South Korea
Busan

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations Busan
Show all
Travelers at this place
    • Day 42

      Walking around Haeundae - Busan

      November 10, 2019 in South Korea ⋅ ☁️ 14 °C

      Almost recovered from the day before. Went to the tourist office to get some reccomendations. The man kept on giving us stuff to do in exquisite detail. Took us about 25 mins just to leave the tourist office to start our walk.
      Walked along the beach past some very impressive tall buildings, around the headland to the next bay.
      Nothing too exciting along the walk apart from a sky bridge. A walkway with a glass floor over the sea.

      At this point we got an emergency alert txt through the phone from the South Korean government. Ran it through Google translate and it said that there would be loud noise from an air show back near our accommodation. Tourism man failed to mention that!
      After a short sit on the beach, watching the air show from too far away, we bussed back to our area. We had 30 mins till sunset, and 2 hours till the rain, so walked to the opposite headland. Got some great views of the lit up bridge and skyscrapers.
      Found a cool floor painting of Christopher Reeve as superman.
      I didn't fancy any more rice, so went to a pizza restaurant. Got in just before it started to hammer down with rain, lightning and strong winds. Gorgonzola and honey! Good mix!
      Read more

    • Day 43

      Hiking, carved granite temples and fish

      November 11, 2019 in South Korea ⋅ ⛅ 17 °C

      We heard about a nice hike up to a temple so decided on that for a plan. Took the cable car up to a pine forest. Signs to the temple were rubbish, so reverted to trusty Maps.me. This got us there after about 2 hours. The temple had some very intricate carvings of buddha’s in the granite rock.
      From there we walked down the hill to the subway and headed to a random culture village. The buildings were getting a bit shabby so all the locals painted them different colours.

      From there we went to a fish market. They have rows and rows of the same sets of fish, which you can buy, or go upstairs to the restaurant area and get them cooked for you. The whole floor has the same menu. After walking around and seeing all the fish, we didn’t actually fancy eating any.
      Read more

    • Day 26

      Gemütliche Tage in Busan

      October 4, 2022 in South Korea ⋅ 🌧 24 °C

      🇨🇭
      Nach der grössten Insel folgte die zweitgrösste Stadt Südkoreas: Busan. Nach einem kurzen Flug von Jeju, aber einer umso längeren Metro- und Zugfahrt kamen wir erschöpft in unserer Unterkunft an und planten die kommenden Tage in Busan. Den ersten vollen Tag verbrachten wir mehrheitlich im Zimmer, da uns nach einem gemütlichen Tag zumute war. Einzig für eine sehr gute Nudelsuppe gingen wir kurz nach draussen.

      Ausgeruht vom gemütlichen Vortag ging es an unserem zweiten Tag in Busan in den „most beautiful temple in Korea“ (eigene Angaben an einem Tor zum Tempel…), den Haedong Yonggungsa Tempel. Dieser direkt am Meer gelegene Tempel ist allemal sehr eindrücklich. Zu sehen gab es aber vor allem eine Unmenge von Menschen, was den Besuch leider nicht sehr „beautiful“ gestaltete. Als zweiter Programmpunkt stand der Besuch vom Dadaepo Beach an, wo man wunderschöne Sonnenuntergänge bestaunen kann. Leider haben wir die wiederum sehr lange Zug- und Metrofahrt etwas unterschätzt und so sassen wir zum Zeitpunkt des von der Wetterapp angezeigten Sonnenuntergangs noch in der U-Bahn. Am Strand angekommen, durften wir uns aber dennoch über einen wunderschönen, orangefarbenen Himmel freuen (Fotos werden dem Gesehenen nicht ganz gerecht).

      Am dritten Tag wollten wir eine Shopping-Mall besuchen, welche aber aufgrund eines nationalen Feiertags geschlossen blieb. So besuchten wir direkt den Busan Tower. Der Besuch war allerdings nur von kurzer Dauer, denn einerseits spielte das Wetter nicht mit und andererseits lohnt sich der nicht sonderlich schöne Turm nur bedingt für einen Ausflug. Immerhin fanden wir anschliessend eine Shopping-Strasse (trotz Feiertag war alles geöffnet), in welcher wir uns verweilten, ohne jedoch etwas zu kaufen.

      🇪🇸
      «Días acogedores en Busan»

      Después de la isla más grande, siguió la segunda ciudad más grande de Corea del Sur: Busan. Después de un vuelo corto desde Jeju, pero un viaje en metro y tren aún más largo, llegamos exhaustos a nuestro alojamiento y planeamos los próximos días en Busan. Pasamos la mayor parte del primer día completo en nuestra habitación, ya que nos apetecía un día tranquilo. Solo salimos para tomar una muy buena sopa de fideos.

