Pokhara sehen. Ein wenig planlos machten wir uns auf den Weg zur Gupteshwor Mahadev Cave und den Devi's Falls.

      Die Höhle selber war recht unspektakulär und ziemlich feuchtwarm, aber das Drumherum dafür ganz hübsch.
      Die Devi's Falls (benannt nach einer Schweizerin, die in einem der oberen Pools gebadet hatte, abrutschte und den Wasserfall hinunter in den Tod stürzte) konnte man widerum nur durch einen hohen Zaun erahnen; der umliegende Park wirkte etwas trostlos.
      Aber wir entdeckten noch ein kleines tibetisches Kloster mit frisch gestrichenen, bunten Wänden - sehr hübsch anzuschauen.

      Auf dem Hin- und Rückweg sind wir etwas durch "Wohngebiete" bzw. das Hinterland gegangen und haben so wieder einen kleinen Einblick in das Leben der Nepalis bekommen: viele entzückende, bunte Häuser mit kleinen Gärten oder Äckern, die von der ganzen Familie bewirtschaftet wurden.

      Highlight des Rückwegs war dann ein Aussichtspunkt auf einer kleinen Halbinsel im Phewa Lake - von dort hatte man einen spektakulären Blick über den See mit dem Annapurna-Gebirge im Hintergrund. Wie gemalt, atemberaubend!
      Read more

    • Day 14

      Sasane @ Pokhara

      November 30, 2016 in Nepal ⋅ ⛅ 25 °C

      Sasane steht für eine Organisation, welche sich um mißhandelte und vom Menschenhandel betroffene Frauen in Nepal kümmert.

      Wir lernen hier wie Momo's hergestellt werden. Momo's sehen ähnlich aus wie Maultaschen und schmeckt auch fast so.Read more

    You might also know this place by the following names:

    Pardi Birauta Chok

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android