Netherlands
Vecht

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day151

      Hold on, we’re going home

      January 24, 2022 in the Netherlands ⋅ 🌙 0 °C

      tja, waar te beginnen?

      allereerst: mijn welgemeende excuses. in mijn vorige post vertelde ik vaker te gaan schrijven, maar niets bleek minder waar.

      er is een hoop gebeurd afgelopen maand. beginnend in het prachtige kaapstad, eindigend in een appartement in utrecht.
      het verhaal in vogelvlucht, van a tot z:

      het begint eigenlijk nog net voor kaapstad he. want we waren lekker op vakantie langs de kust van zuid-afrika. vanuit jeffreys bay zijn we doorgereden westwaarts met als eerste stop tsitsikama national park, onderdeel van garden route national park. aan de zuidkust, met prachtige kliffen, bossen en andersoortige natuur. Hier hebben we onze kerstavond en dag doorgebracht in een superdeluxe lodge met bubbels, bubbelbad en open haard. heerlijk. de omgeving weer fenomenaal als altijd. lekker gewandeld, de grootste boom van het land gezien en als kers op de taart gekayakt over de stormsrivier. serieus, google dat, want het is vet, en ik heb geen goeie fotos gemaakt tijdens het peddelen. kerstdag twee: vervolg van de garden route, via een super mooie weg, door bossen, langs het water en voorbij mooie fotogenieke plekkies. hoogtepuntje onderweg: knysna. een tamelijk veel te duur jetsetdorp met vervelend publiek (rijk wit en asociaal) maar wel echt een schitterende plek. fantastische uitzichten op een wilde zee, terwijl het de andere kant op een kalme baai met moerasachtig gebied is. zelfs, of misschien wel dankzij, met mist een van de plekken waar ik later nog wel een keer terug wil komen. einde van deze dag komen we aan in oudtshoorn, een tikkie landinwaarts. dit is de plek waar onze vakantie eigenlijk om te doen is: stokstaartjes. we beginnen nog een met een heerlijk tweedekerstdagdiner. daarna snel het mandje in, want om 05:00 uur staan de stokstaartjes op, dus wij ook. zaten we dan, klapstoeltje mee, koffie in de hand. wachten tot de familie wakker werd. unreal. ze kijken effe wat we komen doen, maar zijn dan helemaal ok en gaan lekker beginnen met hun dag. een uur lang schiet de een na de ander uit hun burcht om op te warmen in de ochtend zon. als iedereen lekker op temperatuur is gaan ze op pad, op zoek naar eten, en weg waren ze. wij dus ook, tijd voor ontbijt.

      terug naar de kust. via hermanus brengt de garden route ons bij kaap de goede hoop. vooral veel wind en mensen, maar toch wel interessant ook om weer op een plek te zijn die van geschiedkundig belang is. en de omgeving ook weer: adembenemend. eindigt onze vakantie in kaapstad. blijkt dus dat we na vier maanden natuur toch ook wel heel erg blij werden van de stad. heerlijk joh, hipster koffiebarretjes, eindelijk fatsoenlijk (vega) eten, effe naar de bioscoop (love wes anderson) en zowaar een foodmarkt met techno-achtige dj, hebben we dus gemist. uiteraard ook gewoon de tourist uitgehangen, de tafelberg beklommen met een schitterend uitzicht (zie foto), free walking tours gedaan, robben island bezocht (anticlimax). ondertussen werd tutu begraven en stond het parlement in de fik, al met al een geslaagde week kun je wel zeggen. afgesloten met een dag in de wijnstreek, van 08:00 tot 17:00 vol aan de wijnproeverijen. ik hoef niet uit te leggen dat ik geen idee meer heb welke de goeie waren, want om 10:00 uur lagen we er al af.

      onderweg naar de nieuwe campus: drie lange dagen in den auto, want we gaan van uiterst west naar uiterst oost. en das dus niet zoals in nederland effe een uurtje gas geven, maar 1900 kilometer tuffen. aangekomen aldaar begint er een gevoel te overheersen wat al wel een paar weken aan het knagen was. ik wil naar huis. niet per se voor altijd, maar ik wil mijn moeder zien. niet iedereen van jullie zal ervan op de hoogte zijn, maar ze heeft borstkanker. en eigenlijk gaat dat super goed, maar er is wel regelmatig minder goed nieuws. steeds vaker had ik er moeite mee om zo ver weg te zitten, niet even langs te kunnen gaan, niet te kunnen chauffeuren, niet er gewoon even zijn. ik denk dat ik daar meer last van had dan mijn moeder, maar toch voelde dat al een tijdje niet goed. ik wil dus even in het land zijn. 

