Sweden
Lima socken

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 9

      Irgendwo im Niergendwo

      July 30, 2022 in Sweden ⋅ ⛅ 18 °C

      Mer händ en Wändeplatz em Wald gfonde för di höttigi Nacht. Höt hämmer s erste Mol e dene Ferie en warmi Duschi gönnt ond de Boiler vom Wohnmobil agloh. 💪
      Well mer zmetzt em Wald, chli wiiter ewäg vo de Hüser stönd hämmer grossi Hoffnig of Elche gha. Was eusi Hoffnig no verstärcht het send rechtig vell Elch-, Hirsch- ond Rehspure of dem Platz. Au en Büschel Hoor, wahrschinlech vomene Elch hämmer gfonde.
      Aber wie chönnts au andersch si, mer händ natürlech kei Glöck gha, trotz Spaziergang dore Wald met verschedene Beobachtigsort.
      Read more

    • Day 38

      Crossing the Swedish border

      August 14, 2022 in Sweden ⋅ ⛅ 24 °C

      We said goodbye to the sun skiers of Norway, and hello to the suddenly red roads of Sweden.

      The buildings in Sweden still have hair, like the Norwegian ones.

      Swedish supermarkets are noticeably cheaper than Norway but still a lot more than England.

      Lastly, yes, this method of feeding Lenny lentils is surprisingly quicker and less messy than feeding them from a spoon. He hates ro be fed 😂 but loves to eat by himself. Also, yes, Lentil is his new nickname
      Read more

    • Day 39

      Limedsforsen

      August 15, 2022 in Sweden ⋅ ⛅ 20 °C

      Just a quick stop for some water and other van chores.
      Also our Blueberries we foraged on our last mountain hike. They are much smaller and tastier than shop ones, wild mountain ones are a slightly different variety. Even better for you apparently... A super super food 🤷🏼‍♀️ We will be able to fly soon.
      (it felt like lovely moment actually, our tiny human they let us keep, eating his first food foraged by us up a mountain in Norway, in our campervan in Sweden... Not your average snack 🥰)
      Read more

    • Day 5

      Örebro bis ins Nirgendwo (Limedsforsen)

      April 3, 2023 in Sweden ⋅ ☁️ 1 °C

      Ein schöner Tag mit schwierigem Ende…

      Der Tag startet gut und erneut mit Sonne. Juhu! Das gute Wetter der letzten Tage beeindruckt meine 100 Watt Solarzelle auf dem Dach aber nicht sonderlich. Zeitweise kommen mickrige 1 Watt rein. Laut Anzeige sind das 0,1 Amperestunden. Naja, da könnt ihr euch ja selbst ausrechnen, wann meine 90-Ah-Bordbatterie wieder aufgeladen ist… Aber das nur nebenbei.

      Nach einem kurzen Frühstück mache ich mich auf den Weg. Das erste Ziel ist das Schloss von Örebro. Von meinem Schlafplatz aus kann ich entlang eines Flusses entspannt bis direkt dahin laufen, ca. 4km. Und es ist echt warm, schon nach kurzer Zeit muss ich meine Jacke ausziehen. Könnte man sich fast dran gewöhnen. Das Schloss ist von außen nett anzuschauen, aber dabei belasse ich es dann auch. Auf Schlosstour und Museum habe ich heute morgen keine Lust. Also laufe ich weiter in Richtung Innenstadt. Aber hier gibt es nur wenig, was man nicht schon mal gesehen hat. Vorbei an H&M, New Yorker und Vero Moda machen ich mich durch den Stadtpark entlang des Flusses auf den Weg zurück zu Schnuckel. Irgendwie ist hier überall Baustelle, dass stört ein bisschen die Flussromantik. Aber wir wollen ja mal nicht deutscher sein als wir sind… Auf dem Rückweg komme ich an Wadköping vorbei, ein Freilichtmuseum über das historische Örebro mit Kunsthandwerk, Ausstellung und Bäckerei. Im Sommer bestimmt ganz nett, aktuell ist aber, obwohl offiziell geöffnet, fast nichts los. Also weiter.

      Zurück bei Schnuckel plane ich die weitere Route für heute. Ziel ist ein Waldparkplatz an einem Fluss ca. 3h nördlich von Örebro. Und die Routenführung heute verspricht weniger Autobahn und mehr Nebenstraßen. Bevor es allerdings endgültig los geht halte ich noch kurz an einem großen Supermarkt in Örebro an, ich möchte ein paar Sachen zum Mitbringen kaufen. Und was soll ich sagen… der Einkaufswagen ist voll und die Kreditkarte glüht. Aber egal, es ist Urlaub und einkaufen in fremden Ländern macht einfach Spaß. Leute, die nächsten Wochen gibt es bei mir Punschrollen und Knäckebrot. Mahlzeit!

      Die Route heute führt sichtlich mehr ins Hinterland als in den letzten Tagen. Die Region wirkt verlassener und es sind weniger Autos unterwegs. So hatte ich mir das vorgestellt! Links und rechts der Straße tauchen immer wieder riesige Seen auf, das sagt zumindest Google-Maps. Wirklich sehen tut man die Seen nicht, sie sind komplett zugefroren und von Schnee bedeckt. Ein wahrer Traum anzuschauen, besonders bei diesem guten Wetter. Auf halber Strecke stoppe ich und genieße meinen Kaffee in der Sonne mit Blick auf einen See. Traumhaft. Eigentlich würde ich gerne hierbleiben für die Nacht, letztendlich entscheide ich mich aber weiterzufahren. Hätte ich mal auf mein Bauchgefühl gehört…

      Kurz nach meiner Pause entscheide ich mich, meine Route nochmal zu ändern um einen weniger direkten Weg zu nehmen. Vielleicht kommen noch anderer schöne Seen? Inzwischen liegt am Straßenrand eine nicht unerhebliche Menge an Schnee. Und auch auf der Straße liegt immer wieder mal Schnee, noch lässt es sich aber gut fahren. Lange dauert es aber nicht und die Straße endet in einer Schotterpiste, die noch komplett von Schnee bedeckt ist. Vielleicht würde ich es schaffe weiterzufahren, aber da es laut Navigation noch 15 Kilometer sind bis ich wieder auf eine größere Straße treffe, drehe ich um und fahre zurück zur ursprünglichen Route. Sicher ist sicher.

