Norway
Ullensvang

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day11

      Wandern in der Hardangervidda - Tag 2

      August 4, 2021 in Norway ⋅ ⛅ 8 °C

      -so richtig gut geschlafen haben wir nicht... meine Füße waren eigentlich durchgängig kalt leider
      -eigentlich hätte es zum Frühstück wärmenden Porridge mit Banane und Schokolade gegeben... ohne Topf ist das aber leider schwierig und so gibt es die Haferflocken eben kalt mit Wasser über Nacht eingeweicht - Mmmh
      -um 9 Uhr sind wir wieder auf den Beinen und schon bald zeigt sich auch die Sonne und unsere Füße sind auch schnell wieder warm
      -bis um 14:00 treffen wir keinen einzigen Wanderer, es ist als wären wir ganz allein in der fast unberührten Natur
      -gegen Mittag trifft unser Weg dann auf den Dronnenstien, ein wohl sehr beliebter Höhenweg für eine Tageswanderung. Hier treffen wir jetzt plötzlich ganz viele Wanderer. So viele Menschen sind wir garnicht mehr gewohnt.
      -schnell verstehen wir aber warum der Weg so überlaufen ist. Die Aussicht auf den fast 1000m unter uns liegenden Eidfjord sind fantastisch und je weiter wir dem Weg folgen desto weniger Menchen werden es auch
      -die Strecke zieht sich dann gegen Ende aber doch noch ziemlich...
      -die restlichen 10km quälen wir uns ziemlich durch. Es geht noch einmal steil bergab zurück ins Tal, was ziemlich auf die Knie geht.
      -als wir dann endlich im Tal bei Kinsarvik ankommem kaufen wir noch schnell einen Salat für das heutige Abendessen
      -und dann liegen noch 2,5km sehr antrengende kilometer vor uns, um bis zum Parklplatz zu kommen
      -total fertig aber auch total glücklich kommen wir schließlich gegen halb 8 am Auto an
      -insesamt sind wir am 2.Tag damit circa 35km und über 1000hm gelaufen und an beiden Tagen 55km und mind. 2000hm - wir sind ziemlich stolz auf uns
      -die Füße tun aber auch weh!
      -kurz überlegen wir noch ob wir im angrenzenden Bach baden gehen sollen, entscheieen uns dann aber dazu in diesem Urlaub das erste Mal einen Campingplatz zu besuchen.
      -die erste warme Dusche nach knapp 10 Tagen on the road tut soo gut!!
      -es gibt noch Nudeln mit Tomatensoße und dazu zur Feier des Tages Salat. Dann geht es für uns heute aber auch früh ins Bett, wo wir noch die letzte Folge unserer Serie fertigschauen.
      Read more

    • Day10

      Sognefjellet Landschaftsroute

      July 31, 2022 in Norway ⋅ ☁️ 15 °C

      Heute sind wir über die Sognefjellet Hochebene bis zum Eidfjord mitten durch den Nationalpark gefahren.

      Das Wetter war leider ziemlich wechselhaft doch die unglaublich schöne Strecke hat das wieder gut gemacht. Es ging durch kleine Städte entlang der Fjorde über die Maut Brücke Hardanger durch mehrere Tunnel in denen es sogar Kreisverkehr gibt, bis in die Hochebenen.

      Aber wie jeden Tag wurde es am späten Nachmittag wunderbar sonnig. Die Nacht haben wir wieder an einem freien Stellplatz im Nationalpark verbracht. Dort stand unser 🚐 unter einem Regenbogen 🌈 wie aus dem Bilderbuch.
      Read more

    • Day66

      Odda - Lindesviki

      July 3, 2019 in Norway ⋅ ☁️ 6 °C

      Reisekilometer 6.167km
      Tageskilometer 38km

      Das Wetter ist immer noch nicht berauschend. Soll nachmittags aber etwas aufreißen. Letzte Nacht hat es geschneit. Die Bergspitzen um uns herum sind alle weiß.
      Als die Sonne hier und da durch die Wolken kam, sind wir gestartet und auf der 550 entlang des Sørefjorden gefahren.
      Rechts war der Fjord, links Obstanbau mit fast reifen Kirschen und oben auf den Bergen Schnee.
      Da die Sonne sich nicht durchsetzen konnte und wir einen schönen Platz gefunden haben, war heute nach 90 Minuten und 40 km die Fahrt zu Ende.
      Wieder standen wir neben dem Fjord und einem Wasserfall an einem Picknickplatz.
      Read more

    • Day17

      Nachtlager mit Überraschung

      July 9, 2018 in Norway ⋅ ⛅ 13 °C

      Wir übernachten ein paar km oberhalb von Kinsarvik. Der Ort ist ziemlich lebhaft und voller Touris, ein Freizeitpark und ein völlig überfüllter Campingplatz locken uns nicht. Also suchen wir nach einem ruhigeren Platz, was wir auch finden. Allerdings erwachen wir recht früh durch Schüsse, die ganz schön nah klingen und durch die Bergwände noch vervielfacht werden... Der Grund wird uns bald klar: wir haben neben einem Schießstand übernachtet.😖Read more

      Traveler

      😂

      7/9/18Reply
       
    • Day14

      Südtirol?

