Satellite
Show on map
  • Day350

    Es geht wieder los

    July 19 in New Zealand ⋅ 🌧 5 °C

    Es geht wieder looos auf Reisen!

    Samstag Mittags fahren Josie und ich gemeinsam mit dem Bus nach Auckland. Hier brauchen wir über eine Stunde um aus Whangarei herauszukommen, da mehrere Straßen, aufgrund des starken Regens der letzten beiden Tage, gesperrt sind.
    In Auckland treffen wir uns abends noch mit Delyna zum Essen und verbringen den Rest des Abends mit dem Planen unserer Reise im Hostel.

    Sonntags werden wir bereits um halb 6 aus den Federn geworfen, da unser Flieger bereits um 8:20 geht. Unsere Zeit Planung geht optimal auf, wir verlassen das Hostel pünktlich, stehen an der richtigen Bushaltestelle und sind schließlich 1 1/2h vor Abflug am Flughafen. Auf dem Weg treffen wir noch ein weiteres deutsches AuPair (unglaublich wieviele Deutsche immernoch in Neuseeland sind).
    Am Flughafen frühstücken wir noch und begeben uns dann zum Gate. Hier müssen wir dann feststellen, dass ich vergessen habe mein Taschenmesser mit in den Koffer zu tun (Papa das ist deine Schuld, weil du immer sagst, ich soll mein Messer überall dabei haben!). Also muss ich mein Taschenmesser per Post wieder zurück nach Whangarei senden. Die Security wollte es leider nicht durchgehen lassen.

    In Queenstown angekommen klären wir noch schnell mit der Autovermietung ab, dass wir unser Auto früher abholen dürfen - alles gar kein Problem.
    Dann müssen wir aber gefühlte Ewigkeiten auf das Shuttle warten und bis wir schließlich in unserem süßen kleinen Mietauto sitzen ist es dann auch 12 Uhr. Beim Warten führen wir dafür noch interessante Gespräche mit anderen Reisenden, zwei von diesen schenken uns sogar ein Polaroid Bild. Die Neuseeländer sind einfach alle supernett!

    Kurzfristig entscheiden wir uns dazu, bevor wir ins Hotel fahren noch einen Abstecher zum Lake Hayes und nach Arrowtown zu machen. Der Lake Hayes ist wohl der meistfotografierteste See Neuseelands. Wir haben supergutes Wetter und so sehen auch wir die wunderschöne Spiegelung der Berge im See.
    In Arrowtown brauchen wir nicht lange nach dem Winterwonderland zu suchen. Eisblumen bilden hier im Schatten eine wunderschöne Winterlandschaft, welche sich für Juli total surreal anfühlt. Auch die Kälte passt absolut nicht zur Jahreszeit. Wir kommen total in Weihnachtsstimmung.
    Meine Sorge, nicht genug warme Klamotten zu haben erweist sich aber als unnötig denn der Zwiebellook hält uns warm!

    Anschließend fahren wir dann ins Hotel. Jep Josie und ich kommen in Queenstown tatsächlich im Hotel unter. Unsere Freundin Camila arbeitet hier an der Rezeption und hat uns somit einen super Deal machen können.

    Wir legen kurz unsere Sachen im Hotel ab und machen uns dann aber auch schnell wieder auf den Weg, da wir den heutigen Tag noch so gut wie möglich ausnutzen wollen. Das Wetter die nächsten Tage ist leider nicht so gut angesagt.
    Wir fahren also mit der Gondel hoch zur Skyline Queenstown. Die Aussicht ist einfach wunderschön!! Wir laufen außerdem einen Teil des Ben Lomond Tracks. Diese Wanderung steht definitiv noch auf meiner Bucketliste für den nächsten Neuseelandbesuch.

    Anschließend holen wir Camila nach ihrer Schicht ab und fahren dann wieder in die Stadt, wo sie uns ihre persönlichen Lieblingsbars und Pubs zeigt. Leider sind wir etwas zu früh dran zum Feiern, haben aber trotzdem einen tollen Abend. Nach Queenstown muss ich definitiv noch einmal zum Feiern wiederkommen!
    Read more