United States
Overseas Trailer Park

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day98

      Miami

      November 22, 2019 in the United States ⋅ ⛅ 1 °C

      Vom 20. - 26.11.19 waren wir in Miami.
      Wir hatten 3 Tage ein Airbnb im Viertel Little Havanna- dort kochten wir auch zwei Mal, da besonders ich (Anina) dies sehr vermisste. Wir hatten zudem etliche Duelle beim Spiel „Brandy Dog“😅😂 (die zwei raffinierten Jungs gewannen jedes Match) und haben dazu schweizer Schokolade genossen.
      In den paar Tagen in Miami besuchten wir den Everglades Nationalpark, eine riesige Outlet-Shoppingmall und verbrachten ein paar Stunden am schönen Miami Beach.
      Am Sonntag fuhren wir 4h südlich nach Key West- dies ist der südlichste Punkt der Vereinigten Staaten. Dort verbrachten wir noch zwei gemütliche Strandtage und genossen die Zeit zu viert. Es war sooo schön „ein bisschen Heimat/Familie“ bei uns zu haben. Dies zeigte uns wie sehr wir alle unsere Liebsten zu Hause vermissen und einmal mehr, was für super Leute wir um uns haben.

      Merci Damien u Sophie sit dir cho-hei die paar Tag so gnosse u so viu chöne lache❤️❤️❤️

      Jetzt sind wir bereits im Peru angekommen. Wir werden heute Abend unsere Gruppe für die nächsten 21 Tage kennenlernen. Wir machen wie zuvor in Kanada eine geführte Tour mit G-Adventures. Wir sind froh haben wir dies so geplant- schon nur aufgrund der Sprache. Es ist jetzt auch wieder einmal schön ein paar Tage alles organisiert zu haben. Denn wir haben festgestellt, dass es recht streng sein kann und Zeit braucht jeden Tag neu zu planen, zu recherchieren und weiterzuplanen.
      Wir halten euch auf dem Laufenden. 😆
      Ps: auch hier trennen uns 6h Zeitverschiebung😊
      Read more

    • Day4

      Weihnachtsdeko & andere Neuheiten

      December 9, 2022 in the United States ⋅ ☀️ 26 °C

      Ein fast zweistündiger Rundgang durch Key West war super spannend, aber bei 28 Grad hat mich dass auch meine (Schweiß-) Grenzen gebracht. Bei der Weihnachtsdeko haben die meisten Amis hier kein so glückliches Händchen - und Last Christmas am Pool ist nicht nur surreal, sondern auch nervig. Ein halbes dutzend Shops für Marihuana fallen schon auf - der Shit ist in Florida legal. Ein paar Poolstunden samt kurzer Abstecher ins Meer tun ganz gut. Haialarm fiel dabei aus. Stattdessen gabs Leguanbesuch am Pool. Abends dann doch nochmal in die Sunset Bar, weil es einfach zu schön ist. Zum Abschluss dann gemeinsam einen Tisch voll sushi besiegen. Absacker an der Hotelbar und das war's mit den Keys! Morgen früh geht's zurück nach Miami Beach...Read more

    • Day27

      Key West

      June 17, 2019 in the United States ⋅ ⛅ 27 °C

      Headed south on US 1 to the Florida Keys. Unfortunately the bad weather followed us and we faced torrential rain most of the way down to Key West. Checked in at the lovely Hilton Garden Inn and took their free shuttle to the main downtown area. The weather cleared and we had a lovely walk around, passing Hemingway’s house, and the Southernmost marker of Continental USA. At the Zero mile marker at the start of highway US 1 a hen party asked us to take their photo with them all jumping. They then insisted we did the same!

      Had good fun at Club Aqua, one of the many drag shows in town. Some good ideas for panto costumes.
      Read more

      Ken Christie

      Enjoy rest of your trip . Look forward to hearing more when you are back home x

      6/17/19Reply
      Margaret Morris

      Fab!! Can you believe it was over 34 years since we travelled down to Key West Robert? 😎❤️

      6/18/19Reply
      Margaret Morris

      1-2-3 Jump!! lol.