      July 15, 2019 in Norway ⋅ ⛅ 19 °C

      Nein, wir befinden uns nicht in Südtirol sondern fahren durch die Gemeinde Hardanger. Die Straße führt uns durch kilometerlange Obstplantagen an Steilhängen, unter uns schimmert türkisblau der Hardanger- und Sølfjord, über uns die schneebedeckten Berge. Es ist der absolute Traum, wobei, nein, das ist es nicht denn die Landstraße ist eine echte Herausforderung. Sie ist an einigen Stellen nur einspurig und eigentlich sonst nur 1,5-spurig aber da es sich um die Hauptverkehrsstraße handelt, fahren hier auch Busse und LKWs, natürlich relativ schnell und mit der Einstellung, der Schwächere bremst schon irgendwann. Ich hab die meiste Zeit aus dem Fenster gehangen, um zu sehen ob unser Schiff die Leitplanke berührt und dabei teilweise hundert Meter “in den Abgrund” geschaut. Selbst die Jungs, die sonst gegen Ende einer Tagesetappe sehr aufgedreht und aktiv im Auto sind, saßen mucksmäuschenstill auf ihren Sitzen....
      Hoffentlich wird die Etappe morgen nicht ganz so anstrengend.
      Read more

    • Day19

      Lofthus

      May 25, 2016 in Norway ⋅ ☀️ 15 °C

      ...Tag des Wassers...
      Es ist wohl nur hier möglich an einem Tag so viele Wasserfälle zu sehen wie manche nicht im ganzen Leben sehen können. Einer beeindruckender als der andere... und der schöne Tag endete mit einer Wundervollen Aussicht von unserem Nachtlager!Read more

    • Day8

      Tag 3 - Richtung Flåm

      June 20, 2017 in Norway ⋅ 🌧 11 °C

      Ich wache früh auf. Die Betten in den Hütten des Kjerag Resorts sind eine Katastrophe. Vor lauter Langerweile laufe ich mal zum Fähranleger und gucke nach den Fahrzeiten. 7.20 und 15.30. Also kommt die Fähre, um aus diesem Tal zu kommen, nicht in Frage. Wir müssen also die gesamte Bergetappe, die wir Gestern im Regen durchfahren haben wieder zurück.
      Das Wetter geht so. Immer mal wieder Nieselregen aber der schwere Regen bleibt aus. Also laden wir Tomms Motorrad aus und starten.
      Die wunderschönen, 8 km langen bergauf Serpentinen, incl. 1.1 km langem Tunnel steil bergauf schaffen wir aber nicht in Einem. Tomms Moped verträgt das Wasser von der Straße nicht und steht wieder. Erneut wird es verladen während wir oben am Aussichtspunkt warten.
      Die Straße ist ein Traum, heute können wir auch etwas sehen und sogar mal einen Fotostop machen.
      Doch die vielen Wahnsinns- Pässe können wir nicht so richtig genießen. Es ist teilweise um die 11 Grad. Zwar halten uns die morgens angelegten Regenklamotten weitestgehend trocken, aber frieren werden Alle irgendwann.
      Wenn die Sonne hier und da mal durchkommt ist es einfach herrlich.
      Einen der besten Hamburger Essen wir an einer Tankstelle die mehr Bugerbar als Tanke ist.
      Die Täler und Pässe sind aber der absolute Wahnsinn und entschädigen für Einiges. Letztes Highlight des Tage ist dann noch der imposante Wasserfall Låtefoss im Hildal nördlich der Stadt Odda. https://www.youtube.com/watch?v=WBbWkGwP6jI
      Die Hütten Suche gestaltet sich wieder etwas schwierig. In Odda ist alles ausgebucht und wir nutzen das Navi zur Suche entlang der Route. Und wir haben am Ende Glück. Buchen eine günstiges komplettes, altes Häusschen.
      8 km bevor wir das erreichen verschlägt es uns die Sprache: eine spärlich angekündigte Baustelle über 6 Km Matsch-Strasse saut uns komplett ein. Sämtliche Motorräder, Kombi, Kutten, Helme und Gesichter werden eingesaut. Am Campingplatz nutzen wir gleich einen Wasserschlauch um wenigstens das Grobe abzuwaschen. Aber überall ist der Schlamm schon eingebrannt.
      Tomms Motorrad wird in der vorhanden Werkstatt wieder zum Laufen gebracht. Und Morgen wird er wieder mit uns starten.
      Die Routenplanung wird nun dem Wetterbericht angepasst.
      Read more

