Norway
Hordaland Fylke

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Top 10 Travel Destinations Hordaland Fylke
Show all
Travelers at this place
  • Day60

    Kopf oder Zahl?

    August 12 in Norway ⋅ ☁️ 18 °C

    Manchmal ist es so, dass man bei einer ungeplanten Reise nicht genau weiß, wo man hin fahren möchte. Eigentlich hatten wir uns bereits für den Süden von Norwegen und einen Zwischenstopp zu Hause entschieden... Aber im hohen Norden soll das Wetter in der kommenden Woche auch schön werden.
    Wir haben eine Münze geworfen... Drei Würfe entweder in den Norden oder in den Süden... Bereits die ersten beiden Münzen haben uns den Norden gezeigt und somit war unser neues Ziel die Insel Senja. Ca. 1500 Kilometer und 23 Stunden Fahrt liegen nun vor uns... Vollkommen verrückt, aber wenn nicht jetzt, wann dann...
    Read more

    Marlies Gatzke

    Ihr macht es genau richtig, genießt es und habt eine schöne Zeit

    Petra Chauvistré

    Ihr macht es genau richtig!!! 👍😘😘

    Carl-Heinz Kloppenburg

    Wir wünschen euch weiterhin eine schöne Zeit.

     
  • Day26

    Dronningstien

    August 11 in Norway ⋅ ⛅ 19 °C

    Sorry schonmal vorab: heute viiiiel Text 🙈

    Die erste Nacht im Zelt war ziemlich stürmisch (für Norwegen wahrscheinlich nicht wirklich, aber ich wusste ja nicht was das Zelt aushält und war entsprechend etwas angespannt) daher habe ich leider nur auf Etappen schlafen können. Allgemein war es aber bequemer wie erwartet und das Zelt hat super stand gehalten 👍🏼🤗
    Heute Morgen hieß es dann Packen für den Berg - ich wollte den Dronningstien hoch und oben an einem See mit dem Zelt übernachten. Ich war etwas nervös, aber freute mich vor allem endlich mal richtig wild zu campen.
    Mit Sack und Pack ging es vom Parkplatz beim Fähranleger in Kinsarvik los und der Aufstieg hatte es echt in sich (immerhin knapp über 890 Höhenmeter)!
    Diesmal war ich froh, dass der Weg zumindest bis zum Dronningstien geschottert war, mit dem vollbepackten Rucksack ist es halt doch nochmal was anderes 🥵🙈
    Danach ging es nochmal ein Stück höher, weiter auf dem Panoramaweg Königspfad (ca. 1100Hm), wo ich dann bald auch den See den ich zuvor auf der Karte gesehen hatte entdeckte. Die OSM-Karte sagt auch, dass hier direkt ein Weg dran vorbei geht und ein paar 100m hinter dem See sieht man auch eine Hütte, nur war und ist mir trotz Hilfe der Karte überhaupt nicht ersichtlich wie da ein Weg hinführen soll... In meinem Fall bin ich jetzt einfach querfeldein durch die Blaubeersträucher an den See gelaufen und habe hier mein Zelt aufgebaut 😍🤗
    Nach der Anstrengung bin ich direkt ins Wasser gesprungen - naja ok, sagen wir mal eher seeehr vorsichtig gewatet und dann ca. 10 Sekunden wirklich drin gewesen - es war sooooooo kalt und wenn man die Schneefelder die hier noch teilweise an den Hängen zu sehen sind sieht, wundert das auch nicht wirklich 😅🙈
    Trotzdem tat es gut und ich fühlte mich sehr erfrischt danach 🤗👍🏼
    Die Sonne schien, es war richtig schön warm und ich habe nur grün und das Wasser um mich gehabt (sogar Moltebeeren hab ich gefunden 🤩), wären nicht so unfassbar viele Viecher hier wäre es echt perfekt gewesen! 😅🙈
    So saß ich da eine Weile und hab vor mich hingeguckt. Erst wars cool und dann dachte ich "hmm, und jetzt?". Ich hatte vielleicht den Fehler gemacht, dass ich relativ früh losgezogen bin - es war 16.30 Uhr und jetzt trat wohl das ein, was mich viele vor meiner Reise gefragt hatten: "Wirds dir da nicht langweilig so alleine?" - Jap es war mir tatsächlich langweilig, das hatte ich so irgendwie nicht erwartet!
    Mein Buch hatte nicht mehr in den Rucksack gepasst und Empfang hatte ich da oben auch nicht sonst hätte ich ein bisschen für die nächsten Tage weiterplanen können, außerdem fraßen mich die Mücken auf und so kippte meine Stimmung und ich wollte irgendwie einfach nurnoch wieder weg. Ich überlegte noch eine Weile (immerhin hatte ich ja jetzt extra alles mit hochgeschleppt und auch schon aufgebaut), aber je länger ich wartete desto blöder kam ich mir irgendwie vor da so alleine auf dem Berg. Ich denke in dem Moment kam einiges zusammen - zum einen war bzw. ist das Zelten in der Art völlig außerhalb meiner Komfortzone und ich wurde ein bisschen unsicher, ob ich auch wirklich einen guten Platz gefunden hatte, zum anderen merke ich heute auch das erste Mal, dass es mich doch ganzschön beschäftigt wie jetzt alles die letzten Wochen gelaufen ist, das alles mit dem Auto und immer wieder umplanen und nicht richtig zu wissen wo man abends landet. Zusammengefasst kann man wohl sagen, dass ich in dem Moment und irgendwie heute allgemein granatenmäßig überfordert war und dadurch das ganze jetzt auch nicht so wirklich genießen konnte.
    Also gut hilft ja nix, ich packte alles wieder zusammen und je weiter es Richtung Tal ging, desto besser fühlte ich mich.
    Mein absolutes Highlight war, dass auf dem Rückweg weiter unten plötzlich ein Auto neben mir hielt und der Fahrer mich fragte wo ich denn hinmuss und ob er mich nicht voll bis runter mitnehmen soll. Ich nahm dankend an und es stellte sich heraus, dass das der Shuttle Service war, der die bequemeren Besucher bis auf den oberen Parkplatz fährt 😅👍🏼 Es war seine letzte Fahrt vorm Feierabend und er wollte mir das restliche Stück einfach ersparen, das war toll🥰🤗
    Unten wieder angekommen gab's noch die letzten Reste vom Vesper vor schöner Kulisse bevor ich mich zum heutigen neuen Schlafplatz aufgemacht hab.
    Read more

