United States
Belle Haven

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
  • Day25

    Schlaflos im Silicon Valley

    October 21, 2017 in the United States ⋅ ☀️ 17 °C

    Nach über 20-stündiger Reise bin ich am Freitag gegen acht Uhr abends in San Francisco gelandet. Entgegen jeglicher Vorhersagen war ich in unter 30 Minuten nicht nur durch die Passkontrolle sondern hatte auch bereits mein Gepäck. Die ersten Tage auf amerikanischem Boden verbringe ich bei Tina und Stephan sowie ihrem Sohn Henry. Aufgrund Stephans Job bei Apple haben sie die Zelte in Deutschland abgebrochen und wohnen die nächsten Jahre in Palo Alto, das ich mir so ganz anders vorgestellt habe... Im Sinn hatte ich ein größeres Industriegebiet ähnlich wie wir es in München kennen oder vielleicht Unterschleißheim sowie einen Ort, der eher von Hochhäusern geprägt ist. Aber das Gegenteil ist der Fall. Die Stadt mit knapp 70T Einwohnern besteht fast komplett aus Einfamilienhäusern, die überwiegend aus Holz sind. Die Straßen haben fast alle Baumbestand und einige Parks gibt es auch. Dadurch wirkt in Summe alles sehr idyllisch. Auch die Bürogebäude sind nicht monströs in die Höhe gebaut, sondern beschränken sich auf wenige Stockwerke. Bisher habe ich mir weder das Apple noch das Google Headquarter angesehen, vielleicht mache ich das noch in den nächsten Tagen.

    Überrascht hat mich Stephan mit unserem Ausflug am Samstag, als wir nach nur 10 Minuten Fahrt mitten im Grünen (na ja, etwas braun zu dieser Jahreszeit) waren. Bereits von einem kleinen Hügel aus hat man Meerblick.

    Nach dem Radausflug zur Eisdiele gab es leider nur „Doppelkinn“-Fotos, aber man braucht ja immer Raum für Verbesserungen.

    Über Nacht zum Sonntag war ich leider etwas kränklich, so dass ich den Tag fast komplett im Bett und auf der Coach verbracht habe, vor allem bei Wasser und Joghurt... Daher bin ich gestern auch früh ins Bett, um heute ausgeruht zu sein. Ich bin früh aufgewacht und war voller Tatendrang. Allerdings war es draußen noch verdächtig dunkel. Ein Blick auf die Uhr zeigt mehr. Halb zwei! Also nochmal umdrehen. Nächster Blick zehn nach zwei... So geht das noch zwei Runden dann nehme ich entnervt das ipad zur Hand und checke Mails. Da kommt zumindest etwas sinnvolles heraus. Ein ehemaliger Arbeitskollege von Matthias engagiert sich für die Schulausbildung nepalesischer Kinder und die IngDiBa unterstützt gerade Vereine bei ausreichender Zustimmung. Hier die Originalmail, vielleicht könntet Ihr das auch anklicken, es fehlen noch 120 Stimmen:

    Liebe Familie, liebe Freunde, liebe Kollegen

    ich bitte Euch um eine kleine Aktion im Internet , mit der unser Verein - der Sherpa Fonds e.V. - 1.000,-€ von der ING DiBa Bank erhalten kann.
    Die Aktion besteht darin, den u.a. Link der ING DiBa Bank aufzurufen und für den Sherpa Fonds e.V. abzustimmen.
    Wenn 250 Personen für den Sherpa Fonds gestimmt haben, erhalten wir 1.000,-€ von der ING DiBa, die wir für Kinder in Nepal verwenden wollen, die noch keinen Paten haben.
    Bis heute (20.10.17) haben wir 128 Stimmen. Es fehlen noch 122. Die Aktion endet am 7.11.17 um 12:00 Uhr.

    Wir bitten um Eure Abstimmung und um Weiterleitung dieser Aktion an Freunde und Verwandte.

    Hier ist die Abstimm-Seite der ING DiBa Bank; einfach anklicken und abstimmen:
    https://www.ing-diba.de/verein/app/club/society…

    Vielen Dank im Voraus !

    Irgendwann im Morgengrauen gelingen mir dann doch noch einige Stunden Schlaf... ich hoffe, ich habe den Jetlag bald hinter mich gebracht.

    P.s.: für alle, die die letzten Bali-Fotos vermissen. Die kommen noch...
    Read more

    Matthias Lechhart

    Danke fürs unterstützen von Sherpa Fonds!!

    10/24/17Reply
     
  • Day12

    Tap Room

    February 14, 2017 in the United States ⋅ 🌙 12 °C

    Paid a visit to Palo Alto Brewery Company's local outlet, the Tap Room.

    Pinball machines and good beer, great combo!

    I tried the Cola Stout, which tasted very much like its name implied; Great stout with very present Cola flavors.Read more

  • Day12

    Nordic Innovation in SV Fireside chat

    February 14, 2017 in the United States ⋅ ⛅ 19 °C

    HanSoft had invited a bunch of Uppsala companies over to Silicon Valley, and made sure to combine it with a fireside chat at the Nordic Innovation House.

    Representatives from Vinnova, Swedish Chamber of Commerce SF/SV and NIH held the introduction while Jens Nylander from Automile (formerly Jens Of Sweden) was grilled by the fire.Read more

  • Day11

    Mobday at Nordic Innovation House

    February 13, 2017 in the United States ⋅ ⛅ 9 °C

    Monday at the Nordic Innovation House consisted of a mentoring session with Nathan Gold and then a Startup Story by Wirepas over lunch.

