December 2016 - January 2017
  • Explore, what other travelers do in:
  • Day22

    Tasman Glacier

    January 11, 2017 in New Zealand ⋅ ☀️ 20 °C

    Nach einem leckeren Frühstück mit Aussicht wollten wir eine der kurzen Wanderungen der Gegend machen. Wie immer war der Wettergott nicht auf unserer Seite… so fiel die geplante 3h Wanderung mal wieder ins Wasser und wir sind stattdessen 15 Minuten ins Nachbartal gefahren. Dort haben wir uns bei einer 40min Wanderung den Gletschersee des Tasman Gletscher sowie selbigen angeschaut, sogar ein paar Eisberge gab es für uns zu sehen. Das ganze natürlich bei Sonnenschein anstatt Regen, wie ein Tal weiter.Read more

  • Day21

    Lake Pukaki

    January 10, 2017 in New Zealand ⋅ 🌙 17 °C

    Bevor wir Queenstown auf Wiedersehen gesagt haben hatten wir noch zwei Dinge zu erledigen, dafür haben wir uns wieder aufgeteilt.
    Für mich ging es schon um 8 Uhr los, der Thorsten durfte ausschlafen und gemütlich in der Stadt frühstücken gehen. Ich hingegen habe mich mit einer Handvoll anderer Verrückter zu verschiedensten Herr der Ringe und Hobbit Drehorten um Queenstown fahren lassen, ein sehr interessanter Vormittag!
    Um ca 1 haben wir uns dann wieder gemeinsam auf den Weg gemacht, zu Kawarau Bridge.
    Der Thorsten hatte hier nämlich für 2:45 Uhr einen Termin zum bungy jumping. Mir wurden ja nur beim zuschauen die Knie weich… dem Thorsten offensichtlich nicht, wie die Beweisfotos zeigen!
    Nach dem Adrenalinrausch ging es ganz entspannt zum Lake Pukaki. Ein See der aufgrund seiner Gletscher Vergangenheit eine extrem hellblaue Farbe hat, außerdem hat man einem sehr schönen Blick auf Aoraki/Mt Cook. Dort haben wir dann auch übernachtet und von unserem Campingplatz aus perfekte Sicht auf den Sonnenuntergang gehabt.
    Read more

  • Day20

    Rafting

    January 9, 2017 in New Zealand ⋅ 🌙 18 °C

    Der heutige Tag hat sehr gemütlich begonnen. Zuerst haben wir Theresa & Justin getroffen, bei den beiden habe ich über Couchsurfing in Salt Lake City übernachtet und die beiden sind gerade auf Hochzeitsreise in Neuseeland.
    Danach haben wir uns für unseren Raftingtrip um 13 Uhr fertiggemacht.
    Rafting auf dem Shootover River hat sehr viel Spaß gemacht, auch wenn es in Summe ein bisschen weniger actionreich war als von uns erwartet.
    Den Abend haben wir dann bei herrlichem Wetter am See ausklingen lassen.
    Read more

  • Day19

    Queenstown

    January 8, 2017 in New Zealand ⋅ ⛅ 11 °C

    Nach unserem Fallschirmsprung und einem leckeren Frühstück haben wir uns noch den berühmten Wanaka Baum angesehen, sowie einen kleinen Markt der stattgefunden hat.
    Auf dem Weg nach Queenstown haben wir dann einen kleinen außerplanmäßigen Stopp eingelegt, da Thorsten in der schönen Landschaft gerne Quad fahren wollte.
    Als zusätzliches Highlight gab es an selber Stelle noch den "Bra Fence", eine Kunstaktion für Brustkrebs. Außerdem gab es viele wunderschöne Stellen an einem kleinen Fluss mit diesen lila Blumen.
    Read more

  • Day19

    Good Morning

    January 8, 2017 in New Zealand ⋅ ☀️ 24 °C

    Es gibt keine bessere Möglichkeit um mich um 6 in der früh wach zu bekommen als aus 12000 ft aus einem Flugzeug zu springen, hat zumindest der Thorsten beschlossen.
    Und ich muss sagen er hat nicht ganz unrecht😇 Das Gefühl des freien Falls war der Wahnsinn und das Adrenalin macht ordentlich wach! Mir kamen die 45 sec freier Fall allerdings noch länger vor da es mir beim Sprung aus dem Flieger meinen linken Schuh halb ausgezogen hat und ich die ganze Zeit Angst hatte ihn ganz zu verlieren 😱Read more

