Satellite
Show on map
  • Day14

    Meeting the Iman

    October 17, 2019 in Turkey ⋅ ☀️ 24 °C

    Bereits letzten Sommer habe ich in einem Footprint aus Gelemiş berichtet, mit welch sanfter und tiefenentspannter Stimme, der Iman des Dorfes zum Gebet aufruft - das ist auch dieses Jahr so geblieben!

    Ein kurzer Rückblick an den Bosporus: Während der beiden Reisen nach Instanbul, war es zur Zeit des Abendgebets immer ein ganz besonderes Erlebnis, in dem Park zwischen Sultanahmet Moschee und Hagia Sophia zu sitzen und den wunderschönen Stimmen der Muezzine zu lauschen - der hiesige Iman singt meines Erachtens definitiv auf gleichem Niveau!

    Vorgestern fragte ich dann Nadi ( den Sohn des Hotelbesitzers ), ob es denn möglich wäre, einmal die kleine Moschee zu besuchen - ich würde sehr gerne den Menschen hinter der Stimme kennenlernen. "Natürlich kannst du die besuchen" antwortete Nadi und fügte noch hinzu, das der Iman ein modern eingestellter junger Mann sei und die Moschee seit der Renovierung vor 6 Jahren, ein richtiges Schmuckstück ist.

    Gestern Nachmittag traf ich dann am Wohnhaus des Geistlichen einen sehr freundlichen Mitbewohner des Iman, der 19.45 Uhr als Zeit für die Abendpredigt nannte und mir schon einmal vorab die Räumlichkeiten zeigte - Çok teşekkür ediyorum dafür!

    Abends fand ich mich wie besprochen, im Inneren der Moschee ein und hörte in einer auf mich überhaupt nicht befremdlich wirkenden Umgebung dem Aufruf zum Abendgebet zu - wunderschön! Am Ende kam der Iman dann ebenfalls in den Innenraum und lud mich sehr herzlich, völlig überraschend zum Abendgottesdienst ( die erste islamische Predigt in meinem Leben ) ein.

    Nach Beendigung der Zeremonie wurde ich von den Anwesenden auf's herzlichste begrüßt und willkommen geheißen - fernab von jedlichen Berührungsängsten! Der Iman freute sich aufrichtig über mein Interesse und überreichte mir als Geschenk eine Ausgabe des Korans. Den nicht alltäglichen Anlass galt es natürlich noch zu verewigen - kein Problem, Handys var!

    Für mich jedenfalls war der gestrige Abend, auch wegen der Offenheit und Herzlichkeit der Menschen, ein ganz besonderes Erlebnis!

    Neben meiner Neugierde, den "Menschen hinter dieser sanften Stimme" kennenzulernen, war mir vor allem auch wichtig, eigene Erfahrungen zu sammeln. Der vorgefertigte Medienbrei, der oft gierig und ohne darüber nachzudenken von "unserer" Gesellschaft konsumiert wird, ist mir schon seit vielen Jahren zu wider - meine Sicht der Dinge, möchte ich doch lieber selbst erfahren!

    Bevor jetzt übermotivierte Zeitgenossen voreilige Schlüsse ziehen..... Nein, ich bin weder mal eben so zum Islam konvertiert, noch religiös im allgemein verständlichen Sinne. Wichtig bei diesem Thema, sind mir aber Toleranz, Akzeptanz und die Erkenntnis, daß Religion sehr oft entzweit, der Glaube jedoch vereint..... und das schon seit unserer Zeitrechnung, obwohl die bekannten Glaubensrichtungen doch so viele Parallelen aufweisen. Die Begegnung mit dem sympathischen Iman jedenfalls, wird mir in bester Erinnerung bleiben!
    Read more