Panama
Punta Cauro

Here you’ll find travel reports about Punta Cauro. Discover travel destinations in Panama of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

3 travelers at this place:

  • Day46

    Boca del Drago - Weihnachtszeit beginnt

    December 9, 2016 in Panama ⋅ ⛅ 21 °C

    Wir fühlen uns hier schon richtig heimisch nach mehreren Wochen auf der Insel, abgeschieden von der Zivilisation. Wir haben mittlerweile einen guten "Alltag" entwickelt und die Hausrenovierung bringt Spaß und macht große Fortschritte. 💪🏻
    Wir sind ein gut eingespieltes Team und lassen uns es kulinarisch gut gehen. Weihnachtsstimmung ist noch Mangelware, allerdings ließen wir es uns nicht nehmen uns gegenseitig einen Adventskalender zu bescheren und die (Lauf-/Arbeits-)Schuhe vom Nikolaus befüllen zu lassen. 🤗

    Das Wetter ist recht unbeständig und wir haben neben einigen Tagen Sonne - so viel Urlaubsteint hatten wir noch nie im Dezember - auch oft Regen, vorrangig nachts. Es ist grad Regenzeit, aber so genau ist das in den Tropen nicht vorherzubestimmen, erst recht nicht am Wasser. 🌪🌴☀️🌩

    Apropos Wasser: wir haben nach vielem Grübeln ob und wie wir zur namensgebenden "Bird Island" rüberkommen nun von netten Nachbarn Kajaks angeboten bekommen. Bisher ist noch keiner darüber geschwommen (gut 2km offene See, mit eventueller Strömung). 🏝 Im Wasser hat uns neulich auch ein Rudel Quallen aufgelauert. Alle recht harmlos bis auf eine, die Jessy erwischte und ein wenig Ausschlag verursachte. 😳

    Wir gehen regelmässig auf "Jagd" und erbeuten Bananen, Wasseräpfel, Limetten, Koriander, Salat, Dill, Blumen und viele viele Kokosnüsse für unsere Drinks am Abend 🍹 und zum Kokosflocken raspeln fürs Frühstück. 😋
    Ein paar nette/ kauzige Nachbarn kommen auch hin und wieder vorbei und tauschen sich über Klatsch und Tratsch mit Alex und Kat aus. Oft streunern auch deren Hunde herum und versuchen Fressbares zu erbeuten, auch wenn's nur der Kompost ist. 🐕

    Wir haben jetzt einen Schimmklub und gehen jeden Morgen zu dritt schwimmen, also wir Zwei und die amerikanische Schulfreundin von Alex, Shelby. Das morgendliche Sportprogramm ist mal mehr mal weniger wellig. 🌊🏊🏻🏊🏻‍♀️🏊🏻‍♀️ Das verschafft nochmal ordentlich Appetit fürs fast schon traditionelle Frühstück mit Haferflocken und vor allem vielen tropischen Früchten. 😋Bei dem letzten Joggen im Wald haben uns auch ängstliche Affen angebrüllt und - ein Glück - nicht mit Kot beworfen. Niedliche Dinger, wenn sie nicht grad um 5 Uhr morgens neben der Casita den Hahn spielen und rumbrüllen. 🐵🙄
    Ein Faultier haben wir bislang noch nicht gesehen, leider. Wenn das nicht bald passiert, gehen wir auf die Jagd nach einem. So schnell sind die Viecher ja nicht und dann halten wir’s als Maskottchen im Haus. 😜

    Am Samstag (also jetzt schon in ein par Stunden) steht Jessys Geburtstag an und da wollen wir...Überraschung 🍾

    Tropische Grüße in die Heimat und genießt die Weihnachtszeit! 🎅🏼

    Highlights Jess: Adventskalender mit einer neuen Blume aus dem Garten jeden Tag, Jagd nach Früchten auf dem eigenen Grundstück, erste Quallenattacke (knapp) überlebt, Beitritt in den morgendlichen Schwimmklub, Sternegucken vom Yogadeck

    Highlights Philipp: Schwimmen am Morgen, Affen(-Geschrei) im Wald, tropischer Adventskalender
    Read more

  • Day35

    Boca del Drago - 2te Woche

    November 28, 2016 in Panama ⋅ ⛅ 16 °C

    Hurrikan Otto macht Stunk 🌪😱

    Eine Woche lang stürmt und regnet es fast jeden Tag (meist abends/ nachts) und der Himmel ist grau bis dunkelblau und es kommt ein ordentlicher November-Blues hier im Paradies auf. Fühlt sich fast schon ein wenig heimisch an… 😏
    Hurrikan Otto treibt sein Unwesen in der Karibik und richtet einigen Schaden an, vor allem in Costa Rica und Nicaragua. Wir bleiben, Gott sei Dank, von schlimmeren Dingen verschont. Lediglich ein ca. 10 m Baumstamm sowie ein Fernseher und unendlich viel Dreck wird bei uns an die beiden Strände gespült… 💨 🌳📺