      6/18/19Reply
      Anne Houston

      Just spent a very pleasant hour on my balcony in Mallorca binge reading your blog Robert! The pictures you paint are so vivid! Sorry the weather not been fab latterly - will hopefully pick up. Enjoy the last few days of your fabulous trip and catching up with Sadie. Hugs to you and Campbell. Xx

      6/19/19Reply
       
    • Day135

      Smathers Beach

      February 3, 2019 in the United States ⋅ ☀️ 25 °C

      Heute haben wir uns das Haus von Ernest Hemmingway von außen angeguckt. Danach sind wir an den Smathers Beach gegangen. Das ist ein richtig karibischer Strand mit weißen Sand und Palmen. Leider waren aber super viele Algen im Wasser, weswegen wir nicht schwimmen waren. Abends haben wir dann natürlich den Super Bowl geguckt - wenn wir schon mal in Amerika sind zu dieser Zeit 😎Read more

      Traveler

      Hallo ihr Lieben, wenn ihr demnächst zurück kommt, bringt Sonne mit. Die WHV er.

      2/4/19Reply
      Traveler

      In einer Woche ist es schon soweit! Wir bringen soviel mit, wie wir ins Handgepäck bekommen :D

      2/6/19Reply
       
    • Day38

      Key West [Sonntag, 04.09, Tag 37]

      September 5, 2016 in the United States ⋅ ☀️ 32 °C

      Nach einer Erfrischung im Pool haben wir heute morgen eine coole Entdeckung gemacht: Im Gebüsch und auf einem Baum saß jeweils ein Leguan, die sich dank ihrer grünen bzw. braunen Farbe so gut getarnt hatten, dass man sie leicht übersehen hat. Und das obwohl die Tiere echt groß sind, mit Schwanz sind sie bestimmt einen Meter lang.
      Gegen halb 12 sind wir dann zum Delfin Research Center in Marathon, einer Insel, die ebenso wie Key Largo zu den Florida Keys gehört, aufgebrochen. Diese Station ist Heimat von vielen Delfinen und Seelöwen. Das Besondere daran ist aber, dass die Tiere dort nicht wie in Aquarien oder Freizeitparks einfach gefangen gehalten werden. Im Gegenteil, es werden dort Tiere aufgenommen, die beispielsweiße gestrandet sind oder verletzt wurden und keine Chance mehr hätten, alleine im Ozean zu überleben; einige wurden auch von Showzentren abgekauft. Die Gehege der Delfine sind außerdem so eingerichtet, dass sie jederzeit darüberspringen könnten und im freien Ozean schwimmen könnten. Nachdem wir uns ein bisschen umgesehen, bei einer Seelöwenfütterung und bei einer kleinen Delfinshow zugesehen hatten, war uns klar, dass sich die Tiere dort richtig wohl fühlen und es ihnen kaum besser gehen könnte. Jedes einzelne Tier bekommt dort unglaublich viel Aufmerksamkeit und wird total liebevoll behandelt. Sie werden auch zu nichts gezwungen, es ist ihnen überlassen, ob sie Lust zum Spielen oder zu den Programmen, die dort angeboten werden, haben.
      Wir selbst haben dort auch ein Programm gebucht, nämlich Schwimmen und Spielen mit Delfinen!
      Und das war der absolute Hammer. Zusammen mir einem Ehepaar wurden wir einem Delfin namens Cayo zugewiesen. Die nette Delfindame hatte sichtlich Freude an der vielen Aufmerksamkeit, die sie von uns bekommen hat und hat uns zur Begrüßung begeistert Küsschen gegeben und uns ihre Flossen schütteln lassen. Dann durfte jeder von uns einzeln etwas mit ihr machen. So haben Cayo und ich uns beispielsweise gegenseitig fröhlich nassgespritzt und Alina hat mit ihr synchron Pirouetten gedreht. Anschließend durfte sich jeder von uns eine Runde von Cayo ziehen lassen. Dazu sollten wir, ohne uns umzudrehen, von dem Steg wegschwimmen, während Cayo uns kurze Zeit später abgeholt hat. Mit kräftigen Flossenschlägen hat sie uns dann wieder sicher zum Steg zurückgezogen. Das war ein unglaublich tolles Gefühl! Nach ein paar weiteren Küsschen und Flossenschütteln durften wir der Delfindame jeder noch ein anderes Kommando, geben, das sie breitwillig ausgeführt hat. So hat Papa zum Beispiel dirigiert, während Cayo fröhlich geklickt hat und auf Mamas Kommando hin, hat sie sich im Wasser gewunden wie eine Schlange.
      So hatten wir unglaublich viel Spaß und die halbe Stunde, die wir mit Cayo verbracht haben, ist viel zu schnell vergangen. Nachdem der Trainer uns noch ein paar Fragen beantwortet hatte, haben wir uns von Cayo verabschieden müssen.
      Mich hat es ziemlich beeindruckt, wie klug die Tiere sind. Sie sind total lernwillig und können sich unzählige viele Kommandos merken und ausführen. Absolut unglaublich war ein Delfin, der mit einem Stift im Maul auf eine Leinwand gezeichnet hat. Als er fertig war, konnte man deutlich einen Delfin erkennen!
      Die paar Stunden im Delfin Research Center, in denen wir tolle neue Eindrücke gesammelt haben, viele süße Delfine und auch ein paar Babydelfine gesehen haben und sogar einen persönlich kennengelernt haben, sind wie im Flug vergangen.
      Am Ende ist uns schließlich noch eine (Mamas Meinung nach) giftige Schlange über den Weg gelaufen ist, bevor wir noch die letzten 40 Meilen nach Key West, der südlichsten Stadt Nordamerikas, gefahren sind.
      In dem netten Städtchen im Karibikstil wird jeden Abend der Sonnenuntergang gefeiert und das wollten wir uns nicht entgehen lassen.
      Als wir dort ankamen, stand die Sonne jedoch immer noch ziemlich hoch. So hatten wir noch genügend Zeit, um ein bisschen durch die schön angelegten Straßen zu schlendern, bevor wir uns ein tolles Plätzchen für den Sonnenuntergang ergattert haben. Von dort aus haben wir die Sonne beobachten können, wie sie erstaunlich schnell immer tiefer gesunken und dabei immer rötlicher wurde, bis sie letztendlich im Meer versunken ist. Als auch der letzte Zipfel außer Sichtweite war, brachen tosender Applaus und Jubelschreie aus. Während dort wohl noch der restliche Abend mit Cocktails, lauter Musik und vielen Gauklern weitergefeiert wurde, sind wir noch ins Hardrock Cafe gelaufen, wo Mama und Papa sich mal wieder ein neues T-shirt gekauft haben.
      Anschließend sind wir zurück zu unsrem Campingplatz gefahren, auf dem wir uns auf der Hinfahrt schon einen Platz reserviert hatten.
      Glücklicherweise lag dieser diekt am Meer, sodass sich die Hitze dank der leichten Brise, die dort wehte, einigermaßen gut aushalten ließ und wir noch gemütlich neben einem kleinen Feuer in unsren coolen Campingstühlen im Dunkeln Abend gegessen haben.
      Read more

