South Africa
Ndlambe

Here you’ll find travel reports about Ndlambe. Discover travel destinations in South Africa of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

12 travelers at this place:

  • Day16

    Das richtige Afrika

    October 12, 2017 in South Africa

    Die Crislin Lodge mit ihren aus Lehm gebauten Hütten war unsere Unterkunft für die letzten beiden Tage. Komfort, vielleicht sogar Luxus, in traditioneller afrikanischer Bauweise.
    Dann ging es zum Addo Elephant National Park. Es regnete am Vormittag. Wir hatten Glück und wurden in einem geschlossenen Safarifahrzeug gefahren. Andere Lodgebewohner mussten im offenen Fahrzeug Platz nehmen. Bis mittags haben sich die Tieren dann auch im Busch versteckt.
    Nach der Mittagspause mit Braai war der Himmel sonnig, die Tiere kamen aus den Sträuchern. Wir haben - auch Dank der geschulten Augen unseres Guide Hewart - alles gesehen, was wir sehen wollten: Elefanten, Zebras, Kudus, Löwen, Büffel, Nashorn, Warzenschweine, Hartebeests und viele andere, vor allem Vögel. Das war wirklich sehr beeindruckend.
    Inzwischen sind wir in Kenton ob Sea. Wir wollen den Kariega River hinauf fahren zur Sibuya Game Reserve. Kein Strom, kein Internet für die nächsten zwei Tage.
    Read more

  • Day12

    Port Alfred

    September 16 in South Africa

    Knapp zwei Wochen nach unserer Einreise, hatte das das Team Eastern Cape ein Orientierungsseminar in dem verträumten Städtchen Port Alfred. Dieses liegt liegt etwa zweieinhalb Stunden Autofahrt gen Osten, außerhalb von Port Elizabeth. Aufgrund seiner Lage am Meer und der Tatsache, dass der Ort von vielen Kanälen durchzogen ist, wird er auch das südafrikanische Venedig genannt. Zwar ist es meiner Meinung nach kaum miteinander vergleichbar, da dort eine ganz andere Atmosphäre herrscht, als in der italienschen Wasserstadt, aber dennoch ist der Flaire, den die Stadt versprüht, einzigartig.
    Unser Programm startete damit, dass wir unsere Unterkunft in dem kleinen bezaubernden Hostel „Wanderlust Adventures“ in der 11 Stocks Avenue bezogen.
    Sam, der sehr sympathische Betreiber des Hostels hieß uns mit offenen Armen Willkommen, im Anschluss ging es bei einem gemütlichen Essen um den eigentlichen Grund unseres Besuchs in Port Alfred. Wir hatten uns als gesamtes SAGE Net (South African German Network, unsere Entsendeorganisation) Eastern Cape Team (zwei aus Grahamstown und fünf aus Port Elizabeth) getroffen, um die ersten zwei Wochen, die Lebens- und Arbeitssituation und unseren Gemütszustand zu reflekieren und bei Problemen eine Lösung zu finden. Glücklicherweise drückte der Schuh nur an wenigen Stellen und insgesamt waren alle sehr zufrieden.
    Am Nachmittag lud uns Sam auf eine Runde Sandboarden ein, was wir sehr gerne annahmen, da niemand von uns so etwas schon einmal gemacht hatte. Im Prinzip sagt der Name auch schon alles, man steht oben auf einer Sanddüne und fährt diese mit einem geschliffenen Brett hinunter, ganz ähnlich dem Snowboarden. Allerdings an dieser Stelle noch ein kleiner Warnhinweis, es sieht bei den anderen immer leichter aus, als es eigentlich ist, denn man rutscht nur die ersten Meter ganz entspannt, die Knie leicht angewinkelt, doch schon nach wenigen Sekunden beginnen die Arme zu rudern, bis man schlussendlich in den flachen Ausläufern der Düne stehen bleibt. Oder halt nicht , die ersten Male purzelten wir alle kreuz und quer den Abhang hinunter. Da der Sand jedoch weich war, gab es keine ernsthaften Verletzungen. Insgesamt hat der Ausflug enorm Spaß gemacht.
    Den Abend ließen wir mit einem netten Barbecue (hier zulande Braai) und ein paar Kartenspielen ausklingen.
    Am nächsten Morgen ging es nach einem English Breakfast wieder zurück nach Port Elizabeth, zusammen mit einem ganzen Sack voll neuer Erinnerungen.
    Read more

  • Day4

    Woody Cape

    December 29, 2017 in South Africa

    Ons het vroegoggend ‘n lekker stappie gemaak tot op die strand, af tussen die dramatiese duine, ons is die enigste mense daar, baie meer idillies as soveel plekke oor Desember. Die donker het ons die vorige aand bietjie gevang so dit was lekker om vanoggend verder te kon loop en sommer net die natuur te geniet. Die deel van die park word omring deur Parmalat plase dis ongelooflik mooi hier. Die Sanparke kan bietjie bykom en die roetes en afstande beter aandui, maar dit maak dit immers meer van ‘n avontuur.

    {Issy}
    Read more

You might also know this place by the following names:

Ndlambe

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now