      brengt ons bij Z. hier zijn we dan, in het appartement van tim in utrecht. plannen maken tijdens een pandemie bleek niet aan ons besteed. keer op keer komt er iets in de weg. dan een lockdown, dan een heimwee. geen zin meer om nieuwe plannen te maken om ze vervolgens de prullenbak in te gooien. onze tijd komt nog wel, ooit gaan we deze waanzinnige reis vervolgen.

      zeg mochten jullie woonruimte danwel werk weten: je weet me te vinden he!

      x

      liedje van het moment: drake - hold on we’re going home
      Read more

      Traveler

      En dan staan ze ineens voor mijn neus. Wat een leuke verrassing 🥰 En weer mooi geschreven Daan. Dank je voor het delen van jullie mooie reis. Top! 👍

      1/24/22Reply
      Traveler

      jeetje Daan, wat heftig voor je en wat ontzettend goed dat je naar je hart luistert. Een prachtig verhaal weer en jullie hebben in ieder geval al veel bijzondere dingen meegemaakt. Sterkte waar nodig en succes met het vinden van werk en woonruimte. 😘

      1/24/22Reply
      Traveler

      en zo ineens zaten we met elkaar te lunchen en zo stapte ik weer bij je in de auto:) Een besluit vanuit je hart en goed voor dat van mij😍

      1/24/22Reply
      4 more comments
       
    • Day2

      Utrecht

      October 22, 2022 in the Netherlands ⋅ ⛅ 16 °C

      Völlig ungeplant ergibt sich die Möglichkeit einen Stopp in Utrecht einzulegen - seit Jahren meine absolute Lieblingsstadt in Holland! 😍

      Am Morgen lernen wir, dass die Bahnstrecke Hengelo - Arnhem an diesem Wochenende gesperrt ist. Die Route führt nun mit Umstiegen in Zwolle und Utrecht quer durchs Land 😄 Und dauert drei anstatt einer Stunde.

      Wir nutzen die Chance also und verlängern die Umsteigezeit um 4 Stunden.

      Der Ablauf: Mittagessen, durch die Straßen laufen, zum Kaffee einkehren - und die Stadt genießen. 👍

      Mit der Gracht, den ganzen Cafés direkt am Wasser und den vielen Geschäften lädt das Zentrum einfach zum Verweilen ein. 😎 18 Grad und Sonne tun ihr Übriges.

      Meine Meinung über Utrecht verfestigt sich weiter…
      Read more

      Traveler

      Eine Fahrradtour durch Utrecht morgens um 8:00 Uhr ist ein Erlebnis der besonderen Art. So viele Fahrradfahrer auf engstem Raum, das ist unglaublich 👍😀

      10/22/22Reply
      Traveler

      Toller Ausblick

      10/25/22Reply
       
    • Day3

      Utrecht

      June 7, 2022 in the Netherlands ⋅ ⛅ 18 °C

      Unsere Reise führt uns heute nach Utrecht, einer kleinen Studentenstadt die auch 'Das kleine Amsterdam' genannt wird. Hier ist es nicht ganz so hektisch wie in einer Großstadt, und es wirkt eher wie ein kleiner Vorort. Entlang der Oudegracht kann man wunderbar entlangschlendern, und an beiden Seiten des Ufers findet man eine Vielzahl an Bars und Restaurants die direkt am Wasser gelegen sind.
      In einem 'Cheese & More' machen wir halt und probieren uns einmal durchs ganze Sortiment, begleitet von einem Verkäufer der uns mit seiner entspannten und freundlichen Art all unsere Fragen beantwortet. Im Großen und Ganzen finde ich die Menschen hier sehr aufgeschlossen und hilfsbereit. Ein paar Schritte weiter entdecken wir eine Fahrradgarage. Hier kann man seinen fahrbaren Untersatz von wenigen Stunden bis hin zu mehreren Tagen für einen günstigen Preis parken. Zudem werden noch kostenlose Ladestationen für E-Bikes, Reparaturservices und eine kleine Auswahl an Zubehör angeboten. Ich bin begeistert, und es bietet schon mal einen kleinen Einblick in eine mögliche autofreie Zukunft. Selbst im Supermarkt ist das Bezahlen an Selbstbedienungskassen schon salonfähig geworden. So kann man sich bereits am Eingang einfach einen Scanner schnappen und während dem Einkauf bereits die Ware scannen, um dann am Ende mit der Übertragung der Daten den Bezahlvorgang zu beschleunigen. Nur seinen Bon darf man nicht vergessen, der öffnet einen die Tür nach draußen indem man ihn scannt.
      Read more

