Sri Lanka
Tammita

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day261

      Relaxing Day in Negombo

      March 15 in Sri Lanka ⋅ ⛅ 30 °C

      Um 8.00 Uhr frühstücken wir heute. Für einmal gibt es kein Toast, yeeeeah! 🎉🎊
      Heute haben wir beim Essen zwei Gäste mit dabei. Dusty, der Hund. Seit 7 Jahren lebt er hier in dieser Unterkunft. Scheinbar wurde er als Baby auf der Strasse angefahren sowie die kleine rote Mietze - so süss. 🥰🐈🐕

      Nach dem Breakfast spielen wir wieder Yahzee (unser momentanes Lieblingsspiel). 🎲 Drei Partien gehen an Müggi, lediglich eine an Tinali.

      Nach dem Mittag laufen wir wiederum zum Café Zen. ☕ Da heute wieder Power Cut ist, reicht es lediglich, einen warmen Kaffee bereitzustellen. Martina bestellt dann einen kalten. Schon krass für diese Lokale. 😔
      Eigentlich wollen wir heute einen Beach-Nachmittag 🏖️ machen, doch kurzfristig muss Martina zurück ins Guesthouse, da sie ein Zoom-Meeting bezüglich einer interessanten Stellvertretung hat.
      Also planen wir den Tag etwas um - ist auch nicht weiter schlimm, denn wir haben für heute sowieso nicht viel geplant.

      Nach dem Telefonat 📞 sind wir hungrig. Wir wollen zum frühen Znacht. Dort angekommen, heisst es jedoch, dass die Küche erst um 17.00 Uhr öffnet. Also sitzen wir noch an den Strand. ⛱️

      Pünktlich sind wir dann zurück im Lokal ,Akshyss Bar' zurück. Wir wollen das typische Sri Lanka Gericht Kotthu bestellen, doch scheinbar machen sie das heute nicht. 😏
      Wir finden aber schlussendlich eine Alternative - halt wieder einmal mehr Reis. 🍚😅
      Auf dem Rückweg schauen wir uns spontan den Sonnenuntergang am Meer an und sind gerade froh, war heute kein Beach-Tag. 🩴Der Strand ist voller Müll - sehr schade. 😔
      Es geht dann weiter zu einer Gelateria. Dort gönnen wir uns ein fantastisches Eis. 🍦

      Danach laufen wir zurück zur Unterkunft.
      Martina hat noch ein zweites Telefonat 📞 (dieses beginnt gerade, als wieder Stromausfall ist) bezüglich einer längeren Stellvertretung und sagt dort auch gerade zu. 💪
      Anschliessend machen wir uns bettfertig. Martina liest noch in ihrem spannenden 📗, Müggi schaut einen Film. 🎬
      Morgen gibt es einen Tagesausflug nach Colombo.
      Read more

      Traveler

      So friedlich!

      3/16/22Reply
      Traveler

      das ist wahr!😊

      3/16/22Reply
       
    • Day23

      Bye bye Sri lanka

      September 2 in Sri Lanka ⋅ 🌧 25 °C

      Unser letzter Tag begann mit Kofferpacken in Negombo. Nachdem wir im Hotel gefrühstückt haben durften wir das Zimmer netterweise noch bis 17 Uhr unseren Kram im Zimmer lassen, weil unser Flug ja erst abends gehen sollte. Nachdem uns noch am Vortag gesagt wurde, es regnet, weil Sri Lanka traurig ist, dass wir wieder fahren, hatten wir heute nochmal richtig Glück mit dem Wetter, sodass wir uns doch noch den letzten Sonnenbrand ToGo mitnehmen konnten. Dabei fühlt es sich echt komisch an den Tag noch am Strand zu verbringen, wenn man erst abends fährt. Als wir genug Sonne hatten ging es dann nochmal an den Pool in der Unterkunft und danach zum Essen. Zum Abschluss wollten wir nochmal typisches Curry - aber das war leider nix.. leider das schlechteste Curry in unserem Ranking.
      Danach gings nochmal schnell in die Unterkunft zurück und dann auch schon Richtung Flughafen. Für die echte Sri Lanka Experience zum Schluss natürlich per Tuktuk!
      Der Fahrer hat uns dann einfach irgendwo rausgeworfen mit den Worten Tuktuk inside not allowed. Joa - gut, dann laufen wir wohl den Rest.
      Der Weg war aber kürzer als befürchtet und wir waren relativ schnell im Flughafen.
      Da wir natürlich in kurzen Hosen und Flipflops hingefahren sind, mussten wir und erstmal in unsere Flugoutfits werfen. Danach haben wir noch unsere letzten Rupies im Supermarkt für die schlechtesten Chips der Welt und ein paar gehtso-Kekse verballert.
      Dann gings zum Gate und in den Flieger.
      Wir hatten weniger Glück als auf dem Hinflug (um nicht zu sagen Pech) und hatten leider keinen freien Platz zwischen uns, dafür aber schreiende Kinder neben uns. Good Deal…✌🏼
      Schlafen war also leider nicht drin.
      Read more