      Descansados del día anterior, fuimos en nuestro segundo día en Busan al "templo más bello de Corea" (información propia sobre una puerta al templo...), el templo Haedong Yonggungsa. Este templo, situado directamente junto al mar, es muy impresionante. Sin embargo, había mucha gente que ver, lo que lamentablemente hizo que la visita no fuera muy "bella". El segundo punto del programa fue la visita a la Playa de Dadaepo, donde se pueden admirar hermosas puestas de sol. Por desgracia, subestimamos el largo viaje en tren y metro, por lo que todavía estábamos sentados en el metro en el momento en que la aplicación meteorológica indicaba la puesta del sol. Pero al llegar a la playa, pudimos disfrutar aun de un precioso cielo anaranjado (las fotos no hacen justicia a lo que vimos).

      El tercer día quisimos visitar un centro comercial, pero estaba cerrado por ser día festivo. Así que fuimos directamente a la Torre de Busan. En efecto, la visita duró poco porque, por un lado, el tiempo no cooperó y, por otro, la torre, que no es muy bonita, en realidad no merece la pena para un viaje. Al menos encontramos después una calle comercial (a pesar del día festivo, todo estaba abierto), donde nos entretuvimos, pero sin comprar nada.
      Read more

    • Day 33

      Busan zum Zweiten

      October 11, 2022 in South Korea ⋅ ☀️ 17 °C

      🇨🇭
      Von Jinju kamen wir mit dem Bus nach Busan. Und tatsächlich, wir haben etwas gelernt in Südkorea: die richtige Bushaltestelle zu wählen. Diese war nämlich nur einen Katzensprung von unserer Unterkunft entfernt. Nach der Deponierung unseres Gepäcks ging es in die Stadt, welche wir bei unserem ersten Besuch hier nicht gross besichtigt hatten. Erster Halt: Gamcheon Culture Village. Dieses Dorf zieht durch seine verschachtelten Strassen und vor allem wegen seinen bunt bemalten Häuser viele Touristen an und liegt an einem steilen Berghang. Deshalb wird es auch Koreas Santorini oder Machu Picchu von Busan genannt. Zweiter Halt und letzter Halt: Songdo Bay. Von diesem grossen Strand (der erste öffentliche in Korea) fährt eine Seilbahn über das Meer zum anderen Ende der Bucht. Dort könnte man sich auf eine Aussichtsplattform begeben, welche auf einem Felsen im Meer liegt. Könnte, wenn man nicht 10 Minuten nach Schliessung dieser Plattform dort ankommen würde… Also ging es mit der Seilbahn zurück. Immerhin fanden wir beim Strand ein sehr gutes koreanisches Grillrestaurant, wo es nun auch Soju (so etwas wie das alkoholische Nationalgetränk) zu trinken gab. Pur nicht sehr schmackhaft, aber gemischt mit Bier, wie es viele Einheimische tun, sehr gut trinkbar. 😋

      🇪🇸
      «Busan por segunda vez»

      Desde Jinju tomamos el autobús a Busan. Y efectivamente, algo aprendimos en Corea del Sur: a elegir la parada de autobús adecuada. Estaba a un tiro de piedra de nuestro alojamiento. Después de depositar nuestro equipaje, nos dirigimos hacia la ciudad, que no habíamos visitado mucho en nuestra primera visita aquí. Primera parada: Pueblo Cultural de Gamcheon. Este pueblo atrae a muchos turistas por sus sinuosas calles y, sobre todo, por sus casas pintadas de colores, y está situado en una empinada ladera de la montaña. Por eso también se le llama el Santorini de Corea o el Machu Picchu de Busan. Segunda y última parada: la bahía de Songdo. Desde esta playa (la primera pública en Corea) un teleférico recorre el mar hasta el otro extremo de la bahía. Allí se puede ir a un mirador, que se encuentra sobre una roca en el mar. Podrías, si no llegaras 10 minutos después del cierre de esta plataforma... Así que tomamos el teleférico de vuelta. Al menos encontramos un restaurante de barbacoa coreana muy bueno cerca de la playa, donde ahora también pudimos beber soju (algo así como la bebida alcohólica nacional). No es muy sabroso solo, pero mezclado con cerveza, como hacen muchos locales, es muy bebible. 😋
      Read more