      Mit jedem Kilometer den ich weiter nördlich kömme liegt mehr Schnee am Straßenrand, teilweise bestimmt einen Meter hoch. Vor manchen Grundstücken liegen riesige, aufgetürmte Schneeberge. Ich muss zugeben, dass hatte ich nicht erwartet in diesem Urlaub.. Und langsam fürchte ich, dass mein Schlafplatz für heute Nacht nichts werden könnte, sämtliche Seitenstraßen sind noch gut zugeschneit und nicht befahrbar. Und so ist es dann auch: Die Einfahrt ist so zugeschneit, dass man sie von der Straße aus kaum erkennen kann. Keine Chance für Schnuckel da durch zu kommen. Wahrscheinlich würde nicht mal Allrad helfen. Ich drehe also um und fahre zurück zu einem Rastplatz den ich kurz vorher gesehen hatte. Aber der fühlt sich irgendwie nicht gut an… Es ist nur wenig Platz und egal wie, irgendwie stehe ich immer im Weg. Ich drehe also wieder um und fahre noch ca. 30 Minuten weiter zu einem anderen Rastplatz. Der ist auch nicht wirklich schön, hat aber genügend Platz für mich. Und bei allen anderen Plätzen laufe ich wieder Gefahr, dass sie zugeschneit sind. Und für heute reicht es. Ich mache es mir gemütlich in Schnuckel und lasse den Abend kommen.

      Und wie es morgen weitergeht? Die norwegisch Grenze ist nicht mehr weit und geplant ist die Richtung Lillehammer. Mal sehen wie weit wir kommen. Gute Nacht und bis morgen!
      Read more

    • Day 18

      Bondasgården

      August 18, 2023 in Sweden ⋅ ☁️ 17 °C

      Es wurde immer später, vor und mittlerweile auch über uns drohten dunkle Regenwolken. Eine Hütte nach zwei frostig kalten Nächten im Zelt wäre angebracht gewesen. Kein Campingplatz weit und breit an der Strecke. Also gut, Bed and Breakfast war unsere nächste Wahl, die leider alle ausgebucht waren. Doch man hatte Mitleid mit uns, nachdem man versucht hatte, etwas für uns zu finden. Ein kleines familiengeführtes Bed and Breakfast mit Restaurant machte es möglich uns aufzunehmen. Wir hatten es trocken, warm und bekamen leckeres zu Essen. Das regionale Bier können wir besonders empfehlen☺️ Fjäll RIPA. https://soulandfood.se/Read more

    • Day 2

      Our second night in Sälen

      February 24, 2019 in Sweden ⋅ ⛅ 0 °C

      That was a long trip - 750 km today. Now we have our second accommodation in the Holiday-House of our swedish friends. Many thanks for that - Lilli and Ecke! And many thanks to Elin for the great concert.Read more

    • Day 38

      🇸🇪 Sweden 🇸🇪

      August 14, 2022 in Sweden ⋅ ☁️ 20 °C

      We have arrived in Sweden. So far we have simply secured some supermarket supplies, and we are now camping here next to this lovely large laid-back local lake.

      So far so good 👌🏼

    • Day 4

      Vasaloppsstarten

      July 21, 2021 in Sweden ⋅ ☀️ 12 °C

      Vanochtend gewekt door krijsende meeuwen, een heel ander begin van de dag! We rijden naar het Fulufjällets Nationalpark om een wandeling te maken bij de hoogste waterval van Zweden. Onderweg passeren we de startplaats van de Vasaloppet. De Elfstedentocht voor langlaufers. Ieder jaar op 1 maart vertrekken er zo’n 17.000 mensen om 90 (!) km te laufen naar Mora. De inschrijving voor 2022 is overigens vol, mocht je interesse hebben 😜Read more

    • Day 24

      Nochmal einsame Natur

      September 13, 2021 in Sweden ⋅ ⛅ 13 °C

      Auf dem Weg in den Süden Schwedens merken wir wie die Bevölkerungsdichte zunimmt. Nach der Wanderung in Schwedens jüngsten Nationalpark heute, finden wir diesen tollen Platz nach einer kleinen Umleitung.
      Eine tolle Hütte sogar mit Feuerholz 🪵zum Glück hat sich Dirk diesen kleinen Holzhacker vor ein paar Monaten angelegt!
      Ich will auch so ne Hütte in meinem Garten🙏
      Danke & wir genießen unseren Abend.

      On our way toward south Sweden we notice the concentration of population is growing.
      After a hike in Sweden’s youngest Nationalpark
      we take a little detour to get to this Stop.
      And was it worth it!? They even have firewood, and luckily dirk got this little woodpecker just a few months ago!
      I want one of those in my backyard 🙏
      Thank you& we enjoy the evening.
      Read more

    • Day 2

      Hütte 2 in Schweden

      February 24, 2019 in Sweden ⋅ ⛅ 0 °C

      In dieser Hütte waren wir letzten Winter mit den Gespannen. Sie gehört Franks Freund Eķke. Und wir haben ein Spezial-Concert von Eķke Tochter Elin, eine in Schweden bekannte sing-a-song writerin, bekommenRead more

    You might also know this place by the following names:

    Lima socken

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android