    • Day5

      Freitag ist Fischtag

      September 20, 2019 in Sri Lanka ⋅ ⛅ 28 °C

      Heute Morgen sind wir nach dem Frühstück mit Sunil, einem älteren Singhalesen nach Negombo gefahren. Negombo; ein kleines Städtchen mit einer grösseren Lagune welche mit vielen Fischerhütten gesäumt ist.

      Unser heutiges, bis anhin nicht bekanntes Ausflugsziel war also der Fischmarkt.
      Als ich dies hörte, hat sich mein Magen erstmal umgedreht. Aber okay, schauen wir uns das mal an.

      Vom Fang, zum Ausnehmen der Fische und zum Trocknen bis zum Verkauf.
      Und mein Fazit war, dass es doch einfach schön zu sehen ist, was für einen guten und gesunden Bezug die Menschen hier zum Tier haben. Jedem ist bewusst was hinter der ganzen Arbeit steckt.

      (Die Fischerei hier ist nur für den Eigengebrauch - kein Export)

      Was ich unbedingt noch mit euch teilen wollte, war ein Gespräch mit Sunil in dem wir über Religionen gesprochen haben (in Sri Lanka ist der Buddhismus, der Hinduismus, der Islam und das Christentum verbreitet).
      Bei religiösen Festen helfen die Leute einander, einige Hindus gehen zudem in die Kirche. Es herrscht ein liebevoller Umgang untereinander, füreinander. Natürlich gibt es immer Ausnahmen; aber man sollte sich vor Augen führen, dass dies eine Minderheit ist.

      Jeder sollte so akzeptiert werden wie er ist und woran er glaubt.

      Sri Lanka hat mir heute gezeigt, dass es möglich ist.
      Read more

    • Day1

      Anreise - von Nürnberg nach Colombo

      September 9, 2019 in Sri Lanka ⋅ ⛅ 29 °C

      Mit der Anreise und dem Flug hat alles geklappt. Das ist bei mir neu! Die Route war Zuhause - Nürnberg - ab in Flieger - Umsteigen in Istanbul - eine Stunde Aufenthalt in Male - Colombo.

      Bei der Zwischenlandung in Istanbul sind wir 20 Minuten übers Rollfeld gefahren, bis wir in Parkposition waren. Der Flughafen ist wohl unglaublich groß. Gesehen habe ich nicht viel...war dunkel. Wir hatten noch eine Zwischenlandung in Male, da hat hier im Flugzeug eine regelrechte Völkerwanderung eingesetzt. Ca. 3/4 der Passagiere wollte nach Male. Jetzt ist Platz im Flugzeug. Nachdem so viele ausgestiegen sind und trotzdem noch einige Passagiere an Bord sind, checkt das Personal welche Handgepäckstücke zu den verbliebenen Passagieren gehören, damit kein herrenloses Gepäck zurück bleibt. Finde ich gut! Den restlichen Flug lag ich quer in einer Dreier-Sitzreihe und habe etwas gepennt.

      In Colombo gab es kleine Probleme bei der Einreise. Ich wusste für das Einreisedokument den Namen des ersten Hotels nicht und das ist wichtig. Ich habe mich rausgeredet und die Telefonnummer der deutschen Reiseagentur angegeben, nachdem ich endlich WLAN hatte. So schlecht vorbereitet bin ich noch nie in Urlaub gefahren!!!! Funktioniert aber scheinbar auch! War halt viel los in letzter Zeit. Ich bin derzeit konfus.