  • Day18

    Wanaka

    January 7, 2017 in New Zealand ⋅ ☀️ 13 °C

    Der heutige Tag ist buchstäblich ins Wasser oder besser gesagt in die Wolken gefallen…
    Nachdem wir gestern noch die ca 3,5 Stunden bis zum Fox Glacier gefahren sind, wurden wir heute früh enttäuscht als man uns sagte das unser Helikopterflug aufgrund der schnell sinkenden Wolken gecancelt werden muss.
    Da die Option auf den letzten geplanten Flug des Tages bestand haben wir für 2 Stunden die Zeit in den Hotpools in Franz Josef totgeschlagen. Der Flug musste aber auch abgesagt werden :(
    Daraufhin sind wir dann noch bis Wanaka gefahren. Hier werden wir früh schlafen gehen da der Thorsten gerade für 6 Uhr früh Fallschirmsprünge gebucht hat 😶
    Read more

  • Day17

    Werktag

    January 6, 2017 in New Zealand ⋅ 🌙 24 °C

    Der heutige Tag stand ganz im Zeichen des Handwerks.Dafür haben der Thorsten und ich uns aufgeteilt.
    Während der Thorsten um 9:30 Treffpunkt hatte um mit einer kleinen Gruppe den Tag über sein eigenes Messer zu schmieden, habe ich in einem Privatkurs meinen eigenen Maori Jadeanhänger hergestellt plus selbstgeflochtener Lederkette.Read more

  • Day16

    Westcoast

    January 5, 2017 in New Zealand ⋅ 🌙 12 °C

    Heute ging es bei sehr schönem Wetter rüber an die Westküste. Mittagspause haben wir an einem malerischen See mit schwarzen Schwänen gemacht.
    Am frühen Abend haben wir dann noch die Pancake Rocks angeschaut (Name aufgrund der Form von aufgestapelten Pancakes) und hatten dann einen traumhaften Sonnenuntergang an unserem Campingplatz.Read more

  • Day15

    Abel Tasman 2

    January 4, 2017 in New Zealand ⋅ ☀️ 20 °C

    Da wir den Abel Tasman Nationalpark Tags zuvor per pedes erkundet haben gab es heute für ein wenig Abwechslung die Wasservariante.
    Los ging es um 8:30 Uhr mit einem Sicherheitsbriefing für's Seakayaking, danach wurde wir dann ins Wasser entlassen und uns selbst überlassen.
    Unser Start war gut, Rückenwind hat uns recht flott zu unserem ersten Zwischenziel gebracht, einer kleinen Robbenkolonie.
    Ab dort war unser Kayaktrip um einiges anstrengender da wir einen kleinen Strand im 90grad Winkel zum Wind angesteuert haben. Unser Plan war es von dort aus die Küste entlang wieder zurück zu unserem Ausgangspunkt zu paddeln…
    Das hat bis zur nächsten weiteren Bucht mit Strand durchaus funktioniert, war stellenweise aber weniger spaßig. Ab da ging dann nicht mehr wirklich viel.
    Nach einer Sonnenpause haben wir uns nochmal ins Kayak gesetzt und sind in 10 Minuten sensationelle 2 Meter vorwärts gekommen… wir waren also gestrandet :(
    Hier haben wir dann wie von unserem Verleiher angewiesen (und von anderen Guides vor Ort empfohlen) unser Kayak sicher hoch am Strand abgestellt da eine Weiterfahrt nicht nur fast unmöglich sondern auch gefährlich gewesen wäre.
    So durften wir einen Teil des Costal Tracks von gestern noch einmal gehen um zu unserem Campingplatz zurückzukommen.
    Eine Stunde wandern in Wasserschuhen ist durchaus ein zweifelhaftes Vergnügen ;)
    Read more