    Wolfgang Reichmuth

    das war sicher die richtige Entscheidung, denn in einer solchen Stimmung lässt sich auch nicht gut schlafen...

    Luise Büchele

    So schön 😍

    Jutta Reuß

    Super Lisa, da werden wir ganz neidisch. liebe Grüße Jutta und Peter

    3 more comments
     
  • Day59

    Bergen... Ohne Regen

    August 11 in Norway ⋅ ⛅ 17 °C

    In der Regen reichsten Stadt Europas hatten wir tatsächlich etwas Sonne und keinen Regen. Bergen ist die zweit größte Stadt von Norwegen und ist mit seinen bunten Holzhäuser der alten Hansestadt besonders bekannt. Leider steht nur noch ein kleiner originaler Teil, denn durch einen Brand sind viele Häuser zerstört worden. Aufgrund der Hanse, war deutsch tatsächlich mal die zweit verbreitete Sprache hier in Bergen. Bei einer Freewalking Tour haben wir so einiges über Bergen Geschichte, den Reichtum der Norweger und einiges sinnloses Wissen (die Norweger essen in Europa am meisten Pizza) erfahren. Im Hafen knubbeln sich die schicken Segelyachten und wir genießen das Treiben, trinken Café, essen Kuchen, spazieren durch die Stadt und genießen unsere Freiheit. Bei einer Pause im Park haben wir einfach mal für 2 Stunden die Sonne genossen.... In Bergen eine Seltenheit😅 Zum Abschluss gab es noch Sushi...Read more

    Marlies Gatzke

    Sehr schön., vor allem ohne Regen. Wir haben sie mit Regen kennengelernt, aber auch dann sehenswert.

    Marlies u. Ralf GATZKE

    trockene Dielen! joooo

    Carl-Heinz Kloppenburg

    Bergen ist eine sehr schöne Stadt mit vielen hübschen Ecken. Lasst es euch gut gehen.....

    Petra Chauvistré

    Das ist ja ein hübsches Städtchen! So richtig hyggelig!

     
  • Day143

    Trolltunga belevenis

    August 8 in Norway ⋅ ☁️ 9 °C

    Ja ja, ook wij gingen erheen! De rots in de vorm van een tong trekt jaarlijks meer dan 60 000 bezoekers. Het sprak ons wel nog aan, omdat iedereen die er wil geraken er heel veel moeite voor moet doen. Heen en terug bedraagt de tocht 27km met meer dan 850m stijgen en dalen. Wij zagen mensen met babies in draagzakken, chiuauas in rugzakken, zonder rugzak (en dus zonder water, eten of extra kledij), voeten half in het gips of met een donsdeken onder de ene en een twee seconden tent onder de andere arm. Met andere woorden: driekwart van de toeristen die hier komen weet eigenlijk niet waaraan ze begint. Lang voor ze Trolltunga bereiken, vertonen veel van de gezichten dan ook tekenen van enige wanhoop. Maar we zetten allemaal door, voor de ene prachtige foto die we op sociale media kunnen delen. Als je dan uiteindelijk staat aan te schuiven aan de rots, overvalt je een gevoel van absurditeit. Mensen laten hun beste, meest indrukwekkende poses zien terwijl er honderden anderen op staan te kijken en nog eens vijftig ongeduldig staan te wachten op hun beurt. Een mens is iets belachelijk.