    Wir gönnen uns nach einer Woche Abgeschiedenheit ein bisschen Zivilisation und gehen in die Stadt (Bocas), diesmal ohne Taxi, dafür mit 45 min. Fussmarsch und local Bus. In diesem Minivan sind 12 Sitze, nach 5min sitzen aber bereits 18 Leute drin. In den 2 3er-Reihen vor uns sind allein 12 (viele Kinder!!!). In der Stadt gibt’s dann Sushi und Drinks und im angesagtesten Hostel (Selinas) werden bei Livemusik (Saxophon-Spieler und karibische Calypso-Band) die Tanzbeine geschwungen. 💃🏼🚶🏼Nachts quartieren wir uns wieder in die selbe Unterkunft aus dem letzten Jahr ein. Was ein schäbiges Loch! Preis-Leistung war mäßig, aber trotzdem die günstigste der Stadt.

    Nach umfangreichem Shopping begleitet uns das schlechte Wetter wieder zu unserer “Bird Island”-Lodge. Da gehts weiter mit Malern. Jeden Tag wird fleißig gestrichen und es lassen sich gute Fortschritte erkennen. Des Abends ist der Generator unser bester Freund, da ohne ihn kein Strom und auch kein (Trink-)Wasser verfügbar ist. Der amerikanische Nachbar, der die Solaranlage vor 12 Jahren installiert hat, beweist erneut kein gutes Händchen bei der Reparatur der Batterien und wir haben nunmehr flackerndes Licht, wenn jemand den Wasserhahn aufdreht (und somit die Wasserpumpe anspringt). Der neue Inseltrend heißt also Stirnlampen 😅 Unsere Casita hat weder Strom noch Wasser, aber dafür nen recht feuchten Boden, da das Dach das ein oder andere Loch hat. Die ollen Geier hacken bestimmt Loecher rein, wenn sie sich dort morgens in der Sonne aalen. Biester! Naja alles Jammern auf hohem Niveau 🙈

    Die Rückkehr von Alex, dem Eigentümer und Freund von Kat, steht an. Er war über seinen 30. Geburtstag auf Europa-Tour. Alex hat bisher ein recht glückliches Händchen mit Immobilienprojekten bewiesen, wobei dieses hier in Panama sein mit Abstand größtes ist. Seitdem Kat und Alex hier im Sommer angekommen sind, ist schon einiges passiert. Allerdings fehlen geschulte Arbeiter für die größeren Aufgaben an Haus und Land. Die fleißigen Freiwilligen helfen natürlich auch, wo sie nur können, aber manches muss auch bei aller tropischer Gelassenheit von Fachhand gemacht werden.😎

    Alex schafft es pünktlich zurück um mit uns Thanksgiving zu feiern, Keine große Sache in Panama, aber für Amis fast schon wichtiger als Weihnachten. Ein 7-Kilo-Truthahn und allerlei Köstlichkeiten werden u.a. mit Livekonferenz mit den USA vorbereitet. Ein Festtagsbraten, der quasi unter Palmen mit dem professionellen Weber-Grill zubereitet wird. So gut haben wir schon lange nicht mehr gegessen. Von dem großen Flattermann konnten wir 4 Mahlzeiten vorzüglich speisen. 🦃

    Kurz später trifft Shelby, eine ehemalige Studienfreundin von Alex, ein und wir sind nunmehr 5 Leute. Mit der Rückkehr von Alex wurde übrigens auch schlagartig das Wetter besser und wir können uns über viele Sonnenstunden am Tag freuen. Das gibt uns auch die Möglichkeit Wäsche zu waschen (und zu trocknen) sowie den Generator erst abends anschmeißen zu müssen. ☀️

    Traurigste Geschichte der Woche: Die kleine Fledermaus, die beim Badputz vom Spiegel vertrieben wurde, fand sich einen Tag später im Klo wieder. Am Morgen danach war sie tot und wurde runtergespült. 🙁

    Neben einigen Streicharbeiten stehen nun Schleifarbeiten in Hülle und Fülle an.💪🏻

    Highlights Jess: die Rettung des Babygeckos, Salsa-Tanzen in der Stadt, Erstes Thanksgiving-Essen und das in Panama/ Sonne!

    Highlights Philipp: Die Rückkehr der Sonne, Thanksgiving-Festmahl, Banana- & Kakao-Jagd
    Read more

You might also know this place by the following names:

Punta Cauro

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now