South Africa
Klipkraalrivier

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

1 travelers at this place

  • Day227

    Karfreitags auf der Farm

    April 19, 2019 in South Africa ⋅ ⛅ 28 °C

    Am Nachmittag des 19. April oder auch Karfreitags fuhren wir gemeinsam mit den De Klerks auf eine kleine Farm, die etwas außerhalb von Graaff Reinet lag. Liebe erklärte mir, dass ihre Familie die Farm nicht wirklich aus wirtschaftlichen Gründen unterhielt, sondern vielmehr als eine Art Vergnügnungsfarm. Neben etwa 300 Mohair-Ziegen und einer Lodge fand man auf dem restlichen Gelände der Farm lediglich pure Natur. Zerklüftete Steine, ein ausgetrocknetes Flussbett und darüber eine kleine Steppe mit hohen Gräsern zeichneten das Landschaftsbild. Auch wenn die Farm als klein betitelt wurde, so umfasste sie dennoch etwa einen Hektar. Das mag nun auf den ersten Blick viel erscheinen dafür, dass sie nicht wirklich genutzt wird, vergleicht man sie jedoch mit den benachbarten Farmen, so muss man zügig anfangen, mit wesentlich größeren Dimensionen zu rechnen.

    Wir fuhren etwa eine Viertelstunde durch trockenes Gelände, bis wir schließlich die Farm der De Klerks erreichten, die wie ein Pfeifenkopfgrundstück hinter anderen Farmen an die Zufahrtsstraße angeschlossen war.

    Grappie und Frederik waren bereits vorgefahren und der Junge übte bereits fleißig mit seinem Motocross. Bevor die Sonne unterging fuhren wir gemeinsam zu einem Aussichtspunkt der Farm, um zwischen den Steppengräsern den Sonnenuntergang zu beobachten. Papa, Aja, Frederik und ich fuhren auf der Ladefläche des Pickups mit. Der Wagen war für unebenes Gelände gebaut worden und kämpfte sich Hügel und Steine hoch, die ich einem Auto niemals zugetraut hätte. Mit beeindruckender Sicherheit manövrierte uns Grappie durch eine kleine Schlucht und auf der anderen Seite die Felsen wieder hoch, von denen einige Durchmesser von mehr als einem halben Meter hatten. Das die Fahrt auf dem Rücken des Outdoorfahrzeuges nicht ganz wackelfrei verlief muss ich wohl nicht extra erwähnen...

    Abends wurde gemeinsam gegessen und dann ging es zügig ins Bett, denn am nächsten Tag wollten wir zu dem kleinen Ort Nieu-Bethesda (ich weiß, klingt wie die Entwickler der Elder-Scrolls-Reihe „Bethesda Game Studios“) fahren, wo ein Kunsthandwerkermark stattfinden sollte.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Klipkraalrivier