New Zealand
Karaka Bays

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day9

      WETA and Wellington

      January 13 in New Zealand ⋅ ⛅ 14 °C

      Wingnut Entertainment Technical Allusions or WETA is the special effects and props company probably best known for its work on the Lord of the Rings and Hobbit trilogies. They work with production companies in television, public art, and more, all in addition to the film industry. The name also refers to the weta, New Zealand's largest insect that they use for their logo.
      The 1st 4 pictures are all in their lobby. The main museum space allows no photography as all the artifacts are owned by the production companies, not WETA. I'm sure you will recognize their creative genius from just these examples. The tour of their shop was amazing, seeing all these original, preserved special effects, masks, prostheses, etc. used in so many productions. BTW, Wingnut is the name used by Sir Peter Jackson, director of LotR and more, for his production company.
      The Roxy is a restored art deco theater owned by Sir Richard Taylor, founder of the company that became WETA Workshop. WETA is located in the Miramar section of Wellington.
      The 5th picture is a view over Wellington, taken from the observatory on top of Mount Victoria. It is a beautiful city. BTW, Miramar is out of this picture to the right.
      The next 2 pictures are 2 more LotR filming sites that are located on the side of Mount Victoria. The 7th picture is the site known informally as Shortcut to Mushrooms. It is here that the hobbits fall and roll down the hill to land among mushrooms. Frodo yells get off the road, and they hide under roots just before a black rider arrives and almost finds them.
      The 8th picture is where Frodo and Sam made camp one night. Frodo is sitting in the tree where one of our group is sitting. Sam is standing in front, and they hear elves passing by.
      The 9th picture is extra special. That is Daniel Reeve. He is the calligrapher, map maker, artist and more on both trilogies, Rings of Power and many more projects. We were blessed to be with him for a good part of a day where he walked us through his work on these JRR Tolkien related projects. Here he is demonstrating calligraphy on a painting of Hobbiton, writing a rather famous line. They asked that this not be splashed all over the web, but I simply could not leave it out. It is a big deal for me to meet him. So I included it here. I encourage you to visit
      https://www.danielreeve.co.nz. to better acquaint yourselves with this incredible, generous, kind and unbelievably talented artist.
      Read more

    • Day23

      Wellington in einem Tag 🌳🏙️🌞

      January 24 in New Zealand ⋅ ⛅ 18 °C

      Heute früh sind wir zum Hataitai Strand gefahren, um dort zu frühstücken. 🥣 Ich habe die Gelegenheit gleich noch genutzt, um dort zu duschen. Die Umkleidekabine war ein einziger Taubenstall, sowas hatte ich ja noch nie erlebt. 💩 🤣 Überall lagen Federn und Dreck rum und als ich wieder draußen war, hingen sogar noch Federn an meinen Schlappen. 🕊️

      Wir haben dann noch Dagmar kennengelernt, eine deutsche Rentnerin, die sich ihr Camperleben durch zwei in Deutschland vermietete Häuser finanziert und seit 3 Jahren hoch und runter durch Neuseeland reist. 🚐

      Anschließend sind wir zum Weta Cave gefahren, eine Ausstellung bzw. eher ein Fanshop für Filme wie z. B. Herr der Ringe oder Hobbit. 😉

      Danach sind wir auf einen Aussichtspunkt hochgefahren. Auf einmal sind richtig viele Leute dazugekommen. Später haben wir auch erfahren warum. Wir waren zufällig genau zu dem Zeitpunkt gekommen, an dem ein Abschiedsrundflug der drei Panzerflugzeuge der neuseeländischen Luftwaffe stattfand. Die Flugzeuge werden wohl künftig durch neue ersetzt. ✈️

      Weil gestern schon mittags alle kostenlosen Campingplätze in Wellington belegt waren, haben wir uns heute schon kurz nach 13 Uhr einen Spot gesichert und dort entspannt Wraps gegessen, während wir den Platz neben uns für unsere Nürnberger Freunde Jannis und Dominika freigehalten haben. Um 14 Uhr waren dann auch heute wieder alle 51 Plätze belegt. Unglaublich!