      Im Geldautomaten habe ich eine fremde Kreditkarte gefunden und habe die erstmal bei einer offiziellen Stelle abgegeben und hoffe für den Besitzer das beste. Zumindest, das keiner damit shoppen geht. Ohne Kreditkarte im Urlaub ist die Hölle.

      Am Flughafen wurde ich bereits von einem Fahrer empfangen. Aber bis es dann losgeht dauert es noch. Wir warten noch auf einen zweiten Menschen.

      Das Hotel riecht etwas muffig, ist aber ansonsten ganz schick. Problem: 1 Schlüssel für 2 Leute. Habe eine Mitbewohnerin.

      Welcome Dinner war super! Eine lange weiße Tafel in einem Garten mit Buffet verschiedener Sri Lankischer Currys und Spezialitäten. Sehr lecker. Viele Englisch Muttersprachler. England, Wales, Australien...eigentlich ist es einfacher Englisch mit Leuten zu reden, für die Englisch auch nicht die Muttersprache ist. Die haben einen ähnlich begrenzten Wortschatz wie ich. Aber bisher alle nett. Die Gruppe ist recht groß. 17 Reisende und 2 Reiseleiter.

      Und dann ab ins Hotel, akklimatisieren.
      Read more

      Klasse, du solltest ein Buch schreiben! Tolle Bilder!

      9/9/19Reply

      Toll. Alles hat geklappt. Gute Zeit

      9/10/19Reply

      Sehr interessant! Viel Spaß!

      9/10/19Reply
      2 more comments
       
    • Day3

      Alohomora…oder so ähnlich

      August 13 in Sri Lanka ⋅ ⛅ 29 °C

      Wir haben richtig gut geschlafen, etwas mehr als 9h 😅 dann gab es erstmal Frühstück am Flüsschen. Wir haben ne Kanne Tee bekommen Zucker und Milch dazu, wie in England und jeder eine Aluminium Platte mit Essen drauf. Bis auf die Würstchen, die wir nicht probiert haben war alles richtig lecker! Unten rechts war Kartoffel Curry, links Linsendahl Toast und Ei. Danach ging es für uns nochmal kurz zum Strand wir sind wieder durch die Hotelanlage gegenüber gegangen, um zum Meer zu kommen. Der Sand war soo heiß, dass wir einen kleinen Sprint eingelegt haben, um die Füße ins Meer zu halten. Entlang am Meer Richtung ATM war es richtig angenehm, es ging ein leichter Wind, das Meer an den Füßen (auch wenn es nicht wirklich erfrischend ist). Auf dem Rückweg hat uns ein Mann angesprochen, der gefragt hat wo wir her kommen und plötzlich konnte er ein paar Sätze deutsch 😂 die Frage: “Alles klar?” kam sehr überraschend und mit kaum Akzent!
      Am ATM haben wir erstmal Geld abgehoben und fühlen und jetzt wie Millionäre. 35.000rupi sind ca. 180€. Zurück in der Unterkunft sind wir nochmal kurz in den Pool gehüpft, weil mein Oberteil schon von den 20min laufen eine andere Farbe angenommen hat. Es ist wirklich heiß, vorallem die Luftfeuchtigkeit ist anders krank! Der Körper muss sich jetzt erstmal daran gewöhnen. Das gute daran, man muss so gut wie gar nicht auf die Toilette, man schwitzt es einfach aus. 😂
      Wir haben den Besitzer dann noch nach ein paar Wörtern gefragt damit wir zumindest einige Dinge wie Hallo und danke in der Landessprache können, leider haben wir schon wieder vergessen wie man es ausspricht. Guten Tag = Ayubowan, wir fragen einfach nochmal nach.
      Jetzt sind wir gerade im Bus auf dem Weg nach Sigirya 🤗 falls dieser irgendwann mal losfährt 😅 warten bestimmt schon seit 30min. Aber wir sind ja im Urlaub und haben keinen Stress.

      In Kurunegala mussten wir den Bus wechseln, dort haben uns direkt 2 Leute geholfen. Einer der Männer ist mit uns bis zum Bus gelaufen und hat voll gestresst als ob der Bus gleich losfahren würde. Er stand dann neben unsers Sitz und wollte Geld haben. Ich habe ihm 40 Rupi gegeben doch er wollte 500 Rupi haben. Er ist einfach nicht weg gegangen bis er von uns das Geld bekommen hat. Ok, es waren nur 1,30€ aber verglichen zu der Busfahrt die 2,70 für 2h gekostet hat schon etwas frech so viel von uns zu verlangen fur drei Schritte und den Bus zeigen.

