An open-ended adventure by The Flip Flop Life
Currently traveling
  • Day12

    Grand Canyon & Hoover Dam

    October 6, 2018 in the United States ⋅ ⛅ 17 °C

    Heute ging es auf nach Arizona zum Grand Canyon. Leider haben wir, seitdem wir in der Wüste sind, kein Glück mit dem Wetter. Bei stärker Bewölkung ging es los und nach 2 1/2h kamen wir am West Grand Canyon bei Starkregen an. So mussten wir etwas improvisieren, sodass aus Mülltüten Regencapes wurden.
    Der Blick auf den Canyon war wirklich atemberaubend! Nicht in Worte zu fassen.
    Nach unserem Aufenthalt dort ging es zurück in Richtung Las Vegas. Wir machten noch einen Halt am Hoover Dam, der Nevada und Arizona trennt und den Strom u.a. für Las Vegas erzeugt.
    Im Dunklen ging es dann zurück zum Campingplatz. Danach nebenan bei einem leckeren Buffetrestaurant essen. Die Hotellobby direkt nebenan lernten wir mit einem Drink kennen. Dort gab es dann auch Lichterspiele. Der Abend endete im Casino; leider erfolglos.
    Read more

  • Day11

    Raus aus Kalifornien

    October 5, 2018 in the United States ⋅ ☀️ 25 °C

    Heute haben wir Kalifornien verlassen. Es ging für uns nach Nevada in Richtung Las Vegas.
    Nach 8 Stunden kamen wir nach ein paar Stops endlich bei unserem Campingplatz in Las Vegas an.
    Nach einer Runde Bier/Wein haben wir unser Barbecue gestartet.
    Danach ging es in unser Casino direkt am Campingplatz. Nathalie ist tatsächlich mit Gewinn wieder raus gekommen.
    So kann man doch in Ruhe schlafen gehen.
    Read more

  • Day10

    Lake Isabella

    October 4, 2018 in the United States ⋅ ⛅ 20 °C

    Es ging raus aus dem Wald und der Wildnis in Richtung Wüste.
    Nach einer 6-stündigen Fahrt mit Serpentinen und langen Highways durch die Wüste kamen wir endlich an.
    Zum ersten Mal entspannten wir uns am Pool und genossen die Sonne.
    Danach wurde im Pub vom Campingplatz gegessen und getrunken. Danach machten wir ein Lagerfeuer und machten uns Smores (Marshmallows mit Keksen und Schoki).
    Bei einem gemütlichen Lagerfeuer ließen wir den Tag ausklingen.
    Read more

  • Day9

    Yosemite Valley II

    October 3, 2018 in the United States ⋅ ⛅ 17 °C

    Unser einziger ganzer Tag im Yosemite Valley begann bei niedrigen Temperaturen. Wir gingen etwas Wandern. Der Mist Trail brachte uns zu den Vernon Falls, die im Sommer leider fast komplett austrocknen.
    Etwas Gedanken musste man sich bei solch verlassenen Wanderwegen jedoch um Bären und Berglöwen machen. Zum Glück wurden wir aber in Ruhe gelassen.
    Danach ging es mit dem Yosemite Shuttle (fährt kostenfrei durch das gesamte Valley) in Richtung Valley Zentrum. Dann ging der Starkregen los. Als wir uns das Visitor Center angeguckt hatten, hörte der Regen aber auch schon wieder auf. Dann ging es zum Mirror Lake Trail, der uns zum Mirror Lake führen sollten. Hier wieder die Warnung: Achtung Berglöwen. Das machte uns aber nicht. Wir marschierten ca. 30 Minuten, bis wir ein ausgetrocknetes Fluss- und Seebett fanden. Naja, wer kann schon behaupten, dass man trocken durch den Lake gelaufen ist?
    Zwischenzeitlich hatte der Starkregen wieder angefangen, sodass wir klitschnass wieder in Richtung Campingplatz wanderten. Auf dem Weg haben wir auch noch Rehe getroffen.
    Read more

  • Day8

    Yosemite Valley

    October 2, 2018 in the United States ⋅ ⛅ 17 °C

    Es ging aus SF ab in die Natur ins Landesinnere. Der Yosemite Nationalpark sollte uns heute empfangen. Eine tolle Tour durch Serpentinen und Wälder. Leider brauchten wir wieder etwas länger, da wir mit dem Wohnmobil natürlich nicht so schnell fahren konnten. Nach 10h waren wir dann endlich dort. Ein Campingplatz im tiefsten Wald in einem Tal zwischen hohen Felswänden. Einfach traumhaft.
    Nach einem Bierchen ging es dann die Umgebung erkunden. Kurz an einen kleinen Bach, der direkt an dem Campingplatz vorbeilief.
    Wegen der Bären mussten wir in unserem Wohnmobil alle Vorgänge zuziehen und das Essen im Kühlschrank und in den Schränken verstauen. Die ganz normalen Autos mussten die Lebensmittel in einem Foodlocker verstauen, da die Autos sonst von den hungrigen Bären aufgebrochen werden würden.
    Für uns Atadtmenschen ein echtes Erlebnis so in der wilden Natur.
    Read more