    • Day9

      Dem Wetter hinterher

      June 21, 2017 in Norway ⋅ ⛅ 9 °C

      Wir planen nun die Route neu. Heute soll es im Sognefjord etwas schöner sein, Morgen im Geieranger. Also werden wir das so vornehmen.
      Ich bin schon um 6 Uhr wach, habe wunderbar und lange geschlafen. Morgens tausche ich ersteinmal das Ladegerät von Tomms Motorrad auf die von Petra. Diese scheint bei einem "Abroller" einen mitbekommen zu haben. Das Wetter ist wie angekündigt, trocken aber bedeckt. Aber mit toller Aussicht auf den Sørfjord, einem Nebenarm vom Harderanger.
      Wir starten gehen 9.40 mit einer tollen
      Fahrt durch den Harderanger Fjord. Dann sehen wir zweimal nacheinander was noch keiner von uns je sah: Einen Kreisel im Tunnel. Aus dem Tunnel heraus kommen wir direkt auf eine hohe Brücke auf der in schwindelerregender Höhe ein Arbeiter steht. Wir fahren ganz dicht an einer im Hafen liegenden Bohrinsel vorbei. Beeindruckend!
      Durch einen Navi Fehler kommen wir auf einen E16-Zubringer mit 18% Gefälle und einem unglaublichen Blick auf Wasserfälle und in ein tiefes Tal. https://www.youtube.com/watch?v=mfopNe4xboU. Auf der Weiterfahrt sehen wir in Aurland einen grossen Ausflugsdampfer. Danach geht es erneut in einen Tunnel der 180 Grad um das Schiff herum führt. Dann endlich sind wir in Aurland wo wir nochmal gut essen. Danach geht es wieder auf meine Lieblingsstraße den Aurlandsvegen. Wenig Schnee heute. Das lädt zum Rasen ein. Trotzdem machen Alle eine Menge Fotostops und wir brauchen laange für die Fahrt. https://www.youtube.com/watch?v=OAE7bHEIacs Unglaublich schön und fremd. Schnee auf Mondlandschaft mit seltsamer Straßenführung könnte man auch sagen 😁
      Zweit Längsten Tunnel der Welt (24.5 km) lassen wir heute rechts liegen. Weiterfahrt nach Songdal wo wir dann auf die Fähre fahren. Keiner hat bemerkt das das Service Car gar nicht dabei war. Also noch eine Fähre warten. https://www.youtube.com/watch?v=QU4TTwfUj2s
      Dann beschliessen wir das gute Wetter zu nutzen, finden kurz darauf günstige Hütten und kaufen ein. Einweggrills und ein paar Bier beenden den Tag. Der Ausblick ist fantastisch (Letzes Bild)
      Read more

    • Day2

      Ankunft bei Freunden

      June 14, 2017 in Norway ⋅ ⛅ 14 °C

      Wir landen ohne jegliche Probleme an, fahren direkt nach Jevnaker zu Tomm und beginnen unseren Urlaub zu genießen. Wir machen heute noch einen kleineren kleineren Motorrad Trip an die Königs Aussicht wo wir sogar ein paar Paraglider Starts beobachten können. Tolles Wetter und super Temperaturen. Grosse Freude über Christinas Neugeborenen Sohn der wirklich sehr niedlich ist.Read more

      Paule

      Das Wahrzeichen von Hønefoss. Die "Hühner Fälle"

      6/21/17Reply
       
    • Day7

      Am Rand der Hardangervidda

      July 31, 2019 in Norway ⋅ ☁️ 14 °C

      ... wir nutzen die noch wenigen Abendstunden um einen kleinen Einblick in die Hardangervidda, die größte Hochebene Europas, zu bekommen. Sie ist eine Hochebene, die man ausschließlich durchwandern kann und zum testen der Ausrüstung für Polarexpeditionen genutzt wird. Mit viel Glück trifft man hier auch auf wilde Rentiere.Read more

    You might also know this place by the following names:

    Ullensvang, উল্লেনসভাং, Ullensvangi vald, Kommun Ullensvang, Ullensvang herad, Улленсванг, Ullensvangs kommun, 于倫斯旺

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android