      Ps. Habe schon die ersten Samosa gekauft für weniger als 50cent 🥰 mal sehen wie die schmecken.
      Read more

      Traveler

      Ein Traum

      8/14/22Reply
      Traveler

      Träumchen 😍

      8/14/22Reply
       
    • Day16

      Colombo & Negombo

      November 22, 2019 in Sri Lanka ⋅ ☀️ 28 °C

      Zwei Städte🏙, ein Tag = Express sight seeing Tour 😅

      Heute haben wir noch mal alles raus geholt und sahen uns Colombo (Hauptstadt) und Negombo an.
      Resümee vom heutigen Tag: Christoph wird nie wieder im Leben einen Fisch Markt besuchen! 🤨🤢
      A&C
      Read more

      Omg!!! Sind das viele Fische. 😬

      11/24/19Reply
       
    • Day225

      Dream Villa Sigiriya

      June 8 in Sri Lanka ⋅ ⛅ 26 °C

      Marjolein. Nachdem wir, mit einer kurzen Unterbrechung, nun insgesamt 20 Nächte in der „Dream Villa“ bei Lakmini und Sanath verbracht haben, heißt es nun so langsam Abschied nehmen.
      Die letzten Tage sahen bei uns ziemlich arbeitsreich aus und trotzdem haben wir immer Zeit gefunden mit der kleinen Familie schöne Momente zu haben. Sie sind uns richtig ans Herz gewachsen und der Abschied fällt niemandem leicht.
      Mit Tränen in den Augen, einem Kloß im Hals und einem mit Dankbarkeit gefüllten Herzen verabschieden wir uns voneinander und steigen gemeinsam mit Sanath und seinem Schwiegervater ins Tuk Tuk.
      Nach 30 Minuten Wartezeit und unzähligen Versuchen unserseits die Fahrt zu bezahlen müssen wir schließlich auch von ihnen Abschied nehmen. Wir sind froh, hier in Sigiriya ein neues Zuhause und eine Familie gefunden zu haben. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen.

      Jetzt sind wir die letzten Tage in Negombo bevor es Sonntag dann Richtung Flughafen geht🛫
      Read more

      Traveler

      Auch wenn das Herz schwer ist... Es ist eine wunderbare Erfahrung!

      6/8/22Reply
      Traveler

      Das auf jeden Fall! ❤️

      6/8/22Reply
      Traveler

      Was ist mit deinem Omelett?

      6/8/22Reply
      Traveler

      Habe schon angefangen zu essen 🤤

      6/8/22Reply
      2 more comments
       
    • Day3

      Dagje in de water

      November 28, 2021 in Sri Lanka ⋅ 🌧 25 °C

      Vandaag gingen we met een man die we gisteravond hadden ontmoet de zee oo, Nim was zijn naam. Hij had een bootje en wilde met ons snorkelen. Eerst gingen we naar een scheepswrak van een oud Amerikaans handelsschip. Erg mooi, erg groot, en cool om te zien. Het ontbijt was een soort English breakfast met curry. Na het wrak gingen we nog op andere plekken snorkelen. Alles was super mooi, we zagen koraal, zee-egels en vissen. Na het snorkelen gingen we vis eten, gemaakt door Nim. Ook speelden we een paar spelletjes met hem. Daarna voelde het al als 11 uur omdat het al donker was, maar het was pas 5 uur. We aten noedels en hadden nog wat gezwommen. Op dit moment spelen we spelletjes met een Duitser en een Oekraïnese. Het filmpje is een filmpje van hoe Nim ons door de mangrove voer. Hier waren mooie apen en vogels.
      Tot snel!
      Read more

      Traveler

      mooi boottochtje

      11/28/21Reply
      Traveler

      Wat een boffers

      11/28/21Reply
      Traveler

      apen?????? wat gaaf wat gaaf wat gaaf

      11/28/21Reply
      4 more comments
       
    • Day142

      Flug nach...