    Wij stonden er toch ook maar mooi. We hadden ons tentje mee om de tocht in twee te delen en meer op het gemak van het uitzicht te kunnen genieten (ook al waren we lang niet de enige met het lumineuze tentidee). Het is er werkelijk adembenemend mooi. Hoewel het besef dat het meer onder je voeten enkel bestaat omdat er in 1910 en gigantische stuwdam werd aangelegd toch iets van de charme van het landschap wegneemt. Wij dachten vooral: gelukkig beseffen al die mensen niet dat Noorwegen veel bereikbaardere en minstens even mooie plekken heeft. Laat ze allemaal maar mooi naar hier komen, dan kunnen de Noren toch nog genieten van de rest van hun bergen.
    Read more

    Femke Bervoets

    Pas op hé, da kan afscheuren!

    Femke Bervoets

    Veel groene tentjes wel!

     
  • Day141

    Met de trein naar Bergen

    August 6 in Norway ⋅ ⛅ 13 °C

    De natste stad van het land had voor ons wat zonneschijn in petto. Er was een of ander botenfestival aan de gang. Dat ging gepaard met optredens en zowaar een pop-up terras op de beroemde Bryggen kade. Helaas was alles om 18u alweer voorbij. Nu ook niet te hard uit de bol gaan, dachten de Noren wellicht.

    Voor de rest is Bergen een aangename stad omringd door veel groen. Bryggen, de wijk waar de Duitse hanzekooplieden in een getto woonden tot in de 18de eeuw bestaat nog steeds uit kleine straatjes tussen hoge houten pakhuizen en is best indrukwekkend. In andere wijken is het rustiger met typische gekleurde houten huisjes vol bloemen en planten.
    Read more

  • Day32

    Driving

    August 8 in Norway ⋅ ⛅ 13 °C

    I'm forever trying to get a picture of what we are driving past before it's too late.

    The photos are not close to being as nice as the views.

    But you can't stop everywhere 😥 Norway is just endless Fjords, gorges, mountains and nature. It's not just parts of it, it's just a huge constant beauty spot.Read more

  • Day31

    Bordalsgjelet Gorge

    August 7 in Norway ⋅ 🌧 12 °C

    Just a tiny 5 minute hike to see the bottom, and another to view from a bridge... Well we went the wrong way so my maiden voyage hike plus Lennon's weight to try and build my fitness was more effective than planned 😂Read more

  • Day29

    Bergens traditional wooden streets

    August 5 in Norway ⋅ ⛅ 12 °C

    The back streets of Bergen, just off the main port square were as you can see the old traditional wood streets. They still had traditional shops too, moose leather craftsmen, silversmiths.

    I felt like we were in an olden day ski resort, Brace felt like he was in the wild west. Either way it was not quite like anything we'd ever seen beforeRead more

  • Day29

    Bergen

    August 5 in Norway ⋅ ⛅ 15 °C

    We changed our mind about driving to Oslo the morning we were supposed to go, and instead decided to save our city day for Bergen (City days are not my cup of tea anyway, but now with the baby wanting to be free and the dog being left in the van they are just not the ideal way to spend our time so we so fewer big city visits)

    We think we made the right choice, Bergen was beautiful. Very unusual and traditional, it probably helped there was good weather and a big event on, but it was a fantastic city, one of our favourites during the van trips.
    We at a Moose burger, a reindeer kebab, and our tradition of a beer, an ice cream and a coffee was completed (if you count coffee ice-cream)

    It only cost around 3 million pounds too, so if you fancy a cheap weekend away... 😄

    At one point I noticed a few people had been waving at Lennon on the street, then I realised it was actually because he was waving at everyone 😄🥰 seems now he's figured it out he waves at anyone and everyone 🤣
    Read more

    Carolyn Wignall

    He is so sweet! Can’t wait for November!!!! 💕💕

    Lynn Ford

    Hi Lennon 👋

     
  • Day29

    Bergen Vintage Festival

    August 5 in Norway ⋅ ⛅ 15 °C

    We accidentally arrived to a city during a big event again 🥳
    After rain all morning, (and days before and since) it suddenly cleared up after lunch just in time for our arrival.
    There were vintage vehicles on display, live music and even an air show with an old plane doing amazing tricks. The old emergency services drove through the city every couple of hours with the sirens blaring. It was brilliant!Read more

You might also know this place by the following names:

Hordaland Fylke, Hordaland

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now