    • Day134

      Key West

      February 2, 2019 in the United States ⋅ ☀️ 27 °C

      Heute sind wir nach Key West gefahren. Zwei Stunden lang sind wir auf einer Autobahn auf dem Meer durch die Inselkette bis ans Ende gefahren. Je weiter wir kamen, desto Türkises wurde das Meer. Wir sind dann noch ein bisschen über die Insel spaziert und waren am südlichsten Punkt der USA. Unterwegs haben wir viele Echsen und Chamäleons gesehen. Hier auf der Insel fühlt es sich richtig karibisch an - aber wir sind ja auch nur noch 90 Meilen von Kuba entfernt! Zum Sonnenuntergang sind wir dann in den Hafen gegangen, wo sich bestimmt 500 Leute zum „Sunset Public Viewing“ versammelt haben 😄 Es gab Livemusik im Hintergrund und als die Sonne dann untergegangen ist, haben tatsächlich alle für die Sonne gejubelt und applaudiert.Read more

      Traveler

      😍😍😍

      2/3/19Reply
       
    • Day327

      Key West

      September 4, 2016 in the United States ⋅ ⛅ 31 °C

      Nach unserem Ausflug zur NASA ging es über Fort Lauderdale, wo wir im Atlantik baden waren und uns ein leckeren Kuchen in der Cheesecake Factory gegönnt haben, weiter zum südlichsten Punkt der USA nach Key West. Die Stadt liegt gerade einmal 90 Milen (~144km) entfernt von Kuba und dies merkt man auch deutlich. Dadurch hat die Stadt ein besonderen Charme, aber für mich persönlich war es zu touristisch. Da stehen die Leute doch tatsächlich bei einer affen Hitze in einer Schlange an, nur um ein Bild mit sich von südlichsten Punkt zu machen. Und dann ist es noch nicht einmal der südlichste Punkt, da der auf der Miltärbasis dahinter ist ... Naja aber wir wurden wieder mit schönen Eindrücken belohnt und dorthin ist eigentlich auch der Weg das Ziel. So viele kleine Inseln die durch teilweise ewig lange Brücken verbunden sind, da macht auto fahren gleich noch mehr Spaß.Read more