      March 17 in Sri Lanka ⋅ ⛅ 26 °C

      Marjolein. Natürlich haben wir auch für dieses Problem eine Lösung gefunden.
      Rainer und ich stornieren den Flug nach Indien und buchen einen neuen Flug nach…
      Colombo, Sri Lanka! 🥳
      Wir freuen uns schon so sehr darauf, denn dieses Land steht immerhin schon seit Januar auf unserer Wanna-see-Liste.

      Wir hatten schon lange nicht mehr so eine entspannte Einreisekontrolle! Für Sri Lanka kann man als vollständig geimpfte Person ohne Test und ohne Quarantäne einreisen.
      Am Flughafenschalter wollten sie auch gar nicht viel von uns sehen. Alles ging total fix und unkompliziert.
      Als das Flugzeug nach Colombo los rollt sind wir unendlich froh, dass es endlich los geht! 😌
      Auf den ganzen Ärger trinken wir erstmal ein Bier! In dieser Höhe schmeckt es uns sogar noch besser.
      Gegen 23 Uhr landen wir schließlich in Colombo. Auch hier läuft alles wie am Schnürchen. So lob’ ich mir das!
      Mit dem Taxi fahren wir nach Negombo zu unserer Unterkunft. Es ist eine sehr spannende Fahrt, denn wir teilen uns das Taxi mit insgesamt drei Sri Lankern, die scheinbar alle gut gefeiert haben und jetzt total betrunken sind - inklusive Fahrer..
      Es ist alles gut gegangen, aber das nächste Mal werden wir auf jeden Fall aufmerksamer sein!

      Trotz allem: was uns sofort auffällt ist, dass die Menschen hier alle wahnsinnig freundlich und interessiert sind. Es ist ein super schönes Gefühl so nett begrüßt zu werden und sich willkommen zu fühlen.
      Sri Lanka gefällt uns auf Anhieb richtig gut!☺️
      Read more

      Traveler

      ... Und ich bin froh, was neues von Euch zu lesen

      4/18/22Reply
      Traveler

      Wir versuchen jetzt auch wieder regelmäßig hochzuladen. :)

      4/18/22Reply
      Traveler

      Schön Euch so glücklich zu sehen

      4/18/22Reply
       
    • Day48

      Zurück in Colombo/Negombo

      August 31, 2019 in Sri Lanka ⋅ ⛅ 28 °C

      Heute sind wir wirklich fertig. Unsere Rückfahrt nach Colombo bzw. Negombo ging um 9 Uhr los und sollte 6 Stunden dauern, was ja ansich schon lang genug ist.

      Leider hatte der Zug schon an unserer Haltestelle Verspätung. Um 3 Uhr kamen wir im Gampaha an und haben den Busbahnhof gesucht bzw unsere Haltestelle. Dort gibt es nicht wie bei uns eine große Bushaltestelle, sondern sehr viele kleine bis in verschiedene Seitenstraßen hinein.

      Nach gefühlt einer halben Stunde hatten wir unsere Abfahrtsstation gefunden. Leider wollte uns der Bus aufgrund unseres Gepäcks nicht mitnehmen. Das bedeutete wieder warten bis ein Bus voll ist. Hier gibt es keine Zeitpläne, es wird losgefahren, wenn der Bus voll ist. Endlich in Negombo angekommen wollen auch die TukTuk Fahrer nicht so wie wir möchten und verlangen horrende Preise für eine 3km-Fahrt. Nach einiger Verhandlung nahm uns schließlich ein Fahrer mit. Nur mussten wir diesen dann komplett lotsen, da er weder wusste wo unser Hotel war noch wie man ein Navi liest. 😅

      Um 6 Uhr sind wir in unserem Hotel angekommen. Endlich! 😊 Und hier ist es wirklich schön, wir können durch unsere Terassentür direkt in den Pool hüpfen. ❤️
      Read more

      Traveler

      😆den Anblick kenne ich nur zu gut!!!

      8/31/19Reply
      Traveler

      Ich sehe den aktuell auch sehr häufig 😄

      9/1/19Reply
      Traveler

      Ohje🧐ich dachte ihr wollt die Welt erkunden...🤔 wobei es ist ja auch eine Art Erkundung wenn man herausfindet wo man am besten schlafen kann!!!

      9/1/19Reply
      4 more comments
       

    You might also know this place by the following names:

    Tammita

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android