South Korea
Busan

Here you’ll find travel reports about Busan. Discover travel destinations in South Korea of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

38 travelers at this place:

  • Day349

    Goodbye South Korea

    July 3 in South Korea

    Well, schön wars ja schon. Nette Menschen, schöne Städte... und ich gebe zu, besonders viel vom Land hab ich jetzt nicht gesehen, aber mir reicht es auch schon wieder.

    Vegetarier sind hier fast so selten wie in Japan & so war es gerade in Busan wieder schwer was gescheites auf die Gabel zu bekommen. Und wenn man dann mal was ergattert hat, machen es einem die platten und dadurch noch glitschigeren Metallstäbchen nicht gerade leicht.
    Um sich Obst oder Gemüse zu leisten muss man hier übrigens im Lotto gewonnen haben.

    Passend zum Strand vor der Tür kam dann auch ein netter & sehr nasser Taifun dazu und in meinem 8 Bett Dorm bin ich der einzige Schlafgast. Nett ein Einzelzimmer zu haben, aber auch leider recht einsam.

    Resümee: Besser als Japan

    Auf nach Malaysia- Schlemmerreise nach Kuala Lumpur 🤗
    Read more

  • Day347

    Machu Picchu Südkoreas

    July 1 in South Korea

    Ein Viertel in Busan, entstanden aus der Not und Herberge für hunderte arme Menschen, die im Koreakrieg (1950) ins noch sichere Busan flüchteten, hat sich in einen quirligen Bezirk aus Kunst und Symbolik entwickelt. Gamcheon Village wird aufgrund seiner Treppen und Höhen auch das Machu Piccu Südkoreas genannt und ist auf jeden Fall eine Reise wert.

  • Day100

    Busan - Haeundae & Gwangalli Beach

    March 14 in South Korea

    Awesome we are traveling for 100 days now. To celebrate this we decided to do a beach day today. It was great just to lie in the sun on these beaches. During the day we spent our time on the Haeundae Beach. Here they say it is the "Copa Cabana of Korea". Next to the beach there are several restaurants and a traditional market street.
    In the afternoon we changed to Gwangalli Beach to see Busans "Golden Gate Bridge". To be honest the Golden Gate Bridge is much more impressive than the Gwangan Bridge.

    Jetzt sind wir 100 Tage unterwegs! Zur Feier des Tages haben wir uns einen Tag an Busans Stränden gegönnt. Es war wirklich schön mal wieder faul in der Sonne zu liegen. Am Vormittag waren wir am Haeundae Beach, der Copa Cabana von Brasilien. In dem angrenzenden Viertel sind viele Restaurants und eine traditionelle Marktstraße, sodass man hier auch nicht verhungert.
    Am Nachmittag sind wir dann zum Gwangalli Beach gefahren von wo aus man die "Golden Gate Bridge" von Busan sehen kann. Aber um ehrlich zu sein ist die Gwangan Bridge nicht annähernd so schön wie die Golden Gate Bridge.
    Read more

  • Day59

    Südkorea - Busan

    July 2, 2017 in South Korea

    Die letzten zwei Tage in Südkorea haben wir in der zweitgrößten Stadt des Landes - in Busan verbracht. Hier fühlt man sich, im Gegensatz zu Seoul, mal wieder richtig in Asien 😊 In der Stadt kann man super durch die verschiedenen Stadtteile schlendern und den Rest des Tages an einen der sieben Stränden der Stadt entspannen. Der einzige Nachteil ist hier leider, dass das Meer hier nur 21 Grad warm ist 🙈Read more

  • Day1

    Busan

    November 3, 2017 in South Korea

    Gisteren vlogen we van Taipei naar Busan. We kwamen pas 's avonds in onze airbnb aan. Dat is trouwens een hele mooie, nieuwe en aangename bnb. We wouden meteen op pad om iets te gaan eten maar kwamen snel een probleem tegen: onze bankkaarten werken hier niet. We kunnen nergens geld afhalen en dat is wel wat moeilijk leven dan. Gelukkig had ik nog zo een 4euro in Won en daar kochten we een soort aiki noodles mee om in onze airbnb op te eten.
    Ondertussen belde ik al met Fortis en zij hebben kunnen regelen dat ik op sommige plekken kan afhalen, het blijft een trial and error onderneming wel.