    • Day 223

      Seoul - Busan

      October 31, 2022 in South Korea ⋅ ⛅ 18 °C

      Mit dem Zug geht es heute nach Busan. Die Züge sind sehr geräumig und angenehm, das System ist jedoch etwas unterschiedlich im Vergleich zu unserem. Jeder bekommt im Vorraus einen Sitzplatz zugewiesen und man wartet in einem Wartebereich bis der Zug auf dem Gleis eintrifft. Eine zentrale Anzeige zeigt alle Informationen übersichtlich an und bei grün ist der Zug eingefahren. Erst dann geht man zu der eigentlichen Plattform und steigt ein.Read more

    • Day 224

      Headong Yonggungsa Temple und Gamcheon

      November 1, 2022 in South Korea ⋅ ☀️ 20 °C

      Der Headong Yonggungsa Tempel liegt wunderschön zwischen Meer und Bergen. Er ist einer der wenigen Tempel in Korea die tatsächlich direkt am Meer errichtet wurden. Ursprüngliche wurde er 1376 gebaut und ist wie so viel bei der japanischen Invasion zerstört worden. Am Nachmittag gehts es dann nach Gamcheon Village, ein Viertel in dem früher die Kriegsflüchtlinge gesiedelt haben. Heute ist es durch seine engen Gassen und bunten Häuser berühmt geworden.Read more

    • Day 225

      Jangsan Mountain

      November 2, 2022 in South Korea ⋅ ☀️ 18 °C

      Heute geht es wandern. Wandern ist neben Golf und Baseball sowas wie Nationalsport in Korea. Viele Leute arbeiten sehr viel und suchen daher den Weg ins Grüne. Der Jangsan Mountain ist 634 m hoch und liegt mitten in Busan. Ich laufe dabei eine Runde mit insgesamt knapp 10km. Es sind auch sehr viele ältere Leute unterwegs, die sich so fit halten. Außerdem gibt es viele Fitness Stationen und gut ausgebaute Plattformen und Wege.Read more

    • Day 226

      Igidae Park

      November 3, 2022 in South Korea ⋅ ⛅ 20 °C

      Nach den Bergen kommt der Strand. Wir laufen 5 km an der Küste den Igidae Park entlang. Der Weg verläuft an den Klippen direkt am Meer und endet am Strand. Wir erholen uns am Gwangalli Beach und trinken dort ein Heißgetränk. Die Kaffeekultur ist hier komplett anders. Überall gibt es besondere Kreationen zum trinken wie z.B. Süßkartoffel Latte, Matcha Latte, Matcha Kaffee oder Yuza Ade. Alles heiß oder kalt. Am Abend essen und trinken wir im Viertel Seomyeon. Soju ist hier der bekannteste Alkohol und ist destillierter Reiswein.Read more

    • Day 229

      Busan Tower und Cinema Center

      November 6, 2022 in South Korea ⋅ ☀️ 16 °C

      Vormittags gehts zum Busan Tower. Der Park drumherum ist sehr schön gestaltet, aber der Turm an sich geht im Stadtbild neben all den Hochhäusern unter. Außerdem laufen wir zum Lotte Department Store und schauen uns den Hafen aus dem 13. Stock von oben an. Danach geht es zum zum Cinema Center. Die Architektur ist sehr beeindruckend und die Decke besteht aus teils gebogenen LED-Panels so groß wie die Fläche von 2,5 Fußballfeldern. Von dort ist es ein Katzensprung zum Haeundae Beach und wir spazieren am Strand entlang.Read more

    • Day 230

      Taejongdae Park

      November 7, 2022 in South Korea ⋅ ☀️ 16 °C

      Es geht zum Taejongdae Naturpark, welcher auf der Insel Yeongdo liegt. Dort kann man den südlichen Teil der Insel umrunden. Es geht einen Weg an Tempeln, Klippen, und Wäldern entlang, mit Blick auf das offene Meer und in Richtung Busan Zentrum. Eigentlich kann man auch den Taejongsan Berg hinauf, dies ist ein kleiner Berg im Park. Allerdings ist ein Teil auch militärisches Sperrgebiet. Als ich hinauf will, kommt plötzlich eine koreanische Ansage aus Lautsprechern und ich drehe lieber wieder um. Allgemein gibt es hier sehr viel Videoüberwachung und Lautsprecher an öffentlichen Plätzen.Read more

    You might also know this place by the following names:

    Busan, Μπούσαν, 釜山広域市, 부산광역시, 釜山广域市

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android