    Nathan also managed to bring a box of Danish to the group of Swedes, Norwegians and Finnish people in attendance.Read more

  • Day15

    Liquid deserts

    February 17, 2017 in the United States ⋅ 🌧 11 °C

    Rounding up dinner with a flight sampler at the Tap Room.

    Cola Stout, Coconut Porter, Raspberry Kolsch, Nice Lacing Belgian IPA, Atlas Double IPA and Hoppy Ending IPA, all from Palo Alto Brewing Company was tested.Read more

  • Day11

    Life with Uber (Pool)

    February 13, 2017 in the United States ⋅ ⛅ 15 °C

    Just having returned from a meeting using Uber Pool.

    Uber tends to bring in very interesting encounters, and today was the best example of that so far.

    Two Swedes (me and Lars), were picked up by Franz from Irvine who was visiting and decided to go spend some time doing Uber driving to pass some time. Soon after we got a detour to pick up Sara to our Pool, which turned out to be a girl from Boston visiting for work. So there we are, four out of towners riding around together.

    Franz was doing Uber as a side gig with his time spent mainly on music production and DJing, so you can imagine we had an interesting discussion along the way.

    The image, ShoeScene, is the alias for his music duo.
    Read more

  • Day19

    Final Umami

    February 21, 2017 in the United States ⋅ 🌧 11 °C

    After returning from lunch with speedment, we returned to Nordic Innovation House, and met Emil and John from, you guessed it, Speedment as well.

    A few hours later I joined them for a dinner at Umami burgers.

    A slider trio with smothered fries, awesome.
    Read more

  • Day4

    Umami Burger

    February 6, 2017 in the United States ⋅ 🌧 14 °C

    Lunchtime!

    Before allowing Karin to go home we made sure she had a proper burger.

    We were joined by Tristan which is doing a week of internship at Nordic Innovation House.

    Umami burger with Manly Fries.Read more

  • Day6

    Jamaican jerk chicken

    April 7, 2018 in the United States ⋅ ⛅ 12 °C

    Even though Seamus's stomach still needed a rest, I could not resist stopping for Jamaican jerk chicken on the way home. We decided that he can eat non spicy food I moderation, so we ordered quite a few sides. I had a plate of spicy chicken with some amazing sauce to dip it in, and fried plantanes, mac and cheese, collard greens (these tasted kind of like kelkáposzta, but sour and spicy - Seamus wanted to try them because apparently rappers talk about it a lot in songs) and some rice with beans which was made with coconut milk and was delicious. The photos manage to make it look bland, but it tasted really good. It also gave us a chance to look at the other side of Palo Alto - Evi says it's the weirdest controversial place, where a few streets distance you have the tech companies, hiper wealthy houses, and the dodgiest neighbourhoods as well. The chicken place was not in a scary neighbourhood or anything but it definitely did not look like a place where Google employees would live (and a few houses down a house had both a cop car and an ambulance in front of it which is not the best sign :D)Read more

  • Day6

    San Francisco

    August 19, 2017 in the United States ⋅ ☁️ 16 °C

    Nach einem wunderschönen Trip über den Highway No 1 und den ersten kläglichen Versuchen unseren Tank mit dem nötigen Treibstoff zu füllen, was wir nach einer geschlagenen halben Stunde dann endlich fertig brachten, suchten wir uns, da die Zeit doch schon etwas fortgeschritten war, ein kleines Motel vor den Toren von SF. Motel war wohl etwas geschmeichelt, Kaschemme trifft es eher 😏
    Am nächsten Morgen ging's also hinein in die Stadt der Straßenkünstler.
    Nach unserer Ankunft fuhren wir zunächst einmal mit unserer fetten Karre durch die weltberühmte Lombardstreeet, was sich, durch die Enge dieser Straße, als etwas mühsam herausstellte...ging aber 😊
    Fisherman's wharf, Pier 39 und weitere Tourismusmagnete, waren unsere Ziele für den 1. Tag. Danach eine Schiffstour mit der Blue and Golden Fleet duch die Bay, unter der sagenumwobenen Golden Gate Bridge hindurch um dieses monströse Bauwerk von unten zu bestaunen und anschließend um Alcatraz, die geschichtsträchtige Gefängnisinsel aus der es, in Zeiten des Betriebes, keinem Insassen jemals gelungen sein soll, die Flucht zu ergreifen, nicht einmal Al Capone 🕵

    Der 2.Tag in SF begann mit einem perfekten Frühstück im Hotel, welches wir danach gleich für eine weitere Übernachtung buchten.
    Unser Weg führte uns zunächst in den Golden Gate Park, von dem wir uns eigentlich etwas mehr versprochen hatten....aber gut, man hat's mal gesehen. In Downtown mussten wir schnell feststellen, dass diese zauberhafte Stadt auch Lücken hat, Obdachlose und mit Drogen und Alc vollgepumpte Menschen in allen Altersstufen lagen überall in den Straßen herum, was uns dazu veranlasste uns der schöneren Seite der Stadt zuzuwenden. Wir fuhren zur Bridge und sahen sie uns aus der Nähe an......ein unvergesslicher Anblick und wärmstens zu empfehlen auch mal zu Fuß hinüber zu laufen (oder auch nur bis zur Hälfte) denn das erlaubt einem den unbeschreiblichen Blick auf die Skyline der Stadt.
    Den Tag aber wollten wir in Chinatown bei einem leckeren Essen ausklingen lassen, dass taten wir auch, aber das Essen war statt lecker nur teuer und nicht zu empfehlen, der Stadtteil selbst schon 😊
    Im Hotel angekommen freuten wir uns auf den nächten Tag, auf in das weite Land und in die berühmten Parks....
    Read more

You might also know this place by the following names:

Belle Haven

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now