    • Day3

      Bunk Hotel :)

      June 7, 2022 in the Netherlands ⋅ ☁️ 14 °C

      Unser Hostel hier in Utrecht ist direkt am Fluss gelegen. In einer ehemaligen Kirche, die zu einer Unterkunft umfunktioniert wurde, befindet sich im Erdgeschoß ein Restaurant in dem man die außergewöhnliche Kulisse auf sich wirken lassen kann. Die Orgel und die Balustrade sind noch original erhalten, und einmal im Monat kann man bei kleinen Konzerten den Klängen der Orgel lauschen. Dank unserem netten Gastgeber durften wir sogar einen kleinen Einblick hinter die Kulissen bekommen und sie von innen besichtigen.Read more

    • Day1

      Utrecht

      May 14, 2022 in the Netherlands ⋅ ⛅ 21 °C

      Am Freitag mit dem Bus bis nach Holland gefahren und auf dem Parkplatz vom Obelink geschlafen. Am Samstag hier geshoppt und lange nach einem Veloträger gesucht. Danach Fahrt ins schöne Utricht, in welches wir uns verlieben. Am Abend Fahrt nach Vythuisen, nahe Amsterdam. Als wir am Abend nichts vorhaben, fahren wir spontan die 20km nach Amsterdam und wieder zurück.Read more

    • Day16

      Utrecht

      August 21, 2022 in the Netherlands ⋅ ⛅ 21 °C

      Vor der Heimreise wollten wir uns nochmal Utrecht ansehen. Und was soll ich sagen - der Umweg hat sich gelohnt eine schöne und sehr lebendige Studentenstadt. Auch diese Stadt steht nur als mögliches Reiseziel fest um sie und ihr Nachtleben nochmal richtig kennen zu lernen.

      Abschluss unseres Kurztrips dann zum Essen in den Ahlerstedter Schützenhof. Eine echte Überraschung. Sehr schmackhafte Gut-Bürgerliche Küche.
      Read more

    • Day7

      Endlich Utrecht

      October 13, 2019 in the Netherlands ⋅ ⛅ 18 °C

      Kein Regen !! Also fahren wir nach einem ausgiebigen Frühstück, das uns unsere Wirtin Wilma in unserem Zimmer serviert, nach Utrecht. Da besagte Wirtin uns zugeraten hat, mit dem Auto in die Stadt zu fahren, da es jede Menge Parkplätze gibt, folgen wir ihrem Rat. Wir parken in einem der Parkhäuser des Einkaufzentrums Hoog Catherijne, wo wir leicht einen Platz finden-- im übrigen schient dies ein riesen Parkhaus zu sein (nebenbei bemerkt: 3 Stunden Parkzeit kosteten 13,50 €- ja Parken in Utrecht ist teuer). Von hier aus ist es aber nicht weit bis in den Altstadtkern. Dieser Bereich wird durch die aus dem 14. Jh,. stammende Oudegracht und Nieuwe Gracht begrenzt, die zu den ältesten des Landes zählen. Wir nutzen eine sich ungeplant bietende Gelegenheit und machen eine Grachtenrundfahrt über die Oudegracht und den Singel, sehr informativ und interessant. Damit konnten wir uns schon einen kleinen Überblick verschaffen. Während das Boot so langsam dahinschippert, werden wir gegen Ende doch müde und müssen für einen Kaffee in einem Cafe einkehren. Wir finden etwas zu, Draußen sitzen in der Pauwstraat und freuen uns über den Sonnenschein. In der Stadt ist heute viel los, ab Mittag haben viele Geschäfte geöffnet, es sind also viele Fußgänger unterwegs. Dazu kommen unzählige Radfahrer, die (bekanntermaßen) hier in NL keine Rücksicht auf Verluste nehmen. Als Schlenderer muss man da schon ganz schön aufpassen. Nach dem ländlichen Idyll in unserer Unterkunft kommt dies ein bisschen wie ein Kulturschock daher. Wir wagen uns kaum vorzustellen, wie es in dem viel größeren Amsterdam zugeht.Read more