      Zusamen mit Jannis und Domi waren wir nachmittags für 2 Stunden im kostenfreien Te Papa Museum. Das Museum ist interaktiv gestaltet und riesengroß. Es ist echt ganz cool aufgebaut. Leider waren Marco und ich nicht so in Museumsstimmung und fanden den Besuch daher eher ein bisschen anstrengend. 🤷‍♂️😁

      Nach einem kurzen Zwischenstopp beim
      Countdown (das ist die neuseeländische Variante vom Woolworths-Supermarkt, den wir schon aus Australien kennen) sind wir durch Wellingtons Innenstadt zum botanischen Garten gelaufen. 🌳 Dort haben wir ein entspanntes Picknick gemacht. 🧀🍴 Im Anschluss hat eine Rockband gespielt. 🎶 😊

      Auf dem Nachhauseweg durch den botanischen Garten haben wir Glowworms (Glühwürmer, keine Glühwürmchen!) an den Felsen am Wegrand leuchten sehen. Leider hatten wir es eilig, sonst hätte ich definitiv versucht, diesen Sternenhimmel aus Glühwürmern mit meiner Handykamera festzuhalten. 🤷😊🐛

      Wir haben uns dann ein Uber für den restlichen Heimweg bestellt und am Camp noch ein Bierchen zusammen getrunken und eine Runde Kniffel zusammen gespielt. 😊

      Es war ein sehr schöner Tag mit Domi und Jannis. 😇
      Read more

    • Day77

      Movie Effects Tours at the Weta Workshop

      February 25, 2020 in New Zealand ⋅ ☀️ 17 °C

      Weta Workshops is a world-leading design and effects service that started out in the backroom of a flat in Wellington in 1987. They are the group responsible for the creative work in many visually amazing movies. As of 2017, Weta Digital has won six Academy Awards for Best Visual Effects: The Lord of the Rings: The Fellowship of the Ring (2001), The Lord of the Rings: The Two Towers (2002), The Lord of the Rings: The Return of the King (2003), King Kong (2005), Avatar (2009), and The Jungle Book (2016).

      We decided to go on two of their tours. One of them was a Weta Workshop tour where we learned about how many of the props, puppets and scenery for The Lord of the Rings was made. They also talked about the problems and solutions that they had while creating the creatures, costumes and props. Super interesting and all packed into a 45 minute guided tour. So much information!

      We were not able to take photos in many areas of the tour because of copyright rules. Our photos are just small samples of the many wonderful things we saw.

      We then moved on to another building to do a Miniature Effects Tour. This was anther 45 minute tour through a real television shooting stage for the remake of the Thunderbirds Are Go! TV series. I remember the original Thunderbirds TV show for kids using marionettes. I really didn’t like it very much but maybe my brother did...looking back though, it was very creative.

      The artists created an entire miniature island and a pretty pink mansion. They are very detailed and if you look very closely, you realise that a big part of these models are built from repurposed everyday materials - lime squeezers, old razors, cds, and all types of throwaway materials. It is very cool.

      Anyways, we enjoyed the tours and have a new found respect for the creative minds who worked so lovingly on all the movies that they have supplied special effects for.
      Read more

      Traveler

      Wow! This is so cool!

      2/26/20Reply
      Ladyandtramp

      So cool! We are also seeing Lord of the Ring/Hobbit filming sites everywhere - waterfalls, rivers, trees, hills, forests.