    • Day2

      Die Florida Keys

      April 14, 2018 in the United States ⋅ ⛅ 26 °C

      Heute ging es raus aus Miami, in der Hoffnung unser Auto mal etwas ausfahren zu können...hat natürlich nicht geklappt!
      Dafür wurden wir mit wunderschöner Landschaft während der Autofahrt belohnt. Das Meer an den Keys ist türkisblau und die grünen Pflanzen am Straßenrand bilden einen herrlichen Kontrast dazu. Da konnten wir gar nicht anders als unsere Drohne zum ersten mal zum Einsatz zu bringen!!
      Ab und zu entdeckten wir dann auch mal eine Eidechse im Gestrüp.
      Unser Ziel war Key West, der südlichste Punkt der U.S.A. Und der nächste Punkt zu Kuba (90 Meilen).
      Das erste was wir taten als wir ankamen war uns was zu essen zu suchen. Wir wurden schnell fündig. In einem süßen Häuschen mit der Aufschrift "Antonia`s" wagten wir unseren ersten Restaurantbesuch in Amerika. Wir waren sehr beeindruckt, das Wasser war umsonst und der Service einfach nur top!!
      Dann ging es für einen kleinen Spaziergang durch die Stadt. Key West`s Altstadt besteht nämlich aus vielen Häusern die im alten viktorianischen Stil gebaut sind.
      Zum Abschluss des Tages ging es noch zur Mallory Square, den Sonnenuntergang schauen. Er war wirklich wunderschön und romantischer als wir ihn sonst gesehen hatten!
      Read more

    • Day8

      Next Stop: Key West

      May 27, 2019 in the United States ⋅ ⛅ 31 °C

      Mit einem Zwischenstopp in Key Largo haben wir es gestern tatsächlich in einem Schwung bis nach Key West geschafft. Die Fahrt und Aussicht auf dem 205 Kilometer langen Overseas Highway konnten wir dabei in aller Ruhe genießen. Denn was wir nicht wussten: Dem Memorial Day folgt nicht nur ein ganzes Memorial Weekend, sondern am Montag auch noch ein Hangover-Feiertag. Und so waren wir nicht die Einzigen, die sich auf den Weg zu Floridas südlichstem Punkt machten. Jore hat den Stau zum Glück verschlafen.
      Unser gemütliches Cottage mit einer urig bewachsenen Terrasse, eigenem Pool und schattenspendenden Palmen, hat die lange Anreise entschädigt und die entspannte Atmosphäre vor Ort sowieso.
      Read more

      :-)

      6/16/19Reply
       
    • Day6

      Key West Boottrip

      July 28, 2019 in the United States ⋅ ⛅ 31 °C

      Für den zweiten Tag in Key West haben wir eine eine Bootstour gebucht. Wir steuerten zuerst einen Schnorchelpunkt an, wo wir einen Rochen und viele Fische zu Gesicht bekamen, allerdings hätte ich mir das Unterwasserleben etwas grüner vorgestellt, es gab hauptsächlich braune Steine dort. Wieder auf dem Boot angekommen stärkten wir uns etwas und die Kajaktour zur Mangroveninsel ging los, dort waren Vögel zu beobachten und ein kleiner Hai schwomm direkt unter unserem Kajak her. Das war eine ziemlich coole Erfahrung. 

      Später war die Stimmtung auf dem Boot sehr gut, es gab Freigetränke und die Bootsangestellten aber immer ohne zu fragen nachgeschenkt.
      Wir genossen einen schönen Sonnenuntergang vom Boot aus und tatsächlich sahen wir währenddessen auch noch Delfine- was für ein gelungener Tag.
      Read more

      Traveler

      Der Beitrag wurde wohl versehentlich 2x hochgeladen. Oder? :)

      8/6/19Reply
       

    You might also know this place by the following names:

    Overseas Trailer Park

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android