    • Day3

      2. Tag: Utrecht

      August 31, 2022 in the Netherlands ⋅ ⛅ 22 °C

      Heute ging’s mit dem Auto ein bisschen über eine Stunde nach Utrecht!
      Die Stadt wird oftmals gar nicht so viel Beachtung geschenkt, zu unrecht!
      Durch die ganze Altstadt zieht sich der Fluss „Oudegracht“ - überall gibt es kleine Restaurants und Bars. Außerdem kann man auch Bootstouren machen, sich Kajaks ausleihen oder Stand-up paddeln und so die Stadt vom Wasser aus erkunden.
      Die Studentenstadt hat aber nicht allzu viele Sehenswürdigkeiten zu bieten. Neben einer Vielzahl an Museen gibt es noch den Dom - der aber natürlich gerade renoviert wird und deswegen von Planen und einem Baugerüst umgeben ist. Naja, schade Schokolade!
      Wir stehen heute auf dem Campingplatz „Budget Camping Utrecht“. Mit dem Bus brauchen wir ca. 10 Minuten ins Centrum.
      Zu dem Campingplatz gibt es nicht viel zu sagen. Dieser wird gerade komplett ausgebaut und es gibt nur ein paar Plätze auf dem Rasen. Für 14 Euro die Nacht ohne Dusche und Strom ist es jedoch das beste Angebot in der Umgebung.
      Nun lassen wir uns ein kühles Bier aus einer Utrechter Brauerei schmecken und schlendern noch durch den abendlichen Trubel der Stadt!
      Read more

    • Day7

      Utrecht

      August 30, 2019 in the Netherlands ⋅ ⛅ 20 °C

      Um Zeit zu sparen legen wir gleich nach der Schleuse an und wollen mit dem Taxi ins Zentrum fahren. Das ist hier in Holland aber eindeutig der falsche Gedanke! Taxi?? Nach Anruf 40 Minuten Wartezeit! Eigentlich eh klar, hier fährt man nicht Auto. Das Hauptverkehrsmittel in diesem Land ist eindeutig das Boot oder das Fahrrad. Schließlich kämpfen wir uns zur Bahn durch und fahren zum Centraalbahnhof. Von dort trappeln wir zu Fuß weiter ins schöne Zentrum von Utrecht.
      OUDE GRACHT heißt es, dort spielt sich das Leben ab. Viele kleine Lokale und Läden säumen die Ufer. Abends ist hier sicher noch einiges mehr los, sind mehr Lokale offen.
      Unangenehm auffallend ist hier wie auch in Amsterdam die penetrante Fahrweise der Fahrrad-Fahrer. Hemmungslos, schnell und ohne Auszuweichen flitzen die Fietsers einem um die Ohren. Dass es hier nicht zu mehr Unfällen kommt wundert unsereines.....
      Read more

    • Day7

      Zaanse Schanz en Utrecht

      June 16, 2022 in the Netherlands ⋅ ☀️ 21 °C

      Ek het saam met Jancke se ma en vriendin gery en hulle het my by Zaanse Schanz gaan aflaai. Daar het ek rondgeloop en gaan kyk hoe maak hulle kaas - dit vat 10 liter melk om 1 kg kaas te maak van koeimelk. Hulle het klomp verskillende soorte kaas en hou 'n demonstrasie om te wys hoe om kaas te maak. Ek het toe verder gestap na die klompe winkel, waar hulle 'n demonstrasie doen van hoe om klompe te maak. Dis baie interessant, en ek dink dit was baie harde werk vroeër. Elke area se klompe lyk anders en mens kon vroeër sien waar iemand vandaan kom deur na hulle klompe te kyk. Wanneer die klompe uitgedroog is en hard is, kan n kar oor hulle ry en hulle het 'safety clearance'.
      Ek het toe gestap na die windmeul wat oop is, wat gebruik word as 'n klipmeul, met 300kg klipwiele wat sandsteen maal as die wind waai. Hierdie spesifieke meul word gebruik om olieverf te maak.
      Ek is hierná Utrecht toe, waar ek na die Speelklok museum toe is. Hulle het klomp outomatiese musiek masjiene en die hele geskiedenis daarvan. Elke uur word daar 'n begeleide toer gedoen en dan word die musiek gespeel.
      Na die speelklom museum het ek langs 'n kanaal gaan sit en by Winkel van sinkel 'n glasie vonkelwyn gaan drink tot Brogen gekom het. Ons het rondgeloop deur die straatjies en by 'n kaas restaurant, waar die verskillende kase met toppings op 'n band verbykom soos sushi, gaan eet en sap drink. Ons het toe verder rondgeloop en later gaan eet by 'n oosterse restaurant, wat baie lekker was.
      Ek vat toe die verkeerde bus en kom eventually 23:30 by die huis aan.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Vecht

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android