      2/26/20Reply
       
    • Day140

      Succession de baies à l'ouest

      May 28, 2020 in New Zealand ⋅ 🌙 11 °C

      Nous empruntons cette route côtière en effectuant quelques stops. Rythme un peu accéléré mais pas dérangeant car la fin de journée approche et malgré le beau temps ce n'est pas assez pour une session plage même si certains irréductibles se baignent.
      Nous voyons plusieurs surfers le long du parcours et restons un moment à en observer plusieurs sur Lyall bay. L'aéroport est très proche d'ici.
      Fin du tour de découverte par Island bay.
      Read more

    • Day5

      Weta Cave Wellington

      November 30, 2022 in New Zealand ⋅ ⛅ 17 °C

      Unglaublich! Auf jeden Fall die Reise und den Eintritt wert. Weta Caves macht für hunderte Kinofilme Kostüme, Prototypen, Figuren, Roboter und und und. Eindrücke ohne Ende! Da gibt es einzelne Künstler, die arbeiten 8 Jahre an Kostümen für Herr der Ringe oder 5 Jahra an Figuren für Avatar. Ganze Autos für Helo oder Mad Max werdrn hier gebaut. Extraordinary!!!Read more

    • Day50

      Roadtrip Day 7 - Brewtown & Wētā

      November 20, 2022 in New Zealand ⋅ 🌧 19 °C

      Headed down to Wellington today via Upper Hutt's incredible brewery/entertainment centre Brewtown - unfortunately only a flying visit to grab a bagel (& no beer 🥲) but it was worth it for the trip to Wētā Workshop - another glimpse into movie magic that covered the prop, costume and concept designs behind a huge array of franchises (including of course LOTR).Read more

    • Day141

      The Weta Cave

      May 29, 2020 in New Zealand ⋅ ⛅ 12 °C

      Studios Weta qui ont réalisé les costumes des personnages de LOTR bien sûr, mais aussi ...

      Le site web affichait complet pour nos 4jours de présence à Wellington mais nous forçons le destin en nous rendant aux studios le lendemain dès l'ouverture. Une visite guidée est finalement possible 30 minutes plus tard et en prime en très petit comité !Read more

    • Day42

      Hey du Nordinsel Neuseelands ☀️

      December 28, 2018 in New Zealand ⋅ 🌙 18 °C

      .. und so fahren wir mit dem Auto von der Fähre und landen direkt im Stadtverkehr. Im GROẞstadtverkehr 🙈 - okay, das ist also eine andere Liga hier im Linksverkehr Auto zu fahren, das kenne ich so von der Südinsel noch nicht. Aber solange ich nicht groß drüber nachdenke und einfach mache, geht es eigentlich 😄 Und: hier strahlt und prahlt die Sonne wie verrückt! Obwohl die Stadt eigentlich für die Windigkeit berühmtberüchtigt ist, ist es heute sogut wie windstill und es ist später am Tag nicht ein Wölkchen am Himmel. So ein tolles Wetter hatten wir in Neuseeland wohl noch nie! #jippi