    koreanen zijn hele lieve mensen. De hele dag lang zijn we geholpen geweest door of aan de praat geraakt met Koreanen. Ze kunnen dan wel nauwelijks Engels, ze gaan alles doen om uw vraag te kunnen beantwoorden.

    Vandaag gingen we op tempeltocht. Eerst naar het noorden van Busan naar een prachtig tempelcomplex tussen de herfstbomen en erna in het westen van Busan met de kabelbaan op de 1300meter hoge berg. Daar verdwaalden we (letterlijk) in het bos maar vonden de weg terug richting een tempel in de rotsen gekapt. Het was een hele lastige weg maar zeker de moeite. 17.7km gestapt vandaag.
    'S avonds aten we echt lekkere Korean bbq met verse kimchi en al de rest.
    Read more

  • Day99

    Busan - Gamcheon Cultural Village

    March 13 in South Korea

    Our first day in Busan started with a walk through the Gamcheon Cultural Village. It is located in the hills close to downtown. There are a lot of small, colorful houses with lots of cafe's. The weather was beautiful so we enjoyed the sun with an iced coffee.

    Unser erster Tag in Busan startete mit einem Spaziergang durch das Gamecheon Cultural Village. Es ist ein Stadtteil von Busan in den Hügeln nicht weit entfernt von der Innenstadt. Es gibt hier viele kleine, bunte Häuser mit einigen Cafés. Das Wetter war heute so gut, dass wir die Sonne bei einem Eiskaffee und einem Eistee genossen haben.Read more

  • Day101

    Sea Life Busan

    March 15 in South Korea

    Today it rained a lot so we decided to visit Sea Life. It was fun even if we have seen better aquariums already. Good news we found penguins 🐧.

    After this visit we left Busan to go to Gyeongju.

    Heute hat es sehr stark geregnet weshalb wir den Vormittag im Sea Life Busan verbracht haben. Es war ganz lustig auch wenn wir definitiv schon bessere Aquarien besucht haben. Aber gute Nachrichten wir haben Pinguine🐧 gefunden!

    Nach unserem Besuch ging es dann mit dem Auto weiter nach Gyeongju.
    Read more

  • Day2

    Busan dag 2

    November 4, 2017 in South Korea

    12 km gestapt.

    Gamcheon cultural village is een grote woonwijk, eigenlijk meer een vroegere slumb, die omgevormd is geweest door allemaal kunstenaars. De gebouwen werden allemaal in verschillende kleuren geschilderd en er werden kunstgalerijen enzoverder toegevoegd. Een hele levendige en tegelijk rustige buurt.
    Erna sprongen we op de bus en stapten in een onbekende buurt af en die bleek super tof te zijn. Honderden winkels vol prachtige goedkope kleren, schoenen etc en eetkraampjes met lokaal voedsel. 'S avonds aten we nog eens Korean BBQ maar dan een beetje anders.Read more

  • Day16

    Nach Jinju ging es weiter nach Busan.
    Dort setzten wir mit dem cable car zu einer Aussichtsplattform über, von der aus aus man einen herrlichen Blick über Busan genießt.
    Anschließend ging es dann zu einem traditionellen koreanischen Abendessen in ein Restaurant und von dort aus schon zur ersten Übernachtung ins Hotel. Alle drei Übernachtungen der Reise finden übrigens in großen, luxuriösen 5 Sterne Hotels statt.
    In Busan checken wir also in das Hotel "The Westin Chosun" ein. Ein wunderschönes Hotel, die 5 Sternebewertung entspricht durchaus westlichem Standard.