  • Day7

    San Francisco, Part II

    October 1, 2018 in the United States ⋅ ⛅ 20 °C

    Heute war unser zweiter Tag in San Francisco. Es ist wirklich eine schöne Stadt!
    Mit der BART ging es wieder in die Stadt. Erste Station war das Rathaus, dann ging es weiter in Richtung Painted Ladies und danach in den Golden Gate Park. Da wir hier schon etliche Kilometer gelaufen sind, entschieden wir uns für ein Taxi zur bekannten Lombard Street. Von dort aus ging es noch einmal zum Fishermen's Wharf. Von dort aus fuhren wir mit der Cable Gar zum Union Square.
    Von der Powell Street aus nahmen wir wieder die BART nach Hause, wo wir für die nächsten Tage bei Safeway einkauften und danach beim Italiener essen gingen. Ein gelungender Tag :)
    Read more

  • Day6

    San Francisco

    September 30, 2018 in the United States ⋅ ☀️ 20 °C

    Mit der BART ging es heute nach San Francisco.
    Angekommen an der Powell Station, nahmen wir uns ein Taxi. Der Taxifahrer war einfach klasse, sodass wir eine kleine Extratour bekommen haben und sogar über die Golden Gate Bridge gefahren sind. Auf der anderen Seite von SF setzte er uns schließlich in Sausalito ab. Von dort aus konnte man die Skyline von SF super sehen und die Fähre zum Pier39 nehmen. Den Tipp haben wir natürlich entgegengenommen. Die Fähre fuhr vorbei an der Golden Gate Bridge aber auch direkt an Alcatraz.
    Am Fishermen's Warf (Pier 39) erwarteten uns etliche Seelöwen und nebenan viele Geschäfte und Restaurants. Nach einer kurzen Fish&Chips Pause ging es dann zu Fuß in Richtung Ferry Building.
    Von dort aus mit der BART dann wieder nach Pacifica zu unserem Campingplatz.
    Da der Campingplatz direkt am Meer liegt, haben wir hier den perfekten Blick aufs Meer. Und plötzlich haben wir mehrere Wale gesichtet. Beim genaueren Hinsehen haben wir wirkliche viele Wale im Meer gesehen. Total toll !!!
    Read more

  • Day5

    Pacific Coast Highway

    September 29, 2018 in the United States ⋅ ⛅ 19 °C

    Heute ging es auf die große lange Reise in Richtung San Francisco. Wir campen vor San Fransisco, da es mit einem Wohnmobil nicht vorteilhaft ist in der Stadt zu fahren.
    Unsere Reise ging von Pismo Beach los. Dort machten wir heute morgen vor dem Frühstück einen schönen Strandspaziergang.
    Unser Weg nach Pacifica (Stadt vor San Francisco) dauerte heute 10h. Diese 10h haben sich aber wirklich gelohnt. So eine tolle Landschaft sieht man wirklich nicht alle Tage. Wir machten ab und zu Halt (längere Stops in Morro Bay und an einem Strand voll mit See-Elefanten) und machten in Marina einen Halt zum Abendessen. Ein kleiner unscheinbarer Mexikaner mit super leckerem Essen.
    Gestärkt sind wir nun um 20:30 Uhr auf dem Campingplatz angekommen. Morgen gucken wir uns SF an.
    Read more

  • Day4

    Und die große Reise beginnt

    September 28, 2018 in the United States ⋅ ⛅ 17 °C

    Heute haben wir nun endlich unser Wohnmobil bekommen. Nachdem wir unser Wohnmobil super schnell von der Vermietstation bekommen haben, ging es auf die große Reise in Richtung Norden. Unser erstes Ziel war Pismo Beach, ein kleines Örtchen direkt am Pazifik. Unsere Strecke ging komplett an der Küste lang. Leider war die Sicht durch tiefe Wolken sehr schlecht.
    Nach 7h erreichten wir dann endlich unser Ziel. Im Dunklen richteten wir dann alles ein und ließen den Tag bei einem Bierchen ausklingen
    Read more

  • Day3

    Tag an der Küste

    September 27, 2018 in the United States ⋅ ⛅ 28 °C

    Heute ging es zum Frühstück nach Malibu. Der eigentliche Trip dorthin wären 45 Minuten gewesen. Da wir den Verkehr in LA nun langsam kennengelernt haben, sind wir extra früh hoch, um einigermaßen schnell durchzukommen. Unser Plan ist da natürlich nicht aufgegangen. 3h später kamen wir dann zum Frühstück endlich in Malibu beim Pacific Cove Beach Cafe an. Ein wundervolles Frühstück direkt am Strand neben Pelikanen und vielen frechen Möwen. Ein paar Stunden verbrachten wir dort am Strand. Danach ging es zurück nach LA zum Marina del Rey. Dort findet man den Yacht Hafen von LA. Da dort aber leider nicht viel los war, sind wir zum Venice Beach spaziert. Wir hatten so viel Glück dort vom Pier aus Delfine oder Schweinswale sehen konnten. Leider konnten wir den Venice Beach nicht bei Sonne betrachten, da der Himmel leider bewölkt war.
    Nach dem Stop am Venice Beach ging es zum Long Beach. Dort legten wir uns für kurze Zeit an den Strand und genossen den Anblick auf die Queen Mary und weitere Schiffe am Horizont. Leider ist das Wasser durch das Öl der Schiffe dort sehr verschmutzt weshalb das Wasser nicht wirklich zum Baden einlud.
    Nach unserem kurzen Stop am Strand ging es zum Shoreline Village, wo wir viele Läden und Restaurants finden konnten. Sehr gemütlich und nett dort!
    Read more