      Als wir das erste mal das Auto verlassen müssen wir direkt unsere Sommerklamotten anziehen und uns vor allem mit Sonnenschutz eincremen! Mit knurrendem Magen düsen wir auch gleich zu Subways durch 😅 Denn ehe ich mich hier zurecht finde und was anderes adequates zu Essen finde ist viel Zeit ins Land gegangen. Obwohl heute wieder Fisch im Angebot ist, hab ich dass Gefühl dass Evelin, dass Evelin immer was anderes zu mekkern hat. Mal schmeckt die Soße nicht, mal das Fleisch nicht, mal das Brot nicht.. am Ende ist sie doch immer alles auf weil's so schmeckt🙈 Bei dem tollen Wetter ist es eeecht cool, wie wir zweie hier am anderen Ende der Welt durch die Großstadt cruisen. 😁👩‍👧😎 Und so machen wir uns nun auf den Weg zu unserer Couchsurfing-Unterkunft: wir bleiben für ein paar Tage bei Janine und ihrem 15 Monate alten Sohn Gebriel. Auf dem Weg dorthin halten wir allerdings erstmal bei einem Aussichtspunkt mit einem Rundumblick über die ganze Stadt. Was für ein Getümmel! Menschen, Schiffe in mehreren Buchten, der Blick aufs weite Meer🤩ein Flughafen bei dem im 15-Minutentakt ein Flugzeug startet oder landet.. hier gibt's viel zu sehen. Auch diese Stadt ist sooo hügelig und kurvenreich, und eeeecht sehr schön anzusehen! Und wenn wir einmal soweit oben sind, bleiben wir hier einfach in der Nähe, denn es ist gar nicht weit von hier bis zur Unterkunft und haben sogar von der Wohnung eine wahnsinns schöne Aussicht! Die beiden erwarten uns bereits und chillen gerade in der Hängematte. Nach kurzer Begrüßung gibt's sogar zwei Geschenke noch für Evelin, die eingepackt unterm Weihnachtsbaum liegen: ein paar Sticker und eine Katzenpuppe! Evi ist überglücklich, vor allem auch weil Janine sogar deutlich sprechen kann, da sie u.a. auch bei uns im Lande mal lebte, neben den Bahamas, Florida, Schweiz .. und hier :) Und: seit mehr als einem Monat schlafen wir heute mal wieder in einer Wohnung, was ein Luxus! Zwar nur auf Matratze auf dem Boden, aber immerhin. Den weiteren Bearbeitung Tag gestalten wir so, dass wir zusammen an einen nahegelegenen Strand fahren und dort für knapp zwei Stunden die Sonne genießen☀️👌 Zurück in der Wohnung machen wir zusammen Burger zum Abendbrot, Evelin und ich gönnen uns eine wohltuende Dusche und fallen nach einer Videotelefonie mit Papa - der ersten von der Nordinsel aus - direkt ins Bette, mit einer wunderbaren Aussicht auf die funkelnden Stadtlichter zwischendurch den Buchten und dem Blick auf das weite Meeeeeer...

      Hey du Nordinsel Neuseelands', ich bin gespannt was du zu bieten hast!
      Read more

      Traveler

      Guten Morgen ihr zwei Weltenbummler na für euch läuft die Zeit bei euch ist fast schon Jahreswechsel ich hoffe ihr feiert mit netten Menschen zusammen.eure Reise ist sehr interessant ich hätte gerne die großen Fische gesehen leider war kein Bild dabei ,aber egal wir werden ja irgendwann Bilder sehen .die Landschaft ist traumhaft schön.ich wünsche euch einen guten Rutsch ins neue Jahr.ganz liebe Grüße Tante Anke 😃

      12/31/18Reply
      Traveler

      Hallo Ihr Zwei ... Ihr seid ja schon ins Neue Jahr gesprungen ... von uns Beiden alles Gute für 2019 und eine ebenso schöne "Rest-Reise" ... Oma Antje & Opa Uwe

      12/31/18Reply
       
    • Day181

      Hike up Mount Victoria & Meal out

      July 9, 2020 in New Zealand ⋅ ☁️ 8 °C

      This morning we walked over to the Beehive parliament unfortunately we had to book a tour to be able to look around. We booked one for tomorrow morning.
      Next we walked through the city and then hiked up to Mount Victoria Lookout. It was a little cloudy but we had 360 degree views of Wellington City, the harbour and the ocean to the South. We couldn't stay up there for long because it was very windy. Legend has it that Wellington harbour, originally a land-locked lake, was home to two large and very active taniwha (sea monsters). One taniwha forged a passage to the open sea creating the entrance to the harbour. The second, named Whataitai, tried a different route, became stranded and died. It is believed that Tangi-te keo (Mt Victoria) was named after the soul of Whataitai.

      In the evening we all went out for our last meal together. Conny, Ashleigh and I will be travelling on but Kyra will be staying in Wellington to find work. We went out for steak at Southern Cross . It came out on a hot stone so we had to cook it ourselves. Unfortunately the chips were cold by the time the steak cooked. Kyra complained and we got some more chips. They were hot this time and a we also got a drink on the house. We then went to a pub for a drink and watched a live band.
      Read more

    • Day81

      Halbzeit: Nordinsel geschafft!