    Busan ist nach der Hauptstadt Seoul die zweitgrößte Stadt Südkoreas und liegt am südöstlichen Ende der Koreanischen Halbinsel an der Küste des Japanischen Meeres.

    Der Name Busan bedeutet etwa „Kesselberg“ und spielt auf die Geländegestalt an, die eine amphitheater-artige, von einer Bergkette umgebene Ebene an der Küste ist. Die Stadt liegt an der Mündung des Nakdonggang und hat in der über die politischen Grenzen hinausgehenden Agglomeration 4.562.012 Einwohner (2005). Die vielen Buchten machen Busan zu einem guten Naturhafen. Während die Ostküste wenig Inseln oder Buchten zu bieten hat, findet man diese umso mehr, folgt man dem großzügigen Bogen der Küste nach Südwesten zur Südküste. In der Stadt gibt es mehrere Hügel und Berge zwischen 100 und 400 Metern Höhe, den Gudeoksan, den Baegyangsan, den Sanghaksan, den Hwangnyeeongsan, den Gaejwasan und Jangsan, die meist zu Parks oder Naherholungswäldern ausgebaut sind. Der Hafen wird durch die direkt vor der Küste liegende Insel Yeongdo unterteilt und geschützt.

    Der bis zu 700 Meter hohe Höhenzug Geumjeongsan nördlich Busans ist ein beliebtes Ausflugsziel und Erholungsgebiet für die Einwohner der Stadt. Busan zieht auch nationale Touristen an, speziell mit dem Strand von Haeundae.

    Die Millionenstadt ist eine der führenden Industriestädte des Landes: Textil- und Bekleidungsindustrie, Schuhproduktion, Nahrungsmittelverarbeitung u. a. Fisch und Meeresfrüchte (großer Fischereihafen), Maschinenbau, Schiffsmaschinenbau, Fahrzeug- und Schiffbau, Holzindustrie, chemische und pharmazeutische Industrie, Gummiprodukte, Elektroindustrie (u. a. Rundfunk- und Fernsehgeräte).

    Der Containerhafen Busans stand 2016 an fünfter Stelle weltweit. Busan gilt als der wichtigste Umschlagort für den internationalen Handel Südkoreas.
    Read more

  • Day27

    Busan Day 3

    October 24, 2017 in South Korea

    A very "local" day as the weather deteriorates over the day. No bus, subway or train trips - huzzah!

    Coffee at Angel-in-us again - same server, nobody else around, a little bit Groundhog Day. I walk from there towards Yongdusan Park. This is where Busan Tower is located and I want to check out the view from the observatory. Naturally, the tower is located a fair way uphill in the park. Very very fortuitously I find the side street that leads to a bank of escalators (5 perhaps) that means I don't have to take the stairs. Some decent views of Busan at the top of the escalator stack, also a GS25 store, which are my "go to" stores for most food and drink.

    So I walk over to the ticket office for the Observatory. Sorry sir, there's a fire. No ticket. Bummer. So I walk down all those stairs to ground level.

    There's a Lotte mall across from the park, so I wander in. Level 1F is food court territory along with a supermarket. At the higher levels there are cinemas. A quick Google search reveals that "Blade Runner 2049" is playing here at 4:05 pm. I buy some rice paper wraps (see photo) and head back to the hotel. It is possible to walk the complete way from Lotte Mall underground!

    The weather starts to deteriorate as the afternoon goes on. Around 3:30 it's drizzling. I head back to the cinemas for the movie - walking underground I don't have to worry about the weather. It costs around $10 to buy the movie ticket. There's allocated seating, but on entry to the cinema I sit where I want ...

    The movie's great, with Korean subtitles so fortunately not dubbed. A guy takes a 5 minute phone call during the movie, different culture what? I'm around the last to leave, sitting through most of the credits. I think that something I had for lunch has had a gluten effect on me, it's been a while since that's happened 😫
    Read more

You might also know this place by the following names:

Busan, Μπούσαν, 釜山広域市, 부산광역시, 釜山广域市

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now