Norway
Tveit

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
44 travelers at this place
  • Day7

    Nåååå?

    August 25, 2020 in Norway ⋅ ⛅ 9 °C

    Nach unserer Wanderung fuhren wir mit den Autos noch 4,5 Stunden stramm gen Norden, denn wir wollen die Lofoten ja erreichen! Für diese Strapazen gönnten wir uns einen Campingplatz direkt am Sørfjord mit einer wirklich heißen Dusche. Zumindest für die meisten von uns 😬Read more

  • Day5

    Tyssedal Power Station, Norway

    August 2 in Norway ⋅ ⛅ 13 °C

    the most amazing thing there was not the station in the first place although it is really nice... we parked the truck and a fishermen 🐟 came over and asked if we are interested in some fish. "sure" we said and he took us to his fisher shed. in there he gave us a big bag of fresh fish as a gift... what a friendly gesture! i ❤️ norwegians!
    but now some information about the station... this is a hydroelectric power station and museum located in tyssedal. the station is an architectural highlight and was designed by architect thorvald astrup. it started production in 1906 and operated at a combined installed capacity of 100 MW from 1918, with an average annual production of 700 GWh. the plant was protected by the norwegian directorate for cultural heritage in 2000. they have a small cafe with chairs outside (wonderful view) and offer only coffe. but if you are lucky they also prepare some waffles for you. it just felt like family 😍❤️.
    Read more

  • Day15

    Von der Hardangervidda nach Odda

    August 8, 2020 in Norway ⋅ ⛅ 15 °C

    Vom Hochplateau, 1200 m über NN, sind wir wieder herunter nach Fjordnorwegen gefahren und haben wieder einen kompletten Landschaftswechsel erlebt. In Odda, 0 m über NN, haben wir auch einen kompletten Stellplatzcharakterwechsel erlebt. Nach totaler Abgelegenheit in der Natur stehen wir jetzt auf einer überfüllten Industriebrache, die scheinbar provisorisch zum Wohnmobilstellplatz umfunktioniert wurde. Beide Extreme haben irgendwie ihren Reiz, die eine mehr, die andere weniger.Read more

  • Day33

    Start Trolltunga

    September 11, 2018 in Norway ⋅ 🌧 6 °C

    Früh standen wir auf (4.11 Uhr klingelte der Wecker, um trotz der Nebensaison den vielen verrückten Wandersleuten zuvor zu kommen.
    Es gibt insgesamt 3 Parkplätze in unterschiedlichen Höhen.

    In ca.150m Höhe war der erste Parkplatz mit einer Gebühr von 300 NOK. Hier hätte man eine Wegstrecke von 6+4+10km und 1000 Höhenmeter bewältigen müssen.

    In ca. 500m Höhe war der zweite Parkplatz mit 500 NOK zu finden. Hier war es " nur" noch eine Wanderstrecke von 4+10km über einen Anstieg von teilweise 16% und 600 zu bewältigenden Höhenmetern.

    Natürlich entschieden wir uns für den höchstgelegendsten Parkplatz und zahlten 600 NOK. Wir haben es ja😅😋 und legten eine offizielle Strecke von 10km bis zu unserem Ziel zurück. Ich bin allerdings immer noch der festen Überzeugung, dass es mehr war. Beim nächsten Mal vermesse ich den Weg höchst persönlich🤣

    Wohnmobile dürfen nur auf dem untersten Parkplatz parken und ab um 7 Uhr fährt ein Shuttle Service bis zum obersten Parkplatz.

    Der oberste Parkplatz bietet für 30 Autos Platz und stellt eine sehr beliebte aber leider begrenzte Möglichkeit dar. Der Weg dorthin führt über Serpentinen mit einem max. Anstieg von 16%.

    Wir steuerten 5.20 Uhr den obersten Parkplatz an.
    Vor uns fuhr nur ein einziges Auto. Die Bezahlung erfolgte an einer Schranke am mittleren Parkplatz. Leider war das Häuschen noch zu.🤔🙄

    Na Prima, so zeitig aufgestanden und dann kann man nicht hochfahren. 5.30 Uhr kam glücklicherweise der Kassenwart, kassierte uns ab und öffnete die Schranke.
    Es war noch dunkel, der Weg nach oben wirklich steil (1. Gang) und sehr eng. Was entgegen kommen, sollte da einem nicht.
    Oben angekommen schnürten wir die Wanderschuhe, packten den Rucksack mit wichtigen Dingen (Getränke, Essen, Lampe, Mütze, Wechselkleidung) und zogen uns auf Grund des Regens gleich die Regenjacken an. Glücklicherweise hatte Steffi auch noch die großen "Mülltüten", ach nein Ponchos dabei, so dass diese sofort noch darüber gezogen wurden.

    6:05 Uhr ging dann die Wanderung los. Das Wetter war -sch....-, aber wir kannten das Ziel.
    Langsam begann es zu dämmern, so dass der Weg auch etwas deutlicher wurde. Wir freuten uns km für km der Trolltunga (Trollzunge) etwas näher zu kommen. Wir kamen gut voran und hatten nach ca. 3h und 10km das Ziel erreicht.

    Der Weg ist zwar für Touristen vereinfacht worden, heißt aber nicht, das es ein Klacks ist. Steile Anstiege, große Stufen, rutschige Steine Matsch und wasserüberlaufene Wege. Die Markierungen waren sehr gut, so wusste man immer wo der angedachte Weg entlang ging. Nach ca. 5 km und 7km gab es jeweils eine Notfallhütte. An großen Wasserläufen wurden Brücken errichtet.
    Read more

  • Day10

    Trolltunga & kleiner Preikestolen

    September 4, 2016 in Norway ⋅ ☀️ 6 °C

    Tag 10

    Wir sind zurück von unserer kleinen Wanderung 😉nach 28,32 km, 10:48h , 1718 m gesamt Anstieg. Blasen an den Füßen noch nicht abzusehen und Sonnenbrand.

    Papa Pinguin

    Welch eine anstrengende Wanderung liegt da vor Euch !🤔 Wünsche Euch gutes Gelingen💪🏽

    9/4/16Reply
    Loritta Benesch

    Ihr seid einfach nur zu bewundern.😀

    9/4/16Reply
    Loritta Benesch

    Wunderschön😎

    9/4/16Reply
    3 more comments
     

You might also know this place by the following names:

Tveit