      December 19, 2019 in New Zealand ⋅ 🌬 16 °C

      Wellington: Das war unser grosses Ziel Nr. 1. Die Hauptstadt von Neuseeland, als auch das Ende des Trails auf der Nordinsel. Und nun können wir es noch gar nicht glauben, dass wir hier nun die erste Hälfte des Trails abgeschlossen haben...seit der abenteuerlichen Kanu-Fahrt ist jedoch noch viel passiert.

      Besonders möchten wir die Nacht erwähnen, welche wir eigentlich im Zelt verbringen sollten. Jedoch war heftiges Unwetter in der Nacht angesagt - nicht die besten Bedingungen für eine Übernachtung draussen. Die Lösung: Ein Eintrag auf der Facebook-Seite der nächsten Stadt mit Bitte um Asyl für 5 Leute. Ein Versuch ist es Wert, dachten wir ... und das war es dann tatsächlich auch. Wir bekamen unglaublich viele Nachrichten der Bewohner und gewiss circa 10 Angebote zur Übernachtung. Schliesslich bekamen wir bei Sue Unterschlupf. Sue - Dirigentin, Pianistin, Gesangslehrerin und Statistin im ersten Lord of the Rings Film. Wegen schlechtem Wetter konnten wir sogar gleich eine weitere Nacht bei Ihr verbringen. Die Gastfreundschaft der Kiwis lässt uns einfach immer wieder staunen!

      Nach dem Aufenthalt bei Sue ging es dann auch schon ins Tararua-Gebirge, welches wir zunächst wegen schlechtem Wetter überspringen mussten. 7 Tage waren wir hier weg von der Zivilisation...9 Tage für mich (Katrin) ohne Dusche. :-D Ja, das ist auch Teil des Trails...diese Sektion stellte sich als die bisher anstrengenste, jedoch auch schönste der Nordinsel heraus. Der Wecker klingelte täglich zwischen 5 und 6 Uhr und die Ankunft ging in den späten Nachmittag/Abend hinein. Die Mischung der Märchenwälder, als auch traumhaftes Hochgebirge mit wundervollen Aussichten, war es jedoch wert!

      Am 15.12. war es dann endlich so weit und wir betraten Wellington...eine wundervolle Stadt, die trotz ihrer Grösse, gemütlich und heimisch wirkt. Die 4 Tage, die wir hier zur Vorbereitung für die Südinsel hatten vergingen schneller als gedacht - da die Südinsel mehr Planung aufgrund der geringeren Bevölkerungsdichte benötigt. Essenspakete müssen vorausgeschickt und Schuhe bzw. weitere Ausrüstungsgegenstände gekauft werden. An Weihnachten gönnen wir uns jedoch nochmals zwei freie Tage, welche wir mit unserer Gruppe, als auch mit 2 Freunden von Kerstin verbringen. 🎅🤶🌲⭐

      Die Südinsel soll nun im Vergleich zur Nordinsel ein totaler Gegensatz sein. Wogegen die Nordinsel noch flacher ist, ist der südliche Part hingegen alpiner. Unsere Vorfreude ist daher nun gross. Auf die neuen Abenteuer, welche hier auf uns zukommen - auch wenn wir Respekt vor der neuen Herausforderung haben.

      Teil 2 des Te Araora kann beginnen.
      Read more

      Traveler

      Hallo ihr lieben ♥ ihr könnt so stolz sein was ihr bisher geschafft habt, es war bestimmt nicht immer einfach. Seid weiterhin vorsichtig, passt gut auf euch auf und natürlich ganz viel Spaß bei neuen Abenteuern. 💕🤗

      12/19/19Reply

      Gratulation zu diesem Meilenstein auf eurer Reise!! Weiterhin viel Spaß und natürlich ein wunderschönes Weihnachtsfest!

      12/24/19Reply
      Traveler

      stark wie ihr Weihnachten gefeiert habt, aber auch sonst seid ihr beide 😍sehr mutige Mädels🤗🤗🤗

      1/2/20Reply
      2 more comments
       

    You might also know this place by the following names:

    Karaka Bays

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android